Gespenster in einer alten Schule



Spuk bei Toys”R”Us




Das Foto wurde in einem Spielzeugladen der Firma Toys"R"Us in den 1970er Jahren Nähe Washington (USA) gemacht.
Das Geschäft wurde 1970 gebaut und seitdem wurden viele paranormale Ereignisse beobachtet.

Begonnen hatte alles, als Angestellte berichteten, sie hörten merkwürdige Geräusche
von einem Roller-Skates-Fahrer in den Verkaufsgängen und hätten weiter das Gefühl,
von unsichtbaren Händen berührt zu werden.

Die Vorfälle wurden so massiv, dass die Geschäftsführerin Judy Jackson informiert wurde.




Sie stellte fest, dass auch Kunden durch Berührungen in ähnlicher Weise belästigt worden waren.

Aber die Sache ging erst richtig los:
Wasserhähne wurden aufgedreht und Angestellte beobachteten,
wie Gegenstände meterweit durch die Luft flogen, teilweise wurden sie sogar getroffen.
Zu dieser Zeit entstand auch das Foto.

Als sich das Personal weigerte, alleine in bestimmten Bereichen des Geschäftes zu arbeiten,
wurde das Medium Sylvia Brown eingeschaltet.









Ihre Recherchen ergaben, dass die Spukerscheinungen wahrscheinlich
im Zusammenhang mit einem Jonny Johnson stehen,
der auf einer Ranch gearbeitet hatte, die vorher auf dem Gelände
des Spielzeugladens gestanden hatte.

Der geistig behinderte Jonny schlug sich 1884 beim Holzhacken
mit einer Axt ins Bein und verblutete qualvoll.

Der Spuk dauert bis heute an.














Übersicht: Gespensterfotos                                                                        Übersicht:
Gespenster aus heutiger Zeit




© 2001-2016 GespensterWeb

Alle Dokumente auf dieser Website unterliegen Copyrights.
Die unerlaubte Verwendung von Texten oder den hier abgebildeten Fotos und Videos ist deshalb nicht gestattet.

All documents on this website are subject to copyrights.
An unauthorised usage of either the text or any photos and videos will be prosecuted.





Version: 2.1