Das Gespenst von Jack-in-Irons aus Yorkshire



Der Tyrone-Geist


D
ie Legende vom Tyrone-Geist, der Lady Beresford im Jahre 1693 erschien,
gilt als einzigartig in den Annalen des Übernatürlichen,
weil der Geist eine Erinnerung an seinen Besuch in der Form einer Unterschrift in einem Notizbuch zurückließ!

Der Geist war Lord Tyrone, der einen Pakt mit seiner Busenfreundin, Lady Beresford, geschlossen hatte.
Derjenige, der zuerst sterben müsste, sollte jede Anstrengung unternehmen,
um zurückzukehren und dem anderen zu erscheinen.

Einem von Lady Elizabeth Cobb, der Enkelin von Lady Beresford,
verfassten Manuskript zufolge kehrte Lord Tyrone tatsächlich zurück
und überbrachte seiner Geliebten Neuigkeiten von ihrer Zukunft,
die sich später als unheimlich treffsicher und genau erwiesen.
Und um zu beweisen, dass es sich wirklich um ihn handelte,
schrieb der Geist von Lord Tyrone seine leicht zu identifizierende Signatur in ihr Notizbuch.

Er soll zudem noch Lady Beresfords Arm mit einer Hand "so kalt wie Marmor" berührt haben,
was ihr Handgelenk für den Rest des Lebens lähmte.













Übersicht: Berichte über Spuk                                                                     Übersicht: Wahre Geschichten



 


© 2001-2016 GespensterWeb

Alle Dokumente auf dieser Website unterliegen Copyrights.
Die unerlaubte Verwendung von Texten oder den hier abgebildeten Fotos und Videos ist deshalb nicht gestattet.

All documents on this website are subject to copyrights.
An unauthorised usage of either the text or any photos and videos will be prosecuted.





Version: 2.1