GespensterWeb Forum

Registrierung Mitgliederliste Teammitglieder Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

Forenregeln Nutzungsbedingungen Datenschutzerklärung Impressum

Unsere Partner Ghosthunter:

Zur Webseite von AnDaPaVa Zur Facebookseite von Ghost Scientist Sebastian Kuhn Zur Webseite von Team Ghost Hunter Zur Webseite von Ghosthunter NRWUP & RLP


GespensterWeb Forum » ~ UMFRAGEN ~ » Laufende Umfragen » Würdet ihr euch unwohl fühlen ? » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (2): « vorherige 1 [2] Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Umfrage: Würdet ihr euch unwohl fühlen, wenn ihr wüsstet, dass in euerer Wohnung jemand verstorben ist ?
nein 30 81.08%
ja 7 18.92%
Insgesamt: 37 Stimmen 100%
 
Zum Ende der Seite springen Würdet ihr euch unwohl fühlen ?
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Pfupf Pfupf ist weiblich
Irrlicht



images/avatars/avatar-9138.jpg

Dabei seit: 10.06.2018
Beiträge: 133
Herkunft: Schweiz

Level: 27 [?]
Erfahrungspunkte: 152.969
Nächster Level: 157.092

4.123 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Dann dürfte man sich in Krankenhäusern noch viel unwohler fühlen. Denn die meisten Menschen sterben dort. Womöglich noch im selben Bett in dem man gerade liegt. Ich glaube kaum dass diese Betten entsorgt werden.
29.07.2019 19:27 Pfupf ist offline Beiträge von Pfupf suchen Nehmen Sie Pfupf in Ihre Freundesliste auf
Geistesblitz Geistesblitz ist weiblich
Gespenstischer Wind



Dabei seit: 31.07.2018
Beiträge: 37
Herkunft: Thüringen

Level: 22 [?]
Erfahrungspunkte: 40.680
Nächster Level: 49.025

8.345 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich glaube, wenn man sich bewußt mit dem Gedanken beschäftigen würde daß in dem Bett in dem man liegt jemand gestorben sein könnte, würde man sich sich sicher unwohl fühlen.

Aber wenn jemand ins Krankenhaus kommt dann ist das leider keine Bagatellerkrankung und die Menschen haben sicher andere Probleme als darüber nachzudenken ob in dem Bett in dem man liegt jemand gestorben ist.

Man will einfach nur leben und daß einem geholfen wird...

Genau so sehe ich das für Altenheime. Weder meine Mutti noch ich haben auch nur einen Gedanken daran verschwendet daß in dem Bett in dem sie lag jemand gestorben sein könnte. Ich war einfach nur froh einen Platz hier im Ort für sie bekommen zu haben.

Und ich glaube daß auch der nächste Insasse der in das Bett meiner Mutti gekommen ist keinen Gedanken daran verschwendet hat.

Und das ist auch gut so.

__________________
Lache nie über einen Menschen der einen Schritt zurück macht, denn er könnte Anlauf nehmen.
28.09.2019 01:46 Geistesblitz ist offline Beiträge von Geistesblitz suchen Nehmen Sie Geistesblitz in Ihre Freundesliste auf
Riskbreaker Riskbreaker ist männlich
Wütender Sturm



Dabei seit: 16.06.2018
Beiträge: 54
Herkunft: Deutschland

Level: 23 [?]
Erfahrungspunkte: 61.788
Nächster Level: 62.494

706 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Gemeinde! Ich habe auch mit " Nein" gestimmt ! Ich denke es ist eher das eigene Empfinden, wie man zum Sterben oder Tod steht. Wie man damit umgeht! Wie schon mehrfach geschrieben wurde, der Tod gehört zum Leben dazu und es ist ein biologischer Prozess. Ich denke mal es ist viel mehr die Frage wie ein Mensch in seiner Heimstätte verstorben ist , oder was für eine Geschichte dahinter steckt. Es ist ja ein Unterschied ob jemand im gehobenen Alter einschläft, oder auf gewaltsame Weise verstirbt. Und was ich sehr tragisch finde ,sind diese Umstände in der Anonymität der Grosstädte , wo ein Mensch über sehr lange Zeiträume tot in seiner Wohnung verweilt und niemand bemerkt dies ! Niemand kümmert sich um seinen nächsten und niemanden fällt ein übervoller Briefkasten auf! Keiner hinterfragt mal , was ist mit dem Nachbarn X, Y oder Z los? Warum habe ich diesen jemanden lange nicht mehr gesehen?
Diesen Umstand finde ich eher bedauernswert!

__________________
Der Mensch besteht zu 90% aus Wasser. Demnach bin ich eine Gurke mit Gefühlen!
22.01.2021 19:05 Riskbreaker ist offline E-Mail an Riskbreaker senden Homepage von Riskbreaker Beiträge von Riskbreaker suchen Nehmen Sie Riskbreaker in Ihre Freundesliste auf AIM-Name von Riskbreaker: --:-- YIM-Name von Riskbreaker: --:-- MSN Passport-Profil von Riskbreaker anzeigen
Fenrir
Gespenstischer Wind



Dabei seit: 23.06.2019
Beiträge: 49

Level: 21 [?]
Erfahrungspunkte: 37.857
Nächster Level: 38.246

389 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ja, dass manche Tote monatelang in ihrer Wohnung liegen und womöglich erst gefunden werden, wenn sich die Nachbarn über den Gestank beschweren, finde ich auch schrecklich. Und mich gruselt es bei der Vorstellung, dass es mir irgendwann auch so gehen könnte. Auch wenn es mich dann höchstwahrscheinlich selbst gar nicht mehr kümmern dürfte.

Um zum eigentlichen Thema zurückzukommen: Wenn ich wüsste, dass hier, wo ich wohne, jemand auf gewaltsame Weise gestorben ist (oder lange unentdeckt lag), fände ich das wahrscheinlich noch unheimlicher und würde mich erst recht unwohl fühlen,. mehr als bei einem natürlichen Tod. Auch wenn das für mich selbst ja eigentlich gar keine Rolle spielen sollte.
27.03.2021 02:25 Fenrir ist offline Beiträge von Fenrir suchen Nehmen Sie Fenrir in Ihre Freundesliste auf
Riskbreaker Riskbreaker ist männlich
Wütender Sturm



Dabei seit: 16.06.2018
Beiträge: 54
Herkunft: Deutschland

Level: 23 [?]
Erfahrungspunkte: 61.788
Nächster Level: 62.494

706 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo zusammen.
Jedes Haus und jedes Heim schreibt im laufe seines Bestehens eine Geschichte! Letztlich gehört das Sterben zum Leben dazu. Wer weiss schon wirklich was an den Plätzen und Orten, an denen wir uns bewegen , alles passiert ? Oder passiert ist?
Bei einer Wohnung die angemietet wird, denke ich werden wir das generell gar nicht erfahren. Oder eben erst nach dem Anmieten und Einzug.
So wie sich hier aber die Beiträge lesen, scheint sich jeder in dieser Umfrage mehr an dem Umstand des Todes , oder die Art des Sterben , zu stören. Kann ich aber nachvollziehen! Ist ja auch ein Unterschied, ob Oma Bolte mit 100 Jahren sanft einschläft, oder ob jemand durch ein Verbrechen zu Tode kommt.
Das Problem liegt wohl an der inneren Emotion , die jemand hat ?
Wer nicht viel mit dem Tod im Leben konfrontiert ist / wurde, dem schlägt das mehr auf das eigene Gemüt.
Wer wiederum den Tod in all seinen Facetten erlebt hat, schreckt das etwas weniger.
Ich habe durch meinen Job und auch privat viele schlimme Todesarten erlebt und gehe damit eher nüchtern um.
Gruselig fand ich nur an mir ,dass ich als zehn jähriger Junge recht emotionslos einen Unfalltod verdaut habe. Wahrscheinlich sehe ich diese Dinge mehr als Teil des Naturgesetzes an. Und bei einigen Dingen , wie Leichtsinn oder Übermut als umgekehrten Darwinismus an.
Sagen wir so, wenn jemand von vierzig Meter hohen Klippen springt, wie es in Brasillien als Touristen Attraktion betrieben wird, lässt mich das völlig kalt. Sowas kann schief gehen. Oder wer in Kanada für ein nettes Foto ein Selfie mit einem Braunbären machen muss, keinerlei Mitleid. Sowas endet gerne mal als Snack.
Genauso wenig trifft es mich wenn jemand auf Zugwagons klettert und sich an der Oberleitung grillt! Das ist zweifelsfrei umgekehrter Darwinismus!
Wiederum macht es mich betroffen, wenn Oma Hilde für fünf Euro um die Ecke gebracht wird.
Es ist irgendwie der Umstand des "Wie"!

__________________
Der Mensch besteht zu 90% aus Wasser. Demnach bin ich eine Gurke mit Gefühlen!
01.04.2021 18:54 Riskbreaker ist offline E-Mail an Riskbreaker senden Homepage von Riskbreaker Beiträge von Riskbreaker suchen Nehmen Sie Riskbreaker in Ihre Freundesliste auf AIM-Name von Riskbreaker: --:-- YIM-Name von Riskbreaker: --:-- MSN Passport-Profil von Riskbreaker anzeigen
Misspaper1977 Misspaper1977 ist weiblich
Kalter Luftzug



Dabei seit: 10.09.2020
Beiträge: 2

Level: 8 [?]
Erfahrungspunkte: 655
Nächster Level: 674

19 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Auch ich habe mit "nein" abgestimmt und würde es gerne präzisieren. Meine Mutter wohnt wieder in ihrem Elternhaus. Natürlich sind auch dort Angehörige von uns verstorben und ich würde jederzeit wieder dort einziehen.

Anders wäre es für mich, wenn ich in eine Mietswohnung einzöge, wo jemand eines unnatürlichen Todes (Suizid oder anderes) stirbt oder schon "länger" (über mehrere Wochen bis Monate) verstorben in der Wohnung herum liegt. Da frage ich mich eher, weshalb diese Menschen zu Lebzeiten niemanden mehr hatten, welche einfach mal nachgucken bzw. mal mit einer Zeitung/Blumen/etc. vorbei kommen und fragen, wie es einem geht.
25.04.2021 12:56 Misspaper1977 ist offline E-Mail an Misspaper1977 senden Beiträge von Misspaper1977 suchen Nehmen Sie Misspaper1977 in Ihre Freundesliste auf
Seiten (2): « vorherige 1 [2] Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
GespensterWeb Forum » ~ UMFRAGEN ~ » Laufende Umfragen » Würdet ihr euch unwohl fühlen ?

>>> Zurück nach oben <<<


ForenregelnNutzungsbedingungenImpressumDatenschutzerklärung




GespensterWeb © 2001 - 2018
Neustart nach Reset im Juni 2018

Alle Dokumente auf dieser Website (Forum) unterliegen Copyrights.
Die unerlaubte Verwendung von Texten oder den hier abgebildeten Fotos und Videos ist deshalb nicht gestattet.

All documents on this website are subject to copyrights.
An unauthorised usage of either the text or any photos and videos will be prosecuted.

Das GespensterWeb-Team distanziert sich von den Inhalten der Beiträge der Besucher des Forums.
Weder ein Team-Mitglied, noch der Betreiber des Forums
kann für einen nicht selbst erstellten Beitrag haftbar gemacht werden.
Die Haftung und Verantwortung bleibt immer und allein beim Ersteller des Postings.


Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH

© Forendesign by GespensterWeb