Flüche , Geister und Phänomene
Berichte und Fotos von Dr. Elmar R. Gruber



Die Geister von Bath




Der “Glögglispuk”
von Holligen



D
as Schloss Holligen bei Bern (Schweiz) steht im Zentrum zahlreicher sagenumwobener Geschichten.
Als ein Junker von Diesbach im 16. Jahrhundert das Schloss aus Liebe zu einer französischen Dame umbauen ließ,
soll sie die Lächerlichkeit des Baus verhöhnt haben, der nicht einmal eine Zugglocke besaß, mit der man die Dienerschaft rufen konnte.
Der Junker ließ daraufhin in allen Räumen des Schlosses Zugglocken anbringen,
die in einem silbernen Handring im Gemach der Schlossherrin endeten.
In einer kalten Winternacht tyrannisierte die Schlossherrin, wie sie es stets tat, die Dienerschaft mit ihren Glocken.
Weil sie nicht schlafen konnte, sollten die Lakaien auch nicht ruhen.

In dieser Nacht kam die Frau des Torwächters nieder, starb aber kurz darauf, weil ihr der nächtliche Alarm derart zugesetzt hatte.
Ihr Mann, der Torwächter, verfluchte die Schlossherrin:
So lange solle sie keine Ruhe finden und ihre Glocken läuten, bis eine Waise nach der Mutterbrust schreie.

Die Dame kehrte nach Frankreich zurück, erzürnt, weil sie ihr Gatte streng ins Gericht genommen hatte,
wo sie bald eines gewaltsamen Todes starb.
Seitdem vernahm die Dienerschaft bei jedem Mondwechsel das Glockengeläute.
Einzig der Junker von Diesbach vermochte es nicht zu hören.
1816 führte der „Glögglispuk“ zu einer Untersuchung durch eine Expertenkommission
unter dem Pharmazeuten Philipp Friedrich Beck, dem Physiker Friedrich Trechsel und dem Mechaniker Christian Schenk.

Nach ihrem 1819 veröffentlichten Bericht vermerkten die seriösen Untersucher, das Läuten zweier Glöckchen
habe am 31. Juli 1816 am frühen Nachmittag begonnen und dauerte bis zum 3. August abends.
Sogar nachdem die Glockenschnüre durchtrennt worden waren, hörte das Klingeln nicht auf.





linie03


Hinweis:
Mit freundlicher Genehmigung für GespensterWeb von Dr. Elmar R. Gruber
With courticy of Dr. Elmar R. Gruber acting for the GespensterWeb
www.ergruber.com
Enigma CD-ROM


linie03








Übersicht: Phänomene                                                                                           Übersicht: Mysteriöse Ereignisse




© 2001-2016 GespensterWeb

Alle Dokumente auf dieser Website unterliegen Copyrights.
Die unerlaubte Verwendung von Texten oder den hier abgebildeten Fotos und Videos ist deshalb nicht gestattet.

All documents on this website are subject to copyrights.
An unauthorised usage of either the text or any photos and videos will be prosecuted.





Version: 2.1