GespensterWeb Forum

Registrierung Mitgliederliste Teammitglieder Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

Forenregeln Nutzungsbedingungen Datenschutzerklärung Impressum

Unsere Partner Ghosthunter:

Zur Webseite von AnDaPaVa Zur Facebookseite von Ghost Scientist Sebastian Kuhn Zur Webseite von Team Ghost Hunter Zur Webseite von Ghosthunter NRWUP & RLP


GespensterWeb Forum » ~ GEISTERBESCHWÖRUNGEN & GEISTERJAGD ~ » Erlebnisse » Erfahrung oder Einbildung? » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Erfahrung oder Einbildung?
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Ylvie Ylvie ist weiblich
Kalter Luftzug



Dabei seit: 15.04.2021
Beiträge: 3
Herkunft: Deutschland

Level: 7 [?]
Erfahrungspunkte: 333
Nächster Level: 443

110 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

geschockt Erfahrung oder Einbildung? Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Ihr lieben, ich danke euch das es noch ein Forum gibt in dem ich meine Geschichte loswerden kann und um Rat fragen kann. Ich bin neu hier und heiße Sabrina, ich möchte euch meine Geschichte erzählen denn um es zu Verarbeiten muss ich es nach dieser Zeit einfach einmal von der Seele reden. Mir glaubt ja wo anders Niemand und werde eh nur für bekloppt gehalten. Es wird lange versuche mich aber auf das wesentliche zu beschränken, ich wäre dankbar wenn Ihr es trotzdem Lesen würdet.

So, 2010 begann das alles für mich und es fällt mir schwer es zu erzählen aber ich brauche Rat und oder Hilfe. Mein Vater lag 2010 im Sterben, er hatte Lungen, Knochen und Darmkrebs. Ich pflege zusammen mit meiner Mutter meinen Vater da er sich es gewünscht hat zuhause bleiben zu dürfen. Eigentlich wohnte ich da schon mit meinem Freund zusammen wegen meiner Arbeit und meinem Vater schlief ich aber die meiste Zeit bei meinen Eltern. Als der Zustand meines Vaters schlechter wurde fing alles an...
Ich sitze mit meiner Tante und Mama im wohnzimmer nachdem wir meinen Papa fürs Schlafengehen gerichtet hatten. Mein Vater begann zu reden:
Papa: "Ich komme bald, geb mir noch Zeit".
Ich fragte: Papa was ist? Redest du mit uns? Brauchst du etwas?
Papa: Nein
Ich: Mit wem redest du?
Papa: Mit Opa

Ich schaue meine Mama und meine Tante an und sagte ich geh schauen das kann nicht wahr sein.
Mein Vater lag im Bett seinen Blick in den Spiegel im Schrank gerichtet. Er bekam nichtmal mit das ich im Zimmer stand, er starrte nur in den Spiegel.

Ich fragte wieder Papa wo ist Opa? Opa ist doch tod du hast von deinen Medikamenten Hallus, schlafe lieber ein wenig.

Papa: Ich bin krank nicht blöd, Opa ist da, er möchte das ich mit gehe aber ich brauche noch Zeit.

Ich rannte ins Wohnzimmer und weinte bitterlich. Mein Opa starb vor meiner Geburt und mein anderer Opa zwei Jahre vor meinem Papa. Meine Tante und meine Mama hatten mega Angst ihnen war das Unheimlich. Ich war mir sicher er halluziniert.

Doch es ging weiter so. Fast drei Abende redete er mit Personen die verstorben waren. Immer mit dem Blick auf den Spiegel. Immer ging es darum das er noch um Zeit bittet.

Am nächsten Tag kam meine Schwester mit ihrer Tochter sie war da oh gott ich glaub knapp zwei Jahre alt. Mein Vater kaum noch Kraft setzte sich aber auf um mit der kleinen in seinem Bett zu spielen, mein Vater war ein unglaublicher Quatschkopf. Die beiden saßen im Bett und machten Grimasen und Quatsch im Spiegel und lachten dabei.
An diesem Abend machte mein Vater keine selbstgespräche sondern sagte zu mir das er mich unendlich lieb hat. Das hat er ewig nicht gesagt gehabt ich musste weinen. Er sagte ich soll ihn los lassen seine Zeit ist da. Ich Antwortete ihm das ich ihn liebe doch ihn leiden zu sehen ist das schlimmste, wenn er gehen möchte darf er gehen.
Am 1.10.2010 als mein Vater das einzige mal für 15 min alleine war verstarb er.

Nun begann das wovon ich euch eigentlich berichten möchte.

Seit dem Tag an dem mein Vater starb ging meine kleine Nichte nicht mehr ins Schlafzimmer wenn man sie zwang wegen einem Mittagschlaf brüllte sie höllisch und zeigte immer auf den Spiegel. Sie schlief nicht mehr bei meiner Mutter.

Meine Mutter fühlte sich immer unwohl. Sie rief mich oft an das sie merkwürdige Dinge erlebte, genauer wollte sie es nie beschreiben , fragte nur ob ich kommen kann damit sie nicht alleine ist.

Ich zog als ich selbst eine Familie hatte in das gleiche Haus. Meine Mutter wohnt noch im EG wir zogen ins DG. Ich hatte nie so recht Angst vor Paranormalen liebte auch alle Filme in die Richtung doch als ich da einzog Begann mein Leidesweg.
2018 wurden bei mir Depressionen festgestellt mit Krankhafter Trauerverarbeitung. Ja ich kann nicht los lassen. Ich weine nach 10 Jahren noch genauso als wenn mein Papa gestern erst starb. Ein Jahr nahm ich Antidepressiva doch sie halfen nicht.
Ich hatte immer Angst im Dunkeln in der wohnung, fühlte mich echt immer Beobachtet, ich dachte ich benehme mich wie ein Kind und es war mir so peinlich. In dieser Wohnung ging es mir einfach immer mies das aller aller Schlimmste waren die Schlafparalysen und das schwarze etwas in der Ecke das ich bei jeder Paralyse sah mit dem Gefühl erdrückt zu werden.

Egal wo ich war nur in diesem Haus hatte ich diese Paralysen und diese Gefühle und Ängste.

Wir sind vor einem halben Jahr ausgezogen und alles ist anders, ich habe keine Angst mehr im Dunkeln. Dieses Haus hier ist 190jahre alt aber ich fühle mich wie befreit.
Keine Paralysen, keine schlimmen schübe mehr. Kann sogar Gruselfilme schauen und schlafe ruhig und seelig ^^.
Versteht ihr was ich meine?

Meine Therapeutin konnte mir nach einem Jahr Sitzungen nicht helfen.
Ich habe so viel Erlebt und durchgemacht, mein Leben durchzog das alle Männer die mir je etwas bedeuteten Starben.

Alles Zufall und Psychologie oder doch etwas "höheres"

Was mir bei allem am meisten im Kopf blieb ist die Situation mit meinem Papa und diesem Spiegel.

Wenn ihr noch Fragen habt dürft ihr sie gerne stellen. Ihr seit die ersten denen ich es so Ausführlich erzähle. Ich danke euch
15.04.2021 09:18 Ylvie ist offline E-Mail an Ylvie senden Beiträge von Ylvie suchen Nehmen Sie Ylvie in Ihre Freundesliste auf
Thorsten Thorsten ist männlich
Wütender Sturm



images/avatars/avatar-9202.jpg

Dabei seit: 03.07.2018
Beiträge: 58
Herkunft: Hamburg

Level: 24 [?]
Erfahrungspunkte: 65.380
Nächster Level: 79.247

13.867 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Moin Sabrina,
das mit den Spiegeln ist immer so eine Sache.
Ich habe im Schlafzimmer bisher immer schon Spiegel gehabt.
Manchmal habe ich allerdings das Gefühl, dass vom Spiegel komische "Energien" ausgehen.
Ich habe sogar, wenn es mir zu bedrohlich war, die Spiegel mit einem Lacken abgedeckt.
Die Spiegel sind Schranktüren und lassen sich nicht abnhemen.
Mein türkischer Mitbewohner hat sogar seine Spiegeltüren mit Seife blind gemacht.
Er meinte, Schritte im Schlafzimmer sind das eine, aber Schatten, die aus Spiegel kommen, sind was anderes.
Da es bei mir in der Wohnung spukt, sind wir da schon einiges gewohnt.
Es heißt, das Spiegel Portale sein können. Vielleicht hat dein Papa ja tatsächlich im Spiegel Verwandte (oder "getarnte Engel") gesehen.
So wie es scheint, ist aber noch was anderes mit ins Schlafzimmer gekommen und hat sich von Eurer Angst ernährt.
Zum Glück hat sich bisher nur einmal etwas getraut, mich im Schlaf zu attakieren.
Ist aber schon Jahre her und war zu einer Zeit, wo ich mich als Heiler ausbilden lassen wollte. Zu der Zeit hatte ich nach 3,5 Jahre Mobbing auch mit Depressionen zu tun gehabt.
Mit meiner Terapeutin habe ich über sowas nie gesprochen.
Das habe ich mit meinen Freunden gemacht, die den Spuk bei mir schon selber erlebt hatten.

Viele Sagen, man soll Spuk ignorieren, dann geht der irgendwan weg.
Ist bei mir nicht so. Ich habe mich aber arrangiert.
Wenn mal wieder die Besteckschublade zu knallt oder spontan die Magnete von der Magnetwand fallen, hat einfach jemand langeweile.
Nur mein Kater scheint manchmal etwas verängstig zu sein. Ich schimpf dann einfach mal in die Wohnung und es ist dann erstmal ruhe.

Wenn bei dir jetzt aber Ruhe eingekehrt ist, ist doch alles gut.
Haubtsache du hast den Spiegel/Schrank entsorgt.

Sonnige Grüße aus Hmaburg und der Paketbote ist immer noch nicht da gewesen...
Thorsten

__________________
Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt. Gandhi
17.04.2021 14:58 Thorsten ist offline E-Mail an Thorsten senden Beiträge von Thorsten suchen Nehmen Sie Thorsten in Ihre Freundesliste auf
DarkCaPp DarkCaPp ist männlich
Gespenst



images/avatars/avatar-9130.jpg

Dabei seit: 08.06.2018
Beiträge: 475
Herkunft: Krefeld/NRW

Level: 33 [?]
Erfahrungspunkte: 547.276
Nächster Level: 555.345

8.069 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

geschockt Echt unheimlich Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Guten Tag Sabrina.

Deine Geschichte liest sich echt "gruselig" und zeigt umso mehr die "Macht der Spiegel".

Genau aus solchen Gründen mag ich es eigentlich nicht in einem Zimmer zu schlafen wo ich direkt den Blick in einen Spiegel habe.

Vielleicht ist das Haus ja in einer Art "verflucht" bzw. die Geister bleiben einfach an diesem Ort.
Dein Vater konnte das kleine Mädchen "beschützen" wo sie zu seinen Lebzeiten da war, aber ohne ihn fühlt sie sich in dem Zimmer mit dem Spiegel und der Anwesenheit der Geister gar nicht wohl, das ist normal und verständlich.

Nun bist du ausgezogen und du kannst wieder normal schlafen und leben, das konntest du in dem Haus nicht, was den Einfluss des Hauses auf dich verdeutlicht.

Glaubte dein Vater den an Geister und Übernatürliches?

__________________

18.04.2021 04:06 DarkCaPp ist offline E-Mail an DarkCaPp senden Homepage von DarkCaPp Beiträge von DarkCaPp suchen Nehmen Sie DarkCaPp in Ihre Freundesliste auf
Ylvie Ylvie ist weiblich
Kalter Luftzug



Dabei seit: 15.04.2021
Beiträge: 3
Herkunft: Deutschland

Level: 7 [?]
Erfahrungspunkte: 333
Nächster Level: 443

110 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Themenstarter Thema begonnen von Ylvie
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo ihr zwei, ich danke für eure Antworten.

Meine Mutter hat die Wohnung komplett renoviert und neu eingerichtet seither war es ruhig.
Sie erlebte nichts mehr hat auch einen neuen Lebensgefährten an ihrer Seite.

Ich habe zwei Schränke in der neuen Wohnung direkt neben dem Bett aber alles ist weg. Mir geht es sehr gut.

Mein Vater würde Katholisch erzogen hatte aber bis zu seinem Tod keinen Glauben. Er machte sich eher ein wenig lustig über seine Mutter die jeden Sonntag in die Kirche ging
Erst. Als mein Vater wusste das er definitiv sterben muss begann er zu beten aus Angst der Ungewissheit was nach dem Tod auf ihn wartet.
Ob er an übernatürliches glaubte kann ich euch nicht sagen. Darüber redete mein Vater nie mit mir. Nur das er hofft das er alle einmal wieder sieht.

Ich bin und war nie gläubig aber las mein Vater da so interagiert mit dem Spiegel gab es mir Hoffnung. Er war der wichtigste Mensch in meinem Leben. Ohne ihn brach keine Welt zusammen.

Seither interessieren mich übernatürliche Dinge sehr.

LG Sabrina
18.04.2021 07:57 Ylvie ist offline E-Mail an Ylvie senden Beiträge von Ylvie suchen Nehmen Sie Ylvie in Ihre Freundesliste auf
DarkCaPp DarkCaPp ist männlich
Gespenst



images/avatars/avatar-9130.jpg

Dabei seit: 08.06.2018
Beiträge: 475
Herkunft: Krefeld/NRW

Level: 33 [?]
Erfahrungspunkte: 547.276
Nächster Level: 555.345

8.069 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Fragezeichen Was hat sich verändert? Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Also hat deine Mutter auch die alten Sachen ausgeräumt?
Meine damit den Spiegel etc.?

Wenn ja, dann erklärt das die "Ruhe" die nun eingekehrt ist.
Viele Geister heften sich an Gegenstände oder Personen und der Spiegel "beweist" es im Grunde ja mehr als deutlich.

Ich bin für meine Verhältnisse eher ein rational denkender Mensch, aber wenn alle natürlichen Erklärungen weg sind, so bleiben nur noch die unnatürlichen rotes Gesicht

Es freut mich zu lesen, dass du deinen Weg nun wieder meisterst, auch, wenn Alles vorher so schwer war.

__________________

18.04.2021 11:56 DarkCaPp ist offline E-Mail an DarkCaPp senden Homepage von DarkCaPp Beiträge von DarkCaPp suchen Nehmen Sie DarkCaPp in Ihre Freundesliste auf
Ylvie Ylvie ist weiblich
Kalter Luftzug



Dabei seit: 15.04.2021
Beiträge: 3
Herkunft: Deutschland

Level: 7 [?]
Erfahrungspunkte: 333
Nächster Level: 443

110 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Themenstarter Thema begonnen von Ylvie
RE: Was hat sich verändert? Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Guten Morgen, ja komplette neue Einrichtung der Spiegel ist weg.
Meine Mutter schläft auch viel Ruhiger seither.

Ich habe versucht alles natürlich zu erklären und da bleiben nur Halluzinationen durch die starken Medikamente, was aber die Angst und diese fixierung auf den Spiegel meiner Nichte nicht erklären lässt.

Dieses ständige Gefühl nicht alleine zu sein, der Druck auf dem Körper, die Schlafparalysen das alles ist weg.
Ich habe manchmal mit meinem Vater geredet er soll aufhören doch das half nicht. Ich bin mir also nicht sicher was sich da an mich geheftet hat.
Mein Vater war ein Schelm und Quatschkopf doch glaube ich nicht das er mir so Angst machen wollen würde.
Meine Hoffnung bleibt also meinen Vater irgendwann wieder zu sehen smile
19.04.2021 08:07 Ylvie ist offline E-Mail an Ylvie senden Beiträge von Ylvie suchen Nehmen Sie Ylvie in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
GespensterWeb Forum » ~ GEISTERBESCHWÖRUNGEN & GEISTERJAGD ~ » Erlebnisse » Erfahrung oder Einbildung?

>>> Zurück nach oben <<<


ForenregelnNutzungsbedingungenImpressumDatenschutzerklärung




GespensterWeb © 2001 - 2018
Neustart nach Reset im Juni 2018

Alle Dokumente auf dieser Website (Forum) unterliegen Copyrights.
Die unerlaubte Verwendung von Texten oder den hier abgebildeten Fotos und Videos ist deshalb nicht gestattet.

All documents on this website are subject to copyrights.
An unauthorised usage of either the text or any photos and videos will be prosecuted.

Das GespensterWeb-Team distanziert sich von den Inhalten der Beiträge der Besucher des Forums.
Weder ein Team-Mitglied, noch der Betreiber des Forums
kann für einen nicht selbst erstellten Beitrag haftbar gemacht werden.
Die Haftung und Verantwortung bleibt immer und allein beim Ersteller des Postings.


Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH

© Forendesign by GespensterWeb