GespensterWeb Forum

Registrierung Mitgliederliste Teammitglieder Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

Forenregeln Nutzungsbedingungen Datenschutzerklärung Impressum

Unsere Partner Ghosthunter:

Zur Webseite von AnDaPaVa Zur Facebookseite von Ghost Scientist Sebastian Kuhn Zur Webseite von Team Ghost Hunter Zur Webseite von Ghosthunter NRWUP & RLP


GespensterWeb Forum » ~ GEISTER, SPUK & PHÄNOMENE ~ » Spuk und Phänomene » Hat meine Oma sich verabschiedet? » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Hat meine Oma sich verabschiedet?
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
ghostfinder ghostfinder ist männlich
Kalter Luftzug



Dabei seit: 28.06.2018
Beiträge: 5
Herkunft: Düren

Level: 8 [?]
Erfahrungspunkte: 585
Nächster Level: 674

89 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Hat meine Oma sich verabschiedet? Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo
ich würde gern mal eure Meinung hören..

Und zwar ist leider am 25.09.2018 (Dienstag) meine Oma verstorben.
Ich war zu der Zeit auf Arbeit, zusammen mit meinem Vater.
Meine Tante war bei meiner Oma, weil es ihr die Tage zuvor schon nicht gut ging
und sie hat bei ihr übernachtet.
Meine Mutter hatte von meiner Tante bescheid bekommen, und sie hatte meinen
Vater angerufen, der schon mal los ist.. ich war zu dem Zeitpunkt noch auf der Arbeit.

Ich kann es nicht mehr 100% genau sagen, aber ich saß im Büro und ich meine mitbekommen zu haben, das mal ganz kurz das Licht ausgegangen ist, und direkt wieder an,
kann es aber nicht mehr zu 100% genau sagen.

Meine Mutter erzählte mir auf jedenfall, wie meine Tante sie angerufen hat, ist sie schnell in ihr Auto und zu ihr los gefahren. Dazu gesagt, meine Mutter hat im Auto nie das Radio an,
und es geht auch nicht automatisch an, wie bei vielen. Also man muß das Radio extra anschalten. Und sie sagte, das sie ja schnell hin wollte, warum sollte sie das Radio anschalten.
Also ist sie wohl hingefahren, ist reingegangen und mußte wohl dann etwas später nochmal nach Haus, da war wohl meine Oma schon verstorben, und wie sie gerade ins Auto stieg, ging das Radio von alleine an.

Sie hatte das dann meiner Schwester erzählt, und sie hatte wohl mal vor einiger Zeit meine Oma gefragt, ob sie uns ein Zeichen gibt, wenn es soweit wäre.

Hat sich da meine Oma vielleicht von uns verabschiedet?


Ist es eigentlich möglich irgendwie Kontakt zu meiner Oma aufzunehmen?
Ich würde gern wissen, ob sie bei uns ist, wie es ihr geht oder ihr sagen, das ich sie lieb habe.
Hatte leider keine Gelegenheit es ihr noch zu sagen.
10.10.2018 14:43 ghostfinder ist offline E-Mail an ghostfinder senden Beiträge von ghostfinder suchen Nehmen Sie ghostfinder in Ihre Freundesliste auf
Pfupf Pfupf ist weiblich
Mystischer Orkan



images/avatars/avatar-9138.jpg

Dabei seit: 10.06.2018
Beiträge: 81
Herkunft: Schweiz

Level: 17 [?]
Erfahrungspunkte: 10.879
Nächster Level: 13.278

2.399 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo lieber ghostfinder

Erst einmal herzliches Beileid zu deinem grossen Verlust. Ich habe letztes Jahr meinen Vater verloren und vermisse ihn sehr, ich fühle mit dir.

Ich habe nach dem Tod meines Vaters und am Tag seiner Kremation einiges in dieser Richtung erlebt und bin überzeugt, dass sie sich tatsächlich bemerkbar machen können. Sofern sie das wollen und man auch sensibel genug ist, dies als solches zu erkennen.

Ich kann mir also sehr gut vorstellen, dass deine Oma euch zeigen wollte, dass sie noch da ist, auch wenn sie gestorben ist.

Erst kürzlich hat mein Vater wieder ein eindeutiges Zeichen gegeben, diesmal bei meiner Mutter. Ich freute mich sehr für sie, denn nach seinem Tod hat er das nur bei mir gemacht und Mutti war etwas traurig....

Was die Kontaktaufnahme betrifft, da würde ich von abraten. Gib der Oma Zeit sich in der jenseitigen Welt zurecht zu finden und man weiss auch nie worauf man sich bei so etwas einlässt. Kann auch schief gehen und man hat Kontakt zu etwas anderem, was man lieber ruhen lassen sollte.

Sag ihr einfach so, dass du sie lieb hast und vermisst, ich bin sicher sie wird es "hören", sie weiss es ja sowieso schon lange. Immer wenn du an sie denkst wird sie bei dir sein.

Achja...glaub mir es geht ihr gut und wird ihr immer besser gehen, dort wo sie jetzt ist, ich weiss das von meinem Vater. Man wird wieder ganz gesund...

Liebe Grüsse und viel Kraft bei der Trauerbewältigung...

Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zum letzten Mal von Pfupf: 11.10.2018 09:32.

11.10.2018 09:28 Pfupf ist offline Beiträge von Pfupf suchen Nehmen Sie Pfupf in Ihre Freundesliste auf
SabSab SabSab ist weiblich
Supervisor



images/avatars/avatar-9119.gif

Dabei seit: 08.06.2018
Beiträge: 317

Level: 22 [?]
Erfahrungspunkte: 43.258
Nächster Level: 49.025

5.767 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo ghostfinder,

auch von mir an dieser Stelle mein Beiled. Auch ich habe ähnliches nach dem Tod meines Vaters erlebt und bin mir sicher, dass sich Deine Oma bemerkbar gemacht hat.

Ich selbst spreche noch heute viel mit meinem Vater. Ich bin mir sicher, dass er da ist. Auch, dass es ihm, da wo er jetzt ist, besser geht. Also sag es ihr einfach so, sie wird es hören, glaub mir.

Von einer anderweitigen Kontaktaufnahme würde ich Dir auch auf jeden Fall abraten. Du weißt einfach nicht, ob Du Dir nicht was Böses ins Haus holst. Lass es lieber bleiben.

__________________
Second star to the right and straight on 'til morning. -J.M. Barrie, Peter Pan
Kasper
When the first baby laughed for the first time, its laugh broke into a thousand pieces, and they all went skipping about, and that was the beginning of fairies. -J.M. Barrie, Peter Pan

11.10.2018 12:31 SabSab ist offline E-Mail an SabSab senden Beiträge von SabSab suchen Nehmen Sie SabSab in Ihre Freundesliste auf
jigoku_sora jigoku_sora ist weiblich
Kleiner Spuk



images/avatars/avatar-9136.jpg

Dabei seit: 09.06.2018
Beiträge: 172
Herkunft: Sachsen

Level: 20 [?]
Erfahrungspunkte: 23.277
Nächster Level: 29.658

6.381 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Auch von mir herzliches Beileid. Solltest du bzgl dem Thema Trauer jemanden brauchen, es gibt darauf geschulte Ehrenamtliche vom Hospizdienst, die dich auch besuchen können und dich eine Weile begleiten. Ich finde das immer sehr sinnvoll. Nimm dir Zeit. Dass du deine Oma gern nochmal kontaktieren möchtest, ist absolut verständlich. Aber du solltest es, wenn du es wirklich machen willst, nicht sofort tun. Gib dir erst einmal Zeit und Ruhe, um wieder in deinem Alltag anzukommen. Wie lange das dauert, hängt allein von dir ab.

Generell ist es so, dass das Jenseits kein Ort ist, also die Verstorbenen nicht einfach "weg" sind. Du kannst es dir so vorstellen, wie wenn du träumst. Dann bist du für diese Phase in eine andere Bewusstseinsebene rübergegangen, von der du auch wieder in diese hier zurückkommst. Deine Oma hat, wenn sie schon rüber gegangen ist, etwas ähnliches gemacht. "Drüben" ist wie Imagination. Jeder kann sich vorstellen, wie seine Umgebung sein soll, wie man sich selber gerne sieht und dann existiert das. Deshalb sehen manche Verstorbene Gott oder einen Park oder fahren in einer Stadt mit dem Auto. Das alles ist echt und gleichzeitig nur "im Kopf". Deshalb kannst du davon ausgehen, dass es ihr sehr gut geht. Man wird immer von jemandem abgeholt, ob das jetzt ein Verwandter ist oder nicht, das ist nicht wichtig.

Aufgrund dessen, dass es eben nur eine Form der Existenz ist, die nicht an einen Ort gebunden ist, kann sie weiterhin in deiner/eurer Nähe sein wie sie möchte. Sie kann hören, sehen, berühren (nicht nur dich, sondern auch die elektronischen Bauteile, daher das mit dem Radio). Bei mir war es z.B. so, als jmd in meinem Umfeld gestorben ist, dass er dann gerne mal für mich das Licht angeknipst hat. Also der Schalter wurde nicht umgelegt, aber er hat die elektrischen Leiter berührt und damit quasi den Lichtschalter imitiert.
Es gibt so viele Arten von Zeichen. Du fühlst es, wenn es echt ist. Das folgende ist nur meine Meinung/Erfahrung, aber: Wenn jemand sich nach Jahren an eine traumatische Sache erinnert, zum Bsp. Gewalt, wird derjenige auch erst leugnen, dass das passiert ist. Opfer reden sich meist ein, das passiert ja nur anderen, warum ausgerechnet mir? Ich bin es ja gar nicht wert, dass man mir Aufmerksamkeit schenkt... So ähnlich dürfte das auch in diesem Fall sein. Du zweifelst an deinen Gefühlen. Und genau das ist meiner Meinung nach das Indiz dafür, dass sie wahr sind. Wenn du 100% sagen würdest, klar hab ich das erlebt, das war so und so, dann kann das darauf hindeuten, dass du dir das einfach nur gut eingebildet/zurecht gelegt hast, aber das ist bei dir ja nicht der Fall. Du wünschst dir, dass es ein echtes Zeichen war und gleichzeitig hast du Angst, dir selbst zu glauben. Musst du aber nicht haben.

Die größere Schwierigkeit besteht darin, sich klar zu machen, dass sie 24/7 um dich herum sein kann, du aber nicht wertend beobachtet wirst. Als mir damals klar wurde, der Verstorbene sieht mich bei jedem Pups, habe ich mich total verfolgt gefühlt. Es war als hätte ich keinerlei Privatsphäre mehr und meine intimsten Gedanken würden gelesen. Dem ist nicht so. Du bestimmst, wer etwas von dir mitbekommt und was genau. Das ist dein Kanal. Wenn du etwas nicht willst, machst du ihn automatisch zu. Wenn du an deine Oma denkst und in Gedanken mit ihr sprichst, ist er automatisch offen, dann kann sie dich hören und sehen. (Vereinfachte Darstellung)

So, das war jetzt ne Menge Input. Wie gesagt, schau erst einmal, dass es dir selbst gut geht und achte auf deine Familie. Sprecht darüber, wie ihr euch fühlt. Teilt Erinnerungen. Geht offen damit um. Geht gemeinsam zum Grab, setzt euch damit auseinander. Dann habt ihr gemeinsam eine gute Chance, dass ihr noch lange ihre Anwesenheit genießen könnt und nicht (was im schlimmsten Fall manchmal passiert) davon krank werdet. Alles Gute für euch.

__________________
Stranger that I am in my own land - where no one will remember my name.
~ Deine Lakaien ~
11.10.2018 15:05 jigoku_sora ist offline Homepage von jigoku_sora Beiträge von jigoku_sora suchen Nehmen Sie jigoku_sora in Ihre Freundesliste auf
ghostfinder ghostfinder ist männlich
Kalter Luftzug



Dabei seit: 28.06.2018
Beiträge: 5
Herkunft: Düren

Level: 8 [?]
Erfahrungspunkte: 585
Nächster Level: 674

89 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Themenstarter Thema begonnen von ghostfinder
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich danke euch allen erstmal für euer Beileid
und eure Infos.
Ich hatte mir schon überlegt, einfach so zu ihr zu sprechen, obwohl ich mir dann auch komisch vorkommen würde, wenn ich es laut mache..
aber ich kann das auch in Gedanken machen? also es muß gar nicht laut sein?
Ich werde auf jedenfall nochmal zum Grab gehen, bestimmt auch öfters.
Sie hat ja im Dezember auch Geburtstag, dann werde ich auf jedenfall nochmal hingehen!
12.10.2018 11:09 ghostfinder ist offline E-Mail an ghostfinder senden Beiträge von ghostfinder suchen Nehmen Sie ghostfinder in Ihre Freundesliste auf
andreadc andreadc ist weiblich
Wütender Sturm



Dabei seit: 03.07.2018
Beiträge: 73
Herkunft: NRW

Level: 16 [?]
Erfahrungspunkte: 8.142
Nächster Level: 10.000

1.858 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Auch von mir mein herzliches Beileid. Ich bin auch der Überzeugung , das deine Oma ein Zeichen gegeben hat .
Ähnliches ist mir passiert, als ich eine Wohnung eingezogen bin, in der meine Oma 20 Jahre vorher verstorben ist. Ich war in der Zeit in einer psychischen Ausnahmesituation und mir ging es nicht gut .
Da war auf einmal Licht im Badezimmer an , es lag ein Hauch von Parfüm in der Luft . Sie wollte mir zeigen, sie ist da.
Das hat mich am Anfang erschreckt, aber später dann beruhigt ich fühlte mich geschützt und geborgen. Mittlerweile geht es mir gut und ich wohnen nun schon einige Jahre in der Wohnung und es passiert Nichts mehr.

Wie auch schon die Anderen geschrieben habe, nehme keinen Kontakt auf, auf keinen Fall. Sie wird sich melden, wenn sie es möchte .

__________________
LG Andrea Wecker

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von andreadc: 12.10.2018 16:59.

12.10.2018 16:57 andreadc ist offline E-Mail an andreadc senden Beiträge von andreadc suchen Nehmen Sie andreadc in Ihre Freundesliste auf
jigoku_sora jigoku_sora ist weiblich
Kleiner Spuk



images/avatars/avatar-9136.jpg

Dabei seit: 09.06.2018
Beiträge: 172
Herkunft: Sachsen

Level: 20 [?]
Erfahrungspunkte: 23.277
Nächster Level: 29.658

6.381 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von ghostfinder

Ich hatte mir schon überlegt, einfach so zu ihr zu sprechen, obwohl ich mir dann auch komisch vorkommen würde, wenn ich es laut mache..
aber ich kann das auch in Gedanken machen? also es muß gar nicht laut sein?


Na klar. smile Die Sprache der Verstorbenen sind - genau wie bei uns in Träumen - Bilder und Gefühle. Worte schaden nicht, sie konkretisieren eher das was du ausdrücken möchtest, aber in erster Linie sind sie eine Hilfe für dich bei dieser Kommunikation. Deine Oma braucht keine Worte.
Und wie gesagt, du selbst entscheidest durch deine Bereitschaft, ob du mit ihr kommunizieren möchtest oder ob du Gedanken für dich behalten möchtest. Denke an sie und stelle dir vor, dass sie zuhört, dann wird sie das auch. Klingt sehr simpel, aber ist wirklich so. Es kann zwar sein, dass sie es gerade mal nicht mitbekommt, aber idR antworten die Toten rasch. Du kannst dir das vorstellen, als würdest du mitten in einem Publikum in einer Showhalle sitzen und deine Oma würde auf der Bühne auftreten. Das Publikum wird nicht beleuchtet und liegt komplett im Schatten. Wenn du an deine Oma denkst, ist es, als würdest du eine sehr helle Taschenlampe hoch halten, eben mitten in dieser Menge. Deine Oma kann das von der Bühne aus sehen/wahrnehmen und darauf reagieren.

Nur wie gesagt, gib dir auch eine Zeit abseits dieser Kommunikation. Noch ist es ja recht frisch. Was anderes wäre es, wenn sie jetzt permanent bei dir gegen die Tür hämmert und um Einlass bittet, wenn du verstehst, was ich meine. Dann wäre ein gewisser Druck dahinter. Aber das wäre sehr unüblich und du hattest ja beschrieben, dass diese Phänomene nur punktuell vorkommen. Das ist schon alles in Ordnung so.

__________________
Stranger that I am in my own land - where no one will remember my name.
~ Deine Lakaien ~
12.10.2018 20:34 jigoku_sora ist offline Homepage von jigoku_sora Beiträge von jigoku_sora suchen Nehmen Sie jigoku_sora in Ihre Freundesliste auf
Ireland Ireland ist männlich
Gespenstischer Wind



Dabei seit: 15.10.2018
Beiträge: 37
Herkunft: Tamhlact

Level: 6 [?]
Erfahrungspunkte: 281
Nächster Level: 282

1 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo zusammen,

auch wenn es jetzt schon eine Weile her scheint, möchte ich dir mein Beileid aussprechen.

Grundsätzlich bin ich der Meinung, ja es ist möglich das Kontakt zwischen dir, bzw. deiner Mutter und Großmutter existieren kann.

Aber bei einem Lichtflackern oder einem eingeschalteten Radio darauf zu schließen finde ich arg weit hergeholt.

Flackern kann durch über 1000 nicht paranormale Dinge erzeugt werden hier nur mal eine Reihe:
Überspannung, Unterspannung, defekt an a) Glühbirne/Röhre b) der Fassung, schnelles Zwinkern (anhand von langem Arbeiten am PC), dem zuschalten eines Verbrauchers, marode/fehlerhafte Leitungen etc.

Ich denke bei deiner Deutung ist der Wunsch doch Vater des Gedanken.

Ebenso verhält es sich mit dem Radio, mögliche Gründe hängebn hier von Alter und Modell ab. So ist mir bekannt das zum Beispiel die alten Radiogeräte (o man den Anknopf über eine Schwelle drehen musste) mit zunehmendem Gebrauch sogar durch Bodenwellen angeschaltet wurden. Bei alten Opel Modellen, wie dem Astra A reicht mitunter die Türe kräftig zu zu schlagen.


Bitte verstehe mich nicht falsch, ich möchte die nicht bloßstellen oder desillusionieren, sondern lediglich Alternative Deutungen aufzeigen.

Zitat:
Ist es eigentlich möglich irgendwie Kontakt zu meiner Oma aufzunehmen?

Versuche es zum Beispiel in Ihrer Wohnung oder an ihrem Lieblingsort, normalerweise wird dir dein Gefühl den richtigen Platz zeigen.

Zitat:
Ich würde gern wissen, ob sie bei uns ist, wie es ihr geht oder ihr sagen, das ich sie lieb habe.


Gerade zu Beginn kann die Kommunikation schwierig für beide Seiten sein. Nur bitte tue mir den Gefallen tue a) nichts von dem du keine Ahnung hast b) Achte auf Scharlatanerie der Lebenden und der Toten.

Soweit meine 10 Cent


Lg Pad

__________________
- Sage nur "Herein", wenn du bereit bist Gäste zu empfangen -



Tiocfaidh ár lá

15.10.2018 15:57 Ireland ist offline E-Mail an Ireland senden Beiträge von Ireland suchen Nehmen Sie Ireland in Ihre Freundesliste auf
Nicodemus
Eisiger Hauch



Dabei seit: 16.09.2018
Beiträge: 13

Level: 8 [?]
Erfahrungspunkte: 472
Nächster Level: 674

202 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Vor allem das Thema EMV kommt hier zu großer Bedeutung.
Manche PC-Netzteile sind ständig "halb-wach" und werden per Taster "eingeschaltet.
Der PC meiner Frau hängt jetzt hinter einer abschaltbaren Steckdose, weil er sich beim Einschalten von Leuchtstoffröhren selbst gestartet hat.
Das Ganze war reproduzierbar.
15.10.2018 20:29 Nicodemus ist offline E-Mail an Nicodemus senden Homepage von Nicodemus Beiträge von Nicodemus suchen Nehmen Sie Nicodemus in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie Nicodemus in Ihre Kontaktliste ein AIM-Name von Nicodemus: - YIM-Name von Nicodemus: - MSN Passport-Profil von Nicodemus anzeigen
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
GespensterWeb Forum » ~ GEISTER, SPUK & PHÄNOMENE ~ » Spuk und Phänomene » Hat meine Oma sich verabschiedet?

>>> Zurück nach oben <<<


ForenregelnNutzungsbedingungenImpressumDatenschutzerklärung




GespensterWeb © 2001 - 2018
Neustart nach Reset im Juni 2018

Alle Dokumente auf dieser Website (Forum) unterliegen Copyrights.
Die unerlaubte Verwendung von Texten oder den hier abgebildeten Fotos und Videos ist deshalb nicht gestattet.

All documents on this website are subject to copyrights.
An unauthorised usage of either the text or any photos and videos will be prosecuted.

Das GespensterWeb-Team distanziert sich von den Inhalten der Beiträge der Besucher des Forums.
Weder ein Team-Mitglied, noch der Betreiber des Forums
kann für einen nicht selbst erstellten Beitrag haftbar gemacht werden.
Die Haftung und Verantwortung bleibt immer und allein beim Ersteller des Postings.


Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH

© Forendesign by GespensterWeb