GespensterWeb Forum

Registrierung Mitgliederliste Teammitglieder Häufig gestellte Fragen Zur Startseite Zur Webseite
Zur Facebook-Seite von GespensterWeb Zum YouTube Kanal von GespensterWeb Zum Shop Zur Webseite von AnDaPaVa


GespensterWeb Forum » ~ HILFE, FRAGEN & ANTWORTEN ~ » Spuk, Geister, Phänomene. Ich habe da mal eine Frage... » Ich habe da mal eine Frage: Eigene Erfahrungen » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (4): « erste ... « vorherige 2 3 [4] Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Ich habe da mal eine Frage: Eigene Erfahrungen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
OpenMinded
Wütender Sturm



images/avatars/avatar-8970.jpg

Dabei seit: 21.07.2017
Beiträge: 58

Level: 15 [?]
Erfahrungspunkte: 7.230
Nächster Level: 7.465

235 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich will nur ungern zwischen euer Gespräch grätschen, muss aber um nebenan nicht das Thema zu verfehlen.

Killian, Danke für die "Erleuchtung". Auch danke an SY!
Als ich hier bei euch gelandet bin, brannte es mir unter den Nägeln mit Gläserrücken oder dem Tischchen Kontakt aufzunehmen.
Heute, nachdem ich so viel von euch lesen und erfahren durfte ist der Drang danach völlig verschwunden. Denn es würde keinen Unterschied mehr machen....
Und Dein Beitrag, Killian bzgl. des Energieklau = Charakterliche Veränderung.... Wer will das schon???!!!

Mein Großvater hat es nun geschafft - er ist von uns gegangen in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch.
Sy erwähnte, drei Tage etwa würde es dauern, bis er "angekommen" sei und ich eventuell eine Nachricht erhalten könnte. Nun bin ich natürlich achtsam.
Die Trauer ist groß und unbeschreiblich. So was habe ich noch nicht erlebt. unglücklich
Und erst jetzt weiß ich, was gemeint ist wenn man sagt, "es ist schwer ums Herz".
Wir sind eine grosse Familie (väterlicherseits). Und umgeben von dieser durfte er sterben.....

Seit ich in diesem Forum in verschiedenen Themen versunken bin (und das ist das tolle an so einem Forum) ist mir etwas eingefallen, was ich heute als "vom Dämon besessen“ einstufen würde.
Und hier die Erfahreneren von euch fragen möchte, ob dem so sein könnte:

Ich war etwa 22 als der Opa mütterlicherseits verstarb. Ich hatte wenig Bezug zu diesem Mann. Weitaus weniger als zu dem gerade verstorbenen Großvater väterlicherseits.

Während der Trauerfeier hat mich (s)ein (böser) Geist befallen. Warum böse?
Er hatte sich an meine Tante, also seiner Tochter vergriffen als sie Kind war.
Mein Vater saß neben mir als mein linkes Bein anfing fürchterlich zu zittern, was es normalerweise in der Form nur tut, wenn die Stellung in die Spastik geht .
(ich bin seit dem 18 Lebensjahr halbseitig gelähmt)

Mein Bein zitterte so heftig, dass ich den Weg zur Grabstelle allein nicht schaffte und von meinem Vater gestützt werden musste.

Nach der Beerdigung gingen wir zur Tante. Meine Verfassung wurde von Stunde zu Stunde schlimmer. Alle schlossen auf eine plötzlich aufkommende Grippe und ich trank zwei Tassen Grog. Schlief sogar im Bett der Tante für ein, zwei Stunden.

Als die Runde sich auflöste und alle nach Hause fuhren, brachte mich mein Onkel zusammen mit meiner Mutter in meine Wohnung. Vor der Haustür habe ich mich noch schrecklich übergeben müssen (vom Grog nehm ich an). Meine Mutter brachte mich hoch und blieb bei mir da ich komplett weggetreten sein musste.

Ich bekam an dem Abend noch 40 Grad Fieber, was meine Mutter wohl panisch werden ließ. Sie machte mir Wadenwickel und das Fieber ging wohl irgendwann langsam runter. Ich weiß nicht mehr, wie es mir am nächsten Tag ging oder wann ich wieder fit war. Aber dieser Schub war so heftig und aus dem Nichts kommend, sodass ich heute rückblickend sagen würde, dass er mich befallen hat. Wenn es ein simpler Infekt gewesen war, soll es mir auch recht sein. Allerdings fühlte es sich nicht so an.

Wie würdet ihr das sehen und einstufen?

Beste Grüße

__________________
______

In nicht allzu ferner Zeit werden wir über das, was jenseits der Grenze unseres Lebens liegt, so genau Bescheid wissen und so selbstverständlich sprechen wie über die Landschaft hinter der Horizontlinie vor unserem Haus.

A. Ford
______
26.08.2017 00:06 OpenMinded ist offline E-Mail an OpenMinded senden Beiträge von OpenMinded suchen Nehmen Sie OpenMinded in Ihre Freundesliste auf
Lorena Lorena ist weiblich
V.I.P.



images/avatars/avatar-8901.jpg

Dabei seit: 15.10.2012
Beiträge: 1.770

Level: 43 [?]
Erfahrungspunkte: 3.301.854
Nächster Level: 3.609.430

307.576 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Mein Beileid, OpenMinded!

Schon wegen dem Fieber würde ich nicht denken, dass dich damals ein böser Geist, bzw. dein verstorbener Onkel mütterlicherseits, befallen hatte.
In so einer kritischen Situation (Erkrankung oder "böser Geist") würde ich keinen Alkohol konsumieren, denn in beiden Fällen hängt es von deiner eigenen Stärke ab, wie du aus der Situation wieder herauskommst.

Lorena
26.08.2017 10:48 Lorena ist offline Beiträge von Lorena suchen Nehmen Sie Lorena in Ihre Freundesliste auf
OpenMinded
Wütender Sturm



images/avatars/avatar-8970.jpg

Dabei seit: 21.07.2017
Beiträge: 58

Level: 15 [?]
Erfahrungspunkte: 7.230
Nächster Level: 7.465

235 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Danke, Lorena!

__________________
______

In nicht allzu ferner Zeit werden wir über das, was jenseits der Grenze unseres Lebens liegt, so genau Bescheid wissen und so selbstverständlich sprechen wie über die Landschaft hinter der Horizontlinie vor unserem Haus.

A. Ford
______
26.08.2017 18:51 OpenMinded ist offline E-Mail an OpenMinded senden Beiträge von OpenMinded suchen Nehmen Sie OpenMinded in Ihre Freundesliste auf
Kilian
V.I.P.



Dabei seit: 18.11.2012
Beiträge: 597

Level: 37 [?]
Erfahrungspunkte: 1.093.279
Nächster Level: 1.209.937

116.658 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

@ SY,

vergiss was ich gesagt habe:

Es ist doch sehr wichtig seine Mitmenschen vor groben Unfug zu warnen.

Liebe Grüße

__________________
Die nächste Welle ...
29.08.2017 14:44 Kilian ist offline E-Mail an Kilian senden Beiträge von Kilian suchen Nehmen Sie Kilian in Ihre Freundesliste auf
SY SY ist männlich
Moderator



images/avatars/avatar-8987.jpg

Dabei seit: 23.07.2017
Beiträge: 429
Herkunft: ...irgendwo im Nirgendwo

Level: 23 [?]
Erfahrungspunkte: 52.691
Nächster Level: 62.494

9.803 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Themenstarter Thema begonnen von SY
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Kilian,

was war der ausschlaggebende Punkt für den Sinneswandel?

Ich fand Deine Ausführungen äußerst interessant, zumal Du die Dinge teils aus einer Perspektive beschreibst, die mir selber unbekannt ist.

Was genau verstehst Du nun unter "groben Unfug"?

Liebe Grüße
SY
29.08.2017 18:40 SY ist offline Beiträge von SY suchen Nehmen Sie SY in Ihre Freundesliste auf
Kilian
V.I.P.



Dabei seit: 18.11.2012
Beiträge: 597

Level: 37 [?]
Erfahrungspunkte: 1.093.279
Nächster Level: 1.209.937

116.658 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo SY,

der Sinneswandel kommt von daher, dass wenn wir nicht warnen es sonst niemand macht und es dann fatal werden kann. Der ein oder andere Threat hat mich nur wieder dran erinnert smile .

Mit warnen meine ich natürlich wie immer darauf aufmerksam machen, dass Schlimmes passieren kann. Letztlich entscheidet der Mensch selbst.

"grober Unfug", wenn Du nicht die Möglichkeit hast das Wesen, das eingeladen wurde, auch im Falle eines Falles wieder loszuwerden.

Schritte, Erscheinungen, Stimmen usw. das ist alles die Spitze des Eisberges. Gefühlsbeeinflussung und sogar drastische (dramatische) Beeinflussung des Lebensweges können hinzu kommen um ja das Opfer gefügig zu machen und dahin zu lenken wo es das Wesen haben will.

Ich kann Dir nur Folgendes sagen:
Jedesmal wenn ich hier versuche zu helfen, statten mir diese Wesen einen kleinen Besuch ab (Vor allem die "Großkaliber") mit dem Willen sich irgendwie höflich zu revanchieren, weil (kein Scherz) "ich ihr Eigentum wegnehmen will". Und natürlich zeigen sie sich in ihrer vollen Pracht und von ihrer besten Seite. Da frage ich mich ernsthaft: Solche Wesen, die einen als "Eigentum" betrachten, laden Menschen tatsächlich bewusst ein?

Egal, ich will ehrlich gesagt nicht immer nur über diese Wesen reden. Wir sind da zu sehr auf Astralwesen (Und dabei auch noch auf die Negativen) fixiert, aber diese machen nur einen kleinen Bruchteil aus.

Du hast da einen ehrlichen und aufrichtigen Drang mehr wissen zu wollen und mit Tischchenrücken hat es ja anscheinend nicht so geklappt.
Nun wenn Du es ernst meinst, so kommst Du um Literatur und Zeitinvestition nicht herum.
Ansonsten wirst Du ewig, bis an Dein Lebensende suchen, nur um danach herauszufinden, dass Du um Literatur und Zeitinvestition nicht herum kommst.

Es ist hart keine Frage und es ist schwer zu verstehen und ich habe auch nie etwas anderes behauptet. Für das Studium der Volkswirtschaft habe ich ein paar Jahre gebraucht, aber das Studium der Volkswirtschaft ist ein Witz gegenüber dem Studium der Hermetik. Das mache ich schon seit Jahrzehnten.

Dennoch würde ich mir das mit der Volkswirtschaft bei einer zweiten Chance nochmal genau überlegen, aber das mit der Hermetik würde ich jederzeit wieder beginnen und wenn ich 90 Jahre alt wäre.

Kurz gesagt: Ich bin mit diesen Ausführungen (Wissen) nicht auf die Welt gekommen, sondern habe es mir angelesen. Hier hast Du eine Bücherliste. Wenn Du den Weg gehst und ihn halbwegs absolviert hast, wirst Du keine Fragen mehr im Bezug zu Astralwesen haben. Ab da wirst Du die richtig interessanten Fragen stellen können smile .

Liebe Grüße

__________________
Die nächste Welle ...
30.08.2017 13:59 Kilian ist offline E-Mail an Kilian senden Beiträge von Kilian suchen Nehmen Sie Kilian in Ihre Freundesliste auf
Otter Otter ist weiblich
Mystischer Orkan



Dabei seit: 02.01.2016
Beiträge: 76
Herkunft: Bremen

Level: 23 [?]
Erfahrungspunkte: 52.531
Nächster Level: 62.494

9.963 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hi,

ich halte es für möglich dass Einige , die versuchen einen paranormalen Kontakt aufzubauen, eine Form von Eskapismus damit betreiben.
Damit meine Meinung nachvollziehbar bleibt, beschreibe ich meine eigene Erfahrung bzw. Motivation zu diesem Thema.

Mein Interesse an "ausserweltlichem" steigt häufig etwas höher an, wenn das " weltliche" mir gerade "über den Kopf zu wachsen" droht.
Meist bei überproportionalem Stress, am ehesten bei einem Sturzbach von "tausend ätzender Kleinigkeiten", der seine Zeit im Alltag beansprucht.
Dann kann es schonmal passieren, dass ich in Frust über die Menschheit "bade" (ah, vielleicht mit einem Gläschen Wein als Badezusatz). Meine Art, Dampf abzulassen, endet dann meist darin, Grundsatzdiskussionen zu führen.

Generell neige ich aber auch dazu, mir bei einem Zuviel an Stress übermässig viele Sorgen zu machen.
Vor Jahren verselbstständigte sich dieser Prozess und ich entwickelte Ängste, die irrational waren.
Es war eine unfassbare Angst vor etwas nicht Fassbarem, die schiere Überforderung.
Irgendwann war ich versucht, Kontakt zur "Geisterwelt" aufzubauen.
So hätte ich die Chance gehabt, hinter die Kulissen dieser (damals frustrierenden!) Welt zu blicken.
In meinem Trotz glaubte ich, Nichts könnte mich mehr schrecken, als diese diffuse Angst.

Doch habe ich es letztlich nicht getan, da "ein Teil von mir" warnte, dass nur mehr Schaden entstehen würde.

Dennoch kann ich mir vorstellen, dass auch andere über ähnliche Wege zur "Geisterbeschwörung" kommen, sei es aus Verzweiflung - oder aus tiefer Trauer heraus.
Diese Welt kann halt gefährlich und grausam sein - die "Geisterwelt" klingt erstmal nach reiner Fantasie.
Einer Fantasie, die aufgrund zuvieler Erzählungen irgendwie nicht ganz unreal zu sein scheint.

Aber erstmal nur hier kennen und erleben wir Schmerz , und der Gedanke dass von " Woanders als Hier" etwas Böses kommt, ist für die meisten doch eher abstrakt.
Und ich persönlich glaube, dass Viele mit "Beschwörungsaktionen" einfach etwas anderes suchen, als die Realität - welche bekanntermaßen Zähne hat.

Aber ja, das führt vielleicht dazu, dass etwas anderes zubeisst...

Es mag immer leichtsinnig sein, sowas unerfahren tun zu wollen, aber die Motivation ist nicht immer zwangsläufig der pure Leichtsinn.

__________________
*winkewinkewinkewinkewinke*

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Otter: 01.09.2017 18:33.

01.09.2017 18:31 Otter ist offline E-Mail an Otter senden Beiträge von Otter suchen Nehmen Sie Otter in Ihre Freundesliste auf
Lorena Lorena ist weiblich
V.I.P.



images/avatars/avatar-8901.jpg

Dabei seit: 15.10.2012
Beiträge: 1.770

Level: 43 [?]
Erfahrungspunkte: 3.301.854
Nächster Level: 3.609.430

307.576 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Otter,

du hast Recht, es handelt sich bestimmt nur manchmal um Übermut oder Leichtsinn, wenn jemand Kontakt zu Verstorbenen sucht, es gibt auch eine Menge anderer möglicher Motive.

Nicht nur wenn man mit seinem Leben unzufrieden ist, will man vielleicht mehr über Leben und Tod erfahren, über den Sinn des Lebens und man will wissen, was nach dem Tod auf einen zukommt, ob es nach dem Tod überhaupt noch etwas gibt oder ob er das Ende ist.

Auch Trauer oder Sorge um verstorbene nahestehende Personen können wichtige Motive darstellen.

Lorena
02.09.2017 00:54 Lorena ist offline Beiträge von Lorena suchen Nehmen Sie Lorena in Ihre Freundesliste auf
Otter Otter ist weiblich
Mystischer Orkan



Dabei seit: 02.01.2016
Beiträge: 76
Herkunft: Bremen

Level: 23 [?]
Erfahrungspunkte: 52.531
Nächster Level: 62.494

9.963 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Lorena,

oh, natürlich war es keine Absicht, damit zu sagen das Verzweiflung, Trauer oder Sorge neben puren Leichtsinn die einzigen Beweggründe sein.
Zugegebenermaßen wäre es bei mir so gewesen.
Aber auch jetzt würd ich gerne wissen, "was noch so alles ist" , sei es parallel zu dieser Welt, nach dem Tode, oder vor dem bewussten Leben - usw.

Doch mittels Ouijaboards, Gläserrücken, oder andere mechanische Vorgänge, fühlt es sich verkehrt an.
Als ob man damit etwas forciert. Plus der Konnotationen dazu (häufig eher spooky) plus der Erwartungshaltung (und ich glaube ehrlich Niemandem der/die das probiert, er/sie habe keinerlei Erwartungen), was zusätzlich das eigene Unterbewusstsein triggert.

Natürlich ist das eine rein subjektive Empfindung und soll nicht wertend denjenigen gegenüber gemeint sein, die da anders drüber denken.
Und natürlich sehe ich jetzt erst, dass ich vergaß zu schreiben, dass ich damals diese Methoden kurz in Betracht zog, in Ermangelung anderer Alternativen (ausser, es bleiben zu lassen)

Ich finde andere, "natürlichere" (mir definitiv noch unerschlossene) Wege schöner.
Da haperts mir aber an Erfahrung und Wissen.

__________________
*winkewinkewinkewinkewinke*
02.09.2017 03:37 Otter ist offline E-Mail an Otter senden Beiträge von Otter suchen Nehmen Sie Otter in Ihre Freundesliste auf
Lorena Lorena ist weiblich
V.I.P.



images/avatars/avatar-8901.jpg

Dabei seit: 15.10.2012
Beiträge: 1.770

Level: 43 [?]
Erfahrungspunkte: 3.301.854
Nächster Level: 3.609.430

307.576 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hi Otter,

das hängt vielleicht auch von Zufällen ab, wenn Leute im Bekanntenkreis ein Ouija-Brett oder ein schreibendes Tischchen verwenden, dann kommt man eher dazu es auch zu probieren.
Ich hätte z.B. nie geglaubt, dass man damit zu zuverlässigen Erkenntnissen kommen kann und habe mich schon deswegen nicht dafür interessiert.

Was meinst du damit:
Zitat:
Ich finde andere, "natürlichere" (mir definitiv noch unerschlossene) Wege schöner.
Da haperts mir aber an Erfahrung und Wissen.


Lorena
02.09.2017 09:47 Lorena ist offline Beiträge von Lorena suchen Nehmen Sie Lorena in Ihre Freundesliste auf
Otter Otter ist weiblich
Mystischer Orkan



Dabei seit: 02.01.2016
Beiträge: 76
Herkunft: Bremen

Level: 23 [?]
Erfahrungspunkte: 52.531
Nächster Level: 62.494

9.963 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Lorena,

mit "natürlicher" meine ich "spontaner" und ohne Hilfsmittel.
Mittels Gedanken, aus dem bloßen Wunsch heraus. Eine Kommunikation, die wie ein innerer Dialog abläuft, möglicherweise.

Wie sowas ginge, weiß ich jedoch nicht - es wäre aber mein persönlicher Favorit.

Ansonsten kenne ich bloß: Interpretationen von Naturphänomenen (Freundin von mir sah eine Wolke in Herzform als sie trauerte. Eine Bekannte sah Schatten in Form des Kopfes von einem Verstorbenen Verwandten). In den beiden Fällen wird Trauer mittels Fantasie in die Umgebung hineinprojiziert haben, aber der Effekt war positiv und verhalf den Betreffenden bei der Verarbeitung.
Träume. Von Verstorbenen zu träumen passiert nicht selten.

__________________
*winkewinkewinkewinkewinke*
02.09.2017 12:12 Otter ist offline E-Mail an Otter senden Beiträge von Otter suchen Nehmen Sie Otter in Ihre Freundesliste auf
Seiten (4): « erste ... « vorherige 2 3 [4] Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
GespensterWeb Forum » ~ HILFE, FRAGEN & ANTWORTEN ~ » Spuk, Geister, Phänomene. Ich habe da mal eine Frage... » Ich habe da mal eine Frage: Eigene Erfahrungen

>>> Zurück nach oben <<<


GespensterWeb © 2005 - 2017

Alle Dokumente auf dieser Website (Forum) unterliegen Copyrights.
Die unerlaubte Verwendung von Texten oder den hier abgebildeten Fotos und Videos ist deshalb nicht gestattet.

All documents on this website are subject to copyrights.
An unauthorised usage of either the text or any photos and videos will be prosecuted.


Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH

© Forendesign by GespensterWeb