GespensterWeb Forum

Registrierung Mitgliederliste Teammitglieder Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

Forenregeln Nutzungsbedingungen Datenschutzerklärung Impressum

Unsere Partner Ghosthunter:

Zur Webseite von AnDaPaVa Zur Facebookseite von Ghost Scientist Sebastian Kuhn Zur Webseite von Team Ghost Hunter Zur Webseite von Ghosthunter NRWUP & RLP


GespensterWeb Forum » ~ ESOTERIK ~ » Naturheilkunde » Homöopathie Allgemein » Natürlicher Zeckenschutz beim Hund » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Natürlicher Zeckenschutz beim Hund
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Atropos Atropos ist weiblich
Webmaster



images/avatars/avatar-9117.gif

Dabei seit: 19.12.2012
Beiträge: 576
Herkunft: Niedersachsen

Level: 37 [?]
Erfahrungspunkte: 1.174.458
Nächster Level: 1.209.937

35.479 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Natürlicher Zeckenschutz beim Hund Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Als Hundebesitzer kennt man das alljährliche Problem mit diesen lästigen Biestern, den Zecken.
Der Hund streift durch eine Wiese oder einen Busch und schon hat er Zecken.

Ich habe jahrelang auf Frontline gesetzt, da meine bisherigen Hunde das gut vertrugen.
So also auch bei meinen jetzigen beiden Hunden Sam und Floyd.
Im ersten Jahr lief auch alles gut, im zweiten Jahr allerdings kollabierte Sam ca. 36 Stunden nach der Gabe des Frontline SpotOns.
Dies zeigte sich in neurologischen Ausfällen und ich dachte zuerst an Hüftdysplasie, denn die Symptome glichen denen unseres vorigen Hundes, der eben diese hatte.
Sam brach hinten weg, konnte kaum noch stehen, usw.
Alarmfahrt zum Tierarzt. Bluttests etc.
Lange Rede, kurzer Sinn: Es kam definitiv vom Frontline SpotOn.
Sam erholte sich zum Glück vollständig davon, dank der Behandlung beim Tierarzt.

Für mich war ab diesem Zeitpunkt klar, dass ich keine Chemie mehr einsetzen werde.

Deshalb mache ich nun schon im 2ten Jahr folgendes:
• Ich gebe nun regelmäßig Kokosöl über das Futter und zu den Hauptzeiten der Zecken reibe ich das Fell der Hunde sogar damit ein. Mehr Infos zum Thema Kokosöl beim Hund findet ihr z.B. hier.

• Außerdem gebe ich einmal die Woche jedem Hund einen Knoblauch-Drops.
Diese Drops sind speziell für Hunde entwickelt und schaden ihnen nicht. Schädlich ist nur frischer Knoblauch oder aber eine immense Menge verarbeiteten Knoblauchs.
In den Drops ist aber immer nur eine kleine Menge Knoblauch enthalten. Ich habe die Drops der Firma "beaphar" und sie heißen ganz genau "Knoblauch 'Bonbons'".

• Beide Hunde tragen in den Zeckenmonaten das Trixie Ungeziefer Halsband.
Es wirkt durch den natürlichen Wirkstoff Margosa-Extrakt und hält bei uns ca. 4-5 Wochen, dann muss es erneuert werden.
Man merkt, dass es nicht mehr wirkt, wenn die Zecken auf dem Hund wieder zunehmen.

• Vor ca. 2 Monaten habe ich mir Halsbänder aus Paracord mit EM-Keramik-Pipes zugelegt.
Diese tragen die beiden Hunde ebenfalls permanent. Wir merkten sofort eine deutlich geringere Menge an Zecken auf dem Hund. Wir haben mit diesen Halsbändern vielleicht mal 1-2 Zecken pro Woche auf dem Hund, wenn überhaupt.
EM (effektive Mikroorganismen) Keramik baut ein zeckenfeindliches Milieu beim Hund auf. Weitere Infos zur Wirkungsweise findet ihr hier.
Mittlerweile fertige ich diese Halsbänder selbst, so kann man das Design immer mal nach belieben wechseln. *grins*
Wichtig ist, dass man diese Halsbänder alle 14 Tage unter klarem Wasser auswäscht. Bestenfalls hängt man sie dann in die Sonne zum Trocknen, bevor sie wieder an den Hund kommen. So wird durch das Wasser und die Sonne ein Vorgang gestartet, der die Mikroorganismen wieder aktiviert. Augenzwinkern

Chemie wie Frontline und Bravecto und Co. verhindert nicht, dass der Hund von Zecken gebissen wird! Es bewirkt lediglich, dass die Zecken nach dem Blut saugen sterben und abfallen.
Der Hund bekommt mit diesen chemischen Mitteln eine absolute Chemiekeule verabreicht aus einer Mixtur von Giften und Nervengiften.
Jeder, der erwägt, diese chemischen Mittel anzuwenden, sollte sich vorher umfassend darüber informieren und damit meine ich nicht nur den Tierarzt des Vertrauens, denn gerade Bravecto wird gerne in Tierarztpraxen angeboten und bei Verkauf bekommt der Tierarzt oftmals eine Prämie dafür. Diese Prämien gibt es auch in Form von Verträgen, die der Hersteller gut vergütet und durch welche sich der Tierarzt dazu verpflichtet, diese chemischen Mittel an möglichst viele Hunde zu bringen. Besonders Bravecto ist sehr umstritten und es wird schon von Todesfällen berichtet!
Also, wenn ihr wollt, dass eure Hunde lange und gesund leben, verzichtet bitte auf Chemie zur Bekämpfung von Zecken. Augenzwinkern

Solltet ihr noch weitere chemiefreie (!) Tipps haben, nur her damit. smile

__________________
LG
Atropos
Webmaster
www.GespensterWeb.de


Fear me dear, for I am Death,
I'll take your hope, your dreams, your love,
Till there's nothing left.


When I was born the Devil said
"OH SHIT! COMPETITION!"
And then he ran into his room
and locked the door.
>>> Join me in hell <<<

Si vis pacem evita bellum !

~ Moonlight´s Sis ~



13.06.2018 13:22 Atropos ist offline E-Mail an Atropos senden Homepage von Atropos Beiträge von Atropos suchen Nehmen Sie Atropos in Ihre Freundesliste auf
Pfupf Pfupf ist weiblich
Gespenstischer Wind



images/avatars/avatar-9138.jpg

Dabei seit: 10.06.2018
Beiträge: 43
Herkunft: Schweiz

Level: 11 [?]
Erfahrungspunkte: 1.689
Nächster Level: 2.074

385 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Danke für die guten Tipps. Ich rate auch unbedingt von Frontline ab. Die Katze meiner Nachbarin ist beinahe daran gestorben. Sie krampfte und hatte Schaum vor dem Mund. Die Tierärztin hat natürlich nicht das Frontline dafür verantwortlich gemacht, da sie es ja weiter verkaufen will, aber es ist zwei Stunden nach der Anwendung passiert.
Frontline ist ein Nervengift und gerade bei Katzen, welche sich gegenseitig ablecken extrem gefährlich.
Jetzt bräuchte ich nur noch etwas wirksames gegen Bremsen und Mücken beim Pferd.
13.06.2018 13:38 Pfupf ist offline Beiträge von Pfupf suchen Nehmen Sie Pfupf in Ihre Freundesliste auf
Atropos Atropos ist weiblich
Webmaster



images/avatars/avatar-9117.gif

Dabei seit: 19.12.2012
Beiträge: 576
Herkunft: Niedersachsen

Level: 37 [?]
Erfahrungspunkte: 1.174.458
Nächster Level: 1.209.937

35.479 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Themenstarter Thema begonnen von Atropos
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Das Problem ist ja auch, wenn das Tier auf Frontline, Bravecto und Co. reagiert, dann kann man so gut wie nichts machen.
Die Chemie ist drin im Tier und bleibt es, solange sie lt. Hersteller wirken soll.
Wir hatten Glück, dass sich Sam wieder "gefangen" hat.
Aber es kann auch dauerhafte Permanentschäden verursachen und dann hat man ein lebenslang krankes Tier und im schlimmsten Fall stirbt es an den Nebenwirkungen der Chemiekeulen. geschockt

__________________
LG
Atropos
Webmaster
www.GespensterWeb.de


Fear me dear, for I am Death,
I'll take your hope, your dreams, your love,
Till there's nothing left.


When I was born the Devil said
"OH SHIT! COMPETITION!"
And then he ran into his room
and locked the door.
>>> Join me in hell <<<

Si vis pacem evita bellum !

~ Moonlight´s Sis ~



13.06.2018 13:49 Atropos ist offline E-Mail an Atropos senden Homepage von Atropos Beiträge von Atropos suchen Nehmen Sie Atropos in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
GespensterWeb Forum » ~ ESOTERIK ~ » Naturheilkunde » Homöopathie Allgemein » Natürlicher Zeckenschutz beim Hund

>>> Zurück nach oben <<<


ForenregelnNutzungsbedingungenImpressumDatenschutzerklärung




GespensterWeb © 2001 - 2018
Neustart nach Reset im Juni 2018

Alle Dokumente auf dieser Website (Forum) unterliegen Copyrights.
Die unerlaubte Verwendung von Texten oder den hier abgebildeten Fotos und Videos ist deshalb nicht gestattet.

All documents on this website are subject to copyrights.
An unauthorised usage of either the text or any photos and videos will be prosecuted.

Das GespensterWeb-Team distanziert sich von den Inhalten der Beiträge der Besucher des Forums.
Weder ein Team-Mitglied, noch der Betreiber des Forums
kann für einen nicht selbst erstellten Beitrag haftbar gemacht werden.
Die Haftung und Verantwortung bleibt immer und allein beim Ersteller des Postings.


Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH

© Forendesign by GespensterWeb