GespensterWeb Forum

Registrierung Mitgliederliste Teammitglieder Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

Forenregeln Nutzungsbedingungen Datenschutzerklärung Impressum

Unsere Partner Ghosthunter:

Zur Webseite von AnDaPaVa Zur Facebookseite von Ghost Scientist Sebastian Kuhn Zur Webseite von Team Ghost Hunter Zur Webseite von Ghosthunter NRWUP & RLP


GespensterWeb Forum » ~ MENSCH & WELT ~ » Kriminologie & Kriminalistik » Der Vampir von Nürnberg » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Der Vampir von Nürnberg
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Moonlight Moonlight ist weiblich
Admin



images/avatars/avatar-9121.gif

Dabei seit: 08.06.2018
Beiträge: 55
Herkunft: Franken

Level: 21 [?]
Erfahrungspunkte: 36.666
Nächster Level: 38.246

1.580 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Der Vampir von Nürnberg Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo liebe Community...

Ich wollte euch heute von einem Fall erzählen der sich 1972 tatsächlich in Nürnberg zugetragen hatte...

Hierbei handelt es sich um den damals 39 jährigen taubstummen Gelegenheitsarbeiter, Kuno Hofmann der als so genannter „Vampir von Nürnberg“ oder "Vampir vom Südfriedhof" bekannt wurde, da er sich in Nürnberg an mehreren Leichen vergangen hatte. Er hoffte, dass er durch das Trinken des Blutes von Leichen, die gerade gestorben waren, wieder Hören und Sprechen könnte, um so Frauen zu betören.

In seiner Jugend wurde Hofmann von seinem gewalttätigen Vater geschlagen und gedemütigt. Auf Grund dieser traumatischen Erlebnisse die ihn geprägt hatten, vermutet man den Auslöser seiner abnormalen Handlungen. Insgesamt verbrachte Hofmann 9 Jahre seiner Jugend in psychiatrischen Anstalten, von denen er 12 Mal flüchtete.

Da Hofmann nie eine Ausbildung genossen hatte, hielt er sich mit Aushilfsjobs über Wasser, die er allerdings immer wieder verlor. Im Laufe der Zeit, so wird vermutet, verlor er sich immer mehr in seiner eigenen Welt. Er stellte sich vor wie es wäre, hören und sprechen zu können und verbannt diese Vorstellung damit, Blut von bereits toten Menschen zu trinken, das ihn "heilen" sollte...
Diese Gedanken ließen ihn nicht mehr los, und so fasste er nach und nach den Plan, seine Phantasien in die Wirklichkeit umzusetzen.

Laut polizeilicher Aufzeichnungen sind mindestens 35 Fälle zwischen 1971 und 1972 bekannt in denen Hofmann Nachts in Friedhöfen eingebrochen war und Leichen geschändet hat. Außerdem hatte er Kopien der Schlüssel für den örtlichen Friedhof und konnte so unbemerkt seinen Taten nachgehen. Seine Opfer suchte er sich unter anderen durch die Todesanzeigen der Zeitung aus, oder er ging in die Totenhallen zu den frisch Verstorbenen. Fand er diese nicht, grub er frische Gräber aus und trank dort von dem Blut der Leichen. Unbemerkt blieb er, da er immer die Särge und Gräber auch wieder verschloss.
Wenn er sein grausames Handwerk vollzog stach er meistens mit Rasierklingen in die Körper der Toten ein, manch anderes mal trennte er auch den Kopf der Verstorbenen ab und trank dann deren Blut.

In der Nacht zum 6. Mai 1972 brach Hofmann im Krematorium des Nürnberger Westfriedhofes ein.
Dort verging er sich an der Leiche eines 15 jährigen Mädchens, das kurz zuvor verstorben war. Die Leiche des Mädchens setze er dann im Friedhofgelände auf eine Parkbank um deren Blut zu trinken.
Zu diesem Zeitpunkt trat gerade der Leichenwärter Georg Warmuth seinen Dienst an, und entdeckte den grausamen Fund. Als dieser ihn stellen wollte, schoss Hofmann ihn nieder und lies ihn liegen. Warmuth überlebte schwer verletzt.
Am Abend des gleichen Tages begab sich Hofmann, der bereits von der Polizei gesucht wurde mit seinem roten Roller auf die Suche nach seinem nächsten Opfer. Diesesmal sollte es "frisches" Blut sein.

An diesem Abend, traf sich das Liebespaar Ruth Lissy (18 ) und Markus Adler (24) zu einem gemeinsamen Schäferstündchen mit dem Auto. Es sollte ein romantischer Abend werden, und so fuhren die beiden gemeinsam mit dem Auto zu einem Waldstück in der Nähe von Nürnberg. Dort parkten sie am Waldrand.

Hofmann beobachtete die Szenerie aus sicherer Entfernung. Nachdem er die Situation abwartete stürmte er auf das Auto, erschoss das Liebespaar und trank im Anschluss deren Blut. Auf seinem roten Roller flüchtete er dann wieder Richtung Nürnberg.
Ein Jäger fand wenig später die Leichen des Liebespärchens und alarmierte die Polizei.
Zeugen bestätigten wenig später, sie hätten einen Mann mit überhöhter Geschwindigkeit mit eben diesem roten Roller aus diesem Waldstück wegfahren sehen. Somit konnte Hofmann anhand dieser Aussagen überführt werden.

Im Prozess gegen Hofmann im August 1974 wurden ihm Mordversuch und ein Doppelmord zur Last gelegt.
Wegen der Leichenschändungsdelikte mußte er sich nicht verantworten, weil die Staatsanwaltschaft die Anklagepunkte "als nicht gravierend" fallen ließ, nachdem die Mordtaten bekannt geworden waren. Hofmann gestand in über 35 Fällen der Leichenschändung, versuchten Mord an der Friedhofswärter und den Doppelmord mit der Aussage er wollte mit seinem Taten einen neuen Menschen aus sich machen.
Hofmann wurde zu lebenslanger Haft verurteilt, die im Jahr 2004 allerdings zu Ende ging. Der mittlerweile 75jährige lebt heute anonym im Nürnberger Raum.

__________________
† Normal People scare me †
† All Monsters are Human †
“But I don’t want to go among mad people,"
Alice remarked.
"Oh, you can’t help that," said the Cat: "we’re all mad here.
I’m mad.
You’re mad."
"How do you know I’m mad?" said Alice.
"You must be," said the Cat,
"or you wouldn’t have come here.
Atropos` SIS
Herz

08.06.2018 21:03 Moonlight ist offline E-Mail an Moonlight senden Beiträge von Moonlight suchen Nehmen Sie Moonlight in Ihre Freundesliste auf
Merlina Merlina ist weiblich
Gespenstischer Wind



Dabei seit: 10.06.2018
Beiträge: 34
Herkunft: Mittelfranken, Bayern

Level: 19 [?]
Erfahrungspunkte: 22.600
Nächster Level: 22.851

251 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich bin in Nürnberg aufgewachsen und kann mich noch erinnern wie sich meine Eltern und Großeltern über diesen Fall damals des Öfteren unterhalten haben. Allerdings kenn ich das als den Vampir vom Westfriedhof. Ich war damals noch ein Kind aber diese Geschichte hab ich nie ganz vergessen. Ich hab nur nie verstanden wie K. Hoffmann Roller fahren konnte/durfte? Er ist oder war ja taub.
10.06.2018 12:38 Merlina ist offline E-Mail an Merlina senden Beiträge von Merlina suchen Nehmen Sie Merlina in Ihre Freundesliste auf
SabSab SabSab ist weiblich
Supervisor



images/avatars/avatar-9119.gif

Dabei seit: 08.06.2018
Beiträge: 346

Level: 29 [?]
Erfahrungspunkte: 230.579
Nächster Level: 242.754

12.175 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Merlina
Ich hab nur nie verstanden wie K. Hoffmann Roller fahren konnte/durfte? Er ist oder war ja taub.


Das ist eigentlich kein Problem smile siehe hier

__________________
Second star to the right and straight on 'til morning. -J.M. Barrie, Peter Pan
Kasper
When the first baby laughed for the first time, its laugh broke into a thousand pieces, and they all went skipping about, and that was the beginning of fairies. -J.M. Barrie, Peter Pan

10.06.2018 13:08 SabSab ist offline E-Mail an SabSab senden Beiträge von SabSab suchen Nehmen Sie SabSab in Ihre Freundesliste auf
Merlina Merlina ist weiblich
Gespenstischer Wind



Dabei seit: 10.06.2018
Beiträge: 34
Herkunft: Mittelfranken, Bayern

Level: 19 [?]
Erfahrungspunkte: 22.600
Nächster Level: 22.851

251 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Man wird alt wie ne Kuh und lernt immer dazu... großes Grinsen War mir jetzt tatsächlich neu, dass man als Gehörloser dennoch ein Kraftfahtzeug führen kann.
10.06.2018 13:18 Merlina ist offline E-Mail an Merlina senden Beiträge von Merlina suchen Nehmen Sie Merlina in Ihre Freundesliste auf
DarkCaPp DarkCaPp ist männlich
Gespenst



images/avatars/avatar-9130.jpg

Dabei seit: 08.06.2018
Beiträge: 465
Herkunft: Krefeld/NRW

Level: 31 [?]
Erfahrungspunkte: 309.795
Nächster Level: 369.628

59.833 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Merlina
Man wird alt wie ne Kuh und lernt immer dazu... großes Grinsen War mir jetzt tatsächlich neu, dass man als Gehörloser dennoch ein Kraftfahtzeug führen kann.


Die Frage stellte ich mir auch immer ob Gehörlose Autofahren dürfen.
Mein Fahrlehrer hatte mir das aber so erklärt,dass das Visuelle beim Autofahren 80-90 % ausmacht.Daher ist dies möglich Augenzwinkern

__________________

10.06.2018 21:55 DarkCaPp ist offline E-Mail an DarkCaPp senden Homepage von DarkCaPp Beiträge von DarkCaPp suchen Nehmen Sie DarkCaPp in Ihre Freundesliste auf
Moonlight Moonlight ist weiblich
Admin



images/avatars/avatar-9121.gif

Dabei seit: 08.06.2018
Beiträge: 55
Herkunft: Franken

Level: 21 [?]
Erfahrungspunkte: 36.666
Nächster Level: 38.246

1.580 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Themenstarter Thema begonnen von Moonlight
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ob ihr es glaubt, oder nicht:

Mein Nachbar ist seit 15 Jahren gehörlos und seit 12 Jahren zusätzlich gelähmt und sitzt im Rollstuhl. Und er fuhr bis vor einiger Zeit Auto, das extra behindertengerecht ausgestattet war. Gas und Bremse wird über das Lenkrad bedient. Man kann also ohne Weiteres mit diesem Handycap Auto fahren. Augenzwinkern

Zurück zum Thema!

Mich würde eher interessieren, ob K. Hoffmann noch am Leben ist und was aus ihm geworden ist. Er müsste jetzt - falls er noch lebt - Ende 80 sein.
Ruth Lissy, eines der Opfer, war übrigens die Freundin meiner Mutter.

__________________
† Normal People scare me †
† All Monsters are Human †
“But I don’t want to go among mad people,"
Alice remarked.
"Oh, you can’t help that," said the Cat: "we’re all mad here.
I’m mad.
You’re mad."
"How do you know I’m mad?" said Alice.
"You must be," said the Cat,
"or you wouldn’t have come here.
Atropos` SIS
Herz

11.06.2018 21:41 Moonlight ist offline E-Mail an Moonlight senden Beiträge von Moonlight suchen Nehmen Sie Moonlight in Ihre Freundesliste auf
Merlina Merlina ist weiblich
Gespenstischer Wind



Dabei seit: 10.06.2018
Beiträge: 34
Herkunft: Mittelfranken, Bayern

Level: 19 [?]
Erfahrungspunkte: 22.600
Nächster Level: 22.851

251 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ja, das hab ich mich auch schon gefragt ob er noch lebt. Vom Alter her wär es durchaus möglich. Soweit ich weiss, soll er irgendwo in Nürnberg oder Fürth leben oder gelebt haben nach seiner Entlassung.

Deiner Mama war mit einem Opfer befreundet, Moonlight? Ist sicher nicht einfach eine Freundin so z7 verlieren. unglücklich
11.06.2018 21:56 Merlina ist offline E-Mail an Merlina senden Beiträge von Merlina suchen Nehmen Sie Merlina in Ihre Freundesliste auf
Moonlight Moonlight ist weiblich
Admin



images/avatars/avatar-9121.gif

Dabei seit: 08.06.2018
Beiträge: 55
Herkunft: Franken

Level: 21 [?]
Erfahrungspunkte: 36.666
Nächster Level: 38.246

1.580 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Themenstarter Thema begonnen von Moonlight
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Merlina smile

Ja, ich denke das er noch leben könnte, aber er wäre sicherlich schon zwischen 80 und 90. Es ist eigentlich total gruselig, zu wissen dass die Person die damals eine ganze Stadt zum zittern gebracht hat, heute irgendwo noch unter uns weilt. Und dann gibt es ja nicht nur einen K. Hoffmann, sondern noch sooo viele andere kranke Menschen um uns herum, von denen wir nicht mal wissen, was sie treiben, das macht mir total Angst.

Ja, meine Mutter war mit dem Opfer sehr gut befreundet. Sie waren beide ca. 17 als es passiert ist. Es war natürlich ein großer Schock für alle, die sie kannten... Meine Mutter hat sehr lange gebraucht, um zu verstehen was passiert ist...

__________________
† Normal People scare me †
† All Monsters are Human †
“But I don’t want to go among mad people,"
Alice remarked.
"Oh, you can’t help that," said the Cat: "we’re all mad here.
I’m mad.
You’re mad."
"How do you know I’m mad?" said Alice.
"You must be," said the Cat,
"or you wouldn’t have come here.
Atropos` SIS
Herz

13.06.2018 12:20 Moonlight ist offline E-Mail an Moonlight senden Beiträge von Moonlight suchen Nehmen Sie Moonlight in Ihre Freundesliste auf
femtofinchen
Gespenstischer Wind



Dabei seit: 09.06.2018
Beiträge: 25
Herkunft: NRW

Level: 18 [?]
Erfahrungspunkte: 16.634
Nächster Level: 17.484

850 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Danke für das Berichten dieser traurigen Begebenheiten, Moonlight. Mich machen solche Geschichten immer traurig. Erinnert mich an den Fall des Kannibalen von Rotenburg. Eigentlich wollten ja beide sich irgendwie durch Andere aufwerten oder Gesellschaft gewinnen (beim Kannibalen einen "Bruder", der ihn nie mehr verlässt, hier sind wohl Frauen die Zielgruppe). Ich finde schlimm, zu was Menschen offenbar fähig sein können, dass es einfach so unschuldige Dritte trifft, aber auch, wie weit die Gesellschaft jemanden treiben kann. Mir tun natürlich vor allem Opfer leid, aber auch die Täter.

Edit: Ich habe grad mal über ihn gelesen. Laut einem Spiegel-Artikel aus dem Jahr 1976 hat er einem Buch über Schwarze Magie entnommen, dass er das Blut einer Toten mit seinem mischen kann und sie so zum Leben erwecken kann.

__________________
Was du auch machst, mach es nicht selbst.

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von femtofinchen: 13.06.2018 13:32.

13.06.2018 13:11 femtofinchen ist offline E-Mail an femtofinchen senden Beiträge von femtofinchen suchen Nehmen Sie femtofinchen in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
GespensterWeb Forum » ~ MENSCH & WELT ~ » Kriminologie & Kriminalistik » Der Vampir von Nürnberg

>>> Zurück nach oben <<<


ForenregelnNutzungsbedingungenImpressumDatenschutzerklärung




GespensterWeb © 2001 - 2018
Neustart nach Reset im Juni 2018

Alle Dokumente auf dieser Website (Forum) unterliegen Copyrights.
Die unerlaubte Verwendung von Texten oder den hier abgebildeten Fotos und Videos ist deshalb nicht gestattet.

All documents on this website are subject to copyrights.
An unauthorised usage of either the text or any photos and videos will be prosecuted.

Das GespensterWeb-Team distanziert sich von den Inhalten der Beiträge der Besucher des Forums.
Weder ein Team-Mitglied, noch der Betreiber des Forums
kann für einen nicht selbst erstellten Beitrag haftbar gemacht werden.
Die Haftung und Verantwortung bleibt immer und allein beim Ersteller des Postings.


Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH

© Forendesign by GespensterWeb