GespensterWeb Forum (https://www.gespensterweb.de/wbb2/index.php)
- ~ UMFRAGEN ~ (https://www.gespensterweb.de/wbb2/board.php?boardid=141)
-- Laufende Umfragen (https://www.gespensterweb.de/wbb2/board.php?boardid=142)
--- Glaubt ihr an Ufos und andere Lebensformen ? (https://www.gespensterweb.de/wbb2/thread.php?threadid=16812)


Geschrieben von DarkCaPp am 12.06.2018 um 00:32:

 

Zitat:
Original von Ruffy81
Ja, ihr habt recht. Gerade nachgeschaut. Also kann ich dieses Video, was ich da heute auf Youtube sah, erst einmal ad acta legen. Muss mir irgendwann mal wieder Akte X geben, muss nur schauen wo, Netflix gibt da nicht viel her.
)


Ich habe mir Damals die komplette Akte X Box gegönnt großes Grinsen

Solange nicht die Aliens so aussehen und so verhalten wie die:

böser Alien

Ist ja noch Alles in Ordnung Augenzwinkern


Die Frage,und da erinnert mich Mars Attacks richtig gut dran,wie verständigt man sich und kann man das Gegenüber auch wirklich verstehen?



Geschrieben von Ikarus-kollektiv am 12.06.2018 um 09:53:

 

Ich bin überzeugt davon, dass es andere Lebe(wesen) gibt.
Es wird aber viel Unsinn erzählt. Das Grösste Problem ist, dass man Masse im Allgemeinen unmöglich auf Lichtgeschwindigkeit beschleunigen kann. Was unsere Reichweite massiv einschränkt wenn man bedenkt, dass das Universum in Lichtgeschwindigkeit expandiert. Somit können uns Ausserirdische nur besuchen wenn Sie es geschafft hätten den Raum zu Krümmen und durch räumlöcher zu fliegen.Ganz ehrlich ... Wenn sie das drauf haben stellen wir absolut kein Risiko für Sie war. Komisch finde ich dann, dass Sie Lichtjahre durchqueren könnten Evtl sogar Räume krümmen nur um dann in nee Wüstenlandschaft in Rosewell abzustürzen oder um uns zu zeigen wie man Steine aufeinander legt um ne pyramide zu bauen... ich glaube einfach nicht, dass Sie schon hier sind. Oder überhaupt hier waren. Wenn doch dann Hut ab vor den Aliens. Lichtjahre geflogen um uns Sonden in den A**** zu stecken großes Grinsen Schon ziemlich Blödsinnige Gründe für so einen Aufwand.

Wenn man dann aber die vielewelten These anschaut. Diese besagt, dass es unendlich viele Parallel welten gibt und wir berücksichtigen, dass eine davon nicht auf Materie basiert... wär das Reisen kein Problem mehr ... nur die Kommunikation wird Problematisch. Dann könnte es sein, dass wir umzingelt sind und es nicht bemerken. Wobei das jetzt schon reines Gedankenspiel ist.



Geschrieben von Ruffy81 am 12.06.2018 um 12:22:

 

Vielleicht werde ich mir die Box auch gönnen. Mal schauen. smile

Die Verständigung sollte an sich kein Problem sein. Jedenfalls am Anfang wird man Probleme haben, aber Sprachen sind an sich schnell erlernt. Mit der Zeit sollte das gehen.

Mit Lichtgeschwindigkeit zu reisen, ist physikalisch in etwa möglich, nur technisch (zur Zeit) eben nicht.

Von der Mehrheit der Thesen halte ich nicht so viel, kann mich mit denen nicht so recht anfreunden.



Geschrieben von Kisheal am 12.06.2018 um 16:05:

 

Ja, denn alleine sind wir nicht im Weltall



Geschrieben von Novem am 12.06.2018 um 17:08:

 

Ja!

Ich kann mir nicht vorstellen, daß wir alleine im Universum sind.

Ich muss bei dieser Thematik an diesen seltsamen "Black Knight Satteliten" denken.

Stephen Hawking sagte einmal, daß es sogar mehrere Paralelluniversen gibt.

Aus diesen Paralellwelten könnte ich mir außerirdischen Besuch vorstellen.
Ich glaube, daß Dimensionssprünge für die "Aliens" leichter zu bewerkstelligen sind,
als eine Reise durch unser Universum.
Allein schon der nächste erdähnliche Planet "Keplar 4" ist 1400 Lichtjahre entfernt.



Geschrieben von SabSab am 08.07.2018 um 19:55:

 

Ja! Und ich denke sogar so weit, dass es möglich ist, dass Aliens unter uns sind. Vielleicht jetzt nicht so wie bei Men in Black, aber trotzdem. Alien
Und warum sollten wir eigentlich die einzige lebendige Spezies in den Unweiten des Universums sein? Das ist doch schon ein sehr egoistischer Gedanke oder? UFO



Geschrieben von WickedWitchOfTheWest am 14.10.2018 um 01:02:

 

Dass irgendwo da draußen in den Weiten des Alls noch Leben gibt denke ich schon. Aber ob es intelligentes Leben ist? Ob es Ufos baut? Da bin ich skeptisch



Geschrieben von darkc am 28.10.2018 um 02:36:

  RE: Glaubt ihr an Ufos und andere Lebensformen ?

Hallo !
Ja ich glaube an Aliens u. Ufos aber, da ich selbst noch keine Begenung mit Außerirdischen hatte oder Dinge am Himmel gesehen habe, die ich mir nicht rational erklären könnte, denke ich das das Weltall so unendlich groß ist, das die Aliens zig Milliarden Lichtjahre brauchen würden um mit uns Kontakt aufzunehmen! In diesem Sinne: Möge die Macht stehts mit Euch sein !
LG darkc



Geschrieben von Berundo am 05.01.2020 um 05:29:

 

Zu glauben wir wären alleine im All ist in meinen Augen sehr vermessen. Ich denke mittlerweile Stoll hatte Recht und die Erde ist ein Strafplanet.



Geschrieben von Riskbreaker am 08.01.2020 um 16:34:

 

Hallo Gemeinde!
Ich denke ebenfalls das es im Universum, bei der Grösse , durchweg auch anderes Leben, oder andere Lebensformen gibt!
Zu einem ist die Galaxis , als ganzes gesehen, sehr gross und entzieht sich unsrem Wissen seiner wahren Ausmass!
Ich finde es als Arrogant , zu sagen das wir das einzige leben sind! Zumal wir gar nicht die Möglichkeit(noch nicht) haben um diese Theorie zu belegen!
Diese Thematik halte ich für genauso philosophisch wie die Frage nach Gott, oder der Göttlichkeit!



Geschrieben von Kilian am 25.01.2020 um 03:31:

 

Hallo liebe Gemeinde,

ja wäre möglich.

Ich habe mal eine interessante Theorie dazu gehört:

Kennt jemand die sogenannte Drake-Gleichung ?

Selbst mit sehr sehr pessimistisch geschätzten Zahlen, kommt man auf ein paar hundert intelligente Lebensformen, von denen einige wenige wahrscheinlich uns ein paar Millionen Jahre voraus wären.

Diese müssten dann aber entweder überall zu finden sein, weil sie schon lange aufgebrochen sind zu den Sternen (Bei endlicher Lebenserwartung eines Sterns unumgänglich), oder zumindest müssten einige Radiosignale empfangen worden sein.

Die logische Frage war dann die "Ja wo sind die denn alle?"
Wieso gibt es denn auf der Erde nicht zumindest eine kleine Kolonie irgendwo in Australien, welche vor Jahrmillionen gegründet wurde?
Oder zumindest besser noch: Wo sind die Radiosignale?
Es müsste doch dann nur so von Leben, Raumschiffen, Raumstationen, Abbaukolonien, "Human-Schutzreservaten", usw. wimmeln.

Warum das nicht so ist, darauf habe ich auch keine Antwort, aber zumindest eine interessante Theorie dazu aus dem esoterischen Bereich:

Wir gehen immer davon aus, dass entweder wir dann mit Raumschiffen die besuchen, oder die uns besuchen. Wir gehen genauso davon aus, dass wir dann entweder via Funkwellen mit denen "telefonieren" oder die mit uns "telefonieren".

Diese Grundannahme könnte aber einen kleinen Fehler enthalten:
Materielle Begrenzungen in einem materiellen Universum.

Wenn aber nun das Universum doch nicht ganz aus sichtbarer Materie besteht, so wäre die Überlegung wert, ob eine Spezies, die uns Jahrmillionen voraus ist, nicht doch "anders" aufgebrochen ist zu den "Sternen".

Was wenn sie schon lange hier sind, was wenn die genannte Drake-Gleichung recht hat und es von außerirdischen Leben tatsächlich nur so wimmelt aber ... und nun kommt die Theorie ins Spiel: Wir diese Wesen anders wahrnehmen als wir es uns vorstellen?
"Engel", "Dämonen", "Götter" usw.

Was wenn wir uns tatsächlich schon lange in einem "Human-Schutzreservat" befinden und einfach nur den Wald vor lauter Bäumen nicht sehen, ähnlich wie wir Schimpansen-Reservate haben, weil wir denen "ein paar Millionen Jahre voraus sind"?

smile

Eine Theorie, die zumindest Wert ist weitergedacht zu werden.

Liebste Grüße



Geschrieben von Riskbreaker am 06.04.2020 um 19:14:

 

@Kilian
hallo Kilian und auch ein hallo an die Gemeinde! Das mit der Drake-Gleichung hört sich interessant an! Zu der Frage oder Aussage , wo diese Lebensformen dann sind , oder wahren habe ich eine Theorie! .....Wie gesagt nur eine Theorie, die ich nicht belegen kann. Vielleicht sind, oder wahren diese Lebensformen ja schon da?
Sind diese technisch uns soweit voraus, könnten diese über Systeme verfügen, die es ermöglichen unauffällig zu agieren. Oder gesendete Radiowellen so zu manipulieren , dass wir sie in unserem Frequenzspektrum nicht erfassen.
Ich greife mal tiefer , was wenn zum Beispiel diese Kornkreise Markierungen sind? Ich weiss, einige Kornkreise sind nachweislich von Menschen gemacht, ein Teil aber sind so gut gemacht, dass diese nicht von Menschenhand gemacht nachzuweisen sind.
Vielleicht haben wir ja vieles einfach nur nicht bemerkt?



Geschrieben von Thorsten am 07.04.2020 um 00:11:

 

Moin,
Funkwellen bewegen sich im Vakuum mit 300.000 km/s, der Lichtgeschwindigkeit aus.
6. November 1919 Erste Radiosendung.
1929 fingen die ersten zackhaften Versuche mit Fernseh"wellen" an.
https://de.wikipedia.org/wiki/Fernsehen

"Die ersten leistungsstärkeren Sendungen gab es vor vielleicht 70 bis 80 Jahren, so dass diese Signale inzwischen 70 bis 80 Lichtjahre zurückgelegt haben. Eventuell könnten also Außerirdische auf einem Planeten in dieser Entfernung ein "künstliches" Rauschen wahrnehmen, wenn sie eine riesige Antenne Richtung Erde richten. Tatsächlich auch etwas Sinnvolles zu empfangen, wird mit zunehmender Entfernung allerdings immer schwieriger - wenn dies überhaupt noch möglich ist (insbesondere im Falle von Radio- und TV-Signalen, die ja nicht gebündelt in eine Richtung ins All ausgesandt wurden). Auf jeden Fall würde es riesige Antennen erfordern, die noch deutlich größer sein müssten als die des Arecibo-Radioteleskops mit seinem Durchmesser von immerhin 300 Metern."
https://www.astronews.com/frag/antworten/2/frage2899.html

https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_n%C3%A4chsten_extrasolaren_Systeme

Es ist also eher unwahrscheinlich, dass in unserer näheren Nachbarschaft
Außerirdische mit einem zu großen Geldbeutel für eine Megaantenne existieren.

Ich glaube zwar auch an Außerirdische und bin ein Fan von Erich v. Däniken, aber wenn sie hier sind, dann nur durch Zufall und nicht durch unsere Radiosendungen.
Oder aber sie wollen ihre Zuchtergebnisse kontrollieren und ihre neuen Sklaven abholen. großes Grinsen

Sonnige Grüße und "Dif-tor heh smusma"
Euer Thorsten


Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH