Spukorte in Deutschland: Nordrhein-Westfahlen

Wolfskuhlen


S chloss Wolfskuhlen

In Nordrhein-Westfalen am schönen Niederrhein, südlich von Rheinberg, zwischen Budberg und Rheinkamp liegt, von Waldungen umgeben, das Rittergut Wolfskuhlen, welches heute nur noch "Haus Wolfskuhlen" oder "Schloss Wolfskuhlen" genannt wird.
 

Wolfskuhlen wurde im 18. Jahrhundert erbaut und birgt viele Geheimnisse in sich, und manch Einer kam nach einem Besuch des Schlosses mit dem Schrecken davon.
Das Rittergut soll vor Jahren als Kinderheim gedient haben; von grausamen Dingen wird berichtet, die während dieser Zeit in Wolfskuhlen geschehen sein sollen.
 

Die Rede ist von Kindern, die spurlos verschwanden und lebendig im Schloss eingemauert worden sein sollen.
Einige Besucher des Schlosses berichten von jämmerlichen Klagelauten von Kindern, die aus dem Keller des Hauses dringen sowie im Garten, wo sich die Gräber einiger Kinder befinden sollen.
 

Weitere Berichte erzählen von einem kleinen Mädchen, welches plötzlich aus dem Nichts erscheint und auf demselben Wege verschwindet.
Heute ist der frühere Glanz des Gutshauses erloschen, geblieben ist ein zerfallenes Gebäude, welches einsturzgefährdet ist!
Warnschilder weisen darauf hin, dass unbefugtes Betreten zur Anzeige gebracht wird - also ist dem Vorsicht geboten, der seinen Geldbeutel schonen möchte!
 

Erschreckend dieses Bild, einst ein glanzvoller Prachtbau - heute zerfallen und geschändet mit Graffiti-Geschmiere!
Was sagen wohl die Geister, die heute in Schloss Wolfskuhlen wohnen?

 

Spukorte: Nordrhein-Westfahlen

Übersichtskarte: Deutschland

 

Texte und Berichte: Team GespensterWeb

Alle Dokumente auf diesen Webseiten unterliegen Copyrights.
Die unerlaubte Verwendung von Texten oder den hier abgebildeten Fotos
ist deshalb nicht gestattet.

All documents on this website are subject to copyrights.
An unauthorized usage of either the text or any photos will be prosecuted.

© GespensterWeb - 2005