GespensterWeb Forum

Registrierung Mitgliederliste Teammitglieder Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

Forenregeln Nutzungsbedingungen Datenschutzerklärung Impressum

Unsere Partner Ghosthunter:

Zur Webseite von AnDaPaVa Zur Facebookseite von Ghost Scientist Sebastian Kuhn Zur Webseite von Team Ghost Hunter


GespensterWeb Forum » ~ SPUK IN BILD & TON ~ » Tonaufnahmen » ITK und religiöser Bezug » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen ITK und religiöser Bezug
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
jigoku_sora jigoku_sora ist weiblich
Gespenstischer Wind



images/avatars/avatar-9136.jpg

Dabei seit: 09.06.2018
Beiträge: 45
Herkunft: Sachsen

Level: 7 [?]
Erfahrungspunkte: 376
Nächster Level: 443

67 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

ITK und religiöser Bezug Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich starte einfach mal in dieser Rubrik, um sie ein bisschen zu füllen. Das Thema werde ich zum Teil für Newbies aufbereiten. Das soll eine fortgeschrittene Diskussion aber nicht verhindern.

Zuerst gibt es eine von mir aufgenommene Tonbandstimme und danach eine Erklärung.
Ich werde nicht auf das eingehen, was die Stimme im Wortlaut sagt. Wie immer bitte ich euch, hier zu posten was ihr hört. Es ist notwendig, Kopfhörer zu benutzen, den Ton lauter zu stellen und die Spur wiederholt abzuspielen. Das Gehirn muss erst die Stimme vom Rauschen trennen, was hier zugegeben nicht ganz leicht ist. Um das zu unterstützen, habe ich so weit möglich das Rauschen entfernt und den Ton verstärkt. Dennoch ist es nicht mehr als ein leises Flüstern. Leider kann ich hierzu keine A-Stimme bringen, aber ich werde A- und B-Stimmen für die Zukunft heraussuchen.

Zum Thema:
Immer wieder tauchen Stimmen auf, die einen offensichtlich christlichen Bezug haben. Da geht es um Jesus und Gott und auch Engel etc. Sie alle scheinen zu belegen, dass es "nur" den christlichen Glauben und alles was dazu gehört, gibt.
Ich habe in all den Jahren, die ich jetzt schon mit der Kommunikation mit Verstorbenen verbringe, lernen müssen, dass die Botschaften oft nicht 1:1 so sind, wie sie gesagt werden, aber doch in sich wahr sind. Der Punkt ist, dass Menschen und Verstorbene nicht ein und dieselbe Sprache haben. Viele irdischen Begriffe sind ihnen fremd und umgekehrt sind uns Dinge fremd, die keinen Namen haben, sondern einfach sind. Dadurch kommt es dazu, dass Verstorbene sehr oft die Sprache benutzen, die von den Experimentatoren auch verstanden wird. Wenn eine Stimme sagt, Jesus existiert, dann meint sie nicht den menschlichen Jesus, den sich Christen automatisch vorstellen. Es ist also nicht falsch, dass ein Ding existieren kann, dass in der jenseitigen Welt umständlich Jesus genannt wird, aber es wird nicht gesagt, was genau gemeint ist. Deshalb kann sich das für Nicht-Christen, die vielleicht von einer anderen Religion überzeugt sind, sehr befremdlich anhören.

Hinzu kommt eine andere Sache: Das Jenseits ist eine Bewusstseinsebene. Alles was dort existiert, bestimmen wir selbst mit unseren Gedanken. Wenn wir dort ein rotes Cabrio über eine Landstraße fahren wollen, dann können wir das, genauso wie wir jetzt auch in Tagträumen gen Sonnenaufgang brausen können. Es ist noch nicht ganz klar, wie die Trennung zwischen dem, was allgemeingültig existiert (Planeten zum Bsp.) und der individuellen Vorstellung des einzelnen Verstorbenen funktioniert. Das bleibt also zu klären.
Insofern verwundert es auch nicht, wenn Verstorbene berichten, dass sie zum Bsp. in die Hölle gekommen sind. "Die Hölle" ist zum einen wieder nur ein Begriff, eine Umschreibung. Zum anderen ist es das, was sich die Person vorstellt zu sehen. Es macht dabei keinen Unterschied, ob Leid in diesem Zusammenhang erfahren wird, weil die verstorbene Person Dinge aus dem vergangenen Leben bereut oder ob sie sich vorstellt, dass sie möglicherweise in einem Meer aus Feuer sitzt, es siedend heiß ist und sie große Angst davor verspürt. Das heißt aber eben nicht, dass sich diese Person tatsächlich physisch an einem Ort aufhält, der diese Eigenschaften hat.

Welche Erfahrungen habt ihr in diesem Zusammenhang gemacht? Gibt es weitere Beispiele dazu? Ich freue mich auf eine spannende Diskussion. smile

LG, sora

__________________
Stranger that I am in my own land - where no one will remember my name.
~ Deine Lakaien ~
09.06.2018 23:36 jigoku_sora ist offline Beiträge von jigoku_sora suchen Nehmen Sie jigoku_sora in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
GespensterWeb Forum » ~ SPUK IN BILD & TON ~ » Tonaufnahmen » ITK und religiöser Bezug

>>> Zurück nach oben <<<


ForenregelnNutzungsbedingungenImpressumDatenschutzerklärung




GespensterWeb © 2001 - 2018
Neustart nach Reset im Juni 2018

Alle Dokumente auf dieser Website (Forum) unterliegen Copyrights.
Die unerlaubte Verwendung von Texten oder den hier abgebildeten Fotos und Videos ist deshalb nicht gestattet.

All documents on this website are subject to copyrights.
An unauthorised usage of either the text or any photos and videos will be prosecuted.

Das GespensterWeb-Team distanziert sich von den Inhalten der Beiträge der Besucher des Forums.
Weder ein Team-Mitglied, noch der Betreiber des Forums
kann für einen nicht selbst erstellten Beitrag haftbar gemacht werden.
Die Haftung und Verantwortung bleibt immer und allein beim Ersteller des Postings.


Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH

© Forendesign by GespensterWeb