Zufall oder Hexerei ?


Alice Hicks starb am 19. Januar 1978 unter mysteriösen Umständen in Yorktown, Ohio.
Ihre Nachbarn hielten sie für eine Hexe. Als Kriminalbeamte ihren Tod untersuchten, wurde eine etwa 15cm große, mit Bändern umwickelte Puppe gefunden. Sie wurde von Detective Mike Gilboy zwecks weiterer Untersuchungen ins Polizeirevier gebracht und in Gilboys Schreibtisch gelegt...



War die Puppe von
Alice Hicks verhext ?


Damit begann eine der unheimlichsten Unglücksserien in Ohio...
 Detective Tony Cafaro legte einen Bericht auf Gilboys Schreibtisch, kurz danach rutschte er auf vereisten Stufen aus und brach sich das Steißbein.
 Detective Joseph Fajak, der anreiste um mit Gilboy zusammenzuarbeiten,
wurde zum ersten Mal nach 12 Jahren krank.

Auch andere Kollegen von Gilboy bekamen Probleme:

 Detective Clarence Green bekam Lungenentzündung.
 Lt. Don Malleske musste mit Grippe ins Bett, das erste Mal seit 20 Jahren.
 Dem Streifenbeamten Sam DuBose, der einige Voodoo-Bücher von Mrs. Hicks zum Lesen mit nach Hause genommen hatte, mussten alle Vorderzähne gezogen werden.

Doch am schlimmsten traf es Gilboy selber...
 Eine Woche, nachdem er die Puppe mitgenommen hatte,
würgte er sich an einem Pfefferkorn fast zu Tode.
 Am folgenden Tag zerrte er sich einen Schultermuskel.
 Einen Monat später hatte er einen doppelseitigen Bruch und gezerrte Leistenmuskel.
 Im März erkrankte er an der russischen Grippe.
 Im April wurde er versehentlich in einen leeren Swimmingpool geschubst
und brach sich Nacken und Rücken.

Am 10. Juni nahm Detective Steve Krispli die Puppe aus dem Schreibtisch,
um sie in einem Asservaten-Kasten einzuschließen.
 Vier Tage später wurde er mit schweren Brustschmerzen ins Krankenhaus eingeliefert.

Der Schlusspunkt...
Am 16. Juni verbrannte Lt. Sabatino die Puppe und die Unglücksfälle hörten abrupt auf.



“Verspottung des Hexenglaubens”
von Francisco Goya






© 2001-2014 GespensterWeb

Alle Dokumente auf dieser Website unterliegen Copyrights.
Die unerlaubte Verwendung von Texten oder den hier abgebildeten Fotos und Videos ist deshalb nicht gestattet.

All documents on this website are subject to copyrights.
An unauthorised usage of either the text or any photos and videos will be prosecuted.