GespensterWeb Forum (https://www.gespensterweb.de/wbb2/index.php)
- ~ KREATUREN & UNHEIMLICHE WESEN ~ (https://www.gespensterweb.de/wbb2/board.php?boardid=133)
-- Tiergeister (https://www.gespensterweb.de/wbb2/board.php?boardid=178)
--- Kater am Fensterbrett (https://www.gespensterweb.de/wbb2/thread.php?threadid=17091)


Geschrieben von Merlina am 13.06.2018 um 15:09:

  Kater am Fensterbrett

Ein Erlebniss, dass mich schon lange beschäftigt:

Es war im Dezember 2015 an einem Abend. Es war bereits stockdunkel. Ich habe die Angewohnheit in der dunklen Jahreszeit so gegen 19/20 Uhr meine beiden freilaufenden Kater für die Nacht draussen einzusammeln. Einer von meinen beiden Katern war noch draussen und ich ging in den Garten um ihn zu rufen, während der andere Kater bereits friedlich am Sofa bei meinem Mann am Schoss vor sich hin schnarchte. Das Sofa stand damals an der Wand gegenüber vom Wohnzimmerfenster. Da stehe ich nun so frierend im Garten und rufe nach meinem Kater der mal wieder auf sich warten lies. Nach einer Weile drehte ich mich und sehe im Wohnzimmer am Fenster eine wuschelige Langhaarkatze sitzen die mir zusieht wie ich da eben plärrend durch den Garten latsche. Im Wohnzimmer brannte gemütliches schwaches Licht und draussen war es wie gesagt schon stockdunkel. Es war innen gerade hell genug um die Umrisse der Katze zu sehen und das schwache Leuchten ihrer Augen. Aber keine Fellfarbe - dafür war es zu dunkel. Dafür sehr klar eben die Umrisse. Ein Schatten in Katzenform eben. Ich dachte mir noch, Mist, jetzt hast du mit deinem Rufen den anderen Kater wieder aufgeweckt. War ja logisch, dass dieser Kater am Fenster sitzt. Er hat ja langes Fell. Ich ging dann mit dem zwischenzeitlich anderen eingesammelten Kater Richtung Haustüre mit Blick aufs Fenster wo der Umriss samt Augen des Katers immer noch sehr deutlich zu sehen war. Als ich rein kam lag dieser allerdings immer noch schnarchend auf dem Schoss meines Mannes. Dieser versicherte mir steif und fest, dass Katerchen die ganze Zeit über bei ihm war und kein einziges Mal aufgestanden war, geschweige denn am Fenster sass. Er hat interessanterweise auch nichts am Fenster sitzen sehen. Aber wer sass denn dann sonst am Fenster?

Kleine Hintergrundinfo: Ich hatte einige Wochen und auch ein Jahr zuvor jeweils einen Langhaarkater an Krebs verloren unglücklich Beide hatten dunkles Fell. Der Kater den ich erst am Fenster vermutet hatte, hat weiß-graues Fell...



Geschrieben von Novem am 13.06.2018 um 15:53:

 

Hallo Merlina!

Vielleicht war es ja wirklich euer verstorbener Kater, der sich noch mal gezeigt hat.

Ich glaube aber, daß das vielleicht eine optische Täuschung war.
Vorallem in der dunkelen Jahreszeit fällt man leicht auf Schatten und ähnliches rein.


LG
Novem



Geschrieben von Merlina am 13.06.2018 um 16:33:

 

Hallo Novem,

das hab ich versucht mir einzureden, dass ich mir das eingebildet habe. Das "Problem" ist nur, dass das wirklich sehr, sehr deutlich zu sehen war. Diese typischen Katzenpupillen, die Pinsel an den großen Ohren. Darum dacht ich mir im Moment des Erblickens ja nix. Das ging ja auch über einen erheblichen Zeitraum. Das waren sicher um die 10 min die ich da draussen stand. Ich ging ja davon aus, dass es mein lebender Kater war. Der übrigens gerade versucht über die Tastatur zu latschen großes Grinsen großes Grinsen



Geschrieben von jigoku_sora am 18.06.2018 um 21:14:

 

Also da ich auch schon meine Erlebnisse mit ätherischen Doppeln hatte (es klingt für mich nicht unbedingt wie Spuk), glaub ich durchaus, dass es der Kater vom Wohnzimmer gewesen sein kann. Ich hab auch Katzen, die gern am Fenster sitzen und weiß auch, wie die dann von außen aussehen. Deshalb kann ich mir das echt gut vorstellen.

Danke für den Thread. Ich werd mal meine "Doppler" erzählen, vielleicht hilft dir das ja sogar.
Edit: Ätherische Doppel treten übrigens nur auf, wenn sich Seelen sehr nahe stehen. Auch von der Perspektive aus wäre das eine logische Erklärung.



Geschrieben von Merlina am 19.06.2018 um 21:02:

 

Ich habe zu allen meinen Katzen eine sehr innige Verbindung. Ich liebe Katzen. Egal ob Rasse oder nicht Herz Wo es möglich war schliefen sie in meinen Armen für immer ein. Der Kater den ich "im Verdacht" habe, war sozusagen mein Krankenpfleger. Er wich nicht von meiner Seite als es mir sehr schlecht ging. Er fing sogar dem Notarzt der mich gerade versorgte eine Maus und legte sie tatsächlich ein seine Arzttasche großes Grinsen Das war wohl ein Geschenk weil mir der Arzt geholfen hatte. Gott sei Dank nahm der das mit Humor. Er bekam nen schallenden Lachanfall großes Grinsen Das war zu einem Zeitpunkt als er 15 Jahre alt war und schon vom Krebs gezeichnet. Er hatte vorher jahrelang nichts mehr mitgebracht. Ca 4 Monate später war er tot unglücklich Ich hatte ihn aber auch Jahre vorher tagelang rumgetragen als es ihm nach einem Unfall nicht sehr gut ging. Das war dann wohl der Dank, dass er immer bei mir war.


Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH