GespensterWeb Forum

Registrierung Mitgliederliste Teammitglieder Häufig gestellte Fragen Zur Startseite
Zur Facebook-Seite von GespensterWeb Zum YouTube Kanal von GespensterWeb Zur Webseite von AnDaPaVa


GespensterWeb Forum » ~ GEISTER, SPUK & PHÄNOMENE ~ » Spuk und Phänomene » Spuk in unserer Wohnung » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (2): « vorherige 1 [2] Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Spuk in unserer Wohnung
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
SabSab SabSab ist weiblich
Wendigo



Dabei seit: 25.06.2012
Beiträge: 3.045

Level: 47 [?]
Erfahrungspunkte: 6.287.785
Nächster Level: 7.172.237

884.452 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Wahnsinn, was bei euch abgeht geschockt

Die Idee, auch die Kleinigkeiten aufzuschreiben, finde ich richtig klasse. Denn vielleicht kann man die Kleinigkeiten dann auch im Zusammenhang sehen. Vielleicht ergibt alles dann irgendwie einen Sinn.
06.09.2017 12:31 SabSab ist offline Beiträge von SabSab suchen Nehmen Sie SabSab in Ihre Freundesliste auf
Nepomuck Nepomuck ist männlich
Mystischer Orkan



Dabei seit: 06.04.2015
Beiträge: 89
Herkunft: Nordhessen

Level: 25 [?]
Erfahrungspunkte: 93.422
Nächster Level: 100.000

6.578 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Lorena,

einmal mehr 'vielen Dank' für die Links und die Info's! Das werde ich mir unbedingt ganz in Ruhe zu Gemüte führen!

Hallo Moonlight,

die vielfältigen Vorkommnisse bei Euch müssen einfach einen paranormalen Hintergrund haben, denn für einige Vorfälle gibt es für mich keine natürliche Erklärung. Das Einzige, was ich mit fachlichem Hintergrund auch auf andere mögliche Ursachen schieben könnte, wäre das mit den Leuchten. Zwar kenne ich die bei Euch verwendeten Typen nicht, aber die meisten modernen Leuchtmittel wie Leuchtstofflampen, Halogenlampen oder LED's, benötigen elektronische Vorschaltgeräte, die beim Einschalten gelegentlich schon mal streiken können. Auch ein Anklemm- oder Verarbeitungsfehler ist nicht ausgeschlossen.
Bei der Treppenhaus-Leuchte kann ganz einfach das Leuchtmittel (welcher Art auch immer) defekt sein. Du hast ganz richtig gemutmaßt, dass diese Treppenhaus-Beleuchtung in Mehrfamilienhäusern einen eigenen Stromkreis besitzt. Alles andere ist zumindest unüblich.

Das habe ich nicht ganz verstanden:
Zitat:
Aber eines kann ich jetzt schon sagen, dass die Vorkommnisse in der Kindheit anfingen und im Laufe der Zeit immer extremer wurden. Deswegen würde ich fast behaupten, dass meine Tochter und schon gleich gar nicht mein Mann, der Auslöser sind. Das Poltergeist Phänomen halte ich auch für wahrscheinlich, aber wie schon mal irgendwo hier im Thread erwähnt, sind meine Erlebnisse doch recht umfangreich. Irgendwie ist von Jedem ein bisschen dabei.


Du schreibst, die Vorkommnisse haben in der Kindheit angefangen. Bezieht sich das auf Deine Kindheit? Denn danach hast Du Deine Tochter als Auslöser ins Spiel gebracht. Oder war das jetzt nur versehentlich etwas unglücklich formuliert?
Jedenfalls, wenn Du als Erwachsene in Frage kämst, fänden sich wahrscheinlich eher mögliche Ursachen oder Hintergrunde, als bei einem Kind bzw. einer Jugendlichen. Das wäre jetzt so meine Schlussfolgerung.

Zu den fehlenden Kleinteilen bei den Montagearbeiten kann ich noch aus eigener Erfahrung sagen, dass mir sowas auch immer wieder passiert, allerdings arbeite ich meistens alleine (wir haben ein älteres Haus und immer irgendwas zu richten). Aber bei mir ist es wohl eher Gedankenlosigkeit. Man legt Schrauben, Dübel, Werkzeug usw. irgendwo hin und ist in Gedanken schon wieder beim nächsten Arbeitsschritt. Also nehme ich dann ggf. nicht bewusst war, wo ich die besagten Sachen zuvor abgelegt habe und suche es 10 Minuten später. Allerdings wart Ihr mindestens zu Zweit, nehme ich an, da ist sowas eher unwahrscheinlich. Also würde ich auch da etwas Paranormales nicht ausschließen.

Zitat:
Sie meinte dann, das wohl irgendwas nicht möchte, das wir hier neue Lampen anbringen.

Als wir in 2002 unser Haus erstanden hatten und mit den umfangreichen Renovierungs- und Umbauarbeiten begannen, hatten wir auch ein paar seltsame Erlebnisse. Nichts Spektakuläres und nichts eindeutig Paranormales, aber am Ende glaubte ich auch, dass der Vorbesitzer, der das Haus selbst gebaut hat und - glaube ich - auch darin verblichen ist, die Veränderungen nicht wollte und nach besten Möglichkeiten dagegen "vorging".

Bei Euch scheinen die Dinge allerdings doch um einiges klarer zu liegen. Den guten Ratschlägen in den vorhergehenden Beiträgen habe ich leider nichts hinzuzufügen. Außer vielleicht, Ihr habt die Möglichkeit, eine Kamera aufzustellen oder, möglichst zeitnah nach einem Ereignis, Fotos von den betroffenen Bereichen zu machen. Evtl. bringt das noch etwas zu Tage.
Ansonsten würde ich, nach einer gewissen Zeit mit entsprechenden Dokumentationen der Vorfälle, Fachleute hinzuziehen!

Alles Gute weiterhin,

Nepomuck

__________________
Alles ist möglich, solange das Gegenteil nicht bewiesen ist!
06.09.2017 20:32 Nepomuck ist offline E-Mail an Nepomuck senden Beiträge von Nepomuck suchen Nehmen Sie Nepomuck in Ihre Freundesliste auf
Lorena Lorena ist weiblich
V.I.P.



images/avatars/avatar-8901.jpg

Dabei seit: 15.10.2012
Beiträge: 1.847

Level: 43 [?]
Erfahrungspunkte: 3.607.939
Nächster Level: 3.609.430

1.491 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Nepomuck, Hallo Moonlight,

Nepomuck schrieb:

Zitat:
... Ihr habt die Möglichkeit, eine Kamera aufzustellen oder, möglichst zeitnah nach einem Ereignis, Fotos von den betroffenen Bereichen zu machen. Evtl. bringt das noch etwas zu Tage.


Das finde ich eine gute Idee.

Dr. Lucadou ist ja der Meinung, durch Versuche den Spuk zu dokumentieren, könnte man ihn vertreiben.

Durch Dokumentation (mittels Bild- und Tonaufnahmen, schriftlichen Aufzeichnungen, Spuktagebuch etc.) und durch gedankliche Analyse der Spuk-Vorfälle (hinsichtlich möglicher Ursachen, Art des Spuks, Auswirkungen auf die Zeugen der Vorfälle etc.) würde man die Umstände und Bedingungen der Vorfälle, ebenso wie die Einstellungen der Betroffenen zu den Vorfällen so verändern, dass sich bestenfalls diese spezielle Atmosphäre, die für das Auftreten von Spuk erforderlich ist, verflüchtigt und der Spuk verschwindet.

Lorena
07.09.2017 01:17 Lorena ist offline Beiträge von Lorena suchen Nehmen Sie Lorena in Ihre Freundesliste auf
SY SY ist männlich
Moderator



images/avatars/avatar-8987.jpg

Dabei seit: 23.07.2017
Beiträge: 429
Herkunft: ...irgendwo im Nirgendwo

Level: 25 [?]
Erfahrungspunkte: 90.422
Nächster Level: 100.000

9.578 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Lorena,

Zitat:
Dr. Lucadou ist ja der Meinung, durch Versuche den Spuk zu dokumentieren, könnte man ihn vertreiben.

Das würde (u.U.) auch erklären, warum sich verschiedene "Phänomene" unter Labor-Bedingungen fast nicht beobachten lassen.
Nennt er Zeiträume, wie lange eine "Dokumentation" stattfinden muss?

SY
07.09.2017 18:46 SY ist offline Beiträge von SY suchen Nehmen Sie SY in Ihre Freundesliste auf
Lorena Lorena ist weiblich
V.I.P.



images/avatars/avatar-8901.jpg

Dabei seit: 15.10.2012
Beiträge: 1.847

Level: 43 [?]
Erfahrungspunkte: 3.607.939
Nächster Level: 3.609.430

1.491 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo SY,

Zitat:
Das würde (u.U.) auch erklären, warum sich verschiedene "Phänomene" unter Labor-Bedingungen fast nicht beobachten lassen.


Das stimmt ja nicht so ganz.
Spuk wurde zwar noch nicht unter Laborbedingungen untersucht, aber Psychokinese schon.

In einem Psychokinese-Experiment sollen die Versuchspersonen z.B. Zufallsprozesse beeinflussen.
Früher war das öfters ein fallender Würfel, bei dem eine bestimmte Zahl geworfen werden sollte, heute nimmt man z.B. den radioaktiven Zerfall bestimmter Stoffe, der beeinflußt werden soll.

Bei diesen Experimenten zeigt sich immer wieder, dass tatsächlich, häufiger als rein zufällig erwartet, psychokinetische Beeinflussungen solcher Prozesse gelingen.
Die Effekte sind allerdings relativ klein, was vielleicht damit zusammenhängt, dass paranormale Fähigkeiten bevorzugt in Krisensituationen auftreten.
Und so ein Test, bei dem man häufig erst später erfährt, ob man erfolgreich war, ist eine eher langweilige, eigentlich bedeutungslose, Situation.

Zitat:
Nennt er Zeiträume, wie lange eine "Dokumentation" stattfinden muss?


Da ist mir nichts bekannt.

Ich weiß nicht, ob das stimmt, aber ich vermute, wenn die vom Spuk Betroffenen das selbst dokumentieren, sollte der Spuk ziemlich schnell verschwinden.

Lorena

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Lorena: 07.09.2017 22:10.

07.09.2017 21:37 Lorena ist offline Beiträge von Lorena suchen Nehmen Sie Lorena in Ihre Freundesliste auf
Moonlight Moonlight ist weiblich
Admin



images/avatars/avatar-9035.gif

Dabei seit: 15.09.2007
Beiträge: 2.723
Herkunft: Franken

Level: 50 [?]
Erfahrungspunkte: 10.373.393
Nächster Level: 11.777.899

1.404.506 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Themenstarter Thema begonnen von Moonlight
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Nepomuck

Das habe ich nicht ganz verstanden:

Zitat:
Aber eines kann ich jetzt schon sagen, dass die Vorkommnisse in der Kindheit anfingen und im Laufe der Zeit immer extremer wurden. Deswegen würde ich fast behaupten, dass meine Tochter und schon gleich gar nicht mein Mann, der Auslöser sind. Das Poltergeist Phänomen halte ich auch für wahrscheinlich, aber wie schon mal irgendwo hier im Thread erwähnt, sind meine Erlebnisse doch recht umfangreich. Irgendwie ist von Jedem ein bisschen dabei.


Du schreibst, die Vorkommnisse haben in der Kindheit angefangen. Bezieht sich das auf Deine Kindheit? Denn danach hast Du Deine Tochter als Auslöser ins Spiel gebracht. Oder war das jetzt nur versehentlich etwas unglücklich formuliert?


Hallöchen Nepomuck,

damit war meine Kindheit gemeint Augenzwinkern Ich habe das Wort "WEDER" vergessen. Weder meine Tochter noch mein Mann können meiner Meinung nach der Auslöser sein, daher ich seit früher Kindheit Erlebnisse hatte. Das Früheste an das ich mich erinnere war, als ich ca. 2 Jahre alt war.

@Lorena und @SY

Das ist ja interessant...
Ich habe davon noch nichts gehört, das man Spuk vertreiben kann, wenn man ihn dokumentiert. Aber ein Versuch ist es mir natürlich wert.
Selbstverständlich ist es auch möglich Fotos und Videos zu machen. Wenn es nicht gleich wieder um 4 Uhr Morgens ist, werde ich das nächste mal die Kamera zücken. Vielleicht ist ja was Interessantes drauf zu sehen.

Und es gibt noch ein kleines Vorkommnis, welches ich erzählen wollte. Es klingt schon langsam unglaubwürdig, aber ich habe es genauso erlebt.

Gestern Abend gegen 23.45 Uhr lag ich im Bett und mein Hund an meinen Füßen und schlief. Ich spürte plötzlich das sie aufstand und vom Bett sprang und über den Boden lief (ich hörte auch ihre Krallen) und dachte mir so: "Juhu, endlich Platz" und streckte meine Füße aus - und was soll ich sagen - sie lag immer noch da. Eingebildet habe ich es mir nicht, weil ich direkt meine Tochter die neben mir lag, angesprochen habe und die hat es 1. auch gehört und 2. sich sofort an ihr eigenes Erlebnis von letzter Woche erinnert. Somit haben wir jetzt alle 3 die Erfahrung mit unserem unsichtbaren Hund gemacht. Es hat mich jetzt nicht besonders umgehauen, aber es ist schon komisch gewesen.

LG

__________________





The Devil is Real
And He`s Not a little
Man with Horns
and
a Tail.
He can be beautiful.
Because He`s a fallen
Angel,
and he use to be
God`s
Favourite





Atropos`Sis

09.09.2017 22:45 Moonlight ist offline E-Mail an Moonlight senden Beiträge von Moonlight suchen Nehmen Sie Moonlight in Ihre Freundesliste auf
monella34 monella34 ist weiblich
Schreckgestalt



images/avatars/avatar-6564.gif

Dabei seit: 08.03.2009
Beiträge: 263
Herkunft: BAWÜ

Level: 36 [?]
Erfahrungspunkte: 859.897
Nächster Level: 1.000.000

140.103 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

verwirrt hallöchen,deine Erlebnisse sind echt Oberkrass ich wäre längst durchgedreht! Es ist ein bisschen merkwürdig das dein Hund(imfalle )eines Spuks nicht anschlägt oder ins leere bellt oder knurrt! Viele Tiere sind sensibel und reagieren oft darauf wenn in der Wohnung was nicht stimmt! Sieht man zumindest in vielen Horrorfilmen.Ich finde man sollte sich wirklich daran machen dem ganzen ein Ende zu bereiten wenn das überhaupt möglich ist!Ich hab als kind ein ähnliches Erlebnis gehabt mit einer Katze.Wir hatten viele katzen und ich hörte nachts in meinem Zimmer auch sehr oft katzengetrappel auf dem Teppich aber das konnte nie sein denn unsere Katzen waren Nachts nie in unserem Zimmern weil wir schliefen im obergeschoss und die Tür war immer zu abends.Und die tür im untergeschoss war auch immer zu.Das kann ich mir bis heute nicht erklären. Es gibt dinge die unerklärlich sind und bleiben aber in deinem Fall ist das echt zu heftig alles. Bin gespannt wie es bei euch weiter geht!

__________________
Ich glaube nur was ich sehe,manchmal glaube ich nicht was ich sehe!
10.09.2017 01:02 monella34 ist offline E-Mail an monella34 senden Beiträge von monella34 suchen Nehmen Sie monella34 in Ihre Freundesliste auf
Nepomuck Nepomuck ist männlich
Mystischer Orkan



Dabei seit: 06.04.2015
Beiträge: 89
Herkunft: Nordhessen

Level: 25 [?]
Erfahrungspunkte: 93.422
Nächster Level: 100.000

6.578 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Moonlight und monella34,

erst mal 'danke' an Moonlight - ja, jetzt wird ein Schuh draus! smile
Aber mir passiert das auch regelmäßig, dass ich beim Eintippen mal eine Silbe oder auch ein ganzes Wort versehentlich "unterschlage"! Immer wieder beruhigend zu erfahren, dass es anderen auch so geht. Augenzwinkern

Dann zu dem aktuellen Erlebnis und auch den Erfahrungen von monella34.
Aus meiner Sicht ist schwer einzuschätzen, ob es sich dabei um Spuk handelt oder um eine andere, wie auch immer gelagerte Form von Wahrnehmung. Klassischer Weise hören Menschen an einem Ort, der "spukverdächtig" ist, Geräusche, oder - präziser ausgedrückt - z.B. Schritte, Knarren von Treppenstufen, schabende/scharrende Geräusche usw., ohne damit einen Mitbewohner des Hauses in Verbindung zu bringen. Sei es, weil die Betroffenen gerade allein im Haus sind oder weil sie aus anderen Gründen ausschließen können, dass es "etwas Lebendiges" ist. In eurem Fall war aber das typische Getapse eurer Vierbeiner zu hören, das euch vertraut ist und ihr daher sofort einordnen konntet. Trotzallem war es aber eine, wie auch immer verursachte, Sinnestäuschung.
In Moonlight's Fall ist es möglicher Weise ein Teil dessen, was sonst noch alles vorgefallen ist. Hier müsste man das Ganze betrachten und nach den Ursachen forschen. Gerade weil Du, Moonlight, schriebst, dass Du schon seit früher Kindheit Erlebnisse "der besonderen Art" hattest. Evtl. kann Dir dabei nur ein/e Fachmann/frau helfen. Zumindest würde ich das in Betracht ziehen, wenn Ihr selbst nicht weiterkommt. Das muss auch nicht unbedingt jemand von der Freiburger Beratungsstelle sein, es gibt ja auch Menschen, die man über Internetsuche oder Inserate finden kann und die das meist nicht professionell machen, aber halt mentale Fähigkeiten besitzen. Auch habe ich schon gehört, dass manche z.B. Psychotherapeuten/innen neben der Haupttätigkeit auch auf paranormale Erlebnisse eingehen und Betroffenen in dieser Richtung weiterhelfen, z.B. auch Hintergründe und Ursachen hinterfragen und versuchen, zu beseitigen. Die Suche nach solchen Spezialisten kann allerdings mühsam sein. Aber manchmal "verstecken" sie solche Angebote auf ihren Websites im Kleingedruckten.

Mal abgesehen von einem möglichen Spukhintergrund, scheint es aber auch andere Ursachen zu geben, die dann vielleicht auch in monella's Fall in Frage kommen. Ich selbst hatte gerade in jüngerer Zeit auch schon zwei bis drei mal das Erlebnis, dass ich z.B. sicher war, meine Frau beim nach Hause kommen zu hören. Oder ich war sicher, sie dabei gehört zu haben, wie sie ein paar Worte mit dem Nachbarn gesprochen hat. Jedes mal stellte sich heraus, dass das nicht der Fall war. Etwas Paranormales als Ursache würde ich in meinem Fall aber ausschließen, dafür gibt es einfach keinen Anhaltspunkt. Eher glaube ich, dass mir mein Verstand da irgendeinen Streich gespielt hat. Zumal ich inzwischen gelernt habe, dass unsere Sinneseindrücke nicht immer zuverlässig sind. Evtl. ging Dir das, monella34, mit den Tapsgeräuschen der Katze ebenso. Was da genau im Kopf passiert, vermag ich nicht einzuschätzen. Evtl. mischt unser Gehirn unter dem Einfluss von starker Müdigkeit, Stress, Emotionen usw. irgend etwas zusammen, das wir als 'real' empfinden. Eine Art 'Wachtraum' vielleicht? Ich weiß es nicht.

Zitat:
Es ist ein bisschen merkwürdig das dein Hund(imfalle )eines Spuks nicht anschlägt oder ins leere bellt oder knurrt! Viele Tiere sind sensibel und reagieren oft darauf wenn in der Wohnung was


Da gehe ich voll mit! Tiere besitzen oft eine unglaubliche Sensibilität und reagieren schon auf geringste Anomalien in ihrer Umgebung. Man kennt ja die Aussage, dass (Wild)tiere z.B. ein Unwetter, Erdbeben o.ä. schon erahnen und sich in Sicherheit bringen, wenn wir Menschen noch keine Ahnung davon haben, was auf uns zukommt. Nach allem, was ich bisher darüber erfahren habe, ist das längst keine Szenerie ausschließlich aus Horrorfilmen. Deshalb ist es schon seltsam, dass Moonlight's Hündin offenbar keine Reaktion zeigt bei entsprechenden Vorkommnissen. Das sollte man in die Gesamtbetrachtung mit einfließen lassen.

__________________
Alles ist möglich, solange das Gegenteil nicht bewiesen ist!
10.09.2017 13:11 Nepomuck ist offline E-Mail an Nepomuck senden Beiträge von Nepomuck suchen Nehmen Sie Nepomuck in Ihre Freundesliste auf
Moonlight Moonlight ist weiblich
Admin



images/avatars/avatar-9035.gif

Dabei seit: 15.09.2007
Beiträge: 2.723
Herkunft: Franken

Level: 50 [?]
Erfahrungspunkte: 10.373.393
Nächster Level: 11.777.899

1.404.506 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Themenstarter Thema begonnen von Moonlight
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Moonlight

Unser Hund lag zwischen uns und schlief, doch plötzlich sprang sie von ein auf die andere Sekunde auf und bellte und knurrte ins Wohnzimmer. Normalerweise bellt sie überhaupt nicht. Wir haben uns total erschrocken, ich sah dann auch nach, aber konnte nichts finden.


Wie ich schon geschrieben habe, hat sie schon reagiert, nicht nur bei diesem Erlebnis, auch schon bei anderen "kleineren Vorkommnissen".
Manchmal visualisiert sie einen Punkt, z.B. wenn die Türe zur Küche offen ist, dann starrt sie da rein und fängt leise das "weinen" an. geschockt Sie ist nicht der typische bellende Hund sondern sie weint eher leise. Das hört sich manchmal schon komisch an, aber wenn man offensichtlich nichts sieht und dann der Hund leise neben einen "weint" ist das schon irgendwie unheimlich, aber ich schenkte dem ganzen bis jetzt nicht viel Bedeutung.

Vor ein paar Tagen z.B. war ich mit ihr alleine im Wohnzimmer. Es war schon dunkel und ich las etwas. Sie lag neben mir. Ihr Futternapf steht immer gefüllt an der Türe (ich konnte von meiner Position direkt dort hin sehen). Und plötzlich hörte ich ein Geräusch, welches sich wie ihr Futter (das ist Trockenfutter) anhörte. Also so als wenn der Hund das mit den Zähnen zerkaut, es krachte (wie wenn man einen Keks isst) wenn ihr versteht was ich meine. Ich sah sofort neben mich, sie lag da und kuckte auch zu ihrem Freßnapf. Dann sah sie mich an und ihr Blick sagte mir: "Hast du das auch gehört?" Sie spitzte ihre Ohren und fing dann auch wieder das "weinen" an.

Es gibt sicherlich noch ganz viele kleine Situationen, in denen sie reagierte, aber ich kann mich nicht an jede Kleinigkeit erinnern.

@Monella34, deine Erlebnisse mit den Katzen-Tatzen sind auch krass. Ich habe es schon öfters gehört das Menschen die Schritte der Haustiere hören, auch wenn sie gar nicht da sind.

@Nepomuck, jaaa sorry.. Da habe ich ein Wort verschluckt... *grins*

Dein Erlebnis, in dem du die Stimme bzw Unterhaltungen deiner Frau gehört hattest, kommt mir auch bekannt vor.
Deine Erklärung klingt sinnvoll. Kann ich mir gut vorstellen, dass das genau so zu erklären ist. Allerdings hatte ich da auch ein paar Erlebnisse, die ich aber so nicht erklären kann. Ich war bei Freunden zuhause und hatte mit meinem Handy zu tun, war also komplett abgelenkt. Im Fernseher lief gerade irgendwas, was "live" war (ich kann mich nicht mehr erinnern). Ich hörte plötzlich aus dem Fernseher den Satz: "Frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr". Ich hob meinen Kopf, sah meine Freunde an und wiederholte laut diesen Satz (es war auf jeden Fall Sommer und Weihnachten war weit entfernt). Auf einmal ertönte aus dem TV exakt der Satz, den ich wenige Sekunden zuvor gehört und dann laut wiedergegeben habe. Meine Freunde rissen die Augen auf und waren verblüfft. Sie wollte wissen woher ich das wusste, aber ich war genau so erstaunt wie sie und hatte keine Antwort darauf. Daher das ein Live Bericht war, konnte ich nicht wissen, was der Moderator als nächstes sagen würde.

Ansonsten waren die letzten Tage sehr ruhig.

Ich werde mich auf jeden Fall die Tage mal mit dem Thema "Videos und Bilder" beschäftigen. Ein Versuch ist es ja wert und vielleicht hab ich ja Glück und man sieht was.

Liebe Grüße

__________________





The Devil is Real
And He`s Not a little
Man with Horns
and
a Tail.
He can be beautiful.
Because He`s a fallen
Angel,
and he use to be
God`s
Favourite





Atropos`Sis

11.09.2017 18:02 Moonlight ist offline E-Mail an Moonlight senden Beiträge von Moonlight suchen Nehmen Sie Moonlight in Ihre Freundesliste auf
Nepomuck Nepomuck ist männlich
Mystischer Orkan



Dabei seit: 06.04.2015
Beiträge: 89
Herkunft: Nordhessen

Level: 25 [?]
Erfahrungspunkte: 93.422
Nächster Level: 100.000

6.578 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Moonlight,

oh je, noch mal das 'fehlende Wort...! großes Grinsen Augenzwinkern Ich hatte es nur erwähnt, weil ich den Text deswegen nicht richtig verstanden habe, aber kein Grund, sich zu entschuldigen - wie gesagt, passiert mir - und vielen Anderen - auch! smile

Aber danke für den neuen Beitrag. Somit hatten monella34 und auch ich nicht mehr auf dem Schirm, dass Du das mit der Reaktion eurer Hündin ja vorab schon erwähnt hattest. Somit festigt sich für mich der Verdacht, dass da etwas Paranormales bei euch vorgeht. Das neue Erlebnis mit dem Hundefutter spricht ebenfalls dafür. Da Du ja selbst schon den Verdacht geäußert hast, dass es, auch auf Grund früherer Erlebnisse, mit Dir selbst zu tun haben könnte, würde ich ebenfalls davon ausgehen.

Es ist ja hier im Forum schon mehrfach thematisiert worden, dass Menschen aus dem Unterbewußtsein heraus mit ihrer Umgebung interagieren können, so, dass sie verschieden starke Reaktionen - von Geräuschen bis zu umherfliegenden Gegenständen in krassen Fällen - hervorrufen können, ohne es zu wollen. Die Ansätze einer Erklärung, wie sie Fachleute wie der Dr.Dr. von Lukadou vertreten, machen es plausibler: auf der Basis der Quantenphysik kann es zu einer Art Wechselwirkung zwischen unserem Gehirn und unserer Umgebung kommen. Die Erklärungen dazu sind sehr spannend aber irgendwie auch nachvollziehbar. Lorena hatte mir dazu dankenswerter Weise einen Link zur Verfügung gestellt (in einem anderen Thread), den müsste ich nachreichen, habe aber den besagten (und weitere) Beiträge auf Youtube schon angesehen.
Grundaussage wäre danach, dass es sich bei alledem nicht um etwas Unheimliches, Gruseliges handelt, sondern um einen physikalischen Vorgang. Bliebe noch die Frage, inwieweit Du mit diesem Phänomen leben kannst, oder ob Dir viel daran liegt, diese Vorkommnisse loszuwerden. Insofern wäre es dann tatsächlich zu überlegen, mit einem/r Experten/in zu sprechen. Und warum eigentlich nicht doch mit Jemandem von der Beratungsstelle in Freiburg. Schließlich profitieren die auch von den immer neuen Fällen, die an sie herangetragen werden, weil sie auch Forschungsprojekte haben.

So, nun mache ich erst mal Feierabend für heute. Ich verzichte jetzt darauf, den ganzen Text noch mal durchzulesen, also, wenn Du eine Stelle findest, wo etwas fehlt..... Augenzwinkern fröhlich

Viele Grüße

__________________
Alles ist möglich, solange das Gegenteil nicht bewiesen ist!
11.09.2017 21:03 Nepomuck ist offline E-Mail an Nepomuck senden Beiträge von Nepomuck suchen Nehmen Sie Nepomuck in Ihre Freundesliste auf
Ireland Ireland ist männlich
Master of Puppets



images/avatars/avatar-8894.gif

Dabei seit: 19.07.2016
Beiträge: 297
Herkunft: Dublin

Level: 28 [?]
Erfahrungspunkte: 172.390
Nächster Level: 195.661

23.271 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Moonlight,
hallo Zusammen,

ich bin jetzt eben erst hier über deinen Text gestolpert und versuche einfach mal ins Thema reinzukommen.



Wie immer mit ein paar großes Grinsen Fragen:

Lorena meinte:
Zitat:
...nachdem es in deiner Wohnung schon seit Jahrzehnten zu so einer Vielzahl von Erscheinungen kommt


Hast du da eventuell einen Post oder eine Art Timline für einen groben Überblick (das Gesamtbild sehen)

Zitat:
...welchen sie als den "schwarzen Mann" betitelt


War es das erste Mal das sie ihn sah, oder ist er bei dir oftmals zu Gast gewesen zuvor. Hat sich zu diesem Zeitpunkt in ihrem Leben etwas verändert? Ein Partner, neue Freunde, wie lange war da dein Mann schon bei dir?

Zitat:
Er blickte neben sich und sah dann einen Kopf neben sich schweben, ohne Körper. Schock Einfach nur ein Kopf.


männlich/weiblich bzw. bekannt/unbekannt? Vielleicht gehst du mit ihm alte Fotos deiner Verwandten durch.

Zitat:
Dieser Kopf hat nicht laut gesprochen, lediglich kamen meinem Mann die Worte direkt - nennen wir es mal "telepathisch" in seine Gedanken: "Ich bin zurück - zurück - ich bin zurück - zurück"


Die Frage ist hier wo zurück, Zurück in deiner Nähe, in seiner? Oder Zurück in der Wohnung?

Zitat:
Als ich ins Wohnzimmer kam, mit Blick zum Sofa, schwebte etwas Schwarzes ziemlich schnell über den Boden und verschwand "im" Sofa. Es war ca. 40 cm lang und 15 cm breit und ich sah es deutlich direkt am Boden entlang gleiten. Das ganze dauerte ungefähr 3 - 5 Sekunden.


Wie sah es aus? Ein Schatten oder eher neblig? War eine Form zu erkennen?

Zitat:
Ich muss dazu sagen, das unser Hund (ein Malteser Mischling) die komplette Zeit bei mir war. Mein Mann lag schon im Bett, als er unseren Hund plötzlich über den Boden laufen - also ihre Tatzen am Boden trapsen hörte. Dann sprang sie mit einem Sprung auf sein Bett und lief über die Decke und legte sich direkt neben ihm. Er mag es nicht so gerne wenn der Hund ins Bett kommt, deswegen sagte er sie solle runter gehen. Er fühlte ihre Schnurrhaare an seinem Arm. Nachdem keine Reaktion folgte, nahm er sein Handy und leuchtete sie an. Da war aber nichts.


Mhh besteht da ein Kontext zu dem was du gesehen hast? Mh warum sollte etwas etwas tun was ihm unangenehm ist und negative Reaktion hervor ruft? Könnte es eventuell gewollt sein Wut zu erzeugen?

Zitat:
Allgemein herrscht ein ziemlich düsteres Klima bei uns.


Versuche doch mal wann immer diese Stimmung aufkommt oder sich zu verteilen scheint, an einen geliebten Menschen zu denken der nicht mehr ist und bitte um Hilfe.

Hast du eventuell eine Möglichkeit deine Wohnung zu umschreiben (dem Überblick halber)

Grüßle Pad

__________________
Rufe nur "Herein"wenn du dir sicher bist das du Besuch empfangen willst.
07.10.2017 00:42 Ireland ist offline E-Mail an Ireland senden Beiträge von Ireland suchen Nehmen Sie Ireland in Ihre Freundesliste auf
darkc darkc ist männlich
Gespenst



Dabei seit: 09.01.2007
Beiträge: 372
Herkunft: Wesel

Level: 39 [?]
Erfahrungspunkte: 1.510.084
Nächster Level: 1.757.916

247.832 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Guten Morgen Moonlight !

Ich habe mir gerade den Threat durchgelesen ! Wirklich hefig, was bei Euch abgeht ! Also ich glaube, das ihr zumindest einen ortsgebunden Geist habt. Und ich glaube, das es "Herr Kopf" ist, den dein Mann im Bad gesehen hat u. auch mit ihm gesprochen hat ! ( Wenn mir das passiert wäre, hätte ich einen Herzinfakt bekommen !) Der Mann hat sich geärgert, das in seine Wohnung fremde Menschen eingezogen sind u. hat wohl mit der Aussage "Ich bin zurück"! versucht Euch zu sagen, ihr sollt aus der Wohnung verschwinden. Der selbe Geist hat auch mit Euren Lampen herum gespielt, um Euch aus der Wohnung zu vertreiben. Der schwarze Mann, den Deine Tochter gesehen hat, war da um Sie vor "Herrn Kopf" zu beschützen, denn ich glaube, das "Herr Kopf" ein böser Geist ist. Warum bei Euch noch ein Hundegeist ist, weiß ich nicht, aber von ihm scheint ja auch keine Gefahr auszugehen.
Wenn Du Dich traust, sage einfach laut u. bestimmt ins leere Zimmer: "Herr Kopf, sie sind tot, wir wohnen jetzt hier, bitte gehen Sie ins Licht, da Sie uns angst machen"! Sollte das nicht helfen, wende Dich an ein Ghosthunter Team. Die Idee mit dem Spuktagebuch finde ich auch gut.
Lg darkc

__________________
...if you just smile !!
21.10.2017 04:10 darkc ist offline E-Mail an darkc senden Beiträge von darkc suchen Nehmen Sie darkc in Ihre Freundesliste auf
Seiten (2): « vorherige 1 [2] Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
GespensterWeb Forum » ~ GEISTER, SPUK & PHÄNOMENE ~ » Spuk und Phänomene » Spuk in unserer Wohnung

>>> Zurück nach oben <<<

Impressum




GespensterWeb © 2005 - 2017

Alle Dokumente auf dieser Website (Forum) unterliegen Copyrights.
Die unerlaubte Verwendung von Texten oder den hier abgebildeten Fotos und Videos ist deshalb nicht gestattet.

All documents on this website are subject to copyrights.
An unauthorised usage of either the text or any photos and videos will be prosecuted.

Das GespensterWeb-Team distanziert sich von den Inhalten der Beiträge der Besucher des Forums.
Weder ein Team-Mitglied, noch der Betreiber des Forums,
kann für einen nicht selbst erstellten Beitrag haftbar gemacht werden.
Die Haftung und Verantwortung bleibt immer und allein beim Ersteller des Postings.


Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH

© Forendesign by GespensterWeb