GespensterWeb Forum

Registrierung Mitgliederliste Teammitglieder Häufig gestellte Fragen Zur Startseite Zur Webseite
Zur Facebook-Seite von GespensterWeb Zum YouTube Kanal von GespensterWeb Zum Shop Zur Webseite von AnDaPaVa


GespensterWeb Forum » ~ SPUK IN BILD & TON ~ » Geister-Videos » Kinect und Geisterjagd » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Kinect und Geisterjagd
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Nighthaunter Nighthaunter ist männlich
Highlander



Dabei seit: 09.02.2006
Beiträge: 277

Level: 37 [?]
Erfahrungspunkte: 1.182.481
Nächster Level: 1.209.937

27.456 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Kinect und Geisterjagd Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Leute,

auf Anregung von Nayeli gebe ich einen kleinen Exkurs, wie man mit Spielzeug auf Geisterjagd gehen kann. Und am Ende gibt es eine kleine Sammlung von Videos, wie solch ein Ergebnis aussehen kann.

Disclaimer
Die hier dargestellte Kurzanleitung ist nicht vollständig und hat keinen Anspruch auf vollständige Korrektheit. Bevor jemand zum Selbstversuch solch eine Kamera kauft, sollte dieser sich eingehend von einem Experten beraten lassen.


Zur Xbox Kinect
Die Kinect von Microsoft ist als ein Zubehör der Spielekonsole Xbox 360 eingeführt worden, womit Spieler mit dem Einsatz des ganzen Körpers sich am Spiel beteiligen können. Mit entsprechenden Sensoren können die Bewegungen des Spielers verfolgt werden. Mithilfe des eingebauten Mikrofons ist auch Sprachsteuerung möglich. Mit dem Erscheinen der Xbox ONE kam eine Überarbeitung des Sensors als Kinect 2.0 auf dem Markt. Nach einer Revision der Marktstrategie von Microsoft können die Spielekonsole und der Sensor einzeln sowie auch im Bundle erworben werden. Hier ist das Wikipedia-Artikel zur Xbox ONE.

"Wie bekomme ich so ein Kinect her und was benötige ich dafür?"
So ein Kinect kostet in Deutschland rd. 150€ und ist bei Microsoft und bei Amazon erhältlich. Während die Kinect 2.0 mit der Xbox ONE voll kompatibel ist, hängt das beim PC natürlich von dessen Ausstattung ab. Zuallererst ist dafür ein Adapterkabel für den Anschluss an den PC notwendig, was wieder 50€ für die Anschaffung kostet. Hier findet sich die Preisliste von Microsoft (englisch).

Für den PC braucht man neben leistungsfähiger Hardware auch das Betriebssystem Windows 8 oder höher. Microsoft listet hier die Voraussetzungen und die Installationshinweise auf (englisch). Darin ist auch ein Tool vorhanden, der den PC auf die Eignung für den Kinect untersucht. In der Regel braucht es keine zusätzliche Software, um die Kinect am PC zum Laufen zu bringen. Aber für Entwickler, sowie für Neugierige, gibt es die von Microsoft frei verfügbare SDK 2.0, mit der Anwendungen mit dem Kinect erstellt werden kann. Vielleicht findet sich da eine nutzbare Funktion für die Geisterjagd...? Möglicherweise sind auch weitere Software von Dritten notwendig, um verwertbare Ergebnisse zu erzielen. Zudem ist dabei zu beachten, dass es möglich wäre, auch mit einer älteren Version des Kinects auf Geisterjagd gehen zu können.

"Was kann die Kinect nun eigentlich?"
Um die Funktionen des Kinect besser kennenzulernen, kann man sich die Spezifikationen des Geräts ansehen. Dieser Link (englisch) beschreibt die Spezifikationen des Kinect und zeigt die verwendeten Sensoren auf, der Aufbau bezieht sich auf ältere Versionen des Kinects. Hinter diesem Link sind sämtliche Features des Kinect 2.0 aufgelistet. Weitere Quelle (Englisch)

Die wichtigsten Features sind:
- Unabhängige Infrarot-Beleuchtung mit 30 Bilder pro Sekunde.
- Eine Mikrophon-Leiste mit Geräuschorientierung.
- "Skelett"-Nachbildungen mit 25 Punkten von bis zu 6 Personen gleichzeitig. Ein Punkt macht somit in etwa ein Gelenk aus.
- Gesichts- und Spracherkennung sowie Erkennung von Gesichtsausdruck und Herzfrequenz.
- Erkennung von Handgestiken, Verfolgen des Daumens bzw. der Hände.
- Aufzeichnung der vom Kinect erfassten Bilder.
- 3D-Erfassung.


Die Videos
Hier werden einzelne Videos kurz erläutert, die einzeln auf Youtube zu finden sind. Bevor aber diese Videos im einzelnen erläutert werden, sind ein paar Punkte zu beachten.

Punkt 1
Die Kinect besteht nicht nur aus der Kamera und der weiteren Sensorik, auch steckt hinter der Verarbeitung der Bilder ebenfalls Software dahinter. Während wir Menschen auf dem einen oder anderem Mars-Foto der NASA einen Menschen sehen, können Maschinen aufgrund von Menschenhand programmierter Algorithmik ähnliche Fehlinterpretationen ebenfalls tun. Ein (nicht allzu) bekanntes Beispiel ist Stanislaw Petrow, der zum Trotz einer Fehlinterpretation eines Frühwarnsystems im Jahre 1983 die Welt vor einem Atomkrieg bewahrt hatte.
Zwar ist mit einem Atomkrieg wegen der Kinect nicht zu rechnen, allerdings hilft es, weitere Mittel aufzuwenden, um die Aufzeichnung von Geister-Aktivitäten soweit wie möglich verifizieren zu können.
Andererseits kann es auch möglich sein, dass ein Geist eine "Form" annehmen kann, die die Kinect nicht richtig verarbeiten kann.

Punkt 2
In einigen Videos werden unterschiedliche Bilder gezeigt. Die Live-Aufnahmen der Videospielkonsole sehen dementsprechend anders aus als die Aufnahmen, die auf dem PC oder einem Laptop aufgezeichnet werden. Im letzteren Fall können auch Software von Dritten verwendet worden sein.

Punkt 3
Für nachfolgende Video-Postings möchte ich bitten, dass diese mit nachfolgender Nummerierung bezeichnet werden. Wie jetzt weiter unten smile


Video 1:
In diesem Video erklärt der Video-Ersteller die Funktionalitäten des Kinect inclusive der Infrarot-Kamera. Während der Aufnahme war dem Filmer nicht aufgefallen, dass im Hintergrund in der Küche sich ein schwarzer Schatten bewegt. Erst später hat er diese seltsame Erscheinung entdeckt.



Video 2:
In diesem Video probiert ein Spieler die Kinect aus und richtet diese ein. Beim Wechseln auf Infrarotsicht ist ihm ein schattenartiges Wesen zum ersten Mal aufgefallen. Den verwunderten Gesichtsausdruck habe ich nichts hinzuzufügen. In einer Antwort zu einem Kommentar erklärt er, warum er das gerade aufnehmen musste:

Zitat:
Zero Fox FK vor 2 Monaten
Because I got the Xbox One the day it came out and I was trying out all the Features while testing my Live Stream Settings.

Halte ich für plausibel.
Desweiteren hat er auch noch ein Erklärbär-Video gepostet, um zu erklären, warum sein T-Shirt in den verschiedenen Modi unterschiedlich aussah und warum sich die Perspektive und Ansicht verändert (Kamera-Positionen im Kinect). Ich halte es für "legit", also authentisch.



Video 3: (ab 1:15)
Ein Paranormal Investigator setzt die Kinect in einem Antiquitäten-Laden ein, wo um ein alter Couch gespukt wird. Zuerst konnten keine Aktivitäten erkannt werden, bis ein alter, handgekurbelter Schallplattenspieler betätigt wird. Was dann danach geschieht, macht einem fast sprachlos: Zuerst erscheint der Geist, dargestellt in der "Skelett"-Nachbildung von Kinect, um in einem Rhytmus zur Musik zu tanzen. Danach setzte sich der Geist auf die Couch und reagiert auf die Annäherung einer sich beteiligenden Person. Zuerst schreckt es sich zurück, um dann später die Hand entgegen zu strecken und dann schließlich zu umarmen. Seht selbst.



Video 4:
In diesem kurzen Video sieht das Kinect einen weiteren, nicht identifizierten Mitspieler.



Video 5:
Hier probiert jemand den Kinect aus, um ein Geist damit aufzeichnen zu wollen. Begleitet mit einer Ghostbox versucht er mit dem dargestellten Geist zu kommunizieren.
Für mich sieht das mehr nach einem guten Beispiel für Punkt 1 aus.



Video 6:
Hier scheint der Geist eines Kindes mit der Konsole zu spielen. Dieses Spiel ist dafür ausgelegt, dass u.a. mit einem Löwenbaby gespielt wird, damit Bälle werfen kann usw.
Es ist aber nicht klar, ob vielleicht auch die große Anzahl der dekorativen Gegenstände mit dem Infrarot-Licht einen Streich spielt.



Video 7:
Dieser Spieler hat eine Paranormale Untersuchung in seinem eigenen Zimmer versucht. Was da aufgenommen wird, erscheint alelerdings sehr merkwürdig. Ich selber weiß nicht, was ich dazu sagen soll.



Video 8:
Hier wird ein hängender Geist an einem Fenster gefilmt. Die Tatsache, dass sich die "Skelett"-Nachbildung mit der Gardine im Sonnenlicht mitbewegt, kann sich diese Aufzeichnung als eine Fehlinterpretation des Kinects erklären lassen. Weiterhin interessant ist auch, dass die mitgefilmte Tochter keine "Skelett"-Nachbildung hat.



Video 9:
TON AUS!!!
Auch hier wird ein "kleiner Geist" sichtbar. Die Vermutung liegt aber sehr nahe, dass dies wiedermals eine Fehlinterpretation des Kinect sein kann.



Video 10:
Ein Video-Clip aus den Ghost Adventures, wo sie ein modifiziertes Kinect in einem verlassenen Krankenhaus anwenden. Schaut einfach selbst.



Video 11:
Ein ähnliches Phänomen wie mit Video 4. Auffällig ist es allerdings, dass dieser unbekannte Mitspieler nur an einem bestimmten Ort auftaucht, und dann nur am Bildschirmrand. Ist die Kinect so anfällig für Fehlinterpretationen? Kann das Bild aus Video 4 ebenfalls eine Fehlinterpretation sein?



Abschließend kann ich nicht sagen, ob die Kinect den Durchbruch in der Geisterforschung bringt, oder doch nur ein Reinfall ist. Aber wie beispielhaft im Fall von Stanislaw Petrow erwiesen ist, sollen wir uns nie allein auf unsere Technik verlassen. Wie in jedem anderen Aspekt in der Geisterjagd auch gilt es, jede Aufzeichnung kritisch zu hinterfragen.
Und sonst: Viel Spaß damit! *grins*

__________________
What if I tell you ghosts aren't real

but a glitch in the Matrix? *grins*

Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zum letzten Mal von Nighthaunter: 14.06.2015 22:23.

14.06.2015 22:19 Nighthaunter ist offline E-Mail an Nighthaunter senden Beiträge von Nighthaunter suchen Nehmen Sie Nighthaunter in Ihre Freundesliste auf
Nayeli
Admin



images/avatars/avatar-9037.gif

Dabei seit: 09.12.2007
Beiträge: 2.743

Level: 49 [?]
Erfahrungspunkte: 9.878.523
Nächster Level: 10.000.000

121.477 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Nighthaunter,

vielen Dank für diesen Beitrag! Ich persönlich finde diese Technik sehr interessant und es würde mich wirklich interessieren wie es zu diesen Interpretationen kommt. Vorallem wenn man sieht das Menschen im Bild manchmal nicht korrekt dargestellt, bzw. erkannt werden.
Die Folge von der Ghost Adventures Truppe habe ich auch gesehen und fand sie sehr spannend. Besonders interessant finde ich wenn sich die Figuren bewegen, bzw. scheinbar interagieren.
Hände reichen, tanzen usw. ich finde das fazinierend. Vorallem wenn die Figuren so "frei" in der Luft auftauchen, also sprich ohne Gardine oder ähnliches.
Hat denn so ein Ding zuhause und hat damit mal rumprobiert?

VG Nayeli
15.06.2015 09:00 Nayeli ist offline E-Mail an Nayeli senden Beiträge von Nayeli suchen Nehmen Sie Nayeli in Ihre Freundesliste auf
Stone Cold Stone Cold ist männlich
Irrlicht



images/avatars/avatar-5272.gif

Dabei seit: 05.10.2008
Beiträge: 119

Level: 32 [?]
Erfahrungspunkte: 392.694
Nächster Level: 453.790

61.096 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Wow, Video 1 und 2 halte ich auch für echt. Die Reaktion, das sieht nicht geschauspielert aus und er wirkt erschrocken für einen Moment.

Prinzipiell, gewisse Störungen bei der Aufnahme dieser Kamera können auftreten, aber das ist dann schon ein bisschen seltsam, wenn da solche Dinge zu sehen sind, die sofort direkt eine klare Form bilden und Bewegungen machen. Wäre es ne Störung, dann würde die viel eher verschwinden als wie im Video 2 die Gestalt sich da weg dreht.

Bei dem Video 3 mit der Couch, Kinect scheint ja auch bei anderen Videos tanzende Figuren darzustellen. Wer weiß, was da eigentlich erkannt wird und warum die Software es so darstellt. Interessant auch, dass die Kommandos geben und dann in der Kamera diese Dinge passieren. Ich denke, die tanzende Figur war ein Fehler der Software/Erkennung, später das auf der Couch ist aber schon iwie krass.

Habe mir noch ein paar weitere Videos angesehen, aber nicht alle. Dennoch denke ich, dass die Technologie für entsprechende Teams Pflicht sein sollte, da die ja anscheinend wirklich auch Dinge aufzeichnen kann, die man mit anderen Kameras nicht sieht.

__________________
cya Stone
05.02.2017 02:21 Stone Cold ist offline E-Mail an Stone Cold senden Beiträge von Stone Cold suchen Nehmen Sie Stone Cold in Ihre Freundesliste auf
Scarryandy Scarryandy ist männlich
Wütender Sturm



images/avatars/avatar-8465.gif

Dabei seit: 18.11.2011
Beiträge: 68
Herkunft: Annaburg

Level: 27 [?]
Erfahrungspunkte: 147.000
Nächster Level: 157.092

10.092 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

RE: Kinect und Geisterjagd Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,habe mir wegen Ghosthunting extra eine Kinect v1gekauft und bin am einrichten. Werde damit Experte machen und hier mal berichten. Hoffe es kommt was bei raus.

__________________
Leben wird nicht durch die Anzahl der Atemzüge gemessen sondern durch die Anzahl der Augenblicke, die uns den Atem rauben..!
06.07.2017 14:41 Scarryandy ist offline E-Mail an Scarryandy senden Beiträge von Scarryandy suchen Nehmen Sie Scarryandy in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
GespensterWeb Forum » ~ SPUK IN BILD & TON ~ » Geister-Videos » Kinect und Geisterjagd

>>> Zurück nach oben <<<


GespensterWeb © 2005 - 2017

Alle Dokumente auf dieser Website (Forum) unterliegen Copyrights.
Die unerlaubte Verwendung von Texten oder den hier abgebildeten Fotos und Videos ist deshalb nicht gestattet.

All documents on this website are subject to copyrights.
An unauthorised usage of either the text or any photos and videos will be prosecuted.


Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH

© Forendesign by GespensterWeb