GespensterWeb Forum

Registrierung Mitgliederliste Teammitglieder Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

Forenregeln Nutzungsbedingungen Datenschutzerklärung Impressum

Unsere Partner Ghosthunter:

Zur Webseite von AnDaPaVa Zur Facebookseite von Ghost Scientist Sebastian Kuhn Zur Webseite von Team Ghost Hunter Zur Webseite von Ghosthunter NRWUP & RLP


GespensterWeb Forum » ~ GEISTERBESCHWÖRUNGEN & GEISTERJAGD ~ » Geisterjagd und Geistersuche » ~ GHOSTHUNTING ~ » Technik zum Ghosthunting » Panabox » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Panabox
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Tom GHNRWUP
Ghosthunter NRWUP & RLP



images/avatars/avatar-9184.jpg

Dabei seit: 20.06.2018
Beiträge: 71
Herkunft: Leverkusen / Wuppertal

Level: 21 [?]
Erfahrungspunkte: 32.092
Nächster Level: 38.246

6.154 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Panabox Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Gestern stieß ich bei Facebook auf ein neues Equipment von Steve Huff (Huff Paranormal); dem Erbauer des berüchtigten Portals, welches angeblich Geisterstimmen auswerfen lässt - hierüber habe ich u.a. in einem Artikel (Link Podcast) auch schon mal was geschrieben und welches vornehmlich von TV-/YT-Serien und jenen genutzt wird, die "Geister und Paranormales" dem Zuschauer und Interessierten "verkaufen" wollen. Denn eines ist nicht wegzuwischen: Dieses Gerät Portal ist ideal um Zuschauern zu suggerieren, dass man Antworten erhält; was aber vielfach verschwiegen wird ist der Fakt, dass das Portal eben nur mit einem angeschlossenen Gerät, einer sogenannten Quelle funktioniert und die Quelle ist keinesfalls ein Kontakthof, wo Geister andocken können, um sich zu äußern. Die Quellen arbeiten mit Datenbanken (mit integrierten passenden Wortschätzen) und man kann sogar eigene Sprachdateien einspielen lassen - von daher darf man sich nicht wundern, wenn manchmal auch neben den üblichen Auswürfen in englischer Sprache, eben auch deutsche Wörter/Sätze/Namen zu hören sind.

Bevor ich mich hier nun weiter über das Portal auslasse, welches neben so Gerätschaften wie die Spirit Box bzw. Ghost Radio und Trinity Box sowie dem Ovilus für wirklich realistische Untersuchungen nicht wirklich zu empfehlen ist, komme ich zur PANABOX.



Die PANABOX ist ein kleines handliches Gerät und sie basiert auf einem batteriebetriebenen Radio von Panasonic (RF-ND100R/R-036). Steve Huff hat es zu einer Ghost Box umgebaut, um es eben als solches zu nutzen und er sagt selber, dass es nur noch 10 Exemplare davon gibt (am 27.06. gab es noch 12, s. Bild oben).

Es wäre nicht Steve Huff, wenn er dazu nicht auch ein Vorstellvideo gemacht hätte, bei dem natürlich auch Antworten kommen. Wenn man sich die "Auswürfe" genau anhört, kommt jedenfalls nicht immer das heraus, was er einblendet und des Weiteren klingen die Auswürfe eher wieder nach Datenbank mit Random-Funktion und somit kein echtes Abscannen von Frequenzen. Ob man auch hier eigene Tondateien (wie u.a. beim Portal) hinterlegen kann, entzieht sich meiner Kenntnis, aber ich könnte es mir gut vorstellen und je nach gewünschtem Effekt, kann man natürlich auch passende Namen mit einpflegen.

Wenn man zudem weiss, dass Steve Huff seine eigenen Ergebnisse des "Portals", die er in unzähligen Videos präsentiert hat, gefaket hat - gibt einige Videos darüber, dann sollte es doch Klick machen.

Man kann an sich sagen, dass sobald derartige Technik mit Datenbanken und Programmierung ins Spiel kommt, verliert die Untersuchung von paranormalen Phänomenen an Seriösität, denn niemand kann mehr zweifelsfrei dann behaupten, dass die Stimmen von Geistern stammen. Bei Ermittlungen ist es eher wesentlich, dass man die Fehldeutungsfaktoren so gut wie möglich minimiert - dies dann eben auch auf Kosten des Unterhaltungswertes, den solche Geräte natürlich mit sich bringen.

Und natürlich wäre es auch nicht Steve Huff, wenn er nicht wüsste, wie man damit Geld machen kann... gerade jetzt läuft noch eine EBAY-Auktion und der Preis für eine einzige PANABOX liegt aktuell bei 2.150 USD.



Okay, da es nur noch 10 Exemplare gibt, kommt schon der Faktor "Rarität" zum Tragen und für manche Ermittlerteams oder TV/YT-Serien sind solche neueste "Erfindungen" ein Muss... mal schauen, wo die PANABOX demnächst wohl auftaucht.

Aber mal im Ernst: 2.150 USD nach derzeitigem Auktionsstand, wirklich?
(Die Auuktion lief dann mit 2.025 USD aus, nachdem ein Bieter absprang)

Nun kommt aber der Clou: Dank der Recherche eines Mitgliedes unseres Ghosthunter-Teams, dem Jörg, wurde entdeckt, dass das Ursprungsradio gebraucht auf dem japanischen Markt erst vor wenigen Monaten für sage und schreibe 800 Yen verkauft wurde.



Diese 800 Yen entsprechen nach aktuellem Kurs 6,55 € bzw. 7,39 USD. Zur Erinnerung: Das aktuelle Gebot liegt bei 2.150 USD.

Und noch etwas: Fällt Euch was auf? Evtl. nur ein Zufall... oder hat Steve Huff evtl. sich dort eines besorgt?



Im Grunde genommen muss man Steve Huff sogar auch dankbar sein, denn er zeigt auf, wie leicht man Geld mit Ghosthunter-Equipment regelrecht scheffeln kann und die Ratio und die Vernunft beiseite geschoben werden. Okay, natürlich gibt es eben auch die bereits angesprochenen TV- und YT-Serien, die derartiges Equipment dann auch einbauen, weil sie wissen, dass Geräte "ziehen", die angebliche Geisterbotschaften übermitteln. Zum anderen sind Serien auch eine willkommende Werbeplattform für Steve Huff. Im Grunde genommen eine Win-Win-Situation. Und wer sind die Leidtragenden von solchem Equipment? Menschen, die sich für echte paranormale Vorkommnisse und echte Kontakte mit Geistern/Seelen sowie echte Dokumentationen interessieren!

Nur leider habe ich ein Gewissen und möchte auch durch die Arbeit als Ghosthunter und der Präsentation von Ermittlungen nebst Ergebnissen keinerlei "Geschichten" verkaufen; von daher wird Steve Huff an mir bzw. unserem Team kein Geld verdienen.

__________________
Leader und Mitbegründer von Ghosthunter NRWUP & RLP
Ghosthunter, Autor und Blogger
14.07.2019 08:27 Tom GHNRWUP ist offline E-Mail an Tom GHNRWUP senden Homepage von Tom GHNRWUP Beiträge von Tom GHNRWUP suchen Nehmen Sie Tom GHNRWUP in Ihre Freundesliste auf
Cyber Cyber ist männlich
Wütender Sturm



Dabei seit: 10.06.2018
Beiträge: 64

Level: 20 [?]
Erfahrungspunkte: 29.580
Nächster Level: 29.658

78 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ok das ist euer Bier wenn ihr nicht die neuesten Techniken nutzen möchtet um der Wahrheit ein Stück näher zu kommen. Pfffff

Den Preis finde ich absolut gerechtfertigt, da Huff ja hier etlich modifikationen vorgenommen hat und daraus ein High End Produkt gemacht hat.
Das schlägt sich natürlich im Preis nieder.


Nicht Steve Huff muss man dankbar sein sondern aufmerksamen GH´s die solch eine Scheiße publik machen und andere davor warnen.....ok wer davor gewarnt werden muss zu dem Preis....ist es vielleicht auch selber schuld. What?
14.07.2019 08:38 Cyber ist offline E-Mail an Cyber senden Beiträge von Cyber suchen Nehmen Sie Cyber in Ihre Freundesliste auf
Tom GHNRWUP
Ghosthunter NRWUP & RLP



images/avatars/avatar-9184.jpg

Dabei seit: 20.06.2018
Beiträge: 71
Herkunft: Leverkusen / Wuppertal

Level: 21 [?]
Erfahrungspunkte: 32.092
Nächster Level: 38.246

6.154 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Themenstarter Thema begonnen von Tom GHNRWUP
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Na ja, wir stehen eben nicht so auf Stimmen aus Datenbanken großes Grinsen

Und die Modifikationen dürften wohl weit weit unten im 3stelligen USD-Bereich wenn überhaupt liegen. Aber die Community will ja "verarscht" werden - daher hat solches Equipment einen Markt Totenkopf

__________________
Leader und Mitbegründer von Ghosthunter NRWUP & RLP
Ghosthunter, Autor und Blogger

Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zum letzten Mal von Tom GHNRWUP: 14.07.2019 10:30.

14.07.2019 10:23 Tom GHNRWUP ist offline E-Mail an Tom GHNRWUP senden Homepage von Tom GHNRWUP Beiträge von Tom GHNRWUP suchen Nehmen Sie Tom GHNRWUP in Ihre Freundesliste auf
Nicodemus
Gespenstischer Wind



Dabei seit: 16.09.2018
Beiträge: 33

Level: 17 [?]
Erfahrungspunkte: 12.012
Nächster Level: 13.278

1.266 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Wie soll man ein Gerät sinnvoll einsetzen, dessen Parameter man (mangels Offenlegung der durchgeführten Modifikationen) nicht kennt?

Jedes SDR, egal wie teuer oder billig, kann "modifiziert" werden, z. B. in Frequenzbereich, Bandbreite, Auflösung.....

Wenn man diese Modifikationen selbst durchführt (oder nach Auswahl machen lässt), um bestimmte Möglichkeiten/Kombinationen zu testen, ist das eine Sache.
Aber ein "unbekannt modifiziertes" Gerät sinnvoll einzusetzen, halte ich für nicht möglich.

Viele Grüße

Nicodemus

PS: bevor mir jetzt wieder jemand "keine Ahnung" bescheinigt:
-Dipl.-Ing. Elektrotechnik
-Schwerpunkt EMV
-Funkamateur
(also einer der ganz schlimmen Sorte)
15.07.2019 18:32 Nicodemus ist offline E-Mail an Nicodemus senden Homepage von Nicodemus Beiträge von Nicodemus suchen Nehmen Sie Nicodemus in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie Nicodemus in Ihre Kontaktliste ein AIM-Name von Nicodemus: - YIM-Name von Nicodemus: - MSN Passport-Profil von Nicodemus anzeigen
Tom GHNRWUP
Ghosthunter NRWUP & RLP



images/avatars/avatar-9184.jpg

Dabei seit: 20.06.2018
Beiträge: 71
Herkunft: Leverkusen / Wuppertal

Level: 21 [?]
Erfahrungspunkte: 32.092
Nächster Level: 38.246

6.154 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Themenstarter Thema begonnen von Tom GHNRWUP
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

@Nicodemus

Genau da liegt das Problem.

Ebenso ist es ja bei den Apps, die u.a. auch von Steve Huff empfohlen werden, um die an sein Portal anzuschießen. Die haben Datenbanken mit Wortschätzen aus der paranormalen Thematik und ganz offensichtlich mittels Random-Funktion werden die ausgeworfen. Niemand kennt die Programmierung.

Oder nimm nur mal die Sache mit den EMF-Messgeräten. Wer sagt, dass Geister dadurch "festgestellt" werden können? An sich ist diese These nur durch TV-Serien "installiert" worden. Die EMF-Messgeräte können durch so viele Umweltfaktoren positiv falsche Ergebnisse auswerfen.

__________________
Leader und Mitbegründer von Ghosthunter NRWUP & RLP
Ghosthunter, Autor und Blogger
15.07.2019 19:48 Tom GHNRWUP ist offline E-Mail an Tom GHNRWUP senden Homepage von Tom GHNRWUP Beiträge von Tom GHNRWUP suchen Nehmen Sie Tom GHNRWUP in Ihre Freundesliste auf
Cyber Cyber ist männlich
Wütender Sturm



Dabei seit: 10.06.2018
Beiträge: 64

Level: 20 [?]
Erfahrungspunkte: 29.580
Nächster Level: 29.658

78 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Eben. Die Geräte sind nicht zur Geisterjagd....nein...zum Nachweis von Geistern geschaffen worden und werden eben zweckentfremdet, um gewisse Theorien zu überprüfen.

Geht ja auch zur Zeit nicht anders ABER dessen sollte man sich eben bewusst sein.

EMF...ja ne feine Sache aber ausser dem Trifeldmeter ist da nicht viel zu gebrauchen.

K2 misst bis...? 5milligauß oder so?

Also zumindest kein Wert der die Sinnesorgane beeinflußt.

Ärgerlich das es keine echten Entwicklungen in dem Gebiet gibt.

Ich habe hier seit Jahren eine EVP liegen. Klar, ich höre da eine Stimme...aber...ist es auch eine?

Sind es tatsächlich Worte? Mmmmhhh.

Naja zunächst egal. Auf jeden Fall mit solchen komischen "Erfindungen" werden die Untersuchungen nicht weiter kommen.

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Cyber: 17.07.2019 08:09.

17.07.2019 08:08 Cyber ist offline E-Mail an Cyber senden Beiträge von Cyber suchen Nehmen Sie Cyber in Ihre Freundesliste auf
Fenrir
Eisiger Hauch



Dabei seit: 23.06.2019
Beiträge: 19

Level: 11 [?]
Erfahrungspunkte: 1.605
Nächster Level: 2.074

469 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Auf die Gefahr hin mich unbeliebt zu machen: Ich bin nachdem ich mich damit auseinander gesetzt habe zu dem Schluss gekommen, dass Geräte, deren Funktion nicht genau bekannt ist, generell nicht brauchbar sind, egal ob als Messgerät oder als Hilfsmittel zur "Kommunikation". Wie soll man interpretieren können, was hinten raus kommt, ohne zu wissen, wie das Ergebnis überhaupt entstanden ist? Da kann ja theoretisch alles mögliche als Einflussfaktor eingehen, wie will man da ausschließen, dass es nicht irgendetwas anderes als ein Geist sein kann?

Nur wenn man nachvollziehen kann, was wie gemessen oder aufgezeichnet wird, kann man das Ergebnis überhaupt sinnvoll interpretieren.

Theoretisch wäre es vielleicht denkbar, dass das Ergebnis gar nicht anders als "paranormal" zu erklären ist, wenn man zum Beispiel ein richtiges Gespräch mit einem Geist führen kann, statt nur irgendwelche Stichworte aus irgendeiner Datenbank oder sonstwoher zu bekommen. Aber von solch einem Gerät habe ich noch nirgends gehört. Und vermutlich ist es nur eine Frage der Zeit, bis eine Künstliche Intelligenz entwickelt wird, mit der man ein richtiges Gespräch führen kann und die man als Hersteller eines solchen Gerätes oder einer App oder was auch immer so programmieren kann, dass sie dem Bediener glaubhaft erzählt, dass sie ein Geist sei ...
10.08.2019 15:19 Fenrir ist offline Beiträge von Fenrir suchen Nehmen Sie Fenrir in Ihre Freundesliste auf
Tom GHNRWUP
Ghosthunter NRWUP & RLP



images/avatars/avatar-9184.jpg

Dabei seit: 20.06.2018
Beiträge: 71
Herkunft: Leverkusen / Wuppertal

Level: 21 [?]
Erfahrungspunkte: 32.092
Nächster Level: 38.246

6.154 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Themenstarter Thema begonnen von Tom GHNRWUP
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

@Fenrir

"Auf die Gefahr hin mich unbeliebt zu machen"

Vergiss es, den Part hab ich schon lange sehr lange übernommen *grins* - es ist "amüsant", wenn man als Missgünstling, Neider und Hater betitelt wird, nur weil man es wagt sich als Ghosthunter kritisch zu dieser "Ghosthunter Spitzentechnologie" zu äußern - obgleich man keineswegs dies aus niederem Antrieb macht.

Denn für unser Team gehört zB auch die Aufkälrung über sinnfreie Gerätschaften; über so was mache ich u.a. auch Podcasts in meinem eigenen Channel um aufzuzeigen, wieso man nicht glauben sollte, dass das was da ausgeworfen sind Geister sind. Es wird bei allem was aus den Geräten kommt immer nur versucht es passend zu den Situationen zu interpretieren. Für Shows und Unterhaltungsserien machen die Dinger "Sinn", da viele Zuschauer sich nie mit Equipment beschäftigt haben.

Ich arbeite da lieber auf vernünftiger Basis, wo Interpretationsmöglichkeiten nicht mehr so gegeben sind - sprich mit einer hohen Anforderung, um etwas als Ergebnis zu betiteln :-)

Und so nebenbei starten wir heute mit der Radio-Methode von Jürgenson in Kombination mit Gläserrücken. Wir nutzen dafür 2 alte Radios von Grundig und Telefunken aus den 1971/72er Jahren.

__________________
Leader und Mitbegründer von Ghosthunter NRWUP & RLP
Ghosthunter, Autor und Blogger

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Tom GHNRWUP: 17.08.2019 09:56.

17.08.2019 09:53 Tom GHNRWUP ist offline E-Mail an Tom GHNRWUP senden Homepage von Tom GHNRWUP Beiträge von Tom GHNRWUP suchen Nehmen Sie Tom GHNRWUP in Ihre Freundesliste auf
Cyber Cyber ist männlich
Wütender Sturm



Dabei seit: 10.06.2018
Beiträge: 64

Level: 20 [?]
Erfahrungspunkte: 29.580
Nächster Level: 29.658

78 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Tom GHNRWUP

Und so nebenbei starten wir heute mit der Radio-Methode von Jürgenson in Kombination mit Gläserrücken. Wir nutzen dafür 2 alte Radios von Grundig und Telefunken aus den 1971/72er Jahren.


Das ist interessant. Wiewohl ich mit den "Jüngern" von Jürgenson auch schon so meine Erfahrungen gemacht habe. Die behalt ich mal für mich.

Bin gespannt ob/was bei euch so rauskommt.
18.08.2019 08:08 Cyber ist offline E-Mail an Cyber senden Beiträge von Cyber suchen Nehmen Sie Cyber in Ihre Freundesliste auf
Fenrir
Eisiger Hauch



Dabei seit: 23.06.2019
Beiträge: 19

Level: 11 [?]
Erfahrungspunkte: 1.605
Nächster Level: 2.074

469 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Tom GHNRWUP
Vergiss es, den Part hab ich schon lange sehr lange übernommen *grins* - es ist "amüsant", wenn man als Missgünstling, Neider und Hater betitelt wird, nur weil man es wagt sich als Ghosthunter kritisch zu dieser "Ghosthunter Spitzentechnologie" zu äußern - obgleich man keineswegs dies aus niederem Antrieb macht.


Ja klar, wenn man für teures Geld die "Expertenausrüstung" zusammengekauft hat und dann damit auch "Erfolg" hat (weil die Geräte ja tatsächlich irgendwas anzeigen oder ausspucken) wird jegliche Kritik schnell mal als Neid derjenigen, die nicht die tolle Ausrüstung leisten können und die dementspechend weniger "erfolgreich" sind. Ich fürchte, so sind Menschen halt. Rolleyes 2

Zitat:
Original von Tom GHNRWUP
Denn für unser Team gehört zB auch die Aufkälrung über sinnfreie Gerätschaften; über so was mache ich u.a. auch Podcasts in meinem eigenen Channel um aufzuzeigen, wieso man nicht glauben sollte, dass das was da ausgeworfen sind Geister sind. Es wird bei allem was aus den Geräten kommt immer nur versucht es passend zu den Situationen zu interpretieren. Für Shows und Unterhaltungsserien machen die Dinger "Sinn", da viele Zuschauer sich nie mit Equipment beschäftigt haben.


Ja, Deinen Podcast (und den dazugehören Blog) kenne ich und ich finde ihn sehr informativ. fröhlich

Zitat:
Original von Tom GHNRWUP
Ich arbeite da lieber auf vernünftiger Basis, wo Interpretationsmöglichkeiten nicht mehr so gegeben sind - sprich mit einer hohen Anforderung, um etwas als Ergebnis zu betiteln :-)


Ja, ich war tatsächlich erstaunt, wie oft Ihr Erlebnisse, die an sich nicht uninteressant wären und sicherlich viele andere überzeugen würden, als nicht ausreichend oder nicht objektiv genug betrachtet. Aber das finde ich wie gesagt sehr gut.

Zitat:
Original von Tom GHNRWUP
Und so nebenbei starten wir heute mit der Radio-Methode von Jürgenson in Kombination mit Gläserrücken. Wir nutzen dafür 2 alte Radios von Grundig und Telefunken aus den 1971/72er Jahren.


Da bin ich sehr gespannt und hoffe, dass Ihr die Ergebnisse dann irgendwie veröffentlicht. Euer Video zum Gläserrücken fand ich nämlich sehr interessant und hätte gerne auch mehr davon gesehen. (Auch wenn Ihr jetzt wohl demnächst von einem Dämon gefressen werdet, weil Ihr dabei gelacht habt. großes Grinsen )

Jürgenson musste ich erst mal googlen. EVPs sind eine Sache, mit der ich mich vor Jahren tatsächlich mal ein wenig beschäftigt habe, daher kannte ich auch die Methode, ein Radio auf das Rauschen zwischen den Sendern einzustellen, aber der Name Jürgenson war mir dazu nicht bekannt, ebenso wenig, wie dass es eine bestimmte Frequenz dafür gibt.

Um mich aber noch unbeliebter zu machen: Ich weiß ehrlich gesagt nicht, ob die Methode viel zuverlässiger ist als ein "Ghost Radio"/ eine "Spirit Box". Einerseits gibt es ja auch im akustischen Bereich so etwas wie Pareidolie. (Das Phänomen kannte ich schon länger, hatte aber den Namen dazu vergessen, bis ich in Deinem Podcast wieder drüber gestolpert bin.) Außerdem kann ich mir gut vorstellen, dass man eventuell auch bruchstückhaft eigentlich zu weit entfernte oder auf benachbarten Frequenzen sendende Sender reinbekommt. (Ich hatte solche Effekte auch schon.) Aber so wie ich Euch kenne, werdet Ihr die eventuellen Ergebnisse kritisch betrachten und dabei auch solche Erklärungen berücksichtigen.

Aber sicherlich ist es eine bessere Methode, als die wohl ähnlich alte Methode, einen fremdsprachigen Sender einzustellen und dann zu versuchen, deutsche Wörter dabei rauszuhören. Da wird kaum mehr als "Agathe Bauer" und "Anneliese Braun" bei rauskommen. Es scheint mir schon logisch schwierig, wie sich ein Geist da "einmischen" können soll. Aber das würde hier zu weit führen und wäre wohl endgültig "off topic" hier.
24.08.2019 15:04 Fenrir ist offline Beiträge von Fenrir suchen Nehmen Sie Fenrir in Ihre Freundesliste auf
Tom GHNRWUP
Ghosthunter NRWUP & RLP



images/avatars/avatar-9184.jpg

Dabei seit: 20.06.2018
Beiträge: 71
Herkunft: Leverkusen / Wuppertal

Level: 21 [?]
Erfahrungspunkte: 32.092
Nächster Level: 38.246

6.154 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Themenstarter Thema begonnen von Tom GHNRWUP
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Fenrir
Ich weiß ehrlich gesagt nicht, ob die Methode viel zuverlässiger ist als ein "Ghost Radio"/ eine "Spirit Box". Einerseits gibt es ja auch im akustischen Bereich so etwas wie Pareidolie. (Das Phänomen kannte ich schon länger, hatte aber den Namen dazu vergessen, bis ich in Deinem Podcast wieder drüber gestolpert bin.) Außerdem kann ich mir gut vorstellen, dass man eventuell auch bruchstückhaft eigentlich zu weit entfernte oder auf benachbarten Frequenzen sendende Sender reinbekommt.


Da stimme ich Dir fast zu 100% zu, wobei der für uns ausschlaggebende Unterschied zum Ghost Radio/Spirit Box (GR/SB) jener ist, dass bei der alten Radio Methode keine Frequenzen "abgefahren" werden und folglich die Möglichkeit eines falsch positiven Ergebnissese weit aus geringer ist. Zudem werden die Nerven geschohnt, die Konzentration und das Gehör nicht geschreddert, wie beim Abhoren des GR/SB.

Aber wesentlich und da muss man auch bei der Radio-Methode auf dem Boden der Tatsachen bleiben, dass es auch die Überlagerungen kommen kann und daher muss man dennoch vernünftig mit den Ergebnissen umgehen.

__________________
Leader und Mitbegründer von Ghosthunter NRWUP & RLP
Ghosthunter, Autor und Blogger
02.09.2019 09:49 Tom GHNRWUP ist offline E-Mail an Tom GHNRWUP senden Homepage von Tom GHNRWUP Beiträge von Tom GHNRWUP suchen Nehmen Sie Tom GHNRWUP in Ihre Freundesliste auf
Fenrir
Eisiger Hauch



Dabei seit: 23.06.2019
Beiträge: 19

Level: 11 [?]
Erfahrungspunkte: 1.605
Nächster Level: 2.074

469 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Bei näherer Betrachtung stimme ich mit Dir überein, dass GR/SB wahrscheinlich leichter ein falsch positives Ergebnis liefern können, weil die einzelnen Sender nach dem, was ich gesehen habe lange genug eingestellt bleiben, um Wortfetzen oder ganze Wörter wahrnehmen können. Da kann ich mir vorstellen, dass es gar nicht so unwahrscheinlich ist, dass irgendein Wort zufälligerweise irgendwie zur gestellten Frage oder zu den Hintergrundinfos zur jeweiligen Location passt (oder vielleicht auch nur allgemein zum Thema Spuk und Geister).

Ich habe ja tatsächlich schon Videos auf Youtube gesehen, wo allein die Tatsache, dass aus diesen Geräten Worte zu hören waren, schon als Beweis für Geister herhalten sollte, obwohl das bei der Methode ja überhaupt nicht zu vermeiden ist. Dass zwischendrin auch Musik rein kam, wurde dabei korrekt den "störenden" Radiosendern zugeschrieben, aber die Stimmen mussten natürlich Geister sein ... Augen rollen

Es stellt sich auch die Frage, ob Geister auf ein "Rauschen" womöglich besser einwirken könnten, als auf (pseudo-)zufällig durcheinander gewürfelten Wort- und Satzfragmente. Aber das wäre arg theoretisch, weil ja gar nicht klar ist, wie genau EVPs überhaupt entstehen sollten.

Ich finde es ab jedenfalls gut, dass Ihr eventuelle Ergebnisse auch kritisch betrachtet und beachtet, dass es eventuell auch andere Ursachen geben könnte. (Nicht, dass ich etwas anderes erwartet hätte.)
08.09.2019 08:47 Fenrir ist offline Beiträge von Fenrir suchen Nehmen Sie Fenrir in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
GespensterWeb Forum » ~ GEISTERBESCHWÖRUNGEN & GEISTERJAGD ~ » Geisterjagd und Geistersuche » ~ GHOSTHUNTING ~ » Technik zum Ghosthunting » Panabox

>>> Zurück nach oben <<<


ForenregelnNutzungsbedingungenImpressumDatenschutzerklärung




GespensterWeb © 2001 - 2018
Neustart nach Reset im Juni 2018

Alle Dokumente auf dieser Website (Forum) unterliegen Copyrights.
Die unerlaubte Verwendung von Texten oder den hier abgebildeten Fotos und Videos ist deshalb nicht gestattet.

All documents on this website are subject to copyrights.
An unauthorised usage of either the text or any photos and videos will be prosecuted.

Das GespensterWeb-Team distanziert sich von den Inhalten der Beiträge der Besucher des Forums.
Weder ein Team-Mitglied, noch der Betreiber des Forums
kann für einen nicht selbst erstellten Beitrag haftbar gemacht werden.
Die Haftung und Verantwortung bleibt immer und allein beim Ersteller des Postings.


Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH

© Forendesign by GespensterWeb