GespensterWeb Forum

Registrierung Mitgliederliste Teammitglieder Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

Forenregeln Nutzungsbedingungen Datenschutzerklärung Impressum

Unsere Partner Ghosthunter:

Zur Webseite von AnDaPaVa Zur Facebookseite von Ghost Scientist Sebastian Kuhn Zur Webseite von Team Ghost Hunter Zur Webseite von Ghosthunter NRWUP & RLP


GespensterWeb Forum » ~ HILFE, FRAGEN & ANTWORTEN ~ » Spuk, Geister, Phänomene. Ich habe da mal eine Frage... » Welche Arten von Spuk/Geistern gibt es? » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (2): « vorherige 1 [2] Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Welche Arten von Spuk/Geistern gibt es?
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Cyber Cyber ist männlich
Wütender Sturm



Dabei seit: 10.06.2018
Beiträge: 64

Level: 20 [?]
Erfahrungspunkte: 29.579
Nächster Level: 29.658

79 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Gott ja was gab es da nicht alles für Versuche. Da haste recht.

Hast es schön auf den Punkt gebracht. Top!
11.09.2019 15:14 Cyber ist offline E-Mail an Cyber senden Beiträge von Cyber suchen Nehmen Sie Cyber in Ihre Freundesliste auf
Fenrir
Eisiger Hauch



Dabei seit: 23.06.2019
Beiträge: 19

Level: 11 [?]
Erfahrungspunkte: 1.605
Nächster Level: 2.074

469 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Themenstarter Thema begonnen von Fenrir
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Tom GHNRWUP
Oh Gott, bei so manchen in der Community ist das eine Todsünde, lachen und Spass haben während einer Pause bei der PU oder gar über eine Antwort beim Gläserrücken zu lachen.


Sicherlich sollte man es nicht lächerlich machen, denn wenn man es nicht ernst nimmt, kann man es auch lassen. Aber das heißt doch nicht, dass man keinen Spaß haben und auf keinen Fall lachen darf. verwirrt

Zitat:
Original von Tom GHNRWUP
Wir haben nicht alle O-Töne veröffentlicht, da auch privates kam und Infos zu Personen - aus datenschutzrechtlichen Gründen haben wir so entschieden.


Ach so, ich dachte, das sei wegen der Kritik gewesen. Das ist natürlich nachvollzhiehbar, auch wenn ich gerne mehr davon gesehen hätte. Ehrlich gesagt ist das das erste mal, wo ich Gläserrücken genauer gesehen habe. Natürlich gibt es da jede Menge Videos auf Youtube, aber bei Euch weiß ich, dass es seriös ist. Gerade weil zwischendrin auch mal nur Buchstabensalat rauskam.

Zitat:
Original von Tom GHNRWUP
Es geht ja sogar soweit, dass das Fangefolge Hausfriedensbruch für ein Mittel zum Zweck ansieht.


Das Problem mit dem Hausfriedensbruch erinnert mich ans "Urbexing", wo Hausfriedensbruch praktisch Teil des "Spaßes" ist. *misstrau* Naja, muss jeder wissen, was er tut.

Zitat:
Original von Tom GHNRWUP
Wir lehnen es zB auch ab, dass uns TV-Teams zu Privatfällen begleiten oder wir veröffentlichen keinerlei Fotos/Videos aus den Räumlichkeiten von Privatfällen, eben zum Schutz der Privatssphäre.


Das ist sehr vorbildlich. Wobei ich persönlich der Ansicht bin, dass es nicht per se verwerflich ist, Privatfälle zu veröffentlichen, wenn sie anonymisiert werden und die Klienten einverstanden sind, wie man es z. B. in medizinischen Zeitschriften macht. Aber wenn die Veröffentlichung (wie bei Euch) nicht Zweck des Ganzen ist, muss das natürlich auch nicht sein.

Zitat:
Original von Cyber
Von wem sollen die "Standards" anerkannt sein?

Von den Klickjägern die Tom schon erwähnte?


Die müssten natürlcih aus der Comunity kommen, oder aus dem Teil davon, der daran interessiert ist. Dass die Klickjäger daran wenig Interesse haben, ist natürlich klar. *misstrau*

Zitat:
Original von Tom GHNRWUP
[quote]Original von Cyber
Ich kann mich an meine Anfänge als aktiver Ghosthunter erinnern und da gb Versuche eine Art "Society" zu gründen, die scheiterten aber an div. Befindlichkeiten (Sympathien) unterschiedlicher Personen.


Das habe ich leider in unterschiedlichen Bereichen schon ähnlich gesehen. Und selbst wenn es so eine "Society" geben sollte, ist die Frage, mit welchem Recht sie dann z. B. Deutungshoheit über gewisse Phänomene beanspruchen könnte.

Bei den "UFO-Forschern", die sich ja auch mit einem "Spontanphänomen" befassen, gibt es glaube ich sogar mehrere "Societies" mit unterschiedlichen Standards und Ansichten. Aber das ist nicht mein Thema, da habe ich nicht viel Ahnung von.

Zitat:
Original von Cyber
Es bleibt den Interessierten nichts anderes übrig als das was auf den Blogs, Foren, Webseiten,Youtube angeboten wird sich anzusehen, lesen und zu entscheiden wem sie "folgen" in Bezug auf, mehr von der Gruppe zu lesen.


Es ist aber schwierig als Außenstehender festzustellen, wie ein Team arbeitet. Wenn ich z. B zufällig auf Youtube auf ein Video stoße, kann ich nicht immer beurteilen, ob das, was da gezeigt und erklärt wird, so zutrifft. Da muss ich mir dann schon mehr Videos oder andere Inhalte schauen,um mir ein Urteil zu bilden, und das auch nur, weil ich mich in der letzten Zeit schon ein wenig damit befasst habe, hier im Forum und außerhalb.

Wenn jetzt jemand, der keine Ahnung hat, z. B. ein potentieller Klient, der seltsame Erfahrungen gemacht hat, nach Ghosthuntern sucht, ist es reiner Zufall, bei was für einem Team er landet und ob er am Ende (überspitzt formuliert) einen kalten Luftzug durch ein undichtes Fenster oder einen Dämon diagnostiziert bekommt (letzteres womöglich noch mit Verweis auf ein befreundetes Medium, das den Dämon gegen ein geringes Entgelt wieder beseitigt ...).

Und selbst wenn man an Ghosthunter gerät, die nicht zu den Klickjägern gehören, heißt das ja nicht, dass sie auch Erfahrung haben und sich ihrer Verantwortung bei Privatfällen bewusst sind.

Es kann sich ja jeder Ghosthunter (oder Paranormaler Ermittler oder was weiß ich) nennen. Es gibt da ja keine Prüfung oder Ausbildung oder so. Glücklicherweise. Denn wie sollte die auch aussehen?

Man hat es ja mit einem Phänomen zu tun von dem man eigentlich fast nichts weiß und dessen bloße Existenz wissenschaftlich nicht anerkannt ist. Womit wir eigentlich wieder am Anfang wären mit der Frage, was für Arten von Spuk es überhaupt gibt.

Ich habe mittlerweile den Eindruck, dass es möglicherweise sogar das Hauptproblem beim Ghosthuntig ist: Es ist schwer, etwas zu untersuchen, von dem man nicht wirklich weiß, was es ist und wie es sich bemerkbar macht, und daher schwer zu unterscheiden, wer es "richtig" macht und wer nur so tut ...
Heute, 20:10 Fenrir ist offline Beiträge von Fenrir suchen Nehmen Sie Fenrir in Ihre Freundesliste auf
Seiten (2): « vorherige 1 [2] Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
GespensterWeb Forum » ~ HILFE, FRAGEN & ANTWORTEN ~ » Spuk, Geister, Phänomene. Ich habe da mal eine Frage... » Welche Arten von Spuk/Geistern gibt es?

>>> Zurück nach oben <<<


ForenregelnNutzungsbedingungenImpressumDatenschutzerklärung




GespensterWeb © 2001 - 2018
Neustart nach Reset im Juni 2018

Alle Dokumente auf dieser Website (Forum) unterliegen Copyrights.
Die unerlaubte Verwendung von Texten oder den hier abgebildeten Fotos und Videos ist deshalb nicht gestattet.

All documents on this website are subject to copyrights.
An unauthorised usage of either the text or any photos and videos will be prosecuted.

Das GespensterWeb-Team distanziert sich von den Inhalten der Beiträge der Besucher des Forums.
Weder ein Team-Mitglied, noch der Betreiber des Forums
kann für einen nicht selbst erstellten Beitrag haftbar gemacht werden.
Die Haftung und Verantwortung bleibt immer und allein beim Ersteller des Postings.


Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH

© Forendesign by GespensterWeb