GespensterWeb Forum

Registrierung Mitgliederliste Teammitglieder Häufig gestellte Fragen Zur Startseite Zur Webseite
Zur Facebook-Seite von GespensterWeb Zum YouTube Kanal von GespensterWeb Zum Shop Zur Webseite von AnDaPaVa


GespensterWeb Forum » ~ HILFE, FRAGEN & ANTWORTEN ~ » Wer kann mir mal erklären, was... » ....das da im Wald gewesen sein könnte. » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen ....das da im Wald gewesen sein könnte.
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
OpenMinded
Wütender Sturm



images/avatars/avatar-8970.jpg

Dabei seit: 21.07.2017
Beiträge: 58

Level: 15 [?]
Erfahrungspunkte: 7.230
Nächster Level: 7.465

235 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Fragezeichen ....das da im Wald gewesen sein könnte. Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ick weß, is' viel zu lesen.... vielleicht hat ja wer Bock drauf.

Vier Leute gehen an einem Wintertag im Wald spazieren. Der Schnee liegt 10 cm hoch. Es wird langsam dunkel und sie treten den Rückweg an.
Zu Hause angekommen bemerkt einer, dass sein Schlüsselbund unterwegs verloren gegangen war.

Allein marschierte er, mit dem Handy als Taschenlampe, den ganzen Weg den sie gegangen waren zurück in den Wald.
Der Schlüssel war zu wichtig.

Nachdem er ein ganzes Stück gelaufen war, das Licht und den Blick immer zu Boden gerichtet, schaute er auf um sich neu zu orientieren und bemerkte, dass er nicht wusste, welche Richtung er gehen musste um nicht noch tiefer in den Wald zu laufen. Irgendwann kam er wohl von seinem Weg ab. Ihm wurde klar, dass er den Schlüsselbund nicht mehr finden würde.

Er versuchte die Straße zu hören um in etwa die Richtung zu wissen aber es war totenstill. Er fror zudem schon seit einer Ewigkeit und ihm kam der Gedanke, dass er in dem Wald erfrieren würde wenn er sich falsch entscheidet als er wieder vor einer Abzweigung stand.

Er machte plötzlich ein kleines Licht in der Ferne aus und glaubte, das wäre der Wohnwagen, der immer auf einem Parkplatz vor dem Wald steht. Erleichtert ging er in diese Richtung.
Das Licht wurde beim Näherkommen nicht wirklich größer und auch die Umgebung wurde nicht offener oder heller weil der Parkplatz unmittelbar dahinter lag.

Das Licht war eine Kerze. Eingeklemmt zwischen Baum und Borke.
Ihm lief es eiskalt den Rücken runter und er erwartete jeden Moment einen Schlag auf den Hinterkopf weil man ihn ausrauben wollte.
Im Wald? Zu später Stunde? Bei der Kälte wartet doch keiner! Er sammelte sich und ging den Weg weiter. Fand so schlussendlich wieder nach Hause.

Dort angekommen erzählte er den anderen von diesem zwar erfolglosen aber unheimlichen Trip.
Am nächsten Tag konnte er zum Beweis den zurückgebliebenen Kerzenwachs samt Docht an dem Baum vorweisen.


Wer sich fragt, ob sich die anderen Drei vor der Tür den Arsch abfrieren mussten?
Die konnten glücklicherweise schon durch eine Kellerluke ins Haus steigen.

Meine Gedanken zu der Story sind folgende:


Der Schlüsselbesitzer ist kein sonderlich guter Mensch und rückblickend hat ihn dieses Ereignis/diese Erfahrung in seiner Persönlichkeit auch nicht verändert.

Sein Engel gab ihm mit der Kerze eine letzte Chance. So in etwa;
Eigentlich ist deine Zeit auf Erden gekommen denn du verursachst da zu viel Chaos in anderer Leben. Du bist hier bei uns nützlicher.

Sein Engel, sein Guide, nenn' es wie Du magst jedoch, hat hier noch Möglichkeiten in dieses Schicksal einzugreifen und der verlorene Schlüssel war sein Test.

Ändert er unter den momentanen Gegebenheiten und Umständen wie Witterung, Uhrzeit u.s.w. sein Denken, Verlangen und Verhalten?

Nein, er geht los. Ich stelle mir vor, wie sein Engel da sichtlich enttäuscht und geknickt den Kopf schüttelt.

Er entwickelt Ängste. Angst erfrieren zu können weil er den Weg nicht findet.
Diese Kerze an dem Ort und zu der Zeit sollte doch was verändern und bewirken.
Sollte die Augen öffnen. Erkennen, wann was im Leben wichtig ist.

Wie es ist, mal nicht die Kontrolle über sich und seiner Umwelt zu besitzen. Angst zu spüren und zu fühlen. Das sollte ihn verändern, zum Wohle aller.
Aber er hat verkackt, seine Augen wurden dadurch nicht geöffnet und diese blinde Ignoranz zeigt sich seither alljährlich mit recht finsteren Vorfällen hier und da. räusper

Abendliche Grüße in die Nacht

__________________
______

In nicht allzu ferner Zeit werden wir über das, was jenseits der Grenze unseres Lebens liegt, so genau Bescheid wissen und so selbstverständlich sprechen wie über die Landschaft hinter der Horizontlinie vor unserem Haus.

A. Ford
______
11.08.2017 23:58 OpenMinded ist offline E-Mail an OpenMinded senden Beiträge von OpenMinded suchen Nehmen Sie OpenMinded in Ihre Freundesliste auf
Dragotin Dragotin ist männlich
Brockengespenst



images/avatars/avatar-6928.jpg

Dabei seit: 20.09.2007
Beiträge: 4.242
Herkunft: Berlin

Level: 52 [?]
Erfahrungspunkte: 15.769.403
Nächster Level: 16.259.327

489.924 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo OpenMinded,

je nach persönlicher Einstellung kann man so eine Geschichte natürlich ganz unterschiedlich interpretieren. Ungewöhnlich finde ich, daß diese Geschichte nicht von der Person bewertet werden soll, die sie erlebt hat, sondern von Dritten.

Wer hat sie Dir denn erzählt? Weißt Du, ob sie wirklich passiert ist?

__________________
Hier könnte Ihre Werbung stehen!

12.08.2017 10:27 Dragotin ist offline E-Mail an Dragotin senden Beiträge von Dragotin suchen Nehmen Sie Dragotin in Ihre Freundesliste auf
SY SY ist männlich
Moderator



images/avatars/avatar-8987.jpg

Dabei seit: 23.07.2017
Beiträge: 429
Herkunft: ...irgendwo im Nirgendwo

Level: 23 [?]
Erfahrungspunkte: 52.691
Nächster Level: 62.494

9.803 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo OpenMinded,

mich beschäftigen da ein paar Fragen:

  1. Weshalb ging er alleine zurück, obwohl sie zu viert waren?
  2. Handy als Taschenlampe geht wie lange gut?
  3. Kann eine Kerze - eingekeilt in einem Baum - im Winter brennen?
  4. Was bedeutet: zu später Stunde?
  5. Alle 3 sind durch die Kellerluke ins Haus gelangt?


Sorry, aber ich halte es für eine fiktive Geschichte.

Es macht reichlich wenig Sinn, jemanden im Winter alleine losstiefeln zu lassen,
um einen verlorenen Schlüssel zu finden. Innerhalb der Gruppe wäre mindestens
eine weitere Person mitgegangen, um ggfs. zu gewährleisten, dass dieser Person
nichts passiert.

Ich halte es zudem für äußerst unwahrscheinlich, dass eine Kerze in sehr feuchter
Winterumgebung fröhlich vor sich hin brennt. Zu viele Einflüsse (Wind, Feuchtigkeit, ...),
die verhindern würden, dass die Kerze weiterbrennt. Ich kann diesbezüglich auf gewisse
Erfahrungen mit Teelichtern zurückblicken.

Was versteht man zudem unter "zu später Stunde"? Gerade im Winter wird es bereits zum
fortgeschrittenen Nachmittag dunkel. Schnee erhellt zwar Wege im Dunkeln, dafür braucht
es aber einen recht hellen Mond, dessen Licht vom Schnee reflektiert wird.

Und ... macht es Sinn, 3 Leute durch eine Kellerluke klettern zu lassen, wenn eine Person
ausgereicht hätte, um die anderen hinein zu lassen?

Ja, mea culpa, ich bin Skeptiker durch und durch. Sollte sich die Geschichte
tatsächlich als Fiktion herausstellen, um gewisse Gedankengänge anzuregen,
kann man die Geschichte durchaus aus einer anderen Perspektive betrachten.
Bis dahin halte ich sie aber auf Grund "eigenartiger" Verhaltensweisen für
reine Phantasie.

Das aber jetzt bitte nicht persönlich bewerten, ok? Augenzwinkern

Liebe Grüße
SY

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von SY: 12.08.2017 13:27.

12.08.2017 13:06 SY ist offline Beiträge von SY suchen Nehmen Sie SY in Ihre Freundesliste auf
Vertigolo Vertigolo ist männlich
Wütender Sturm



Dabei seit: 05.02.2014
Beiträge: 55
Herkunft: Kassel

Level: 24 [?]
Erfahrungspunkte: 76.266
Nächster Level: 79.247

2.981 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

So sehe ich das auch. Es wäre schon abnormes Verhalten, wenn das wirklich in dieser Art und Weise abgelaufen wäre.
12.08.2017 16:08 Vertigolo ist offline E-Mail an Vertigolo senden Beiträge von Vertigolo suchen Nehmen Sie Vertigolo in Ihre Freundesliste auf
SY SY ist männlich
Moderator



images/avatars/avatar-8987.jpg

Dabei seit: 23.07.2017
Beiträge: 429
Herkunft: ...irgendwo im Nirgendwo

Level: 23 [?]
Erfahrungspunkte: 52.691
Nächster Level: 62.494

9.803 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Na, warten wir mal ab. Ich werde das Gefühl nicht los, dass OpenMinded mit
dieser Geschichte etwas bezwecken oder zu was anregen möchte. Vielleicht sollten
wir die Geschichte nicht als solche betrachten. Sicher bin ich mir bis jetzt aber noch nicht.

Ihre Gedankengänge sind aber nicht uninteressant. Allerdings finde ich ein
paar Parallelen, die mir bekannt vorkommen. Geformt zu einer Geschichte.

@OpenMinded

Klär' mal bitte auf, was es hiermit auf sich hat.

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von SY: 12.08.2017 16:58.

12.08.2017 16:58 SY ist offline Beiträge von SY suchen Nehmen Sie SY in Ihre Freundesliste auf
OpenMinded
Wütender Sturm



images/avatars/avatar-8970.jpg

Dabei seit: 21.07.2017
Beiträge: 58

Level: 15 [?]
Erfahrungspunkte: 7.230
Nächster Level: 7.465

235 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Themenstarter Thema begonnen von OpenMinded
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

...aber gern.

Danke für euer Interesse in jedem Fall. Ich hoffe ja, jemand von euch lässt seine Gedanken zu der Story da, nachdem ich die aufgekommenen Fragen beantwortet habe.

Zitat:
Weshalb ging er alleine zurück, obwohl sie zu viert waren?


bei den vier Personen handelte es sich um meinen Stiefvater (der Schlüsselbesitzer), seine Eltern und meiner Mutter, die gerade frisch schwanger war.

Zitat:
Handy als Taschenlampe geht wie lange gut?


ich gebe zu, da habe ich die Story etwas abgewandelt. Zu der Zeit gab es zwar schon Handys aber nicht in der Masse und sie waren auch noch größer als heute. Er hatte sich eine Taschenlampe aus dem Haus mitgenommen.

Zitat:
Kann eine Kerze - eingekeilt in einem Baum - im Winter brennen?


Eben. Ich denke das kann sie nur, wenn es eine "übernatürliche Kerze" war.

Zitat:
Was bedeutet: zu später Stunde?


Im Winter ist alles ab 19Uhr eine späte Stunde, finde ich smile

Zitat:
Alle 3 sind durch die Kellerluke ins Haus gelangt?


Möglich, dass ich die Erzählung nicht mehr so detailliert auf dem Schirm hab. Wir hatten damals so eine Luke vor dem Küchenfenster. Dort wurden immer die Kohlen vom Laster rein geschüttet. Mein Stiefvater ist da sicher alleine durch und hat oben alle reingelassen um dann nochmal loszustiefeln...

Diese kleinen Dinge ändern aber nichts an der Grundthematik und der Geschichte an sich. Sie ist auch nicht von mir erfunden.

Mein Stiefvater hätte ohne Hilfe nicht aus den Wald gefunden. Und ich frage mich, warum. Er wäre im Jenseits besser aufgehoben gewesen....
'tschuldigt.

Beste Grüße

__________________
______

In nicht allzu ferner Zeit werden wir über das, was jenseits der Grenze unseres Lebens liegt, so genau Bescheid wissen und so selbstverständlich sprechen wie über die Landschaft hinter der Horizontlinie vor unserem Haus.

A. Ford
______
12.08.2017 18:02 OpenMinded ist offline E-Mail an OpenMinded senden Beiträge von OpenMinded suchen Nehmen Sie OpenMinded in Ihre Freundesliste auf
Vertigolo Vertigolo ist männlich
Wütender Sturm



Dabei seit: 05.02.2014
Beiträge: 55
Herkunft: Kassel

Level: 24 [?]
Erfahrungspunkte: 76.266
Nächster Level: 79.247

2.981 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Bei einer brennenden Kerze im Wald würde ich erst mal darauf schließen, dass die jemand relativ kurz zuvor dort angebracht und angezündet hat. Zumal du ja schreibst, dass die am nächsten Tag noch dort am Baum hing. Das wäre zwar schon kurios, aber es gibt schließlich genug verrückte Menschen, die sowas machen könnten. Da würde ich nicht an ein übernatürliches Phänomen denken.

Da mit deinem Stiefvater etwas nicht zu stimmen scheint, hast du vielleicht etwas in das Erlebte hineininterpretiert, als wäre er sozusagen durch fremde Mächte in den Wald gelockt worden, um von dort nicht mehr zurückzufinden..
12.08.2017 18:18 Vertigolo ist offline E-Mail an Vertigolo senden Beiträge von Vertigolo suchen Nehmen Sie Vertigolo in Ihre Freundesliste auf
OpenMinded
Wütender Sturm



images/avatars/avatar-8970.jpg

Dabei seit: 21.07.2017
Beiträge: 58

Level: 15 [?]
Erfahrungspunkte: 7.230
Nächster Level: 7.465

235 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Themenstarter Thema begonnen von OpenMinded
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:

Bei einer brennenden Kerze im Wald würde ich erst mal darauf schließen, dass die jemand relativ kurz zuvor dort angebracht und angezündet hat. Zumal du ja schreibst, dass die am nächsten Tag noch dort am Baum hing.
[/QUOTE]

Wie gesagt, wäre die nicht wegen Nässe und/oder Wind erloschen?

Zitat:

(...) als wäre er sozusagen durch fremde Mächte in den Wald gelockt worden, um von dort nicht mehr zurückzufinden..


nee nee, in die Richtung habe ich weniger bis gar nicht gedacht.
Das er so ist wie er ist und sich auch nicht verändert hat, brachte mich diese alte Geschichte zum Nachdenken.

In meinen Augen ist er ein schlechter Mensch und das Interessante ist hier für mich auszuklamüsern was dieses Ereignis aussagen und zeigen soll.

Stimmt möglicherweise die Theorie, dass durch des Schutzengels eingreifen, (Stiefvater hätte ja eigentlich sterben sollen) jemand anderes Lebensweg nun zu einer Challange geworden ist. Sei es zur Strafe, zur Stärkung oder was auch immer.

__________________
______

In nicht allzu ferner Zeit werden wir über das, was jenseits der Grenze unseres Lebens liegt, so genau Bescheid wissen und so selbstverständlich sprechen wie über die Landschaft hinter der Horizontlinie vor unserem Haus.

A. Ford
______
12.08.2017 18:38 OpenMinded ist offline E-Mail an OpenMinded senden Beiträge von OpenMinded suchen Nehmen Sie OpenMinded in Ihre Freundesliste auf
Dark Aida Dark Aida ist weiblich
Wütender Sturm



Dabei seit: 29.12.2016
Beiträge: 69
Herkunft: Norddeutschland

Level: 19 [?]
Erfahrungspunkte: 22.687
Nächster Level: 22.851

164 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Moin,
ich muss da gerade an die Weihnachtsgeschichte von Charles Dickens decken.... Der alte Scrootch wurde allerdings ein besserer Mensch....
Ich keine deinen Stiefvater nicht, aber ich habe den Eindruck, dass dir lieber wäre, er hätte diese Kerze nicht gesehen und nicht zurück gefunden.

Ich muss sagen, dass es schon einiges Aussagt, dass er alleine zurück ging. Klar, deine Mutter war schwanger und daher im Haus besser aufgehoben, aber der Vater deines Stiefvaters hätte schon mitgehen können. Das vermittelt mir den Eindruck, dass da nicht die größte Sympatie zu deinem Stiefvater herrschte.

Ob die Kerze nicht hätte ausgehen müssen, kann man nicht sagen, vielleicht war es windstill, die Kerze gut geschützt eingeklemmt oder in einem Glas oder sie ging kurz danach aus.

Das du da jetzt drüber nachdenkst kann ich verstehen. Ich würde da auch sagen, dass es glückliche Fügung, woher auch immer, war. Das er sich durch dieses Erlebnis nicht verändert hat, kann daran liegen, dass er es anders interpretiert oder sich anders empfindet als du... Wieso sollte er sich ändern, wenn er nichts verkehrtes an sich sieht?
Vielleicht kann er auch nicht aus seiner Haut? Vielleicht muss er erst hier alles verlieren, ehe er sich ändert? Ich weiß es nicht....

__________________
Am Ende ist alles gut und wenn es noch nicht gut ist, ist es auch nicht das Ende.
12.08.2017 19:09 Dark Aida ist offline E-Mail an Dark Aida senden Beiträge von Dark Aida suchen Nehmen Sie Dark Aida in Ihre Freundesliste auf
Vertigolo Vertigolo ist männlich
Wütender Sturm



Dabei seit: 05.02.2014
Beiträge: 55
Herkunft: Kassel

Level: 24 [?]
Erfahrungspunkte: 76.266
Nächster Level: 79.247

2.981 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Es gibt auch etwas widerstandsfähigere Outdoor-Kerzen o.ä.. Ich bin da eher Realist und gehe von menschlichem Schaffen aus.

Den Rest würde ich auch als zufällige Interaktionen einstufen. Aber das sieht natürlich jeder individuell anders. Augenzwinkern
12.08.2017 19:13 Vertigolo ist offline E-Mail an Vertigolo senden Beiträge von Vertigolo suchen Nehmen Sie Vertigolo in Ihre Freundesliste auf
SY SY ist männlich
Moderator



images/avatars/avatar-8987.jpg

Dabei seit: 23.07.2017
Beiträge: 429
Herkunft: ...irgendwo im Nirgendwo

Level: 23 [?]
Erfahrungspunkte: 52.691
Nächster Level: 62.494

9.803 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

N'abend OpenMinded,

kann es sein, dass Du Deinen Stiefvater nicht sonderlich magst?

Was macht Dich so sicher, dass er hätte sterben sollen?

Man kann und sollte vielleicht niemals ausschließen, dass sich Schutzengel zu Wort melden.
Vielleicht sorgen sie für den Stich bei der Autofahrt, droht man einzuschlafen.
Vielleicht aber auch für die Einsicht, nach vorne zu blicken, um nicht überfahren zu werden. Weiß man's?

Vielleicht war's tatsächlich noch zu früh.

Deine Sichtweise klingt nicht sehr positiv gestimmt. Ist das Problem woanders zu suchen?

Zitat:
Ich bin mal offen, sorry!

SY
12.08.2017 22:24 SY ist offline Beiträge von SY suchen Nehmen Sie SY in Ihre Freundesliste auf
Ireland Ireland ist männlich
Master of Puppets



images/avatars/avatar-8894.gif

Dabei seit: 19.07.2016
Beiträge: 267
Herkunft: Dublin

Level: 27 [?]
Erfahrungspunkte: 131.494
Nächster Level: 157.092

25.598 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

RE: ....das da im Wald gewesen sein könnte. Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hi du,

Zitat:
ich gebe zu, da habe ich die Story etwas abgewandelt. Zu der Zeit gab es zwar schon Handys aber nicht in der Masse und sie waren auch noch größer als heute. Er hatte sich eine Taschenlampe aus dem Haus mitgenommen.


Ich verstehe nicht ganz was deine Intension war eine reale Geschichte abzuwandeln.
*grins*

Zitat:
Mein Stiefvater hätte ohne Hilfe nicht aus den Wald gefunden. Und ich frage mich, warum. Er wäre im Jenseits besser aufgehoben gewesen.... 'tschuldigt.


Die Frage die sich da stellt, ist es hier auf der Erde die Belohnung oder die Mühe die zur Belohnung führt?

__________________
Rufe nur "Herein"wenn du dir sicher bist das du Besuch empfangen willst.
15.08.2017 14:36 Ireland ist offline E-Mail an Ireland senden Beiträge von Ireland suchen Nehmen Sie Ireland in Ihre Freundesliste auf
OpenMinded
Wütender Sturm



images/avatars/avatar-8970.jpg

Dabei seit: 21.07.2017
Beiträge: 58

Level: 15 [?]
Erfahrungspunkte: 7.230
Nächster Level: 7.465

235 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Themenstarter Thema begonnen von OpenMinded
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo in die Runde,

Hi SY.

Es ist nicht so, dass ich ihn nicht mag, er mag/mochte mich nicht und hat mich dies auch immer spüren lassen.

Zitat:
Was macht Dich so sicher, dass er hätte sterben sollen?


Nichts, um ehrlich zu sein. Aber seinen Schilderungen nach wäre er erfroren wenn er dieses Licht nicht gesehen hätte. Er hätte die andere Richtung genommen und die führte sonst wohin.

Zitat:
Man kann und sollte vielleicht niemals ausschließen, dass sich Schutzengel zu Wort melden. Vielleicht sorgen sie für den Stich bei der Autofahrt, droht man einzuschlafen. Vielleicht aber auch für die Einsicht, nach vorne zu blicken, um nicht überfahren zu werden. Weiß man's?


NoPe.
Du meintest mal, man muss aufpassen, nicht hinter jedem Furz einen Geist zu sehen. Da hast Du vollkommen recht! smile
Vielleicht war das ja hier schlicht und einfach ein Mensch, der zu Gedenken an jemanden die Kerze angezündet hat.
Gelenkt von dem Verstorbenen möglicherweise. *grins*

*seuftz*
die Möglichkeiten sind vielfältig. Wer glaubt hier eben - was. *grins*

Hi Ireland,

einerseits wollte ich nicht soooo ins Detail gehen um es hier auch zu verkürzen und
einige Details sind mir tatsächlich erst wieder so richtig eingefallen als die Diskussionsrunde hier ins Laufen kam.

Auf Deine 1A formulierte Frage stellt sich die Antwort wohl von selbst;
Er ist die Mühe, die zur Belohnung führt. Ganz klar.

Hi Dark Aida und Danke für das Kommentar
Zitat:
Das er sich durch dieses Erlebnis nicht verändert hat, kann daran liegen, dass er es anders interpretiert oder sich anders empfindet als du... Wieso sollte er sich ändern, wenn er nichts verkehrtes an sich sieht?


Das brachte mich zum Nachdenken. Und vollkommen richtig was Du sagst.
Ich müsste zu sehr in für euch eher langweilige Details gehen damit klar werden könnte, dass dieser Menschen an dieser Stelle hätte sich verändern müssen...
Aber seine Persönlichkeit lies dies nicht zu.

Ich behaupte einfach, jeden normalen Menschen würde solch ein Erlebnis schocken und zum Nachdenken bringen. Oder nicht?
Ihn offensichtlich jedoch nicht. Denn sonst hätte er von diesem Zeitpunkt an seine vierte Familie anders behandelt. Aber da komm ich dann in diese langweiligen Details und Ende hier einfach mal.

Ich danke euch jedenfalls für das anregende Gespräch und die für mich neuen Erkenntnisse dadurch.

Beste Grüße

__________________
______

In nicht allzu ferner Zeit werden wir über das, was jenseits der Grenze unseres Lebens liegt, so genau Bescheid wissen und so selbstverständlich sprechen wie über die Landschaft hinter der Horizontlinie vor unserem Haus.

A. Ford
______
18.08.2017 16:53 OpenMinded ist offline E-Mail an OpenMinded senden Beiträge von OpenMinded suchen Nehmen Sie OpenMinded in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
GespensterWeb Forum » ~ HILFE, FRAGEN & ANTWORTEN ~ » Wer kann mir mal erklären, was... » ....das da im Wald gewesen sein könnte.

>>> Zurück nach oben <<<


GespensterWeb © 2005 - 2017

Alle Dokumente auf dieser Website (Forum) unterliegen Copyrights.
Die unerlaubte Verwendung von Texten oder den hier abgebildeten Fotos und Videos ist deshalb nicht gestattet.

All documents on this website are subject to copyrights.
An unauthorised usage of either the text or any photos and videos will be prosecuted.


Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH

© Forendesign by GespensterWeb