GespensterWeb Forum

Registrierung Mitgliederliste Teammitglieder Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

Forenregeln Nutzungsbedingungen Datenschutzerklärung Impressum

Unsere Partner Ghosthunter:

Zur Webseite von AnDaPaVa Zur Facebookseite von Ghost Scientist Sebastian Kuhn Zur Webseite von Team Ghost Hunter Zur Webseite von Ghosthunter NRWUP & RLP


GespensterWeb Forum » ~ GEISTER, SPUK & PHÄNOMENE ~ » Grenzwissenschaften » Poltergeister... bösartige Absichten oder Missverstandene? » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Poltergeister... bösartige Absichten oder Missverstandene?
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Tom GHNRWUP
Ghosthunter NRWUP & RLP



images/avatars/avatar-9184.jpg

Dabei seit: 20.06.2018
Beiträge: 35
Herkunft: Leverkusen / Wuppertal

Level: 14 [?]
Erfahrungspunkte: 4.124
Nächster Level: 5.517

1.393 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Poltergeister... bösartige Absichten oder Missverstandene? Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Oftmals hört und liest man ja, dass wenn jemand von Klopfgeräuschen und Türen schlagen erzählt, dass andere dies als Anwesenheit eines Poltergeistes deuten. Das Wort "Poltergeist" ist recht negativ behaftet und man unterstellt diesem "Poltergeist" bösartige Absichten.

Und nun mal einen Cut machen!

Lust auf eine andere Sichtweise philosophischer Art?
Und wir setzen mal theoretisch voraus, dass das Phänomen von einem Geist stammt und nicht von einer lebenden Person (sog. Poltergeist-Phänomen).

"Geister sind oftmals nicht zu sehen"

Obwohl sie einen richtigen Hampelmann vor uns machen, Hüpfen und Springen, wild mit den Händen vor unseren Augen herumfuchteln, Grimassen schneiden... null, nicht eine Reaktion von uns. Wenn ihr der Geist seid, wäre dies nicht deprimierend für Euch?

"Geisterstimmen hört man seltenst in den Ohren"

Da steht einer vor euch und brüllt sich sozusagen die Seele aus dem Leib und nicht ein Zucken ist bei euch zu sehen, nichts... frustrierend oder?

Schwenk in Eure eigene Kindheit: Ihr seid 4 Jahre alt und kommt mit Euren Eltern am Süßigkeitenregal vor der Kasse vorbei. Ihr möchtet unbedingt genau diesen einen Schokoriegel und bekommt ihn nicht. Jegliches Bitten und Betteln hilft nicht - blöde sture Eltern oder? Und dann kommt der Kreischfaktor, Trampeln oder sich auf den Boden werfen und einen wildgewordenen Marienkäfer immitieren - manchmal hilft es und man findet dann Gehör und Aufmerksamkeit.... (ein abstraktes Beispiel :-) )

Merkt ihr worauf ich abziele?

Versetzt Euch gedanklich nochmals in die Situation des Geistes von vorhin, wo man auf Eure Grimassen und Schreie nicht reagierte, wie würdet ihr denn dann versuchen Aufmerksamkeit zu bekommen? Diese bekommt man doch nur dann, wenn etwas in der "Dimension" des Menschen vorfällt, was er auch mit seinen eigenen Augen und Ohren registrieren kann oder? Und wenn der lebende Mensch es dann immer noch nicht genau Euch zuordnen kann bzw. die Geschehnisse nicht als paranormaler Natur deutet, dann würdet man doch diese Geschehnisse intensivieren bzw. stärker werden lassen? Da wird aus einer langsam zugehenden Tür dann eine zufliegende Tür oder aufreißende Schubladen, herumfliegende Vasen....

Und wenn man als Mensch dann plötzlich merkt und versteht, was vorgeht und sogar es genau Euch zuordnet, seid ihr dann nicht zufrieden, dass ihr "erhört" wurdet und reduziert die Geschehnisse ganz oder nur auf ein Minimum?

Ihr wisst bzw. so manche von Euch wissen, dass ich Ghosthunter bin, für den das Ghosthunting fast eine Lebensaufgabe ist, um gerade Euch da draußen auch die Ängste zu nehmen. Dazu gehört es auch aufzuklären und vor allem mit vielen Thesen aufzuräumen, die nahezu noch aus dem Mittelalter stammen und leider vielfach "befeuert" werden durch Fakes (u.a. bei YouTube, Serien usw.).
Leider ist Aufklärung ein eher stiefmütterlich behandeltes Thema, auch im Ghosthunting und allgemein in der paranormalen Community.
Ich drifte man wieder ab und schnell zurück zum eigentlichen Thema.

Wir haben auch schon "Poltergeistfälle" mit unserem Geisterjägerteam untersuchen können und ein Fall ist mir da noch gut in Erinnerung,. Er war aus der Nähe von Waltrop, wo es verstärkt zu Phänomenen kam und die auch während unserer Untersuchung dort vorfielen. Nachdem wir herausfinden konnten, was dort los ist und wer sich da mittels EVP mitteilte (Stimme wurde von der Klientin als die von ihrer verstorbenen Mutter identifizert) nahmen die "Poltergeistphänomene" ab und die Familie ging besser mit der Situation um. Ängste wichen der Gewissheit und dies ist mit ein Grund, warum unser Team seit Jahren schon arbeitet.

Man sollte nicht immer nur die Phänomene sehen, sondern auch mal von der anderen Seite schauen, warum könnten diese Phänomene auftreten. Manchmal findet sich auch ein rationaler (natürlicher) Grund, aber nicht immer...

__________________
Leader und Mitbegründer von Ghosthunter NRWUP & RLP
Ghosthunter, Autor und Blogger
22.06.2018 11:10 Tom GHNRWUP ist offline E-Mail an Tom GHNRWUP senden Homepage von Tom GHNRWUP Beiträge von Tom GHNRWUP suchen Nehmen Sie Tom GHNRWUP in Ihre Freundesliste auf
Riskbreaker Riskbreaker ist männlich
Kalter Luftzug



Dabei seit: 16.06.2018
Beiträge: 9
Herkunft: Deutschland

Level: 10 [?]
Erfahrungspunkte: 1.098
Nächster Level: 1.454

356 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Tom,
das ist insgesamt ein interessantes Thema und es macht auch Sinn darüber Sinn einfach mal nachzudenken!
Ich befasse mich noch nicht so lange mit dem Thema, bin eigentlich vor etwas über drei Jahren auf dieses Board aufmerksam geworden, da ich selbst im Netzt einige Recherchen vorgenommen habe, zu einem eigenen kleinen Erlebnis.
Für mich war es eigentlich immer Fakt, das es mehr gibt in unserem Leben als wir sehen, hören oder fühlen können!
Ich erinnere mich an einen Satz meines Vaters. Er sagte immer zum Thema Glauben folgendes!
Ich glaube nur an das was ich sehen und hören kann!
Schon als Kind fand ich die Aussage anmaßend. Alles hat zwei seiten im Leben. Und nur weil ich es nicht direkt erfassen kann, heisst es nicht, das es nicht existiert.
Ich weiss nicht ob ich mit meiner eigenen Logik falsch liege, aber Erscheinungen, Wesenheiten oder Paranormale Begebenheiten sind für mich im Bereich Physik zu suchen, nur eben noch nicht voll wissenschaftlich zu belegen. Aber sie ist eben da.
Wenn man dann tatsächlich eine Erscheinung hat und diese auf dem ersten Blick ein leicht aggressive Handlung an den tag legt, denke ich auch, das dies unter Umständen überbewertet wird. Wenn wir Lebenden alles Mögliche tatsächlich übersehen, kann dies auch ärgerlich machen.
Wir brauchen doch bloss in uns selbst gehen und mal überlegen, wie reagieren wir auf Ignoranz? Für mich ist das die selbe Situation. Es sind beides nur emotionale Gefühle.
Wird eine Erscheinung tatsächlich sichtbar oder hörbar, denke ich, ist es auch nicht zwangsläufig Angst vor der Wesenheit oder Erscheinung! Vielmehr macht uns Angst, das dies nicht erklärbar istund unser bisheriges Weltbild zerreist.

__________________
Der Mensch besteht zu 90% aus Wasser. Demnach bin ich eine Gurke mit Gefühlen!
22.06.2018 14:45 Riskbreaker ist offline E-Mail an Riskbreaker senden Homepage von Riskbreaker Beiträge von Riskbreaker suchen Nehmen Sie Riskbreaker in Ihre Freundesliste auf AIM-Name von Riskbreaker: --:-- YIM-Name von Riskbreaker: --:-- MSN Passport-Profil von Riskbreaker anzeigen
Moonlight Moonlight ist weiblich
Admin



images/avatars/avatar-9121.gif

Dabei seit: 08.06.2018
Beiträge: 55
Herkunft: Franken

Level: 15 [?]
Erfahrungspunkte: 7.162
Nächster Level: 7.465

303 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Tom fröhlich

Vielen Dank für den interessanten Gedankenanstoß. Ich persönlich denke, dass es 2 verschiedene Dinge sind, einmal das Poltergeist-Phänomen und dann den traditionellen Spuk. M.M.n. sind die Vorfälle des „Poltergeistes“ durch Menschen bzw. zügelloser Energie und Emotionen ausgelöst. Aber das meinst du ja nicht, sondern spielst eher auf einen „klopfenden, polternden Geist“ Geist02 an, der sich unbedingt bemerkbar machen möchte. Das würde ich jetzt eher unter diesen "traditionellen Spuk" einordnen.

Es kann schon gut möglich sein, dass manche Geister/Verstorbene ein sehr großes Mitteilungsbedürftnis haben und sich dann auf diese Art und Weise mitteilen. Aber man sollte diese Erklärung nicht verallgemeinern, da jede Art von Spuk ihre eigenen individuellen Hintergründe hat.

Zitat:
Nachdem wir herausfinden konnten, was dort los ist und wer sich da mittels EVP mitteilte (Stimme wurde von der Klientin als die von ihrer verstorbenen Mutter identifizert) nahmen die "Poltergeistphänomene" ab und die Familie ging besser mit der Situation um. Ängste wichen der Gewissheit und dies ist mit ein Grund, warum unser Team seit Jahren schon arbeitet.


Das könnte m.M.n. ein personenbezogenes Poltergeist-Phänomen, ausgelöst durch eines der Familienmitglieder. Nachdem die Familie inkl. des Auslösenden gehört hat, dass es die verstorbene Mutter gewesen ist, wurde es ruhiger, da eben auch die Ängste versiegten und somit auch keine Energien mehr freigesetzt wurden.

LG

Moonlight

__________________
† Normal People scare me †
† All Monsters are Human †
“But I don’t want to go among mad people,"
Alice remarked.
"Oh, you can’t help that," said the Cat: "we’re all mad here.
I’m mad.
You’re mad."
"How do you know I’m mad?" said Alice.
"You must be," said the Cat,
"or you wouldn’t have come here.
Atropos` SIS
Herz

22.06.2018 17:14 Moonlight ist offline E-Mail an Moonlight senden Beiträge von Moonlight suchen Nehmen Sie Moonlight in Ihre Freundesliste auf
Luna Luna ist weiblich
Eisiger Hauch



images/avatars/avatar-9200.jpg

Dabei seit: 10.06.2018
Beiträge: 11

Level: 10 [?]
Erfahrungspunkte: 1.407
Nächster Level: 1.454

47 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Guten Abend zusammen,

ich schließe mich Moonlights Meinung an.


Sogenannte Poltergeistpgänomene werden durch Personen ausgelöst, durch unkontrollierte Energien die unwissend freigesetzt werden.


Das würde hier auch zu diesem Fall passen,wie Moonlight schon erklärt hat.


Der traditionelle Spuk wird nicht durch lebende Personen verursacht,sondern durch u.a. Verstorbene,die sich bemerkbar machen wollen,dieser fällt oftmals nicht ganz so heftig aus,wie die Poltergeistphänomene.


Liebe Grüße
24.06.2018 21:51 Luna ist offline Beiträge von Luna suchen Nehmen Sie Luna in Ihre Freundesliste auf
Forenleiche Forenleiche ist weiblich
Gespenstischer Wind



images/avatars/avatar-9163.jpg

Dabei seit: 11.06.2018
Beiträge: 35
Herkunft: Pott

Level: 14 [?]
Erfahrungspunkte: 4.462
Nächster Level: 5.517

1.055 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Poltergeistphänomene werden ja meist durch Ängste geschürt.
Ich bin für mich überzeugt, dass es der Mensch selbst ist, der das fabriziert.
Es sollen ja nach aussen gelagerte Emotionen sein, die sich manifestieren. Je grösser also der Stress, oder Angst, desto grösser und intensiver das Phänomen.
der Poltergeist nährt sich von den Emotionen.


Zitat:
Nachdem wir herausfinden konnten, was dort los ist und wer sich da mittels EVP mitteilte (Stimme wurde von der Klientin als die von ihrer verstorbenen Mutter identifizert) nahmen die "Poltergeistphänomene" ab und die Familie ging besser mit der Situation um. Ängste wichen der Gewissheit und dies ist mit ein Grund, warum unser Team seit Jahren schon arbeitet.


wäre logisch, sobald die auslösende Person Hilfe bekommt (egal in welcher Form) nimmt man ihr die Angst und das Phänomen wird kleiner oder verschwindet.
24.06.2018 22:17 Forenleiche ist offline E-Mail an Forenleiche senden Beiträge von Forenleiche suchen Nehmen Sie Forenleiche in Ihre Freundesliste auf
Tom GHNRWUP
Ghosthunter NRWUP & RLP



images/avatars/avatar-9184.jpg

Dabei seit: 20.06.2018
Beiträge: 35
Herkunft: Leverkusen / Wuppertal

Level: 14 [?]
Erfahrungspunkte: 4.124
Nächster Level: 5.517

1.393 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Themenstarter Thema begonnen von Tom GHNRWUP
RE: Poltergeister... bösartige Absichten oder Missverstandene? Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Öhm... ich glaube lediglich @Riskbreaker und @Moonlight haben diesen Satz in meinem Eingangsthread gelesen :-)

Zitat:
Original von Tom GHNRWUP
Und wir setzen mal theoretisch voraus, dass das Phänomen von einem Geist stammt und nicht von einer lebenden Person (sog. Poltergeist-Phänomen).


Mir ist schon klar, was ein "Poltergeist-Phänomen" ist und wie es ausgelöst werden kann cool

Mein Thread zielt aber darauf ab, dass man mal eine andere Sichtweise einnimmt und die Persepktive mal wechselt.

__________________
Leader und Mitbegründer von Ghosthunter NRWUP & RLP
Ghosthunter, Autor und Blogger
24.06.2018 22:22 Tom GHNRWUP ist offline E-Mail an Tom GHNRWUP senden Homepage von Tom GHNRWUP Beiträge von Tom GHNRWUP suchen Nehmen Sie Tom GHNRWUP in Ihre Freundesliste auf
Forenleiche Forenleiche ist weiblich
Gespenstischer Wind



images/avatars/avatar-9163.jpg

Dabei seit: 11.06.2018
Beiträge: 35
Herkunft: Pott

Level: 14 [?]
Erfahrungspunkte: 4.462
Nächster Level: 5.517

1.055 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Eine andere Sichtweise? klar kann man die haben, ist aber eher kontraproduktiv.
Wir nehmen mal an, rein theoretisch,es könnten wirklich manchmal Verstorbene sein.
Nun gehst du auf eine Falluntersuchung und musst nun jedes mal rausfinden und für dich selbst abschätzen was es nun hervorruft?
Viele Sichtweisen verderben die klare Sicht. Ich kann nicht jedes mal an einer kreuzung stehen und mich fragen wo ich hin will..nach rechts?..nach links?..oder doch geradeaus?

verstehe mich nicht falsch aber man braucht eben einen klaren Weg, wenn man viele wählt verirrt und verzettelt man sich.

Grundsätzlich ist ALLES möglich..theoretisch auch..aber praktisch gibt es nur eine Richtung in der ich gehn will um an mein Ziel zu kommen dass ich mir gesetzt oder das ich gewäht habe. ;-)


Nun zur Theorie.

Müsste man sehn was für Ereignisse es sind. man müsste sich fragen, warum machen sie z.b. türen auf? oder warum klopfen sie? oder warum machen sie dadurch den Angehörigen Angst? Können sie überhaupt Dinge bewegen? wenn ja wie? haben "Geister" dann auch telekinetische Fähigkeiten? oder können sie via energetisches Feld was bewegen?

Also bei mir würde diese Theorie eine ganze Menge Fragen aufwerfen, die man mir beantworten müsste. Vorher würde ich das nicht verstehn oder glauben großes Grinsen
24.06.2018 22:49 Forenleiche ist offline E-Mail an Forenleiche senden Beiträge von Forenleiche suchen Nehmen Sie Forenleiche in Ihre Freundesliste auf
Tom GHNRWUP
Ghosthunter NRWUP & RLP



images/avatars/avatar-9184.jpg

Dabei seit: 20.06.2018
Beiträge: 35
Herkunft: Leverkusen / Wuppertal

Level: 14 [?]
Erfahrungspunkte: 4.124
Nächster Level: 5.517

1.393 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Themenstarter Thema begonnen von Tom GHNRWUP
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

@Forenleiche

Ich frage mich gerade wirklich, warum Du meinen Thread in eine andere Richtung lenken willst...

Zum einen ist meine "Theorie" keine Theorie, sondern ein rein philosophischer Denkanstoß und Du baust weiterhin Faktoren und Fragen ein, nur um meinen Denkanstoß zu verkomplizieren großes Grinsen und verstehst scheinbar nicht, was ich mit "Sichtweise" meine :-)

Und ob Du es glauben willst oder nicht, aber wir haben bei unseren Ermittlungen einen klaren geradlinigen Weg ;-) - nämlich Aufklärung, da die allermeisten Phänomene rational zu erklären sind (zB mitunter Schlafparalysen, Poltergeist-Phänomene usw.) und man nur einen kleinen Prozentsatz als überhaupt paranormal einstufen kann.

Mir geht es eher darum, dass man damit endlich einmal aufhört Hilfesuchenden einen Mist einzureden und sie oftmals auch in ihren Ängsten weiter reinzutreiben.

Oft genug hab ich es schon erleben müssen, dass jemand einen Sachverhalt offenlegte, wo man an sich in die Richtung Poltergeist-Phänomen gehen könnte, aber von einigen diesen Personen einsuggeriert wurde, dass sie entweder einen Poltergeist oder Dämonen bei sich haben.

Angehörige/Hilfesuchende haben in der Regel deswegen Angst, weil sie sich so gut wie gar nicht intensiv mit Paranormalem vorher beschäftigt haben und Phänomene/Geschichten teilweise nur aus den sozialen Medien/TV kennen, wo die allermeisten Phänomene eher dem "Bösen" zugeschrieben werden - der Quote sei Dank. Dadurch reichen schon leichte Berührungen aus, um Panik bei Hilfesuchenden auszulösen... und ja, eine "Berührung" kann auch durch eine nervlich bedingte Hautirritation hervorgerufen werden.

Ist die Vorstellung so schwierig für Dich, dass man auch mal einen Denkanstoß gibt, wo man gedanklich einen "Rollentausch" vornimmt?
Sollte es nicht darum gehen, dass man in erster Linie Menschen die Ängste nimmt?

Und NEIN, ich will auch niemandem einreden, dass die Poltergeist-Phänomene wirklich Geister von Verstorbenen sind ;-) - nur rein vorsichts halber zur Klarstellung. Ich bin nämlich ziemlich rational und bodenständig eingestellt ;-)

__________________
Leader und Mitbegründer von Ghosthunter NRWUP & RLP
Ghosthunter, Autor und Blogger
24.06.2018 23:36 Tom GHNRWUP ist offline E-Mail an Tom GHNRWUP senden Homepage von Tom GHNRWUP Beiträge von Tom GHNRWUP suchen Nehmen Sie Tom GHNRWUP in Ihre Freundesliste auf
Forenleiche Forenleiche ist weiblich
Gespenstischer Wind



images/avatars/avatar-9163.jpg

Dabei seit: 11.06.2018
Beiträge: 35
Herkunft: Pott

Level: 14 [?]
Erfahrungspunkte: 4.462
Nächster Level: 5.517

1.055 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Er war aus der Nähe von Waltrop, wo es verstärkt zu Phänomenen kam und die auch während unserer Untersuchung dort vorfielen. Nachdem wir herausfinden konnten, was dort los ist und wer sich da mittels EVP mitteilte (Stimme wurde von der Klientin als die von ihrer verstorbenen Mutter identifizert) nahmen die "Poltergeistphänomene" ab und die Familie ging besser mit der Situation um. Ängste wichen der Gewissheit und dies ist mit ein Grund, warum unser Team seit Jahren schon arbeitet.



Zitat:
Mir geht es eher darum, dass man damit endlich einmal aufhört Hilfesuchenden einen Mist einzureden und sie oftmals auch in ihren Ängsten weiter reinzutreiben.


Zitat:
Oft genug hab ich es schon erleben müssen, dass jemand einen Sachverhalt offenlegte, wo man an sich in die Richtung Poltergeist-Phänomen gehen könnte, aber von einigen diesen Personen einsuggeriert wurde, dass sie entweder einen Poltergeist oder Dämonen bei sich haben.


ich drehe nichts am Thema. ich weiss nur nicht, auf was du hinaus willst?
Du hast eine Theorie aufgestellt und nicht philosophiert.

Zitat:
Lust auf eine andere Sichtweise philosophischer Art? Und wir setzen mal theoretisch voraus, dass das Phänomen von einem Geist stammt und nicht von einer lebenden Person (sog. Poltergeist-Phänomen).


Im übrigen widersprichst du dir...siehe Zitate. Wenn ich das richtig lese und interpretiere, habt ihr doch dieser "Kundin" suggeriert anhand der EVP ,dass ihre Mutter schuld am Poltergeistphänomen sei? seit sie es wusste ist es ruhiger geworden? What? What?
25.06.2018 00:07 Forenleiche ist offline E-Mail an Forenleiche senden Beiträge von Forenleiche suchen Nehmen Sie Forenleiche in Ihre Freundesliste auf
Tom GHNRWUP
Ghosthunter NRWUP & RLP



images/avatars/avatar-9184.jpg

Dabei seit: 20.06.2018
Beiträge: 35
Herkunft: Leverkusen / Wuppertal

Level: 14 [?]
Erfahrungspunkte: 4.124
Nächster Level: 5.517

1.393 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Themenstarter Thema begonnen von Tom GHNRWUP
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Forenleiche

Im übrigen widersprichst du dir...siehe Zitate. Wenn ich das richtig lese und interpretiere, habt ihr doch dieser "Kundin" suggeriert anhand der EVP ,dass ihre Mutter schuld am Poltergeistphänomen sei? seit sie es wusste ist es ruhiger geworden? What? What?


Keinesfallls widerspreche ich mir, denn Du deutest in den paar Zeilen zu dem Fall in Walttrop etwas hinein, um es für Dich passend zu machen - aber es entspricht nicht der Faktenlage und Wahrheit. Und ich werde sicherlich nicht Einzelheiten zum Fall ausplaudern smile , da wir unsere Fälle vetraulich bearbeiten und auch schon in dem ein oder anderen Fall einen Psychologen mit an Bord geholt haben.

Wir haben in keinster Weise der Klientin etwas einsuggeriert. Und es wäre schön, wenn Du solche Unterstellungen sein lässt. Denn wir haben die Klienten auch auf die Möglichkeit des Poltergeist-Phänomens hingewiesen. Im Übrigen haben wir keinesfalls der Klienten gesagt, dass wir "ihre Mutter" aufgenommen haben. Sie hat selber das Fazit gezogen, ebenso, wie ihre Schwester, nachdem sie die Aufnahme gehört hat.

Du musst nicht expliziert das Wort "theoretisch" herauspicken, aber zeitgleich meine Aussagen "Lust auf eine andere Sichtweise philosophischer Art?" zu ignorieren großes Grinsen
Irgendwie drehst Du Dir alles so zurecht, wie es Dir beliebt, anstatt einfach mal meinen Ausgangstext in Gänze zu betrachten. Oder vielleicht ist Deine Definition von Theorie eine andere :-), vielleicht habe ich auch mich missverständlich ausgedrückt; nur wäre es dann das erste Mal, seit dem der Artikel von mir vor Wochen online gestellt wurde und es schon so einige interessante Rückmeldungen und sachliche Diskussionen gab, dass jemand meinen Text missversteht.
Wollen wir uns da nun an einem Wort "theoretisch" aufhängen? Wirklich? Und damit das Wesentliche außer Acht lassen?
Falls ja, gehe ich dann darauf nicht mehr ein.

Wenn Du aber unbedingt über Poltergeist-Phänomene und der Handhabung in der Praxis diskutieren willst, dann mach bitte einen eigenen Thread auf. Denn sonst Vermsichen sich die Themen. Im Übrigen wäre der neue Thread sicherlich interessant :-)

"ich weiss nur nicht, auf was du hinaus willst?"

Mir geht es nur darum, dass man nicht bei jeder Sichtung, Erzählungen von Kindern über Besucher, Berührung, Bewegung von Gegenständen usw. immer von Negativem ausgehen soll (Poltergeister, böse Geister, Dämonen). Und auch einfach mal auftretende Phänomene aus der Sicht eines Jenseitigen betrachtet -rein philosophischer Art- und das Poltergeist-Phänomen einfach mal beiseite schiebt.
Rein theoretisch/philosophischer Natur. cool

__________________
Leader und Mitbegründer von Ghosthunter NRWUP & RLP
Ghosthunter, Autor und Blogger

Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zum letzten Mal von Tom GHNRWUP: 25.06.2018 01:28.

25.06.2018 01:26 Tom GHNRWUP ist offline E-Mail an Tom GHNRWUP senden Homepage von Tom GHNRWUP Beiträge von Tom GHNRWUP suchen Nehmen Sie Tom GHNRWUP in Ihre Freundesliste auf
Riskbreaker Riskbreaker ist männlich
Kalter Luftzug



Dabei seit: 16.06.2018
Beiträge: 9
Herkunft: Deutschland

Level: 10 [?]
Erfahrungspunkte: 1.098
Nächster Level: 1.454

356 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo zusammen,
ich bin nicht sicher ob ich jetzt richtig liege? Aber ist es nicht tatsächlich so, das sich ,ob Poltergeist oder Erscheinungen in ihrem wirken langsam aufbauen und steigern?
Wenn es der Person die dort lebt dann tatsächlich auffällt und diese sich Hilfe sucht, muuss doch zwangsläufig erstmal ermittelt werden was das ist?
Allerdings bin ich auch der Meinung aus dem Eingangstext zuerst raus gelesen habe, das es hier viel mehr um die Sache geht was die emotionale Seite angeht. Ob Poltergeist oder etwas anderes eher zweitrangig sei.

__________________
Der Mensch besteht zu 90% aus Wasser. Demnach bin ich eine Gurke mit Gefühlen!
25.06.2018 15:24 Riskbreaker ist offline E-Mail an Riskbreaker senden Homepage von Riskbreaker Beiträge von Riskbreaker suchen Nehmen Sie Riskbreaker in Ihre Freundesliste auf AIM-Name von Riskbreaker: --:-- YIM-Name von Riskbreaker: --:-- MSN Passport-Profil von Riskbreaker anzeigen
Cyber Cyber ist männlich
Gespenstischer Wind



Dabei seit: 10.06.2018
Beiträge: 37

Level: 14 [?]
Erfahrungspunkte: 4.737
Nächster Level: 5.517

780 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ja ich verstehe was du meinst Tom.
Aber, der Geist macht den Affen wie die Wildwutz, wird bemerkt und gut ist ?

Mmmhh. Stell dir vor das Kind an der Supermarktkasse bekommt durch die ganze Quägelei tatsächlich seinen Lutscher.

Meinst du dann hört es auf im nächsten Geschäft? Augenzwinkern *Hast du Kinder?* großes Grinsen

Setzen wir mal voraus es war der Geist der Mutter.
Nun haben ihre Kinder das erkannt das sie noch da ist und es kehrt Ruhe ein.

Sie findet es schön zu wissen, was ihre Kinder nun wissen....mmmhh meinste nicht die möchte weiter mitquatschen ?

"Was? Ilse will sich das Auto kaufen?" Ruuums fällt die Kakaotasse auf den Boden.

Oder....liefert die Ungewissheit der Hinterbliebenen erst die Energie das sich Geister bemerkbar machen können?
Wenn dies erreicht ist, nimmt die Energie ab sodass sie sich nicht mehr oder nicht mehr oft bemerkbar machen können?

Die Leute die wirklich und aus voller Überzeugung sagen "es gibt keine Geister". Spukt es bei denen?
Ernst gemeinte Frage. Echt jetzt.
Und nun bitte die nicht:" Ja mein Kollege hat nie an Geister geglaubt und da....." Sorry aber ich kenne den Kollegen nicht und kann das nicht beurteilen."

All zu oft kommt hintenrum bei solchen Leuten doch mal durch:" naja es könnte ja schon sein".

Liefern wir mit unserem Glauben die Energie für Geistwesen?

Und hier liegt ja eben dann auch die Gefahr das aus einer zu eingeschränkten Sicht zu sehen und vieles überzubewerten....
28.06.2018 15:56 Cyber ist offline E-Mail an Cyber senden Beiträge von Cyber suchen Nehmen Sie Cyber in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
GespensterWeb Forum » ~ GEISTER, SPUK & PHÄNOMENE ~ » Grenzwissenschaften » Poltergeister... bösartige Absichten oder Missverstandene?

>>> Zurück nach oben <<<


ForenregelnNutzungsbedingungenImpressumDatenschutzerklärung




GespensterWeb © 2001 - 2018
Neustart nach Reset im Juni 2018

Alle Dokumente auf dieser Website (Forum) unterliegen Copyrights.
Die unerlaubte Verwendung von Texten oder den hier abgebildeten Fotos und Videos ist deshalb nicht gestattet.

All documents on this website are subject to copyrights.
An unauthorised usage of either the text or any photos and videos will be prosecuted.

Das GespensterWeb-Team distanziert sich von den Inhalten der Beiträge der Besucher des Forums.
Weder ein Team-Mitglied, noch der Betreiber des Forums
kann für einen nicht selbst erstellten Beitrag haftbar gemacht werden.
Die Haftung und Verantwortung bleibt immer und allein beim Ersteller des Postings.


Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH

© Forendesign by GespensterWeb