GespensterWeb Forum

Registrierung Mitgliederliste Teammitglieder Häufig gestellte Fragen Zur Startseite Zur Webseite
Zur Facebook-Seite von GespensterWeb Zum YouTube Kanal von GespensterWeb Zum Shop Zur Webseite von AnDaPaVa


GespensterWeb Forum » ~ GEISTER, SPUK & PHÄNOMENE ~ » Spuk und Phänomene » Licht geht immer wieder an » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Licht geht immer wieder an
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Leya Leya ist weiblich
Highlander



images/avatars/avatar-837.jpg

Dabei seit: 09.02.2006
Beiträge: 423
Herkunft: Bielefeld

Level: 40 [?]
Erfahrungspunkte: 1.805.364
Nächster Level: 2.111.327

305.963 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Licht geht immer wieder an Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo ihr Lieben smile

Bevor ich zum "Phänomen" komme, muss ich einmal kurz ausholen: Mein Mann hat hinten an den Fernseher LED-Leuchtstreifen dran geklebt. Den Strom bekommt die Lampe natürlich über eine Steckdose, aber dazwischen hängt noch so ein Funkfernschalter, so dass man das Licht mit einer Fernbedienung steuern kann. Von diesen Funkfernschaltern haben wir hier im Wohnzimmer 3 Stück eingebaut.

So, nun zur eigentlichen Sache Augenzwinkern vor drei Tagen, um 21:22 schalteten sich die besagten LEDs an. Der "Spuk" dauerte etwa 1 Minute und dann gingen die Lichter wieder aus. Vorgestern, also ein Tag danach, ging das Licht wieder an, dieses mal um 21:28. Ich habe gar nicht so genau mitbekommen, wann es sich wieder ausschaltete, aber um 21:34 Uhr hab ich nochmal bewusst geprüft und da leuchteten die Lämpchen noch. Als ich so 20 Minuten später nochmal hinsah, waren sie wieder aus. Gestern gleiches Spiel. Um 21:44 gingen die Lichter an, um 21:45 wieder aus.

Dazu kommt, dass ich am ersten Abend, als ich im Bett lag, gerade dachte "hach, wie schön, wenn mein Mann neben mit liegt, da hab ich vor solchen Dingen überhaupt keine Angst", als ich mehrere Knackgeräusche im regelmäßigen Abstand hörte und urplötzlich eine ganz merkwürdige Atmosphäre im Raum war. Ich lag mit dem Rücken zur Tür und bin richtig hochgeschreckt und habe erstmal geguckt, ob da nicht jemand steht. Das Knacken alleine hätte mich jetzt auch nicht weiter interessiert, kann ja immer mal wieder vorkommen, woher auch immer Augenzwinkern Aber dieses Gefühl war.. *schüttel* echt gruselig! Nachdem ich mich ein bisschen im Zimmer umgeguckt habe, verschwand das Gefühl allmählich.
Geschlafen habe ich übrigens mit Sicherheit noch nicht. Mein Mann schnarchte zwar schon fröhlich vor sich hin, aber ich hatte gerade erst mein Telefon zur Seite gelegt und mich zugedeckt, als das Geknacke losging.

So.. zum Schluss jetzt noch meine Gedanken dazu:
Eigentlich kann ich mir nicht vorstellen, dass das mit den Lampen paranormal ist, ich finde aber auch keine logische Lösung. Die LEDs hängen da schon bestimmt 2 Jahre und noch nie ist soetwas passiert. Wenn jemand in der Nachbarschaft ne neue Fernbedienung hätte, die auf dieser Frequenz sendet, würden dann nicht alle Lampen, die an diesem Funkfernschakter hängen sich einschalten (wobei mir gerade einfällt, dass ich sie ja auch separat an- und ausschalten kann). Aber warum gehen sie immer nur um diese Uhrzeit an? Und vor allem wieder aus? 2x schon nach 1 Minute?
Ich werde es auf jeden Fall weiter beobachten, wäre aber froh, wenn jemand ne logische Erklärung dafür hat Augenzwinkern

Liebste Grüße

__________________
Warum nur ich?!
28.07.2017 09:53 Leya ist offline E-Mail an Leya senden Beiträge von Leya suchen Nehmen Sie Leya in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie Leya in Ihre Kontaktliste ein
Lorena Lorena ist weiblich
V.I.P.



images/avatars/avatar-8901.jpg

Dabei seit: 15.10.2012
Beiträge: 1.739

Level: 43 [?]
Erfahrungspunkte: 3.180.506
Nächster Level: 3.609.430

428.924 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

RE: Licht geht immer wieder an Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Leya,

wenn ich das lese:

Zitat:
Dazu kommt, dass ich am ersten Abend, als ich im Bett lag, gerade dachte "hach, wie schön, wenn mein Mann neben mit liegt, da hab ich vor solchen Dingen überhaupt keine Angst", als ich mehrere Knackgeräusche im regelmäßigen Abstand hörte und urplötzlich eine ganz merkwürdige Atmosphäre im Raum war.
Ich lag mit dem Rücken zur Tür und bin richtig hochgeschreckt und habe erstmal geguckt, ob da nicht jemand steht.


Dann denke ich, es ist am ehesten ein Poltergeist-Phänomen, ein Anzeichen für irgendein Problem oder eine Unstimmigkeit über das / die du dir noch nicht im Klaren bist.

Theoretisch könnte es natürlich auch ein technisches Problem sein.

Wie war es dann, hattest du tatsächlich keine Angst?

Lorena
30.07.2017 00:17 Lorena ist offline Beiträge von Lorena suchen Nehmen Sie Lorena in Ihre Freundesliste auf
Ireland Ireland ist männlich
Master of Puppets



images/avatars/avatar-8894.gif

Dabei seit: 19.07.2016
Beiträge: 256
Herkunft: Dublin

Level: 26 [?]
Erfahrungspunkte: 116.726
Nächster Level: 125.609

8.883 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Leyla,

Vorab ein paar kleine Fragen zu der LED Geschichte.

1) Wie alt sind eure Stromleitungen?
2) Habt ihr neue Elektrogeräte im oder im Umkreis des Raumes?
3) Habt ihr mal mit einem Spannungsmesser probiert (erhältlich z.B beim Servicepoint deines Stromanbieters gegen eine Kaution von 50 €

Ich habe da gerade mal zu dem Problem gegoogelt.

Und es wurden folgende mögliche Probleme geschildert:
a) defekte Fernbedienungen (Lösung "alle Fernbedienungen aus der Reichweite der LED´s)
b) Wackler in der LED Kette
c)
Zitat:
Könnte mir vorstellen, dass deine Batterien etwas sehr alle sind, und die Schaltung dann immer einen Reset macht, weil die Spannung zuweit abgesunken ist... Nachts ist es kühler und die Spannung sinkt noch weiter...


zu dem Knarren

Zitat:
Knackgeräusche im regelmäßigen Abstand hörte und urplötzlich eine ganz merkwürdige Atmosphäre im Raum war. Ich lag mit dem Rücken zur Tür und bin richtig hochgeschreckt und habe erstmal geguckt, ob da nicht jemand steht. Das Knacken alleine hätte mich jetzt auch nicht weiter interessiert, kann ja immer mal wieder vorkommen, woher auch immer Augenzwinkern Aber dieses Gefühl war.. *schüttel* echt gruselig! Nachdem ich mich ein bisschen im Zimmer umgeguckt habe, verschwand das Gefühl allmählich.


Wenn zu deinem "LED Geist" noch das Knarren von sich bei dem Wetter "bewegendem " Holz hinzukommt, gepaart mit ein zwei paranormalen Ansätzen wird daraus schnell ein mulmiges Gefühl.

Grüßle Pad

__________________
Rufe nur "Herein"wenn du dir sicher bist das du Besuch empfangen willst.
30.07.2017 00:40 Ireland ist offline E-Mail an Ireland senden Beiträge von Ireland suchen Nehmen Sie Ireland in Ihre Freundesliste auf
SY SY ist männlich
Moderator



images/avatars/avatar-8987.jpg

Dabei seit: 23.07.2017
Beiträge: 429
Herkunft: ...irgendwo im Nirgendwo

Level: 21 [?]
Erfahrungspunkte: 37.021
Nächster Level: 38.246

1.225 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Leya,

erster Gedanke: Oxidation

  • kalte Lötstelle
  • Kabelbruch
  • oxidierte Platine
  • ausgelaufene Batterie
  • ...


Was mich ein wenig verwundert ist der Zeitraum, welchen man täglich auf etwa 20-30 Minuten eingrenzen könnte. Was passiert in diesem Zeitfenster?

  • Geht da wer duschen?
  • Läuft da ein bestimmtes Programm/Kanal?
  • ...


Stör-Frequenzen schließt du ja bereits selber aus. Läuft der Fernseher über eine Anlage? Könnte ein Hitzestau die Ursache sein? ...

Vielleicht nach 2 Jahren einfach mal die Batterien wechseln. Oxidation durch Feuchtigkeit kann und würde ich zwar auch nicht ausschließen, aber diese ließen sich ggfs. ja ausfindig machen. Ich denke die restlichen Begebenheiten sind auf Deine Übersensibilisierung zurückzuführen. Schließlich gibt es offensichtlich ein technisches Phänomen, welches durchaus beschäftigt und in Verbindung zu anderweitigen "Phänomenen", denen man ansonsten weniger Beachtung schenkt, schnell zu gewissen Interpretationsansätzen führt.

Ich würde mir die Lichtanlage zuerst vornehmen. Man kann und sollte nach 2 Jahren nicht ausschließen, dass die Technik allmählich versagt. Ein Phänomen, welches man nach Ablauf der Garantiezeit gerne mal beobachtet; bei unterschiedlichen Gerätschaften. Vielleicht den "Empfänger" mal gegen einen anderen austauschen und schauen, ob sich das Phänomen verlagert oder verschwindet.

Beste Grüße
SY

Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zum letzten Mal von SY: 30.07.2017 09:49.

30.07.2017 09:43 SY ist offline Beiträge von SY suchen Nehmen Sie SY in Ihre Freundesliste auf
Andre M Andre M ist männlich
Mystischer Orkan



Dabei seit: 18.10.2014
Beiträge: 92
Herkunft: Saarland

Level: 26 [?]
Erfahrungspunkte: 100.770
Nächster Level: 125.609

24.839 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Guten Tag,

als erstes mal zu den LED, da kann es schon zu solche Phänomen komme, kenne da schon einige Fälle (komme aus den Bereich Elektrik). Meist wird dies ausgelöst durch Störungen wo auf die Leitung kommen und von einen anderen Gerät im Haus ausgelöst werden. Es war immer so zwischen 21:00 und 22:00 Uhr wie ich sehe, wird um diese Zeit ein anderes Gerät an oder ausgeschaltet. Sind Lampen mit Leuchtstoffröhre vorhanden die noch ein KVG besitzen, und werden diese um diese Zeit ausgeschaltet? Welche Frequenz benutzen die Funksteckdosen noch die alte 433MHz oder schon 866MHz?

Zitat:
als ich mehrere Knackgeräusche im regelmäßigen Abstand hörte

Dies war als Ihr Schlafen gegangen seit, also kann es sein dass dies die Zeit war wo die Heizung auf Nachtabsenkung umgeschaltet hat und sich somit jetzt die Heizungsrohre abgekühlt haben?
30.07.2017 12:50 Andre M ist offline E-Mail an Andre M senden Beiträge von Andre M suchen Nehmen Sie Andre M in Ihre Freundesliste auf
Leya Leya ist weiblich
Highlander



images/avatars/avatar-837.jpg

Dabei seit: 09.02.2006
Beiträge: 423
Herkunft: Bielefeld

Level: 40 [?]
Erfahrungspunkte: 1.805.364
Nächster Level: 2.111.327

305.963 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Themenstarter Thema begonnen von Leya
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

So, endlich komme ich dazu zu antworten.

Zunächst einmal: Das Licht geht immer noch an manchen Tagen an. Folgende "Dokumentation" ergibt sich daraus Augenzwinkern
Am 28.7. war nichts.
Am 29.7.: 21:17 - 22:47
Am 30.7.: 21:32 - Wir haben es irgendwann ausgeschaltet als wir ins Bett gegangen sind, so gegen 23/ 23:30 Uhr
Bis zum 6.8. war nichts, bzw wir haben es nicht mitbekommen, da wir an manchen Tagen nicht zuhause waren.
6.8.: Ist irgendwann angegangen, als ich nicht im Raum war (gg 21/21:15) - 21:44.
7.8.: Ich bin erst um 22 Uhr zuhause gewesen, mein Mann war nicht da, danach ist nichts mehr aufgetreten.

Es ist also weiterhin die gleiche Uhrzeit.
Ich weiß nicht, ob es wichtig ist zu erwähnen, dass wir zu dem Zeitpunkt immer Fernsehn gucken?

Jetzt zu euren Antworten:

Lorena: Nein, ich habe tatsächlich keine Angst, wenn das auftritt. Es war bei den ersten Malen Verwunderung, aber inzwischen selbst das nicht mehr Augenzwinkern Diese Merkwürdige Atmosphäre und das Knacken ist auch nicht nochmal vorgekommen.


Ireland:
Zu 1: Wir wohnen in einem Neubau. Wir sind hier im November 2013 eingezogen und sind die ersten Mieter.
Zu 2: Nein, wir in unserer Wohnung nicht. Die direkten Nachbarn sind allerdings erst vor ein paar Wochen eingezogen und es ist davon auszugehen, dass sie das eine oder andere eletrische Teil mitgebracht haben ;P Aber eins, dass sie immer nur zu dieser Uhrzeit nutzen? Und erst so 2, 3 Wochen nach dem Einzug? Es kommt mir einfach merkwürdig vor...
Zu 3: Nein, haben wir nicht. Ich als totale Niete auf diesem Gebiet schätze mal, dass der misst, ob es Stromschwankungen gibt? Aber wenn dem so wäre, dann wieder die Frage: Warum nur zu dieser Uhrzeit? Und warum geht das Licht dann manchmal nach 1 Minute aus und manchmal nach 1/1/2 Stunden?
Gleiches denke ich bei "Wackler in der LED Kette".. die wackelt ja wohl nicht nur immer zwischen 21 und 22 Uhr Augenzwinkern
Zu a und b: Ich würde jetzt dann einfach mal die Funkfernschalter tauschen, dann müsste die Fernbedienung ja plötzlich ein anderes Licht auslösen. Wenn das Phänomen weiter auftritt, würde ich die Batterien wechseln.

Zum Knarren: Es war definitiv kein Holzknarren. Es war eher undefinierbares, leises und kurzes, dennoch deutliches Klacken. Wie bereits oben geschrieben, wohnen wir hier fast 4 Jahre und sowas habe ich noch nie vorher gehört.


SY: Wir gucken zu diesem Zeitpunkt in der Regel ne Serie auf Amazon Prime. Das ältere Kind schläft, die jüngere (4 Monate) ist meistens bei uns. Was die Nachbarn machen, sofern das relevant ist, weiß ich nicht Augenzwinkern
Aber auch am Tag läuft manchmal Amazon Prime. Zwar nicht diese Serie, aber daran kann es ja wohl nicht liegen Augenzwinkern

Und jetzt stößt du mich an meine Grenzen Tut mir leid ich versuche mal die Umgebung des TVs zu beschreiben Augenzwinkern
Der TV ist an eine Soundbar angeschlossen, dann gibt es natürlich noch den Receiver und nen DVD Player. Hinter dem Sideboard, auf dem der Fernseher steht, führen die Kabel mehrerer elektrischer Geräte zusammen. Mein Mann achtet aber sehr pingelig dadrauf, dass alles nicht zu heiß wird.

Ja, die LED-Leisten haben wir schon ziemlich lange, wenn ich mich nicht irre schon vor dieser Wohnung. Aber was mich daran stört, ist einfach der immer "gleiche" Zeitpunkt.
Es tritt tatsächlich sonst nicht auf, ich bin wegen Elternzeit sehr oft zuhause und hab das dadurch ziemlich gut im Blick Augenzwinkern
Aber ja, ich werde, wie gesagt, auf jeden Fall erstmal die Funkfernschalter austauschen.


Andre M: Also, wie gesagt, wir sitzen zu dieser Zeit meistens "stumpf" vorm Fernseher Augenzwinkern Wir haben höchstens mal das Handy oder den Laptop in der Hand, aber auch das nicht regelmäßig. Was bei den Nachbarn passiert, weiß ich natürlich nicht Augenzwinkern Aber was könnten die immer zu dieser einen bestimmten Zeit anmachen?
Wir haben keine Leuchtstoffröhren in unserer Wohnung. Die Funksteckdosen haben 433MHz.
Zum Knacken: Wie gesgat, ich habe das vorher noch nie gehört und, auch wenn's nicht gerade sommerliche Temperaturen sind, haben wir unsere Heizung nicht an Augenzwinkern Ich würde das Knacke auch eher richtung Zimmertür zuordnen, welche rechts vom Bett ist. Die Heizung ist links.

So, ich hoffe ich konnte alles beantworten smile
Liebe Grüße

__________________
Warum nur ich?!

Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zum letzten Mal von Leya: 08.08.2017 17:38.

08.08.2017 17:30 Leya ist offline E-Mail an Leya senden Beiträge von Leya suchen Nehmen Sie Leya in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie Leya in Ihre Kontaktliste ein
Lorena Lorena ist weiblich
V.I.P.



images/avatars/avatar-8901.jpg

Dabei seit: 15.10.2012
Beiträge: 1.739

Level: 43 [?]
Erfahrungspunkte: 3.180.506
Nächster Level: 3.609.430

428.924 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Leya,

da das Phänomen nur in so einem eng begrenzten Zeitraum auftritt, denke ich nicht, dass es paranormal ist.
Kannst du vielleicht diese Lampen mal probeweise ohne Funkfernschalter anschließen?

Lorena
08.08.2017 18:49 Lorena ist offline Beiträge von Lorena suchen Nehmen Sie Lorena in Ihre Freundesliste auf
Leya Leya ist weiblich
Highlander



images/avatars/avatar-837.jpg

Dabei seit: 09.02.2006
Beiträge: 423
Herkunft: Bielefeld

Level: 40 [?]
Erfahrungspunkte: 1.805.364
Nächster Level: 2.111.327

305.963 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Themenstarter Thema begonnen von Leya
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich habe jetzt erstmal zwei Funkfernschalter getauscht. Mal gucken, ob und wenn ja welches Licht jetzt an geht Augenzwinkern
Sollten immer noch die LEDS angehen, werde ich mal den Schalter ganz weg lassen.

__________________
Warum nur ich?!
08.08.2017 19:22 Leya ist offline E-Mail an Leya senden Beiträge von Leya suchen Nehmen Sie Leya in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie Leya in Ihre Kontaktliste ein
SY SY ist männlich
Moderator



images/avatars/avatar-8987.jpg

Dabei seit: 23.07.2017
Beiträge: 429
Herkunft: ...irgendwo im Nirgendwo

Level: 21 [?]
Erfahrungspunkte: 37.021
Nächster Level: 38.246

1.225 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Leya,

klingt nach einem Plan!

Ich bin echt mal gespannt, wie es auskommt. Ich hoffe natürlich, dass Du uns unmittelbar informierst, sollte sich etwas gravierend verändert haben.

Toi, Toi, Toi Augenzwinkern
08.08.2017 20:29 SY ist offline Beiträge von SY suchen Nehmen Sie SY in Ihre Freundesliste auf
Ireland Ireland ist männlich
Master of Puppets



images/avatars/avatar-8894.gif

Dabei seit: 19.07.2016
Beiträge: 256
Herkunft: Dublin

Level: 26 [?]
Erfahrungspunkte: 116.726
Nächster Level: 125.609

8.883 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Huhu Leya,

Zitat:
Aber wenn dem so wäre, dann wieder die Frage: Warum nur zu dieser Uhrzeit? Und warum geht das Licht dann manchmal nach 1 Minute aus und manchmal nach 1/1/2 Stunden?


Das könnte bei fehlerhaftem/unprofessionellem oder schlichtweg falschen Anschließen der Hausanschlüsse eventuell bei Überbelastung (zb. viele Haushalte benötigen mehr Strom) möglich sein. halte ich aber grundsätzlich für unwahrscheinlich.

__________________
Rufe nur "Herein"wenn du dir sicher bist das du Besuch empfangen willst.
08.08.2017 22:14 Ireland ist offline E-Mail an Ireland senden Beiträge von Ireland suchen Nehmen Sie Ireland in Ihre Freundesliste auf
Leya Leya ist weiblich
Highlander



images/avatars/avatar-837.jpg

Dabei seit: 09.02.2006
Beiträge: 423
Herkunft: Bielefeld

Level: 40 [?]
Erfahrungspunkte: 1.805.364
Nächster Level: 2.111.327

305.963 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Themenstarter Thema begonnen von Leya
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

SY, selbstverständlich werde ich berichten. Heute ist auf jeden Fall nichts passiert Augenzwinkern

Ireland, auch wenn ich mir sehr gut vorstellen könnte, dass hier Anschlüsse falsch verlegt wurden *grins* schätze ich mal, dass das mit dem Licht nicht erst jetzt auftreten würde, oder?

__________________
Warum nur ich?!
08.08.2017 22:46 Leya ist offline E-Mail an Leya senden Beiträge von Leya suchen Nehmen Sie Leya in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie Leya in Ihre Kontaktliste ein
Ireland Ireland ist männlich
Master of Puppets



images/avatars/avatar-8894.gif

Dabei seit: 19.07.2016
Beiträge: 256
Herkunft: Dublin

Level: 26 [?]
Erfahrungspunkte: 116.726
Nächster Level: 125.609

8.883 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

RE: Licht geht immer wieder an Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

*biglaugh* Jetzt wird es hypothetisch.

Je nach Belegung der Wohnungen (Vollbezug erst jetzt etc) wäre die Möglichkeit schon gegeben.

Aber das wäre schon naja ...Zufall

__________________
Rufe nur "Herein"wenn du dir sicher bist das du Besuch empfangen willst.
08.08.2017 23:36 Ireland ist offline E-Mail an Ireland senden Beiträge von Ireland suchen Nehmen Sie Ireland in Ihre Freundesliste auf
Leya Leya ist weiblich
Highlander



images/avatars/avatar-837.jpg

Dabei seit: 09.02.2006
Beiträge: 423
Herkunft: Bielefeld

Level: 40 [?]
Erfahrungspunkte: 1.805.364
Nächster Level: 2.111.327

305.963 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Themenstarter Thema begonnen von Leya
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Nee, hier sind fast von Anfang an alle Wohnungen belegt Augenzwinkern Auch die Personenzahl hat sich durch den letzten Umzug nicht geändert.

Was mir noch einfällt, falls es wichtig ist..
Wir wohnen quasi in einem Reihenmittelhaus. Es sind drei baugleiche Häuser mit jeweils zwei Wohnungen unten und zwei Wohnungen oben. Wir haben sozusagen die dritte Wohnung von rechts. Die Nachbarn, die neu sind, haben die zweite Wohnung von rechts. Demnach wohnen wir also in zwei verschiedenen Häusern. Ich weiß jetzt nicht, ob das Wanddicken-technisch relevant ist für die Fernbedienung-Theorie?

__________________
Warum nur ich?!
08.08.2017 23:46 Leya ist offline E-Mail an Leya senden Beiträge von Leya suchen Nehmen Sie Leya in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie Leya in Ihre Kontaktliste ein
Nepomuck Nepomuck ist männlich
Wütender Sturm



Dabei seit: 06.04.2015
Beiträge: 69
Herkunft: Nordhessen

Level: 24 [?]
Erfahrungspunkte: 63.840
Nächster Level: 79.247

15.407 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ein interessantes Thema. Zwar gibt es gerade keine neue Meldung von Leya, z.B. darüber, ob die zuvor empfohlenen Maßnahmen etwas bewirkt haben.
Aber ich kann bestätigen, dass elektronische Schaltungen, wie die fernsteuerbaren Schalter, auf verschiedene Störeinflüsse reagieren können. Vorallem, wenn sie aus Fernost kommen und nicht besonders gut gegen solche Einflüsse geschützt sind. Aber evtl. ist ja das Phänomen nun auch beseitigt.

Ansonsten hätte ich noch Vorschläge für mögliche Ursachen. Andre M hat dazu schon passenende Fragen gestellt (induktives Vorschaltgerät KVG, verwendete Funkfrequenz). Erstes wurde von Leya schon ausgeschlossen, die Frenquenz mit 433 MHz angegeben. Zur Frequenz kann ich nichts weiter sagen, da kenne ich mich nicht mit aus. Also z.B., wie wahrscheinlich es sein könnte, dass andere elektronische Geräte einen störenden Einfluss in diesem Frequenzbereich nehmen könnten.
"Falsch" angeschlossene Versorgungsleitungen, die zu einer starken asymetrischen Leiterbelastung führen, kann ich mir auch nicht vorstellen. Da gibt es heute strenge Regelwerke, die sowas weitgehend verhindern sollten.
Aber was durchaus möglich ist, sind elektrische Störeinflüsse, z.B. sogenannte Oberwellen, die die Netzfrequenz überlagern. Verursacher dieses Phänomens sind sogenannte kapazitive Verbraucher wie elektronische Vorschaltgeräte, Frenquenzumrichter (z.B. in modernen Waschmaschinen) oder elektronischen Geräten aller Art. Je mehr Leistung, je größer der Störeinfluss. Ebenfalls können kurzzeitige Spannungseinbrüche (bei Kurzschlüssen im Versorgungsnetz) oder Spannungsspitzen (wenn plötzlich in der Nähe ein großer Verbraucher ausgeschaltet wird) zu Irritationen von empfindlicher Elektronik führen.
Aber auch sogenannte induktive Verbraucher (E.-Motoren, Trafos - alles mit Spulenwicklung und Eisenkern) können zum Zeitpunkt des Ein- aber vorallem des Ausschaltens Störimpulse ins umliegende Netz (auch verbraucherübergreifend, also von Wohnung zu Wohnung) übertragen. Deshalb die Frage von Andre M nach den klassischen Vorschaltgeräten von Leuchtstofflampen.

Man kann sowas feststellen, in dem Langzeitmessungen im Verbrauchernetz durchgeführt werden. Das funktioniert im Prinzip wie bei einem Langzeit-EKG. Alle Spannungs- und Lastverläufe sowie Störeinflüsse werden über einen Zeitraum von mehreren Tagen aufgezeichnet und von einer Fachkraft ausgewertet. Solche Messungen führen die jeweiligen Netzbetreiber durch, wenn der Kunde ein Problem schildert, wie das von Leya. Aber zuerst werden diese Fachleute auch zu den Maßnahmen raten, die hier im Thread schon empfohlen wurden. Ob das kostenpflichtig ist, weiß ich nicht, hängt evtl. auch vom jeweiligen Netzbetreiber ab.

Und vielleicht noch mal kurz zu dem Knacken, das aus Richtung der Tür zu vernehmen ist.
Da es sich um ein neues Haus handelt, liegt es doch nahe, dass es sich hier um die typischen Geräusche von relativ frischem Holz handelt. Heizungsrohre konntet ihr ja ausschließen. Bauholz für Türrahmen und Türblätter wird wahrscheinlich heutzutage nicht mehr all zu lange gelagert, so dass die natürliche Feuchtigkeit mit verbaut wird. Beim langsamen Entweichen der Feuchtigkeit treten vermehrt Spannungen in den jeweiligen Bauteilen auf, da das Holz ja künstlich in eine feste Struktur gebracht wurde. Es kommt zu Faserrissen im Holz, zu Verwindungen oder Verformungen, da die natürliche Maserung versucht, ihre ursprüngliche Form einzunehmen - "das Holz arbeitet". Das ist völlig normal
und weitverbreitet.

Sollte sich aber wider Erwarten herausstellen, dass keine natürliche Ursache, sondern ein paranormales Phänomen dahintersteckt (Poltergeist-Phänomen), dann muss darüber nachgedacht werden, ob es irgend welche Probleme gibt, Leya, in eurem Haushalt, die euch gar nicht bewusst sind. Treten die Lichtstörungen oder Knackgeräusche nur bei einer bestimmten Personenkonstellation auf (jemand ist abwesend, alle sind zusammen im Haus, Du bist allein), oder wenn man gerade etwas Bestimmtes tut (auch fernsehen). Lösen die Sendungen, die ihr schaut, irgendwelche Emotionen aus?

Das wäre das, was ich gerne dazu beisteuern möchte.
18.09.2017 14:18 Nepomuck ist offline E-Mail an Nepomuck senden Beiträge von Nepomuck suchen Nehmen Sie Nepomuck in Ihre Freundesliste auf
Leya Leya ist weiblich
Highlander



images/avatars/avatar-837.jpg

Dabei seit: 09.02.2006
Beiträge: 423
Herkunft: Bielefeld

Level: 40 [?]
Erfahrungspunkte: 1.805.364
Nächster Level: 2.111.327

305.963 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Themenstarter Thema begonnen von Leya
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo smile

Also seit dem ich den Stecker umgesteckt habe ist mit dem Licht nichts mehr passiert.

Letztendlich stellt sich mir nur immer wieder die Frage, warum es sich nur zu einer bestimmten Uhrzeit, bzw in einem bestimmten Zeitraum immer wieder angeschaltet hat. Und nur manchmal wieder aus. Wenn es immer wieder tagsüber passiert wäre, wäre ich nicht so verwundert.
Zu dieser Zeit haben wir eigentich immer Fernsehn geguckt, irgendeine Serie auf Amazon Prime, aber nichts gruseliges oder so. Wir haben uns, denke ich, beide wohl gefühlt und überhaupt nicht mit sowas gerechnet.

Zum Knacken: Das Haus wurde ja im November fertig gestellt. Es ist also nicht mehr ganz soooo neu Augenzwinkern Aber es treten immer wieder neue Setzrisse auf, so dass sich da auf jeden Fall noch was bewegt. Aber ich muss auch dazu sagen, dass ich die Geräusche hier alle kenne und DAS war mir definitiv unbekannt und nicht das normale Knacken, welches immer mal wieder zu hören ist.
Ich befinde mich, was dieses Thema betrifft, ja im Reich der Unwissenden, aber ich glaube nicht, dass da Holz verbaut wurde. Kann das sein? Soweit ich weiß sind hier Stahlträger, Betonplatten und der Bodenbelag ist so ein Vinylboden. Und, wie beschrieben, war es ja auch eher ein Klacken und definitiv kein Holzknacken.
Und besonders gruselig war dabei einfach diese plötzliche Atmosphäre, die ich in so einer Intensität und so plötzlich noch nicht erlebt habe.


Ansonsten ist es hier recht still geworden. Es gab ein paar Kleinigkeiten, die ich mir zwar notiere (Männerparfum gerochen, lautes Klacken gehört, jemand atmet in meinem Ohr,....), die aber so nebenbei passieren, dass ich ihnen sonst keine weitere Beachtung schenke.
Mir fiel nur ein, dass es auch vermehrt kleinere mir unerklärliche Phänomene gab, als meine erste Tochter noch so klein war.

Liebe Grüße,
Freya

__________________
Warum nur ich?!
21.09.2017 10:41 Leya ist offline E-Mail an Leya senden Beiträge von Leya suchen Nehmen Sie Leya in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie Leya in Ihre Kontaktliste ein
Nepomuck Nepomuck ist männlich
Wütender Sturm



Dabei seit: 06.04.2015
Beiträge: 69
Herkunft: Nordhessen

Level: 24 [?]
Erfahrungspunkte: 63.840
Nächster Level: 79.247

15.407 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Leya,

rein technisch gesehen, wäre es möglich, dass das Licht zu bestimmten Zeiten aktiviert wird. Irgendwelche Funktionen, die um diese Zeit gestartet werden, nur als Beispiel eine große Elektropumpe der Wasserversorgung (gibt sowas je nach Infrastruktur und ist manchmal in kleinen Häuschen am Rand eines Wohngebietes vorhanden), oder aber ein Nachbar schaltet zu einer bestimmten Zeit am Abend eine Außenbeleuchtung mit induktivem Vorschaltgerät an. Auch, warum euer Licht dann trotzdem nur ab und zu leuchtet und oft nicht wieder selbstständig aus geht, könnte man erklären. Der Wechselstrom unserer Netzversorgung bildet Sinuswellen (positive und negative Halbwellen, die 50 mal pro Sekunde hin- und her schwingen), die sogenannte Wechselstromfrequenz. Je nach dem, an welcher Stelle diese
Frenquenzwelle gerade steht (oberste Erhebung, Mittelposition, unterer Ausschlag), kann ein Störsignal ins Leere laufen oder eben etwas ungewollt auslösen. Ich kenne solche Phänomene von meinem Arbeitsplatz, wo die elektronische Steuerung von verschiedenen Anlagen manchmal auf solche Effekte reagiert. Bewegungsmelder sind da übrigens auch sehr empfindlich und gehen an, obwohl nichts in ihrem Erfassungsbereich aufgetaucht ist.

Aber so, wie es scheint, ist ja das Problem zur Zeit beseitigt, ich drücke euch die Daumen! Einfacher Tausch der Polung als Lösung, werde ich auch gern als neue Erfahrung verbuchen! fröhlich

Noch zu den Knackgeräuschen. Zwar werden die Zimmertüren und Rahmen meist aus Holz gefertigt und brauchen mitunter Jahre, bis Feuchtigkeit und Spannungen im Material verschwinden. Aber Du hast ja geschrieben, dass dies besagte Knacken anders klingt, als die Geräusche, die euch vertraut sind. Eine Idee für eine natürliche Ursache habe ich jetzt auch nicht mehr. Allenfalls vor Ort lässt sich da evtl. noch etwas finden. Aber die "atmosphärische" Wahrnehmung, das ungute Gefühl, ließe sich allenfalls noch mit stärkeren Strahlungen (EMF von außen, Mobilfunk, Infraschall etc.) erklären. Wenn davon etwas in Betracht kommen könnte.

Ansonsten, wenn sich keine andere Ursache mehr finden lässt, kann man einen Spuk von geringerer Intensität nicht ganz ausschließen. Dazu müsst ihr zunächst selbst überlegen, ob es bei euch eine mögliche Ursache gibt. Auch die anderen Phänomene wie der Parfum-Duft oder das "Atmen" am Ohr, sprechen eher für Spuk. Vielleicht hilft Dir dabei das Gespräch mit Dr.Dr. von Lukadou, das unter folgendem Link auf Youtube zu finden ist:

https://www.youtube.com/watch?v=HeEFW7nAq9s

Darin geht er u.a. auf Spukphänomene ein, die möglicher Weise selbst verursacht sein könnten (aus dem Unterbewußtsein heraus). Offenbar gibt es ja auch einen Zusammenhang zu eurer Tochter, wenn das Ganze intensiver war, als sie kleiner war. Hattest Du evtl. vermehrt Sorgen wegen ihr, wegen einer möglichen Erkrankung o.ä.? Da irgendwo könnte ein Zusammenhang bestehen. und immer fleißig dokumentieren/Notizen machen! smile
24.09.2017 18:03 Nepomuck ist offline E-Mail an Nepomuck senden Beiträge von Nepomuck suchen Nehmen Sie Nepomuck in Ihre Freundesliste auf
Andre M Andre M ist männlich
Mystischer Orkan



Dabei seit: 18.10.2014
Beiträge: 92
Herkunft: Saarland

Level: 26 [?]
Erfahrungspunkte: 100.770
Nächster Level: 125.609

24.839 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Die Frequenz 433 MHz wird oft von viele verschiedene Geräte verwendet, weshalb ich diese Frequenz nicht so gerne nutze.
Das es nach den umstecken geht könnte sein dass das Signal wo dieser Stecker drauf reagiert hat dort nicht ankommt. Oder doch Störungen in der Hausinstallation und beim Umstecken ist jetzt L und N umgedreht.
03.10.2017 19:22 Andre M ist offline E-Mail an Andre M senden Beiträge von Andre M suchen Nehmen Sie Andre M in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
GespensterWeb Forum » ~ GEISTER, SPUK & PHÄNOMENE ~ » Spuk und Phänomene » Licht geht immer wieder an

>>> Zurück nach oben <<<


GespensterWeb © 2005 - 2017

Alle Dokumente auf dieser Website (Forum) unterliegen Copyrights.
Die unerlaubte Verwendung von Texten oder den hier abgebildeten Fotos und Videos ist deshalb nicht gestattet.

All documents on this website are subject to copyrights.
An unauthorised usage of either the text or any photos and videos will be prosecuted.


Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH

© Forendesign by GespensterWeb