GespensterWeb Forum

Registrierung Mitgliederliste Teammitglieder Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

Forenregeln Nutzungsbedingungen Datenschutzerklärung Impressum

Unsere Partner Ghosthunter:

Zur Webseite von AnDaPaVa Zur Facebookseite von Ghost Scientist Sebastian Kuhn Zur Webseite von Team Ghost Hunter Zur Webseite von Ghosthunter NRWUP & RLP


GespensterWeb Forum » ~ SPUKORTE & WEBCAMS ~ » Spukorte » Das Licht von Brieselang » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (2): « vorherige 1 [2] Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Das Licht von Brieselang 3 Bewertungen - Durchschnitt: 7,003 Bewertungen - Durchschnitt: 7,00
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
D-Low-B D-Low-B ist männlich
Gespenstischer Wind



images/avatars/avatar-9250.jpg

Dabei seit: 14.07.2018
Beiträge: 43
Herkunft: Berlin

Level: 22 [?]
Erfahrungspunkte: 46.104
Nächster Level: 49.025

2.921 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Themenstarter Thema begonnen von D-Low-B
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo jigoku_sora ...

Der Hambacher Forst liegt in NRW.

Wir reden hier über den Wald in Brieselang im Bundesland Brandenburg, Landkreis
Havelland. Die beiden Wäldchen liegen einige 100 km auseinander.

Falls du also Interesse am Brieselanger Wald und seinem "Licht" hast, sollte deinem
Besuch nichts im Wege stehen.


D-Low-B

__________________
Alle von mir veröffentlichten Links erscheinen mit freundlicher Genehmigung vom "Gespenster-Web-Team".
19.09.2018 00:25 D-Low-B ist offline E-Mail an D-Low-B senden Beiträge von D-Low-B suchen Nehmen Sie D-Low-B in Ihre Freundesliste auf
jigoku_sora jigoku_sora ist weiblich
Erscheinung



images/avatars/avatar-9136.jpg

Dabei seit: 09.06.2018
Beiträge: 242
Herkunft: Sachsen

Level: 30 [?]
Erfahrungspunkte: 267.913
Nächster Level: 300.073

32.160 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ups! Ich weiß gar nicht wie ich wieder auf diese Idee gekommen bin. Ich hatte Nauen via Google gesucht und da daneben das Waldstück gesehen und musste dann an das Licht denken... Keine Ahnung wie ich jetzt auf den Hambacher Forst kam, wahrscheinlich hab ich mal beides im Zusammenhang irgendwie gehört oder so... Auf jeden Fall war in meinem Hirn felsenfest klar, diese Dinge gehören zusammen. Aber bin derzeit eh mit meiner Konzentration bisschen ... naja. What?

Also dann bin ich ja beruhigt, dass zumindest das Wäldchen stehen bleibt. *grins*
Ein Besuch wäre nett, wird aber auf lange Sicht nichts. Zumindest jetzt in den nächsten 3 Jahren nicht, da ich grade eine anstrengende Ausbildung angefangen habe und die Finanzen deshalb etwas arg mau sind. Aber ich hab tatsächlich jmd, mit der ich irgendwann gern auf PEs gehen würde, da würde sich das ja anbieten... Wer weiß, was das noch wird.

__________________
Stranger that I am in my own land - where no one will remember my name.
~ Deine Lakaien ~
20.09.2018 19:25 jigoku_sora ist offline Homepage von jigoku_sora Beiträge von jigoku_sora suchen Nehmen Sie jigoku_sora in Ihre Freundesliste auf
D-Low-B D-Low-B ist männlich
Gespenstischer Wind



images/avatars/avatar-9250.jpg

Dabei seit: 14.07.2018
Beiträge: 43
Herkunft: Berlin

Level: 22 [?]
Erfahrungspunkte: 46.104
Nächster Level: 49.025

2.921 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Themenstarter Thema begonnen von D-Low-B
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo zusammen ...

Die Produktion der Doku schleift etwas ...

Der Teil, der in der Nacht aufgenommen wurde, ist zwar weitgehend fertig, jedoch nicht
wirklich zufriedenstellend. Ich konnte ab einem bestimmten Punkt nicht weiter in den Wald
gehen, weil rechts neben mir im Wald andauernd Geräusche zu hören waren.
Normalerweise schreckt mich sowas nicht ab, jedoch scheinen diese Geräusche von einer
größeren Anzahl kleiner Wildschweinchen zu stammen.

Der "Nacht-Teil" wird natürlich nicht gelöscht. Ihr bekommt ihn zu sehen.
Jedoch möchte ich noch ein bisschen mehr an "Nachtmaterial" aufnehmen, bei dem ich
dann im Idealfall tiefer als nur ca. 30 Meter in den Wald gehe.

Weiteres Problem ist, dass mir mein Mikrofon vom Kragen rutschte und fast während der
gesamten Aufnahmezeit irgendwo auf Kniehöhe hing. Sieht lustig aus, klingt jedoch doof.

Habt bitte noch etwas Geduld mit mir.


D-Low-B

__________________
Alle von mir veröffentlichten Links erscheinen mit freundlicher Genehmigung vom "Gespenster-Web-Team".
16.10.2018 05:44 D-Low-B ist offline E-Mail an D-Low-B senden Beiträge von D-Low-B suchen Nehmen Sie D-Low-B in Ihre Freundesliste auf
SabSab SabSab ist weiblich
Supervisor



images/avatars/avatar-9119.gif

Dabei seit: 08.06.2018
Beiträge: 346

Level: 32 [?]
Erfahrungspunkte: 383.440
Nächster Level: 453.790

70.350 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich mache Dir an dieser Stelle schonmal den Weg frei, falls sich etwas tut Kaffee

__________________
Second star to the right and straight on 'til morning. -J.M. Barrie, Peter Pan
Kasper
When the first baby laughed for the first time, its laugh broke into a thousand pieces, and they all went skipping about, and that was the beginning of fairies. -J.M. Barrie, Peter Pan

16.10.2018 12:41 SabSab ist offline E-Mail an SabSab senden Beiträge von SabSab suchen Nehmen Sie SabSab in Ihre Freundesliste auf
Tobias Claren Tobias Claren ist männlich
Kalter Luftzug



Dabei seit: 17.09.2019
Beiträge: 2
Herkunft: Erftstadt

Level: 10 [?]
Erfahrungspunkte: 1.286
Nächster Level: 1.454

168 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Lampe Was wurde draus? Kommt noch etwas? Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo.

Ich dachte Ich hätte hier schon geschrieben.

Was wurde draus? Kommt noch etwas?


"Eine Wegbeschreibung werde ich zu diesem Ort nicht geben."

Wenn es um irgendeinen Privatbesitz ginge, könnte Ich das noch nachvollziehen, aber zum einen ist das ein öffentlich legal zugänglicher Wald, zum Anderen ist der Wald oder eine "besondere" Stelle (gibt es DIE Stelle?) schwer zu finden?

Und nicht zu vergessen, derjenige der das schreibt fuhr scheinbar mehrfach verbotenerweise mit dem Auto rein :-). Da finde Ich das schon etwas "heuchlerisch" ;-) .
Ich war bisher nicht in der Region, und würde so etwas eher besuchen, wenn Ich dafür nicht extra 572km fahren müsste. Also schon aus anderen Gründen in der Gegend bin.
Allerdings würde Ich mich dann auch sehr gut vorbereiten wollen. Einiges habe ich sowieso.
* 4K Camcorder mit elektromechanisch wegfahrbarem IR-Filter und B.O.S.S..

* Wärmebildkamera (160x120).

* Wenn es Baupläne gibt, eine Ghostbox der Art wie sie Groff etc. nutzen (also ohne dieses Scan-Rauschen-Geräusch, klingt oft etwas blechern, aber relativ deutlich... gibt es da Baupläne?)

* Wenn es Pläne gibt eine gute Video-Box nach Klaus Schreibers Aufbauten vor zig Jahren. In seinen Schemata sind "Verstärker" für Audio und Video von "Transcom", scheinbar eine Firma aus "West Berlin". Klingt sehr alt.
Auf die analogen Videorekorder und dicken Röhrenfernseher verzichten zu können, wäre auch gut. Schreiber hatte zum einen Bilder aus einzelnen Frames (was bei VHS ja relativ umständlich war), aber auch Bilder die sich erst durh bewusstes "verschlechtern" durch mehrfaches Umkopieren gezeigt haben sollen. Was theoretisch physikalisch unmöglich ist... Sagte auch der Physiker Prof. Dr. Ernst Senkowski, der Schreiber kannte.
Wenn man diese Kopierverluste mit einer Software simulieren könnte. Ist dann aber die Frage, bewirkt es den gleichen Effekt. Es gibt heute teure Geräte die "Generation Loss" simulieren können. Keine Ahnung wer die braucht. Und ob das nicht per Software geht. Liegt doch das Ausgangsmaterial heute meist Digital vor.
Eine Kombination zweier guter Geräte wäre perfekt.

* Ich hätte noch eine TOF-Kamera. Eine Kinect 2 für Windows. Ich habe zwar gewisse Zweifel, aber ausprobieren kann man es ja.
Denn Ich habe im Wohnzimmer auch mal ein ziemlich großes "Strichmännchen" in der Raumecke neben der großen Terrassenscheibe.
Zum Test habe Ich kurz aus und wieder ein geklickt, da war es weg und kam nicht sofort wieder.
Wenn das ein "Geist" gewesen wäre, und die Kamera diese sehen könnte müsste es ja theoretisch wieder erscheinen.
Daher würde Ich diesen Ein/Aus-Test bei jeder Nutzung durchführen wenn etwas erscheint.

* EMF-Meter. Wenn mal wieder ein Trifield Natural Meter als Auktion drin wäre, würde Ich evtl. mitbieten.
Behält ja auch seinen Wert (zumindest bei Auktionen). Gerade wenn man es wieder in Deutschland verkaufen wollte...
Das kann wohl künstliche Felder ausblenden.
Gibt es da überhaupt Alternativen? Ein "K2" ist ja recht simpel. Was nicht heißt dass es nutzlos ist. Und mittlerweile auch neu viel günstiger als vor Jahren.
Allerdings frage Ich mich da, ob der Chip im Smartphone bzw. Android-Player das mit entsprechender Software nicht genau so gut kann...

* Etwas vergessen?
Natürlich wäre ein Gerät gut, dass Störungen von künstlichen Mikrowellenfeldern (wie ein Theremin oder die Supermarkttüre) detektiert.
Zumindest einen "REM-Pod" halte Ich für überteuert (natürlich ist der Markt nicht sehr groß). Auch wenn der noch zusätzlich ein Thermometer mit Alarm hat, wenn die Temperatur schnell um ein paar Grad absinkt.
Das sollte aber eigentlich günstiger herzustellen sein. Hier bräuchte es Angebote aus China (über Ebay etc.), falls sich die Marktgröße schon dafür lohnt.
Außerdem wäre es evtl. interessant z.B. die Wärmebildkamera auf 15-20m über die Kronen (keine Ahnung wie hoch die sind, hier im Garten ist der größte Nadelbaum laut Google Earth ca. 15m hoch) zu bekommen.
Eine Teleskopstange mit der Länge kann 2000 Euro und mehr kosten O_o . Außerdem stelle Ich mir das wackelig vor. Also eine Drohne. Die müsste wohl etwas über 200gr tragen können.
Wenn das kein Naturschutzgebiet ist, müsste es auch legal sein sie dort zu nutzen.
Einfaches Smartphone, oder wenn das noch unterstützt wird (durch z.B. die FLIR-One-App) ein Samsung Galaxy Wifi 5.0 mit 182gr. Ich glaube es gab auch eine 4-Zoll-Version.

Wenn schon, dann richtig. Ich würde da auch eine Nacht oder mehr bleiben.

Leider scheint es auch noch keine Produktionen zu geben, die dort wirklich mal gedreht haben.
Nicht nur wie Haunted ein paar Zeugen erzählen ließen, und Szenen nachstellten, sondern wirklich dort Zeit verbrachten, um zu versuchen auf diversen technischen Wegen Belege zu sammeln.




Wie kann ein Licht dass in Video festgehalten werden kann keinerlei Lichtschein in einem nahen Objekt (Gesicht...) verursachen...?
Es wäre ja eine Sache wenn alle es sähen, aber auf einem Video nichts drauf ist. Dann wäre es irgendwie geistig.
Allerdings wäre das auch wieder sehr umgewöhnlich, da ja Menschen die so etwas (was nicht wirklich optisch vorhanden ist) "sehen" können eher selten wären oder sind. Und hat man Pech sind es Halluzinationen (weshalb Tests wie Ich sie gleich erwähne nützlich wären).
So wie die "Filme" die im Hürtgenwald ablaufen sollen. Kein aktiver intelligenter Spuk, sondern rennende Soldaten, Maschinengewehrfeuer etc..
Nur von wenigen Besuchern wahrzunehmen. Auch ohne vorher je "psychisch auffällig" gewsen zu sein.

Ich gehe schon länger davon aus, dass es nur einige Personen sind die es auslösen. Ich betrachte diesen Ort als eine Möglichkeit Menschen auf "Sendefähigkeit" hin zu testen.
Nicht bewusst, eher so eine Art "Leckstrahlung" ;-D. Vergleichbar mit dem höheren Erfolg einiger Menschen Stimmen aufs "Tonband" zu bekommen. Ich beziehe mich da auf die ITC, also Jenseitig, nicht lokal "erdgebunden".
Die Empfangsrichtung könnte man im Hürtgenwald testen.
Zusammen mit anderen lokalen Tests (für die man nicht hunderte km reisen muss) müsste man mal so viele Menschen wie möglich testen, um eine Datenbank für Experimente etc. aufzubauen...
ITC, Fernwahrnehmung, "Ganzfeld"-Tests (aber nicht klassisch 1:1, sondern 3:1, 5:1, 10:1 etc.), Philip-Experiment (Erschaffung eines "Geist"). Wobei gerade die letzten beiden Experimente sind, die man natürlich besonders gut mit den Probanden durchführen kann, die in den "Einstufungstests" gut abschnitten. Im Grunde eine private Fortsetzung der Projekte der Russen und USA (Stargate).
Und dann versuchen ein paar provokante öffentliche Aktionen durchzuführen, um die Gesellschaft aber besonders Medien und "Science Community" zu Aufmerksamkeit zu zwingen.
Man stelle sich vor es klopft etc. in einem Amt, dem Jobcenter, einem Krankenhaus etc.. Wie Chopper, nur dass Betrug ausgeschlossen ist. Oder wenn man erfährt dass Putin oder Erdogan Live sprechen.
Bei denen wäre keine Auswirkung ein moralisches Problem... Ich denke da an den Fall Nancy Weber "vs." James Koedatich. Sie und ihre PSI-Lerngruppe soll den ihnen noch unbekannten Serienkiller Koedatich angeblich in einer Sitzung dazu gebracht haben sich mit dem eigenen Messer zu verletzen. Er rief die Polizei wegen dem "Angriff", das ist bezeugt. Ich habe da zwar wenig "Hoffnung", schließe aber auch nichts aus...
Das war eine ganze Lerngruppe von Menschen die evtl. schon eine gewisse "PSI-Basis" hatten.
Kopfschmerzen, Schwindel etc., das sähe man auch vor der Kamera... Vor Jahrhunderten wo "jeder" gläubig war, nannte man das "mortbeten", auch wenn es da dem Namen nach nur um den Tod der Zielperson ging...
Man kann je nach Vorhaben moralische Bedenken haben, aber z.B. der Versuch Herrn Yogeshwar zu einer Reaktion zu bewegen (Worte oder Sätze, Email, Domainname, evtl. Bilder, Trumbeeinflussung...), das halte Ich auch noch für OK...
Das würde ja zuvor angekündigt (nicht die Worte etc. an sich), und wenn man ihn fragt, hätte der sicher nichts dagegen. Schon aus "Debunkertum" nicht.
Denn Ablehnen würde die Frage aufkommen lassen ob er etwa Einflussnahme für möglich hält. In der "Science Community" reicht auch das schon für den Verdacht der "Ketzerei".



Was die erwähnte "Energiespende" angeht, gibt es noch andere Konstrukte.
Z.B. eine Kiste mit Wärmequelle (z.B. Glühbirne, oder mobiler mit Gas etc.) und Thermometer. Energie, und zugleich soll man sehen können ob Energie abgezogen wurde.
Auch schon mal gesehen, eine Jakobsleiter. Und schlecht einsetzbar, starke Basswellen, das ist natürlich störend nachts im Wald ;-D .



Mit was für Audiotechnik wird oder wurde das aufgenommen? Ich würde zusätzlich zur Kamera immer auch noch einen guten Rekorder einsetzen.
Ich würde aktuell vorhanden einsetzen einen Zoom H2n und/oder einen Fostex FR-2LE. Das ist zwar ein "alter" Rekorder mit Compact-Flash, aber in einer Liste mit Fieldrekordern nach Rauscharmut steht er ganz weit oben.
Und im zweistelligen Bereich gebraucht zu bekommen. Generell könnte man so eine Telefon-Abhörspule kaufen, und die an einen der beiden Stereokanäle anschließen. Was dann darüber zu hören ist, muss elektromagnetisch reingekommen sein, kann kein Schall gewesen sein. Wie ein Mikrofon, aber ohne die Membran. Die Teile haben oft Saugnäpfe (weil man die früher ans Telefon oder den Hörer gedrückt hat).
17.09.2019 02:28 Tobias Claren ist offline E-Mail an Tobias Claren senden Beiträge von Tobias Claren suchen Nehmen Sie Tobias Claren in Ihre Freundesliste auf
Cyber Cyber ist männlich
Mystischer Orkan



Dabei seit: 10.06.2018
Beiträge: 94

Level: 26 [?]
Erfahrungspunkte: 103.987
Nächster Level: 125.609

21.622 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hätte, hätte Fahrradkette ne?

Wäre en Lambo in der Auktion würde ich auch drauf bieten. Aber nur wenn er nicht zu teuer ist.

Kinect zocken im Wald? Mmmhh gute Idee.

Wärmebildkamera? Wozu braucht man die denn?

Ja Apps, Flaps und Flirs sind cool.

Baupläne für sowas gibt es zu hauf im Netz.

Und jetzt kommt der Erwachsenenkram:
Privatbesitz ist das eine. Spuktourismus das andere.
Lost Placer gehen auch verbotenerweise in Gebäude und dennoch sagen dir die nicht wo sie sind. Heuchelei kann ich hier nicht erkennen. Eher Grips.

Da du eh nicht die 572 km auf dich nimmst soll es dir doch eh egal sein.

Randnotiz: Dr. Walter von Lucadou hat sich aufgrund des damaligen Spuktourismus hinreißen lassen sich ein anderes Waldstück worüber ähnliches berichtet wurde zu untersuchen/anzusehen.
http://guenter.alien.de/brieselang/ausflug-ins-badische/

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Cyber: 17.09.2019 14:25.

17.09.2019 14:21 Cyber ist offline E-Mail an Cyber senden Beiträge von Cyber suchen Nehmen Sie Cyber in Ihre Freundesliste auf
Tobias Claren Tobias Claren ist männlich
Kalter Luftzug



Dabei seit: 17.09.2019
Beiträge: 2
Herkunft: Erftstadt

Level: 10 [?]
Erfahrungspunkte: 1.286
Nächster Level: 1.454

168 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Fühlt sich da jemand persönlich angegriffen oder beleidigt verwirrt ?


Zitat:
2g) Verhalten
Es soll freundlich miteinander umgegangen werden, insbesondere bei hitzigeren Diskussionen. Provokationen und übertrieben zynische/sarkastische Beiträge sind nicht zu veröffentlichen.


Ich antworte jetzt nur mal auf die aggressive Vorlage.

Ich würde nie auf einen "Lambo" bieten.
Da müsste nach den Unkosten schon ein Gewinn drin sein, dass Ich das auch machen würde ohne Autohändler zu sein.
Zulassen würde Ich den aber nie.
Auch mit 10Mrd auf dem Konto würde Ich mir keinen kaufen.
Ich müsste ja ständig Sturmhaube tragen, damit mich keiner sieht.
Und das ist leider seit ein paar Jahren verboten. Davor durfte man noch vermummt fahren.
Würde als Milliardär auch keine Limousine für 50.000 oder 100.000... kaufen.
Wozu?
Und hätte Ich einen Chef (Spagetthimonster bewahre), und der bietet mir einen Firmenwagen zur "kostenlosen" Nutzung für privat an (evtl. weil es ihm unangenehm ist, wenn ich im verkratzten und mit Beulen versehenen 15 Jahren alten Minivan erkannt werde), Ich würde ablehnen.
Findet man auch online den Fall einer Frau mit Smart, die die Limousine vom Chef abgelehnt hat. Und der hatte wirklich den Grund dass er nicht wollte dass man seine leitende Angestellte in einem Smart sieht O_o...


Wer schon fragt wozu man eine Wärmebildkamera nutzen kann, der sollte sich evtl. noch mal mit der Thematik beschäftigen O_o.
Wenn es eine eingeschnappte Reaktion aufgrund einer "nicht leisten können"-Einstellung ist, hier geht es um Technik die gebraucht evtl. €150 kostet. Wenn es nicht nur emotionaler (ein wenig Grusel...) "Spuktourismus" ist, ist das eine gute Ergänzung.


Es ist Doppelmoral, wenn man sein eigenes Handeln für legitimer oder gar "professioneller" hält, auf der einen Seite nicht zugängliche Orte illegal betritt, aber dann ein Geheimnis um einen Ort macht den jeder betreten darf. Ich könnte ja mal Günther Jansen fragen was die besten Orte dort sind...
Schon dieses "Ich mache eine Doku, aber nur hier fürs Forum" kam mir etwas "seltsam" vor, aber bin darauf nicht eingegangen. Jetzt muss Ich es Beispielhaft. Es wirkt was die Beweggründe angeht schon "seltsam".
Hält man sich etwa für "was Besseres" als die Macher kommerzieller TV-Dokureihen?
Die kommen normalerweise auch nicht einfach aus dem Nichts, werden nicht vor irgendwelchen Produzenten die mit dem Thema nichts zu tun haben gecastet. Das waren Menschen die sich genau so mit dem Thema beschäftigt haben, persönliches Interesse hatten und haben. Da ist es nicht verwerflich eine Dokureihe zu machen.
Ganz im Gegenteil, es sind die Einzigen die damit noch Material dokumentieren, und die Öffentlichkeit informieren.

Ich kann das auch umdrehen, und hier "Privatvergnügen" gegen Informierung der Gesellschaft sehen. DAS ist "Spuktourismus"! Privatbesitz zum Privatvergnügen betreten IST Spuktourismus.
Wenn die Personen wenigstens so mutig wären ihren Hausfriedensbruch danach jemand als Video bereit zu stellen...
Das ist die gleiche Heuchelei wie die Touristen die sich über die vielen Touristen, den Massentourismus am Urlaubsort beschweren. Als ob sie nicht Teil dessen wären...
Wenn wir hier schon anfangen in irgendeiner Weise "moralisch" zu bewerten, ist eine möglichst detaillierte Untersuchung, nutzen aller möglichen technischen Kanäle (die nicht tausende Kosten) etc. und natürlich Veröffentlichen besser. Welchen Wert so ein "Kanal" (Technik) hat ist eine andere Sache. Gerade bei der TOF-Kamera würde Ich im Gegensatz zu einigen Nutzern in TV-Produktionen wenn ein "Strichmännchen" erscheint die Verbindung kurz deaktivieren und sofort wieder an. Denn "Strichmännchen", auch übergroß und unbeweglich bekommt man auch daheim im Wohnzimmer, da sehe Ich eine Art Fehlerkennung. Nach dem kurzen deaktivieren war sie aber nicht gleich wieder da... Da muss sich das Teil schon bewegen, und nach dem kurzen deaktivieren am besten erneut erscheinen. Evtl. auch Interaktion zeigen.
Z.B. am gleichen Ort wie eine andere Technik. Wie z.B. Wärmebild, ein EMF-Meter etc..
Ist das Strichmänchen am ausschlagenden EMF-Meter sehen, und das passt zusammen, hat man auch noch dies Technik überprüft. Denn die wird ja gerne mal eingesetzt, aber gab es Untersuchungen ob die Technik selbst nicht nur techniosche Geisterbilder erzeugt? OK, einige Szenen zeigen schon gewisse scheinbare Zusammenhänge dieses "Strichmännchen" mit Personen, oder Personen spüren angeblich Kälte an der Stelle an der das "Strichmännchen" sie berührt. Aber es ist nicht viel.

Ich will nicht sagen dass es "asozial" ist, wenn man das nicht macht, aber dann in einem öffentlichen Beitrag einen auf Geheimnis, Kleine-Jungs-Club oder Geheimclub (evtl. "Team-Jacken" tragen, das finde Ich sowieso etwas lächerlich [die eine Hill-Billy-Gruppe inkl. schwarzen SUV kommt sich wohl vor wie das FBI O_o], auch bei TV-Produktionen, gibt es aber auch bei Dt. Gruppen) machen, ist kein Grund sich moralisch überlegen zu fühlen.

Wie gesagt, wer solchen Spuktourismus zum Privatvergnügen betreiben will, soll das machen, das wollte und will Ich gar nicht moralisch bewerten.
Wenn aus der Richtung aber moralisch bewertet wird, fühle Ich mich gezwungen zurück zu bewerten ;-) .
Und da ist der Wille etwas zu verändern, die Menschen zu informieren eher ein höheres Ziel.
Ich überlege mir auch mit Beamer etc. auf öffentliche Gebäude Informationen über die GWUP zu projizieren.
Informationen die der GWUP nicht gefallen dürften.
Z.B. aus diesem Fachaufsatz eines Insiders und Mitgründers der GWUP: https://swprs.org/das-skeptiker-syndrom/
Sucht mal "Schafe"...
Außerdem (z.B. im gleichen "Clip") generell die Bevölkerung über die Realität paranormaler Phänomene zu informieren.
Etwas zu verändern.
Eine noch unvollständige Liste für solch einen "Clip":
* Philip-Experiment:
- https://en.wikipedia.org/wiki/Philip_experiment
- https://youtu.be/MzNxHLe1_SQ

* ITC-Experiment 1971:
- https://www.vtf.de/p73_1.shtml

* Uri Geller:
- https://www.cia.gov/library/readingroom/...700110003-2.pdf
- https://youtu.be/p3MsqnWtMWY

* Über 45 Jahre Forschung, und tausende Fallstudien an der Universität von Virginia zur Reinkarnation:
- https://med.virginia.edu/perceptual-stud...ation-research/
Evtl. bester Fall (neben "Shanti Devi"):
- https://med.virginia.edu/perceptual-stud...30716000331.pdf

* Fernwahrnehmung:
- https://www.anomalistik.de/images/pdf/zf...er_wittmann.pdf

Telepathie (Ich suche mir da noch Links zu den Experimenten, habe die in einer ARD-Doku von 2003 gesehen):
* Zwei persönlich miteinander verbundene räumlich getrennte Personen in faradayschen Käfigen zeigen miteinander verbundene Gehirnaktivität bei optischen Reizen.

* Töten von jungen Kanninchen zeigt zeitgleich eine Reaktion der weit entfernten Mutter.
Das könnte man in einer großen Testreihe mit Säuen und Ferkeln machen, da Ferkel sowieso zum Essen geschlachtet werden.

Desweiteren der Aufruf zu Experimenten und Aktivismus.
Unter der Prämisse "der Zweck heiligt die Mittel", weil die Science Community, GWUP und die Medien etc. auf keinen Fall zu Veränderungen bereit sind.
Daher kann man z.B. auch dazu aufrufen ein Fernbeeinflussungs-Experiment gegen eine prominente Person durchzuführen.
Z.B. eine Denier-Galeonsfigur wie Ranga Yogeshwar. Die Gruppe versucht in gemeinsamen Sitzungen ihn negativ zu beeinflussen.
Weiß man dass er auf einer öffentlichen veranstaltung oder Live im TV spricht, noch besser.
Das Ziel ist dann ihn zu verwirren, evtl. Kopfschmerzen, oder sogar etwas sagen zu lassen.
"Spinnerei"? Wer Geister für möglich hält, sollte offener sein. Es gab einige Experimente bzw. "Verdächtige Vorfälle" in der Geschichte die dies tatsächlich in den Bereich des Möglichen stellen.
"Männer die auf Ziegen starren" ist mittlerweile bekannt. Ein Realer Fall ist der der Nina Kulagina. Ihre Videos (Schwarz-Weiss) zeigen das Bewegen von Objekten in einer Glaskiste.
Außerdem soll sie einem Frosch das Herz angehalten haben, ohne ihn zu berühren. Unter seriösen Zeugen. "Tele"kinese ist etwas übertrieben, da die Effekte scheinbar ohne Berührung, aber in direkter Nähe von ihr waren.
Ihr Puls ging dabei auf 240 hoch.
Da geht es aber eher um "Psychokinese", ein 100% passendes Beispiel ist das hier: http://benjaminradford.com/investigation...ive-interviews/
Nancy Weber soll (als ein weiteres Mordopfer anstand) mit ihrer PSI-Lerngruppe eine Sitzung abgehalten haben. Sich den noch unbekannten (sie kannte "James" und "ich" oder "isch" und einen grünen Oldtimer mit dreigeteilten Rücklichtern, sie hatte recht...) Täter im Raum vorgestellt, und ihm Schaden zugedacht haben. Yogeshwar soll sich nicht wie Koedatich mit einem Messer verletzen, aber Reaktionen wären schon ein guter Indizienbeweis.
Wählt man Putin oder evtl. Erdogan (für die Türkei besteht noch Hoffnung, er hat ja gerade leichten Gegenwind, auch aus der Justiz) als Ziel kann einem egal sein wie stark der Effekt ist.
Man kann Yogeshwar zuvor in einem offenen Brief um Erlaubnis bitten, mit dem Hinweis dass eine Nichtantwort einer Zustimmung gleich kommt. Und dass er jederzeit in einem kurzen Video um einstellen der Sitzungen bitten kann, weil es wirkt... Man kann auch Nachts versuchen ihm Bilder, Sätze, Symbole etc. in die Traumphase zu schicken. Auch Horrorbilder...

Oder man wiederholt das Philip-Experiment, und versucht etwas zu erschaffen, dass dann aber an einem öffentlichen Ort spukt.
Krankenhaus, Straßenverkehrsamt, UNiversität (halböffentlich, aber sehr gutes "Publikum" in Naturwissenschaftlichen Fachbereichen...). Oder ein TV-Sender.
Mit der Hoffnung dass EVPs über deren Mikrofone bzw. Elektronik Live im TV-Programm in Nachrichten etc. zu hören sind.
Und da es "der Zweck heiligt die Mittel" heißt, ist auch das Rufen eines schon existierenden bösen "Etwas" als evtl. letztes Mittel nicht ausgeschlossen...





Nichts gegen den Lucadou generell, aber was soll ein einzelner Besuch eines anderen Waldes da ausmachen? Das hat doch keinerlei Beweiskraft für oder wider dem Phänomen in Brieselang.
Es gibt auch noch Paulding, dort hat ein Versuch mit einem Teleskop Autolichter als Quelle erkannt. Aber das sagt ja nichts über Brieselang aus. Genau so wenig wie zum Min Min Light in Australien.
Ich hatte bisher den Eindruck dass Lucadou nur sehr spärlich Orte besucht.
Er ist ja auch kein aktiver Wissenschaftler auf dem Gebiet, da gibt es keinen Leerstuhl, nur einen Kellerraum, eine "Beratungsstelle"... Es gibt einige Orte auf der Welt da könnte einer wie er klare Phänomene untersuchen.
In Hinsdale, Pontefract etc.. Aber es ist eben keine echte Forschung mehr was er macht.

Und wenn Leute wie Yogeshwar, Lesch etc. wollten, könnten die ja mal einige Tage oder Wochen an diesen Orten leben. Ich bezweifele dass die an den beiden Orten unbeeinflusst bleiben...
Dazu noch den Hirschausen als Arzt, und fertig ist die "Debunker-Show". Zumindest wäre es das was die glauben dort zu machen...
Außerdem sah Ich einige evtl. neuere Interviews etc. in denen Lucadou recht distanziert zum Thema sprach. Scheinbar hat er früher mal keinen Zweifel gelassen dass er von der Realität paranormaler Phänomene überzeugt ist. In jüngeren Interviews wirkt er da eher "angepasst".
Evtl. immer seinen "Ruf" in der "Science Community" im Hinterkopf, oder Angst vor einem Hetz-Artikel dieser Sekte GWUP.
Da war der Physiker Prof. Dr. Ernst Senkowski anders. Er nannte das Verhalten in der Science Community, GWUP, CSI etc. ein "Psychisches Problem".
Und der Physiker Dr. Auguste Meessen "Pernitiös" (bösartig). Der bezog sich allerdings auf den UFO-Bereich, aber das macht keinerlei Unterschied.




Warum sollte es mir egal sein? Hier gibt es noch Andere die nicht mal eben 500, 600, 700... Km fahren.
Außerdem will Ich darauf technisch absolut gut vorbereitet sein, weil es für mich eben NICHT nur um ein Privatvergüngen ginge.
Ich will Material dass etwas zur Informierung beiträgt. Und dafür würde Ich wenn es sein muss auch mehrere Tage "wild" an einem Ort verbleiben.
Wie lange kann Ich vor Ort entscheiden, und könnte jederzeit von Heute auf Morgen los...
Ich würde Ich es auch sehr begrüßen wenn Typen wie Groff und Co. den Ort mal besuchen.
Ich las mal über den Besuch irgendeiner Gruppe mit 3 oder 4 gelben Buchstaben (?) in einem Schloss in Österreich.
Dem Bericht nach ging es denen nicht wirklich um viel gutes Material, ja, evtl. hatten die auch noch Zeitdruck...
Da ist es schon ein Unterschied wenn jemand wirklich drei Tage an einem Ort bleibt, evtl. danach auch etwas müffelt...
Natürlich dürften es gerne auch 5 Tage oder eine Woche etc. sein. Und die brauchen auch keine "coolen Jacken", eine Flotte schwarzer mit Text und Logo beklebter SUV etc..

Dieser Beitrag wurde 4 mal editiert, zum letzten Mal von Tobias Claren: 26.09.2019 18:51.

26.09.2019 18:41 Tobias Claren ist offline E-Mail an Tobias Claren senden Beiträge von Tobias Claren suchen Nehmen Sie Tobias Claren in Ihre Freundesliste auf
Tom GHNRWUP
Ghosthunter NRWUP & RLP



images/avatars/avatar-9184.jpg

Dabei seit: 20.06.2018
Beiträge: 91
Herkunft: Leverkusen / Wuppertal

Level: 25 [?]
Erfahrungspunkte: 99.741
Nächster Level: 100.000

259 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

@Tobias Claren

Wenn Spuktourismus aber dazu führt, dass Eigentümer regelmäßig über Hausfriedensbruch auf ihren Locations klagen und sie per se dort keine paranormalen Untersuchungen wünschen, aber es immer wieder dazu kommt, weil irgendwelche Pappnasen (noch nett ausgedrückt) in ihrer Klickgeilheit Videos bei YouTube einstellen - dann ist das auch moralisch zu bewerten; mal vom strafrechtlichen Aspekt abgesehen. So ein Fehlverhalten fällt auf ALLE zurück.

Du empfiehlst @Cyber sich mal besser mit der Thematik zu beschäftigen, kränkelst aber selber bei dem Ghosthunter-Equipment und deutest da viel mehr hinein; auch gehst Du nicht wirklich kritisch damit um. Beispielsweise EMF-Messgeräte. Die sind aufgrund der vielen künstlichen Störrfaktoren nicht immer wirklich brauchbar.

Auch die Geräte zur Live-Kommunikation, die man in solchen Unterhaltungsshows wie 72 Stunden im Geisterhaus mit Nick Groff sehen kann, sind nicht wirlich tauglich.

Beim Überfliegen Deiner Texte ist mir Deine Aussage zu Nina Kulagina aufgefallen - offensichtlich ist Dir icht bekannt, dass ihr Können widerlegt wurde ;-)
Zaubertricks.

Im Übrigen halte ich es eher für unwahrscheinlich, dass das Licht von Brieselang paranormaler Natur ist. Zumal sich der Wald besonders an Wochenenden einem regelrechten Spuktourismus erfreut und da finden sich viele "Lichter" von Taschenlampen.

"* Töten von jungen Kanninchen zeigt zeitgleich eine Reaktion der weit entfernten Mutter.
Das könnte man in einer großen Testreihe mit Säuen und Ferkeln machen, da Ferkel sowieso zum Essen geschlachtet werden."

Abartig und zeugt von wenig Respekt für Lebewesen, diese dann nur in erster für Experimte zu töten.

__________________
Leader und Mitbegründer von Ghosthunter NRWUP & RLP
Ghosthunter, Autor und Blogger

Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zum letzten Mal von Tom GHNRWUP: 27.09.2019 01:11.

27.09.2019 01:06 Tom GHNRWUP ist offline E-Mail an Tom GHNRWUP senden Homepage von Tom GHNRWUP Beiträge von Tom GHNRWUP suchen Nehmen Sie Tom GHNRWUP in Ihre Freundesliste auf
D-Low-B D-Low-B ist männlich
Gespenstischer Wind



images/avatars/avatar-9250.jpg

Dabei seit: 14.07.2018
Beiträge: 43
Herkunft: Berlin

Level: 22 [?]
Erfahrungspunkte: 46.104
Nächster Level: 49.025

2.921 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Themenstarter Thema begonnen von D-Low-B
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich mal wieder ...

Also den ersten Text von Tobias Claren habe ich mir noch angetan.
Da ich im zweiten Text annährend viel Sinn wie im ersten vermutete, habe ich ihn nicht gelesen.

Zur Aufklärung für den lieben Tobais Claren fasse ich nochmal kurz zusammen:


- Ich veröffentliche keine Wegbeschreibung, um den Spuktourismus nicht zu fördern

- Es ist ein normaler Wald, der offiziell zu jeder Zeit betreten werden darf

- Der Wald ist begehbar, wird jedoch leider auch im Rahmen des Spuktourismus mit dem Auto befahren. Ein weiterer Grund, keine Wegbeschreibung zu geben.

- Mein Fahrzeug wird auf einem regulären Parkplatz abgestellt, von dem es dann zu Fuß in Richtung Wald geht.


Zum Schluss möchte ich noch etwas zu der von mir geplanten Doku sagen.

Auf Grund von privaten Umständen kam dieses Projekt viel zu kurz.
Das damals aufgezeichnete Material existiert noch und wird auch im Rahmen meiner Doku verwendet.
Die Aktion wurde damals nur abgebrochen, da im nicht einsehbaren Bereich vermutlich eine große Wildschweinfamilie ansässig war.
Sie waren deutlich zu hören, jedoch nicht zu sehen. Da ich keine Lust auf ein Zusammentreffen mit diesen Tieren habe,
wurden sämtliche Aufnahmen vorerst eingestellt.

Ich plane weiterhin diese Doku zu vervollständigen und exklusiv für dieses Forum zu produzieren.
Es wird keine Veröffentlichung auf YouTube oder sonstigen Plattformen geben.

Frei nach dem Spruch "Gut Ding will Weile haben" beschäftige ich mich mit Planung und Umsetzung für das Video.


Tobias Claren ... gestalte deine Texte etwas kürzer, dann bin ich gern bereit auch deine Beiträge zu lesen.

Wenn du konkrete Fragen hast, stell sie kurz und knapp.



D-Low-B

__________________
Alle von mir veröffentlichten Links erscheinen mit freundlicher Genehmigung vom "Gespenster-Web-Team".
27.09.2019 13:22 D-Low-B ist offline E-Mail an D-Low-B senden Beiträge von D-Low-B suchen Nehmen Sie D-Low-B in Ihre Freundesliste auf
Cyber Cyber ist männlich
Mystischer Orkan



Dabei seit: 10.06.2018
Beiträge: 94

Level: 26 [?]
Erfahrungspunkte: 103.987
Nächster Level: 125.609

21.622 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Groel

Kurz zur Erklärung und dann lass ich es gut sein.

Ich kenne solche Menschen und auch solche Postings.

Da mir dazu die Lust und auch die Zeit fehlt, zum Thema.

Die Frage war von mir nicht unberechtigt. Es gibt von verschiedenen Teams, verschiedene Ideen und oder Gründe warum Wärmebildkameras eingesetzt werden.

Darüber zu diskutieren würde sich vielleicht noch lohnen wiewohl wir dann ganz schnell bei der Technik wären und sich dann andere mal damit auseinandersetzen müssten. What?

Alles andere haben Tom und D-Low-B ja schon trefflich formuliert.
27.09.2019 14:55 Cyber ist offline E-Mail an Cyber senden Beiträge von Cyber suchen Nehmen Sie Cyber in Ihre Freundesliste auf
Fenrir
Gespenstischer Wind



Dabei seit: 23.06.2019
Beiträge: 45

Level: 21 [?]
Erfahrungspunkte: 32.783
Nächster Level: 38.246

5.463 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Entschuldigt, wenn ich mich hier als Außenstehender in ein offensichtlich irgendwie "heißes" Thema einmische, aber ich finde es doch arg befremdlich, wie Forschungsansätze wie die in Tobias Clarens ersten Beitrag, denen man (meiner unerfahrenen Sicht nach) höchstens vorwerfen kann, zu theoretisch zu sein, einfach aggressiv weggewischt werden, ohne sich damit nennenswert inhaltlich zu beschäftigen. Kann mir vielleicht jemand kurz erklären, warum seine Vorschläge so sehr unerwünscht waren? What? Es kann doch nicht prinzipiell falsch sein, sich zu überlegen, wie man ein solches Phänomen weiter erforschen könnte?

Und ehrlich gesagt bin ich auch kein Freund der Geheimniskrämerei, auch wenn ich natürlich das Problem des Spuktourismus verstehe. Aber ich bin nun mal mit der wissenschaftlichen Denkweise sehr verbunden, wozu für mich auch gehört, dass man anderen soweit möglich ermöglichen sollte, selbst Untersuchungen anzustellen. Das gilt insbesondere für öffentlich zugängliche Bereiche. Natürlich sieht die Sache anders aus , wenn eine Location nur in Ausnahmefällen mit Genehmigung betreten werden kann/darf, und die Gefahr besteht, dass Leute dazu angestiftet werden können, dort illegal einzudringen und womöglich Schaden anzurichten (und sei es "nur", dass er Eigentümer künftig keine Genehmigungen mehr erteilt). (Allerdings kommt es mir arg Scheinheilig vor, wenn sogenannte "Lostplacer" mit dem Argument versuchen, andere davon abzuhalten, wenn sie selbst illegal eingedrungen sind.)

Dass bei PUs in Privatwohnungen usw. die Anonymität der Klienten streng zu wahren ist und dementsprechend keine Privatadressen etc. veröffentlicht werden dürfen, versteht sich natürlich von selbst.

Immerhin hat sich die Frage erledigt, ob das Licht von Briselang das von Walter von Loucardo vor Jahren untersuchte Phänomen ist, wo er die Scheinwerfer vorbeifahrender Autos als Ursache aufdeckte, wovon er dann mehrfach im Fernsehen berichtete. Das war offensichtlich ein anderer Wald.

Persönlich würde ich aber aus der Ferne es nicht unwahrscheinlich halten, dass das Phänomen hier ähnlich gelagert ist, auch wenn es nicht erklärt, warum das Licht in Einzelfällen sehr hoch oder in unmittelbarer Nähe zu den Beobachtern
18.10.2019 15:19 Fenrir ist offline Beiträge von Fenrir suchen Nehmen Sie Fenrir in Ihre Freundesliste auf
D-Low-B D-Low-B ist männlich
Gespenstischer Wind



images/avatars/avatar-9250.jpg

Dabei seit: 14.07.2018
Beiträge: 43
Herkunft: Berlin

Level: 22 [?]
Erfahrungspunkte: 46.104
Nächster Level: 49.025

2.921 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Themenstarter Thema begonnen von D-Low-B
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Fenrir ...

wie du richtig erkannt hast, gebe ich keine genaue Wegbeschreibung, um
den Spuktourismus nicht nicht zu fördern.

Wenn du mal zufällig in Berlin bist (ich weiß nicht woher du kommst)
können wir gern in den Wald fahren, damit du dir das Licht selbst
ansehen kannst.

Ich habe nichts dagegen, wenn sich ehrlich interessierte Personen das
Licht ansehen und dafür den Wald betreten.

Ich habe etwas gegen die Leute, die in großen Guppen (teilweise mit
mehreren Autos) den Wald befahren, dort für Unruhe sorgen und sich
ausmüllen und somit die Ruhe des Waldes und den umliegenden
Wohngebieten stören.

Desweiteren weise ich darauf hin, dass es keine Garantie gibt, das Licht zu sehen.
Sehr oft sind es tatsächlich Fahrzeuge, die man in weiter Ferne auf der dort
befindlichen Landstraße vorbeifahren sieht. Je nach Fahrtrichtung sieht man entweder
das helle, weiße Licht der Scheinwerfer oder das rote Licht der Rückleuchten.

Das eigentliche Licht, um das es hier geht, sieht man ausschließlich im Wald.

Ein weiterer Hinweis:
Da der Spuktourismus in Brieselang scheinbar stark abgenommen hat, besteht eine
erhöhte Chance bei Dunkelheit auf Wildschweine zu stoßen. Das Betreten geschieht
auf eigene Gefahr.


D-Low-B

__________________
Alle von mir veröffentlichten Links erscheinen mit freundlicher Genehmigung vom "Gespenster-Web-Team".
19.10.2019 18:18 D-Low-B ist offline E-Mail an D-Low-B senden Beiträge von D-Low-B suchen Nehmen Sie D-Low-B in Ihre Freundesliste auf
Fenrir
Gespenstischer Wind



Dabei seit: 23.06.2019
Beiträge: 45

Level: 21 [?]
Erfahrungspunkte: 32.783
Nächster Level: 38.246

5.463 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

So, besser spät als nie:

Nachdem ich mich jetzt mal genauer damit befasst habe und gelesen habe, wie viel da los war und wie sich manche Leute da aufgeführt haben, kann ich verstehen, dass sowohl die Anwohner als auch diejenigen, die sich seriös mit dem Thema befassen, nicht noch mehr Leute dahin locken wollen. Es ist natürlich schade, wenn manche Leute das Phänomen womöglich zum Ziel einer Sauftour mit Gruselefekt machen oder so. Sowas kann ich auch nicht ab.

Allerdings habe ich mit kurzer Suche zumindest das Waldgebiet gefunden, es gibt nicht so viele Gebiete in der Gegend, auf die die Beschreibung passt. Ich weiß jetzt nicht, ob das Phänomen im ganzen Wald verbreitet ist oder sich irgendwo konzentriert, aber wenn ich wollte, könnte ich da sicherlich hinfinden.

Vielen Dank für die Einladung. Ich bin leider doch recht Weit von Berlin entfernt. Allerdings komme ich viel rum, vielleicht ergibt sich mal eine Gelegenheit, wer weiß. Wobei ich vor Wildschweinen Angst habe ...

Allerdings habe ich ehrlich gesagt gar nicht unbedingt das Bedürfnis, der tausendste Spuktourist dort zu werden. Vielmehr würde mich eine möglichst systematische Untersuchung des Phänomens interessieren. Aber ich bin realistisch genug um zu wissen, dass ich das zumindest alleine nicht leisten könnte.

Mir kamen zwischenzeitlich allerdings noch ein paar Gedanken. Du schreibst, dass man oft tatsächlich die Lichter der vorbeifahrenden Autos sieht. Auch wenn Du sagst, dass Du den Unterschied erkennst, wage ich zu bezweifeln, dass das allen so geht. (Womöglich hat manch einer sogar schon die Taschenlampen eines anderen Teams für das Licht gehalten, so viel wie da wohl zeitweilig los war.) Selbst wenn es also ein Phänomen gibt, ist es vermutlich nicht so häufig, wie man meinen könnte, weil selbst dann manche Sichtungen auf andere Ursachen zurück gehen.

Und noch etwas anderes: In Brieselang sind (oder waren zumindest eine Zeit lang) ja sehr viele unterwegs auf der Suche nach den Lichtern. Aber wer sagt, dass das Phänomen, welche Ursache es auch immer haben mag, nur dort auftritt? In den meisten Wäldern treibt sich fast niemand nachts rum, es würde praktisch niemandem auffallen. Vielleicht ist es häufiger, als man denkt, und gar nicht wirklich spezifisch für Brieselang?
03.12.2019 23:13 Fenrir ist offline Beiträge von Fenrir suchen Nehmen Sie Fenrir in Ihre Freundesliste auf
D-Low-B D-Low-B ist männlich
Gespenstischer Wind



images/avatars/avatar-9250.jpg

Dabei seit: 14.07.2018
Beiträge: 43
Herkunft: Berlin

Level: 22 [?]
Erfahrungspunkte: 46.104
Nächster Level: 49.025

2.921 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Themenstarter Thema begonnen von D-Low-B
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Fenrir ...

Ich fasse mich mal kurz.

Thema Wildschweine:

Da gilt es, die richtige Jahreszeit für einen Besuch zu wählen.
Wenn sie Junge haben, gehe auch ich nicht in den Wald, sondern bleibe
am Waldrand stehen. Von dort sieht man "das Licht" in letzter Zeit am besten.


Thema Autos:

Ich habe es mit einem Freund getestet, ob man Autos oder "das Licht" sieht.
Für diesen Test standen wir an zwei bestimmten Punkten. Wir standen für diesen Test
telefonisch in Verbindung. Ich stand an dem Punkt, an dem die Autos fuhren, er
stand dort, von wo aus man "das Licht" und die Lichter der Autos sehen kann.
Er konnte mir genau sagen, wann ein Auto an mir vorbei fuhr. Ich konnte ihm genau sagen,
wann in seiner Nähe "das Licht" aufgeblinkt hat.
Vor diesem Test prüften wir mit einer Taschenlampe, ob über die Test-Distanz ein freies
Sichtfeld besteht. Dieser Test war positiv, woraufhin der oben beschriebene "große Test" folgte.


Thema andere Wälder:

Ein sehr interessanter Punkt, den du da ansprichst. Ich habe schon von mindestens einem
weiteren Wald in Deutschland gehört, in dem das gleiche Phänomen auftreten soll. Leider
sind mir weder Ort, noch Name des Waldes bekannt. Ich bin aber im Hintergrund am recherchieren,
um mehr über den Ort rauszufinden. Zu gern würde ich dort mal schauen, ob es sich um
die gleiche Art "Licht" handelt. Ebenso wäre es interessant, ob es Parallelen gibt, die beide Orte gemeinsam haben.


Es ist wohl noch ein sehr langer Weg, bis das Rätsel um das Licht von Brieselang gelöst wird.
Sofern es überhaupt eine Lösung gibt. Es werden auch sicher noch unzählige Gerüchte
gestreut, Vermutungen verbreiten und Meldungen rausgegeben, dass es (angeblich) endlich
gelöst sei. Ebenso wird es noch viele YouTube-Videos mit lächerlichen Horror-Effekten und
abgedrehten Sounds geben, die ihre Glaubwürdigkeit mit Clickbait-Titeln zu unterstreichen versuchen.

Ich persönlich möchte einfach eine kleine, realistische Doku machen. Gemischte Aufnahmen
bei Tag und Nacht, ganz ohne Effekte und Gruselsound. Mit Erklärungen zu bestimmten
Orten im Wald, die für mich eine Bedeutung haben. Mit Bildern (sofern ich sie finde), die
Erfahrungen beschreiben, die ich hier noch nicht veröffentlich habe.
All das soll exklusiv für dieses Forum sein und wird von mir nicht auf YouTube veröffentlicht.

Wenn das Wetter mitspielt, werde ich dieses Jahr noch mit den Tag-Aufnahmen beginnen,
um schon mal Material zu haben. Die Nacht-Aufnahmen werden dann bei etwas
wärmeren Temperaturen gemacht.


So viel zum Thema "ich fasse mich mal kurz" ...


D-Low-B

__________________
Alle von mir veröffentlichten Links erscheinen mit freundlicher Genehmigung vom "Gespenster-Web-Team".
06.12.2019 21:30 D-Low-B ist offline E-Mail an D-Low-B senden Beiträge von D-Low-B suchen Nehmen Sie D-Low-B in Ihre Freundesliste auf
Fenrir
Gespenstischer Wind



Dabei seit: 23.06.2019
Beiträge: 45

Level: 21 [?]
Erfahrungspunkte: 32.783
Nächster Level: 38.246

5.463 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Danke für die Antwort!

Wenn ich Deinen "Test" richtig verstehe, hat nicht nur Dein Freund nicht nur die Scheinwerfer der Autos aus einiger Entfernung gesehen, sondern umgekehrt hast Du auch das Licht gesehen, das in seiner Nähe aufleuchtete?

Und das Licht ist also auch auf den Wegen sichtbar, wo man eine große Sichtweite hat, und selbst vom Waldrand aus? Ich hatte irgendwie angenommen, dass man es nur im dichten Wald abseits der Wege sieht.

Ich erinnere mich daran, dass vor Jahren mal Walter von Lucadou (der Name dürfte einigen hier ein Begriff sein) in einem Interview von einem Wald mit Lichterscheinungen erzählt. Diese konnte er aber seiner Aussage nach tatsächlich als Scheinwerfer vorbeifahrender Autos erklären. Ich dachte lange Zeit, dass er das Licht von Brieselang meinte, aber es war wohl, wie weiter oben verlinkt, ein anderer Wald.

Es wäre sicherlich interessant, da eine Auflistung zu haben. Aber wie ich schon schrieb, fürchte ich, dass es aus den meisten Wäldern schon deshalb keine Berichte geben wird, weil dort nachts kaum jemand ist, und selbst wenn es Lichter geben würde, würde sie niemand sehen.

Und noch etwas ist mir eingefallen: In Sagen und Legenden wird ja über "Irrlichter" berichtet, die Menschen in die Irre (und teilweise sogar in den Tod) führen. Allerdings sollen sie hauptsächlich in Mooren und Sümpfen auftreten, manchmal auch auf Friedhöfen. Sicher sind das "nur" Sagen, aber eine gewisse Ähnlichkeit besteht ja schon. Und wie ich gerade gelesen habe, schreibt Wikipedia, dass Irrlichter auch in "besonders dichten, dunklen Wäldern" erscheinen sollen. Vielleicht ist es ja doch ein "verwandtes" Phänomen?

PS: Man mag mir vorwerfen, dass ich das Phänomen aus der Ferne, vom bequemen Sofa aus betrachte. Das wäre sicherlich auch nicht ganz unberechtigt, denn mir ist klar, dass ich so sicherlich nicht zu einer endgültigen Lösung kommen kann. Aber anderseits würde mir das vermutlich auch nicht gelingen, wenn ich vor Ort wäre. Da bräuchte es schon ausführliche Untersuchungen, und auch damit wäre kein Erfolg garantiert. Aber ich nehme mir die Freiheit heraus, das Problem theoretisch zu bedenken, wie ich mir ja auch Gedanken über Geister mache, obwohl ich nie einen gesehen habe.
14.12.2019 14:01 Fenrir ist offline Beiträge von Fenrir suchen Nehmen Sie Fenrir in Ihre Freundesliste auf
D-Low-B D-Low-B ist männlich
Gespenstischer Wind



images/avatars/avatar-9250.jpg

Dabei seit: 14.07.2018
Beiträge: 43
Herkunft: Berlin

Level: 22 [?]
Erfahrungspunkte: 46.104
Nächster Level: 49.025

2.921 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Themenstarter Thema begonnen von D-Low-B
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Fenrir ...

Ja, du hast den "Test" richtig verstanden.

"Das Licht" ist auf Wegen (häufig), im Bereich der Baumkronen (selten)
und auch innerhalb des Waldes (zwischen den Bäumen, auch selten) zu sehen.

Soweit mir bekannt ist, befinden sich in diesem Wald keine sumpfigen oder moorähnlichen Stellen.
Ich bin tagsüber schon ein paar Stellen abgelaufen, an denen ich "das Licht" zuvor bei
Dunkelheit gesehen habe.
Man könnte also auch bei völliger Dunkelheit quer durch den Wald laufen, ohne zu versinken.
Natürlich gibt es diverse Gegebenheiten, die ein zügiges Vorankommen verhindern.
Löcher im Boden, Steine, Äste (auch tiefhängend) und nicht zu vergessen, die dort lebenden Tiere.


D-Low-B

__________________
Alle von mir veröffentlichten Links erscheinen mit freundlicher Genehmigung vom "Gespenster-Web-Team".
19.12.2019 16:19 D-Low-B ist offline E-Mail an D-Low-B senden Beiträge von D-Low-B suchen Nehmen Sie D-Low-B in Ihre Freundesliste auf
Cherubim
Eisiger Hauch



Dabei seit: 16.01.2021
Beiträge: 12

Level: 11 [?]
Erfahrungspunkte: 1.861
Nächster Level: 2.074

213 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Da in einem anderen Thread das Thema dieses Threads angesprochen wurde, würde ich hier gern die Gelegenheit nutzen, um noch zwei Informationen zu geben.

Gem. Wikipedia könnte die Lichterscheinung u.a. auf Folgendes zurückzuführen sein.

Eine Sage bezieht sich auf die Ermordung des 12-jährigen Mädchens Elisabeth Wieja im Jahre 1945. Die historischen Hintergründe hat der Autor Günter F. Janßen erforscht und in einem Roman verarbeitet. Wieja war im Sommer 1945 mit ihren Eltern nach Alt-Brieselang gezogen. (Quelle: Wikipedia)

Wenn man den Namen dieses Mädchens googelt, erhält man natürlich mehr Hintergrundinformationen.

Ich selbst war auch bereits mehrere Male in dem besagten Waldsgebiet unterwegs, bin jedoch nie dem beschriebenen Licht begegnet.

Anfang November letzten Jahres bin ich diesen Bereich dann mal mit meinem Auto abgefahren (es waren keine anderen Menschen dort) und beobachtete folgendes Phänomen. Ich stand ca. 1 Stunde an einer Waldwegkreuzung mittendrin im Forst. In gefühlter Entfernung von ca. 100 m flackerte immer mal wieder ein weißes Licht auf und blieb dann irgendwann dauerhaft sichtbar.

Ich schrieb das Flackern des Lichtes den sich teilweise bewegenden Bäumen zu, wunderte mich aber trotzdem über die Lichtquelle mitten im Waldgebiet. Also fuhr ich diesem Licht entgegen und was soll ich sagen, die Entfernung, Größe und Intensität des Lichtes blieben auch bei scheinbarer Annäherung mit meinem Fahrzeug konstant.

Drei oder vier Male kreuzten unweit von mir entfernt anscheinend andere Fahrzeuge die Waldwege. Ich sah direkt vor mir jeweils die Frontscheinwerfer und dann die Rücklichter von der Seite. Jedoch als ich anschließend Sekunden später die Waldwegkreuzungen erreichte, sah ich nichts - zumindest hätte ich auf den kreuzendenden Waldwegen noch die Rücklichter sehen müssen, da war aber nichts außer ein dunkler einsamer Waldweg. Das fand ich merkwürdig und kann mir das auch nicht wirklich erklären, da ich Fahrzeuge auf der eigentlichen Hauptstraße aufgrund meiner Position und Sicht nach vorn ausschließen konnte.

Dem eigentlichen Licht kam ich auch nicht näher, sondern der Waldweg endete nach ca. 700 bis 800 m irgendwann an einem Grundstück, auf dem dann eine kleine Grundstückslaterne mit Glühbirne brannte. Interessant fand ich, dass das Licht die meiste Zeit links von meiner Position im Wald wahrzunehmen war und die Laterne trotz der vermeintlich schnurgeraden Waldstrecke (auch auf googlemaps nachvollziehbar) dann ziemlich weit rechts auf dem Grundstück stand.

Nun das war meine für mich interessanteste Erfahrung in diesem Waldgebiet.

Ansonsten habe ich noch einen Tipp auf youtube:

Ich setze hier absichtlich den Link nicht rein, da ich keine Werbung betreiben möchte und ich selbst keinen Kanal auf dieser Plattform oder in irgendwelchen sozialen Medien habe.

Aber durch meine Recherche zum Brieselanger Licht bin ich auf den Youtuber "UNKNOWN WORLDS" gestoßen, der am Fr, 05.03.21, ab 20.00 Uhr live auf youtube den "Leuchterweg" in Brieselang begehen wird. (Ich nehme den Hinweis gern raus, wenn Du es möchtest @D-Low-B)
03.03.2021 22:13 Cherubim ist offline E-Mail an Cherubim senden Beiträge von Cherubim suchen Nehmen Sie Cherubim in Ihre Freundesliste auf
D-Low-B D-Low-B ist männlich
Gespenstischer Wind



images/avatars/avatar-9250.jpg

Dabei seit: 14.07.2018
Beiträge: 43
Herkunft: Berlin

Level: 22 [?]
Erfahrungspunkte: 46.104
Nächster Level: 49.025

2.921 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Themenstarter Thema begonnen von D-Low-B
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Cherubim,

zum Thema "kreuzende Autos" kann ich auch einige Erfahrungen beitragen.
Bedauerlicherweise sind die eher unspektakulär. Je nach Helligkeit im Wald siehst du die
Fahrzeuge schon nicht mehr, wenn sie einige Meter (ab ca. 50 Meter) von der Kreuzung
entfernt sind und ihre Lichter komplett ausgeschaltet haben. Leuchtet man dann mit einer
Taschenlampe in die Richtung, sieht man jedoch noch die Reflektoren oder sogar das ganze Auto.
Da die Bäume des Waldes den Schall auch gut schlucken, hört man Autos auch erst, wenn sie
in unmittelbarer Nähe sind.

Was den Hinweis auf den YouTuber angeht, habe ich keine Bedenken. Sollten Admins oder
Moderatoren hier mitlesen und diesen Hinweis für bedenklich ansehen, sollen sie natürlich im
Rahmen der ihnen zugeteilten Möglichkeiten aktiv werden.

Der Name des YouTubers kommt mir irgendwie bekannt vor. Ich bin der Meinung, dass ich ihn
schon mal angeschrieben habe. Ich wollte meine Doku zusammen mit ihm erstellen. Als ich
jedoch keine Angaben zur genauen Position heraus gab, brach er die Kommunikation sofort ab.

Möglich, dass es einen Kanal mit ähnlichem Namen gibt, aber ich bin fast sicher, dass er das sogar sein könnte.

Wenn ich Zeit finde, werde ich mir seinen "Spaziergang" mal ansehen. Ich hoffe, dass es
interessanter wird als das letzte Video was ich mir angesehen habe. Da wollten ganz mutige
Leute auch komplett durchlaufen. Ich glaube, nach nicht mal 50 Metern folgte die "Flucht nach hinten".


D-Low-B

__________________
Alle von mir veröffentlichten Links erscheinen mit freundlicher Genehmigung vom "Gespenster-Web-Team".
04.03.2021 23:37 D-Low-B ist offline E-Mail an D-Low-B senden Beiträge von D-Low-B suchen Nehmen Sie D-Low-B in Ihre Freundesliste auf
Seiten (2): « vorherige 1 [2] Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
GespensterWeb Forum » ~ SPUKORTE & WEBCAMS ~ » Spukorte » Das Licht von Brieselang

>>> Zurück nach oben <<<


ForenregelnNutzungsbedingungenImpressumDatenschutzerklärung




GespensterWeb © 2001 - 2018
Neustart nach Reset im Juni 2018

Alle Dokumente auf dieser Website (Forum) unterliegen Copyrights.
Die unerlaubte Verwendung von Texten oder den hier abgebildeten Fotos und Videos ist deshalb nicht gestattet.

All documents on this website are subject to copyrights.
An unauthorised usage of either the text or any photos and videos will be prosecuted.

Das GespensterWeb-Team distanziert sich von den Inhalten der Beiträge der Besucher des Forums.
Weder ein Team-Mitglied, noch der Betreiber des Forums
kann für einen nicht selbst erstellten Beitrag haftbar gemacht werden.
Die Haftung und Verantwortung bleibt immer und allein beim Ersteller des Postings.


Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH

© Forendesign by GespensterWeb