GespensterWeb Forum

Registrierung Mitgliederliste Teammitglieder Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

Forenregeln Nutzungsbedingungen Datenschutzerklärung Impressum

Unsere Partner Ghosthunter:

Zur Webseite von AnDaPaVa Zur Facebookseite von Ghost Scientist Sebastian Kuhn Zur Webseite von Team Ghost Hunter Zur Webseite von Ghosthunter NRWUP & RLP


GespensterWeb Forum » ~ GEISTER, SPUK & PHÄNOMENE ~ » Spuk und Phänomene » Archivkeller 3C » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Archivkeller 3C
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Guilian
Kalter Luftzug



Dabei seit: 04.01.2020
Beiträge: 1

Level: 2 [?]
Erfahrungspunkte: 23
Nächster Level: 26

3 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Archivkeller 3C Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo liebes Forum
Zunächst vorab, bitte nehmt euch Zeit mit, das hier wird leider sehr lang werden.

Diese Erzählung handelt von einem unserer Kellerräume in dem Krankenhaus wo ich zusamen mit 4 anderen in der Haustechnik tätig bin. Ich arbeite dort schon seit 2016.

Zunächst erzähle ich etwas über die räumlichen Gegebenheiten in den Kellern und den einzelnen Kellerräumen und später wird auch unsere hausinterne Telefonanlage von Bedeutung.

Man muss sich das so vorstellen, wir haben insgesamt drei große Kellerabteile,die über die Enden jeweils über einen Gang miteinander zu erreichen sind bzw durch Zwischentüren verbunden sind. In diesen Kellerabteilen sind einzelne Räume, Lagerräume mit Material von uns Haustechniker, ausrangierter Krankenhaustechnik und halt an den Enden der Kellerabteile die Archivkeller mit Ordnern mit jeder Menge Bürokram.
Die Archivkeller sind so eingerichtet, man hat einen Raum mit einem großen Regal in der Mitte wo Ordner drauf stehen.
In dem Kellerabteil wo sich er Raum 3C befindet ist den Gang weiter durch ein Raum mit Gasanschluss, wo vor dem Raum so eine Hupe installiert ist falls da mal Gasaustritt ist. Diese Hupe wird später noch von Bedeutung.

Besonderheit im Archivkeller 3C ist folgende, im Kellerraum ist ein alter Lautsprecher installiert auf diesen gehe ich später nochmal ein. Ebenso ist in diesem Raum eines der alten Hausinternen Telefone noch angebracht.
Bevor wir schnurlose hausinterne Festnetztelefone bekamen hatte die Haustechnik über ortsgebundene Wandhängende Apparate mit Schnur, Wählscheibe und Hörer telefoniert.
Diese alten Telefone wurden aber ins neue System wieder miteingebunden und funktionieren bis heute noch.

So jetzt zu den eigentlichen Vorkommnissen wovon wir durchaus mehrmals versucht haben diese auf irgendwelchen möglichen Logischen Wegen zuzuordnen.

Schon als ich dort anfing zu arbeiten löste der Rauchmelder im Archivkeller 3C in unregelmäßigen Abständen Alarm aus. Diesen sowie jede andere Störmeldung bekommen wir auf den Displays in unseren Telefonen mitgeteilt.
Man erzählte mir damals dass der Melder defekt sein und ausgetauscht werden muss. Man hat mir lange wie möglich versucht geheim zu halten was es mit diesem Raum tatsächlich aufsich hat.
So hat der Werkstattleiter mir gezeigt wo dieser Raum ist und meine erste Aufgabe war es den Rauchmelder auszutauschen. Ehe ich die Leiter im Raum aufgestellt hatte begann mein Telefon zu bimmeln mit der Meldung "Störung Meldegruppe xxx Auslöser Arc. 3C" Ich dachte mir dass es nicht sein kann, da ich in der Meldezentrale die Meldergruppe rausgenommen habe um daran arbeiten zu können. Ich rief also einen Kollegen an der in der Meldezentrale schauen sollte ob ich die richtige Meldegruppe deaktiviert habe. Dem war so. Ich dachte mir also nichts mehr dabei, machte mit meiner Arbeit weiter. Ich musste zwischendurch Werkzeug holen, kam später wieder in den Keller und hörte, dass der Lautsprecher über der Tür einen Radiosender abspielte. Ich hatte mich nur gewundert wieso der plötzlich an ist und dachte mir aber auch da nichts bei und tauschte den Rauchmelder. Als ich fertig war hatte ich mir den Lautsprecher genau angeshen um zu suchen ob man das irgendwie ausstellen kann und weil ich wissen wollte ob ich da irgendwie für verantwortlich war dass der an war. Mit der Leiter gegen gekommen oder so. Als ich mich dem Lautsprecher näherte blieb einer der Aufzüge stecken, bekam eine Meldung aufs Telefon und hatte keine Zeit mehr für den Lautsprecher. Ehe ich aus dem Keller raus war und mich richtung Triebwerksraum machen wollte setzte der Aufzug seine Arbeit fort.
Ich zurück, holte meine Leiter raus und hatte plötzliche Angst, je weiter ich in den Raum reinging.
Erzählt hatte ich noch nichts, nur gefragt wie das Radio ausgeht. Man sagte mir, dass der Technikleiter steuern kann und es mir gemütlicher machen wollte. Später stellte sich heraus dass das nicht so war.

Einige Wochen später musste ich aus dem Kellerabteil etwas holen. Im 3C schellt das Wandtelefon. Ich ging dran. Ich hörte rauschen und eine aufgebrachte Frau die ihren Mann sprechen wollte. Dieses Rauschen und die Stimme der Frau gab auch der Lautsprecher über der Tür wieder. Ich bekam wieder diese Angst. Ich versuchte der Frau zu erklären dass sie sich verwählt hat und mit dem Krankenhauskeller telefoniert. Sie sagte ach im krankenhausKELLER?? Sie klang dabei verwundert. Sie sagte sie wollte auf dem Apparat im 3C anrufen. Jetzt bekam ich fast Panik. Sagte, dass sie richtig verbunden ist. Auf dem schnurlosen Telefon klingelt eine Störmeldung. "Störung Meldegruppe... Arc. 3C. Meine Beine haben gezittert, ich knall den Hörer auf und rannte die Treppe hoch.

Diese Geschichte habe ich in der Mittagspause den Kollegen erzählt weil die mir angesehen habe dass ich irgendwie neben mir stand.
Die erste Frage war, was der Lautsprecher zeitgleich gemacht hat. Jetzt wurde mir klar, dass da unten was nicht stimmt.
Ich erfuhr also auch, dass beim Umbau vor vielen Jahren in diesem Raum ein Bauarbeiter durch einen Arbeitsunfall umgekommen ist.

So erfuhr ich, dass niemand mehr der darüber bescheid weiss alleine in dieses Kellerabteil und schon gar nicht alleine in 3C geht.

Was es mit dem Lautsprecher über der Tür genau aufsich hat konnte bisher keiner rausfinden, da immer wenn man sich diesem mit Elektrowerkzeug nähert, irgendwas passiert. Bspw wie bei mir, dass der Aufzug aussetzt, bei den anderen schlug die Hupe vom Gasraum Alarm, der Rauchmelder löst aus, Licht geht aus, oder andere Sachen.

Den Lautsprecher muss man sich so vorstellen, man steht gerade aus im Raum, der Lautsprecher ist mit einer Stange verlängert seitlich an der Wand angeschraubt und ragt bis zur Mitte des Raums über die Tür. Davon geht auch ein Kabel ab, wo keiner weiss wo das hingeht.

Ein anderer Kollege hatte schon mehrfach versucht das Kabel einfach zu durchtrennen, erfolglos, da immer irgendwas war. Entweder überkam einem einfach die Panik, das Licht ging aus, oder der Lautsprecher selber fing an irgendwelche beängstigenden Geräusch von sich zu geben.

Bei einer Aufräumaktion in diesem Kellerabteil wo wir alle unten waren, spielte als wir unten ankamen das Radioprogramm welches die Physiotherapie eingestellt hatte. Später blieb wieder ein Aufzug stecken, und über den Lautsprecher konnte man die Sprechanlage im Aufzug hören. An anderen Tagen funktionierte der Lautsprecher als "Echo" zur Gashupe, die übrigens wieder Fehlalarm gab. Die meiste Zeit war der Lautsprecher aber leise und gab nur knacken raus was der damalige Anlass dafür war, dass Kabel zu durchtrennen. Kurz gesagt, der Lautsprecher gibt Geräusche von sich die er eigentlich gar nicht abspielen könnte oder dürfte. Hierbei waren wir uns aber alle unsicher ob das nicht doch irgendeines kuriosen technischen Ursprungs zu verschulden war.

Dass der Rauchmelder in dem Raum bis heute in unregelmäßigen Abständen fehlauslöst kommt immer noch vor. Manchmal täglich, manchmal über Monate nicht.

Das Hauptprobem ist aber, dass jedem der in diesen Raum rein geht eine Art panische Angst überfällt.


Nun würde ich einmal gerne wissen was ihr davon haltet.
Ich hatte eigentlich noch nie wirklich an Geister oder Übernatürliches wirklich geglaubt.

Ich meine, ich wusste vorher nichts über diese Vorkommnisse, bekam aber beim ersten Mal schon fast panische Angst. Ich weiss ehrlich gesagt selber nicht was ich davon halten soll, aber seit 2 Jahren meide ich auch das gesamte Kellerabteil und habe meinen Lagerraum woanders hin verlegt.

Ich hoffe ihr haltet mir nicht für allzu verrückt nach der Erzählung.

Viele Grüßen
Guilian
04.01.2020 16:33 Guilian ist offline Beiträge von Guilian suchen Nehmen Sie Guilian in Ihre Freundesliste auf
Nicodemus
Gespenstischer Wind



Dabei seit: 16.09.2018
Beiträge: 40

Level: 19 [?]
Erfahrungspunkte: 19.886
Nächster Level: 22.851

2.965 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Guilian,

als freiwilliger Feuerwehrmann (schon seit 27 Jahren) kenne ich "spukende" BMAs zu Genüge.
Nach dem x-ten Umbau/Erweiterung/Wartung stimmen die Zuordnungen der Melder zu den Schleifen manchmal nicht.

Alarm in unserem Baumarkt: Melder soundso, da war nix. nichtmal Wärme. Der ausgelöste Melder war am anderen Ende des Baumarktes, wo gerade geschweisst wurde. Aber die Schleife soundso ist doch deaktiviert......

Es muss auch nicht immer der Melder sein, der Auslöst.
Du schreibst nicht von einer Auslösung, sondern von einer STÖRUNG der Melderschleife. Da reicht schon ein gammelnder Kontaktpunkt, damit die Schleife kurz unterbrochen wird oder eine beschädigte Isolierung, um bei passender Luftfeuchte (im Keller oft vorhanden) einen leichten Querstrom auszulösen. Schon wird die BMA nervös und meldet Störung.

Habt Ihr mal geschaut, ob in bestimmtne Monaten (Heizung an oder aus) oder bei bestimmtem (feuchtem) Wetter sich diese Störungen häufen? Wind und Staub reichen bei manchen Meldern auch.

Da es Störung ist, tippe ich auf nen Fehler im Kabelsystem.

Ein Lautsprecher,d er sich auf verschiedene Quellen schalten lässt, kann auch mal zufällig auf die eine oder andere Quelle geschaltet werden. Wenn seine Leitungen nahe der Hupe verlegt sind, kann es bei Auslösen der Hupe auch zu Übersprechen auf seine Speiseleitung kommen.

Soweit die Logik.

Wenn ich mit gezücktem Seitenschneider und der Absicht, diesen Lautsprecher totzulegen auf der Leiter stehe und mein Telefon eine andere Schadensmeldung bringt, würde ich noch die 2 Sekunden nehmen, um das Kabel zu trennen. Das muss doch möglich sein.
05.01.2020 20:04 Nicodemus ist offline E-Mail an Nicodemus senden Homepage von Nicodemus Beiträge von Nicodemus suchen Nehmen Sie Nicodemus in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie Nicodemus in Ihre Kontaktliste ein AIM-Name von Nicodemus: - YIM-Name von Nicodemus: - MSN Passport-Profil von Nicodemus anzeigen
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
GespensterWeb Forum » ~ GEISTER, SPUK & PHÄNOMENE ~ » Spuk und Phänomene » Archivkeller 3C

>>> Zurück nach oben <<<


ForenregelnNutzungsbedingungenImpressumDatenschutzerklärung




GespensterWeb © 2001 - 2018
Neustart nach Reset im Juni 2018

Alle Dokumente auf dieser Website (Forum) unterliegen Copyrights.
Die unerlaubte Verwendung von Texten oder den hier abgebildeten Fotos und Videos ist deshalb nicht gestattet.

All documents on this website are subject to copyrights.
An unauthorised usage of either the text or any photos and videos will be prosecuted.

Das GespensterWeb-Team distanziert sich von den Inhalten der Beiträge der Besucher des Forums.
Weder ein Team-Mitglied, noch der Betreiber des Forums
kann für einen nicht selbst erstellten Beitrag haftbar gemacht werden.
Die Haftung und Verantwortung bleibt immer und allein beim Ersteller des Postings.


Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH

© Forendesign by GespensterWeb