GespensterWeb Forum

Registrierung Mitgliederliste Teammitglieder Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

Forenregeln Nutzungsbedingungen Datenschutzerklärung Impressum

Unsere Partner Ghosthunter:

Zur Webseite von AnDaPaVa Zur Facebookseite von Ghost Scientist Sebastian Kuhn Zur Webseite von Team Ghost Hunter Zur Webseite von Ghosthunter NRWUP & RLP


GespensterWeb Forum » ~ GEISTER, SPUK & PHÄNOMENE ~ » Spuk und Phänomene » Wohnen auf ehemaligem Friedhof » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Wohnen auf ehemaligem Friedhof
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Angaro Angaro ist männlich
Kalter Luftzug



Dabei seit: 10.07.2021
Beiträge: 2
Herkunft: Nordwestdeutschland

Level: 4 [?]
Erfahrungspunkte: 54
Nächster Level: 100

46 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Wohnen auf ehemaligem Friedhof Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Forum,
dies ist mein erster Beitrag, bisher lese ich immer einmal sporadisch hier.
Ich glaube das es etwas gibt zwischen Himmel und Erde, das wir Menschen mit der aktuellen Wissenschaft nicht erklären können. Bis heute hatte ich noch keine übernatürlichen Erlebnisse oder ähnliches.

Nun zum Eigentlichen:

Wir überlegen seit längerem auszuziehen und schauen nach etwas Neuem. Erst wollte ich ein Haus kaufen, aber bei den gestiegenen Preise war das fast unmöglich. Wir hatten uns also nach einer neuen Mietwohnung umgeschaut.
Alle Makler hatten bisher nichts passendes bis ein Bekannter anrief. Er sagte, in unserem Ort in Bahnhofnähe werden, auf einem Hintergrundstück, Reihenhäuser gebaut.

Ich habe mit dem Verwalter des Eigentümers gesprochen und ein Reihenendhaus ergattert.

Im Bekanntenkreis haben wir einen Heilpraktiker der sich per Google Earth die Adresse anschaute und meinte, dort sei negative Energie im Boden. Wo wir aktuell wohnen ist jedoch auch negative Energie im Boden. Er meinte aber, er wüsste jemanden der die negative Energie reinigen könnte.

Dieser jemand rief nun gestern an und warnte uns eindringlich dort einzuziehen !
Wir würde krank werden und es würde uns nicht gutgehen.

Gut, aktuell wird es im Wohnumfeld hier auch immer mehr Richtung Hartz-IV-Niveau immer lauter und dreckiger im Mietshaus und Umgebung.


Das neugebaute Reihenhaus steht auf einem Grundstück, wo früher Leichen vergraben worden sein sollen.
Über die nahegelegene Bahnstrecke führten nämlich Deportationszüge von einer nahen Großstadt zu Konzentrationslagern. Starb jemand auf dem Transport oder wurde erschossen, so wurde er auf dem Grundstück in der Nähe des Bahnhofes verscharrt.

Dies erfuhr ich gestern von dem Mann der die negativen Energie reinigen konnte, deshalb wollte er auch nicht mehr kommen, da er, wie er meinte nichts tun kann.

Heute habe ich mit einer Bekannten gesprochen, die mit Engeln arbeitet und sich mit verstorbenen Seelen auskennt. Sie meinte, wir können dort einziehen. Sie selbst habe ich ein Haus auf dem Menschen vergraben wurde bzw. in Schlachten gestorben sind. Man kann aber etwas dagegen tun. Ein Ritual wurde von ihr gemacht und die eine Seele, die im Gebäude selbst war, wurde ins Licht geschickt. Sie meinte auch, nicht alle verstorbenen Seelen, die nicht ins Licht gegangen sind, sind schlecht und schaden Menschen.

Am Rande sei noch erwähnt, wir wollen dort auch nicht jahrzehntelang wohnen, sondern nur bis von einer Freundin die Tante(95 Jahre aktuell) gestorben ist. Dann wird deren Bungalow vermietet und auf dem Grundstück ist auch durchweg positive Energie. Nur dort wo wir aktuell wohnen wollen wir unbedingt weg.

Was könnt ihr uns raten ? Habt ihr schon einmal etwas gehört / selbst Erfahrungen gemacht mit dem Wohnen in einem Haus über den Grabstätten von Verstorbenen ?
10.07.2021 11:33 Angaro ist offline E-Mail an Angaro senden Beiträge von Angaro suchen Nehmen Sie Angaro in Ihre Freundesliste auf
Misspaper1977 Misspaper1977 ist weiblich
Kalter Luftzug



Dabei seit: 10.09.2020
Beiträge: 2

Level: 8 [?]
Erfahrungspunkte: 659
Nächster Level: 674

15 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Angaro,

meiner Meinung nach solltest du deine Überlegungen eher 'ethisch' angehen. Klingt komisch, hat aber folgenden Hintergrund: Wenn dort unter dem Reihenhaus tatsächlich ein alter Friedhof ist/war, würde ich persönlich eher überlegen, ob mich das persönlich stören würde oder nicht.

Noch komischer wird es wohl, wenn dort tatsächlich Opfer aus der Nazi-Zeit 'ruhen' (falls die Opfer überhaupt Ruhe finden). In beiden Fällen glaube ich eher nicht, dass sie dir was tun würden.

Was die Energie betrifft - da wird es wohl Unterschiede zwischen NS-Opfer, Mörder, Verstorbenen mit natürlicher Todesursache, etc. geben. Ist aber auch immer wieder eine reine Interpretierungssache.

In diesem Sinne liebe Grüße

Misspaper1977
10.07.2021 18:11 Misspaper1977 ist offline E-Mail an Misspaper1977 senden Beiträge von Misspaper1977 suchen Nehmen Sie Misspaper1977 in Ihre Freundesliste auf
Geistesblitz Geistesblitz ist weiblich
Gespenstischer Wind



Dabei seit: 31.07.2018
Beiträge: 37
Herkunft: Thüringen

Level: 22 [?]
Erfahrungspunkte: 40.750
Nächster Level: 49.025

8.275 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Angaro.

Du schreibst daß die Menschen die dort "verscharrt" wurden Opfer aus Deportationszügen stammen. Nun sind das ja keine Toten aus einer längst vergangenen Zeit, sondern aus jüngster Vergangenheit.

Darum meine Frage, wo sind diese Toten denn jetzt? Wurden sie würdevoll umgebettet? Haben sie durch eine Umbettung den ihnen zustehenden Respekt und die ihnen zustehende Ehre erhalten?

Wenn ja, dann kann ich mir nicht vorstellen daß durch diese armen Opfer irgendeine negative Energie ausgehen soll.

Ansonsten kann ich mich nur dem Vorschreiber anschließen. Für mich wäre das eine Frage der Ethik und ich für meinen Teil könnte mir trotz allem nicht vorstellen dort zu wohnen, schon aus Respekt vor diesen Opfern.

Deshalb verstehe ich auch nicht wie man auf solch einem Gelände Häuser bauen kann.
Eine Gedenkstätte? Ja auf jeden Fall. Aber ein Wohngebiet? Nee, beim besten Willen nicht.

__________________
Lache nie über einen Menschen der einen Schritt zurück macht, denn er könnte Anlauf nehmen.
15.07.2021 22:44 Geistesblitz ist offline Beiträge von Geistesblitz suchen Nehmen Sie Geistesblitz in Ihre Freundesliste auf
Cyber Cyber ist männlich
Mystischer Orkan



Dabei seit: 10.06.2018
Beiträge: 96

Level: 26 [?]
Erfahrungspunkte: 110.612
Nächster Level: 125.609

14.997 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Also wenn man alle Baugebiete ausklammern würde und oder nicht mehr bebauen würde wo Menschen gestorben sind, würde der Wohnraum noch knapper werden.

Du scheinst viel in deinem Bekanntenkreis zu haben die doch sehr esoterisch veranlagt sind. Da du diese kontaktiert hast um die Lage zu sondieren, gehe ich davon aus das du auch fest daran glaubst. Ergo würde ich die Finger davon lassen in dem Sinne das du persönlich vom Kopf her da wohl nie zufrieden wärst.

Beim nächsten mal würde ich, Pardon, solch einen Mumpitz einfach lassen.

Wir haben ein Haus gekauft, bezogen, gemietet und Basta.

Hätte ich recherchiert wer wann hier unter meinem Haus liegt wäre ich vermutlich noch nicht fertig.

Davon ab, wie lang müssen die Toten den tot sein das keine "Gefahr" mehr von ihnen ausgeht? Hat die Seele denn ein Verfallsdatum oder sind auch Römer, Neanderthaler gefährlich?
18.07.2021 07:48 Cyber ist offline E-Mail an Cyber senden Beiträge von Cyber suchen Nehmen Sie Cyber in Ihre Freundesliste auf
Fenrir
Gespenstischer Wind



Dabei seit: 23.06.2019
Beiträge: 49

Level: 21 [?]
Erfahrungspunkte: 37.949
Nächster Level: 38.246

297 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich habe lange gezögert, wie ich hier antworten könnte, ohne womöglich versehentlich jemandem zu nahe zu treten. Jetzt hat Cyber so ziemlich das geschrieben, was ich mir auch dachte, und ich kann mich ihm nur anschließen.

Wenn dir ein Haus gefällt und du dich da wohl fühlst, solltest du dir meiner Meinung nach von niemanden, auch nicht von irgendwelchen Medien oder so, irgendwelche Schauergeschichten erzählen lassen von negativen Energien oder gar prophezeien lassen, du würdest da krank werden.
Da du dir jetzt allerdings bereits ziemlich viele Gedanken dazu zu machen scheinst, ist zu befürchten, dass du dich alleine deswegen da nicht wohlfühlst, weil du dir weiterhin ständig solche Gedanken machst und dir überlegst, ob nicht doch was dran ist. Daher solltest du dir, wenn du das nicht ausschließen kannst, vermutlich etwas anderes suchen und da dann Cybers Rat befolgen und gar nicht erst den Rat solcher Leute einholen.

Übrigens würde ich davon ausgehen, dass, wenn da tatsächlich ein Massengrab von Opfern des Nationalsozialismus sein sollte (was ja durchaus möglich ist), das irgendwo vermerkt ist und die Toten spätestens vor dem Bau des Hauses umgebettet wurden. Ich wüsste nicht, dass ich mal gehört hätte, dass man so etwas heutzutage noch zufällig irgendwo finden würde.
Das ist ja nicht wie bei gefallenen Soldaten, die in den Wirren der letzten Kriegstage an Ort und Stelle einzeln begraben wurden (wenn sie nicht einfach liegen blieben, wo sie starben) und die man heute noch gelegentlich findet (und dann ebenfalls umbettet).

"Normale" Friedhöfe finde ich da viel gruseliger. Die Gräber da sind bekanntlich nur für eine bestimmte Dauer angelegt, und wenn die für den jeweiligen Friedhof festgelegte Mindestruhezeit um ist, gilt der Tote, dessen Totenruhe bis dahin gesetzlich geschützt war, als vergangen, und was danach noch an Knochen usw. übrig ist, kann dann einfach weggebaggert werden, entweder wenn man ein neues Grab anlegt oder wenn man die Friedhof aufgibt und das Gelände anderweitig nutzt. Offiziell soll man wohl mit den Überresten, die man danach noch findet, "würdevoll" umgehen, aber selbst bei noch genutzten Friedhöfen habe ich oft genug gehört, dass das nicht passiert und man alte Knochen einfach als Abfall betrachtet. Wie das dann aussieht, wenn aus dem Friedhof Bauland wird, kann man sich sicherlich denken.

Allerdings stehen, wie Cyber ebenfalls andeutet, wer weiß wie viele Häuser auf ehemaligen Friedhöfen, die entweder absichtlich aufgegeben und überbaut wurden (was bei größeren Städten im Laufe der Zeit wohl häufiger vorgekommen ist), oder die längst in Vergessenheit geraten sind. Und es wäre mir nicht bekannt, dass es da regelmäßig zu paranormalen Problemen oder so käme ...
18.07.2021 19:24 Fenrir ist offline Beiträge von Fenrir suchen Nehmen Sie Fenrir in Ihre Freundesliste auf
Cyber Cyber ist männlich
Mystischer Orkan



Dabei seit: 10.06.2018
Beiträge: 96

Level: 26 [?]
Erfahrungspunkte: 110.612
Nächster Level: 125.609

14.997 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Fenrir

Allerdings stehen, wie Cyber ebenfalls andeutet, wer weiß wie viele Häuser auf ehemaligen Friedhöfen, die entweder absichtlich aufgegeben und überbaut wurden (was bei größeren Städten im Laufe der Zeit wohl häufiger vorgekommen ist), oder die längst in Vergessenheit geraten sind. Und es wäre mir nicht bekannt, dass es da regelmäßig zu paranormalen Problemen oder so käme ...


Bsp. noch gar nicht so lange her der Fund.

https://breaking-news-saarland.de/knoche...altem-friedhof/
19.07.2021 14:06 Cyber ist offline E-Mail an Cyber senden Beiträge von Cyber suchen Nehmen Sie Cyber in Ihre Freundesliste auf
Geistesblitz Geistesblitz ist weiblich
Gespenstischer Wind



Dabei seit: 31.07.2018
Beiträge: 37
Herkunft: Thüringen

Level: 22 [?]
Erfahrungspunkte: 40.750
Nächster Level: 49.025

8.275 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Naja in all diesen Beispielen sind die Gebeine aus "längst" vergangenen Zeiten. Klar daß man in solchen Fällen nicht auf eine Bebauung verzichtet nach eventueller Umbettung der Gebeine.

Es gibt keine Friedhöfe für die Ewigkeit. Nur in diesem Fall sind es ja Geschehnisse aus unserer jüngsten Vergangenheit zumal noch aus einer äußerst Unschönen.

Deshalb finde ich es pietätlos ein solches Gebiet heute als Neubaugebiet zu nutzen. Hätte man die Gebeine in hundert Jahren gefunden wäre das natürlich kein Thema, denn irgendwann ist eine Zeit der Ehrfurcht vor den Toten schließlich vorbei und auch die Vergangenheit muß einmal Vergangenheit sein.

Aber dafür ist meiner Meinung die Zeit noch viel zu kurz.

__________________
Lache nie über einen Menschen der einen Schritt zurück macht, denn er könnte Anlauf nehmen.
19.07.2021 22:33 Geistesblitz ist offline Beiträge von Geistesblitz suchen Nehmen Sie Geistesblitz in Ihre Freundesliste auf
Angaro Angaro ist männlich
Kalter Luftzug



Dabei seit: 10.07.2021
Beiträge: 2
Herkunft: Nordwestdeutschland

Level: 4 [?]
Erfahrungspunkte: 54
Nächster Level: 100

46 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Themenstarter Thema begonnen von Angaro
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Danke für die Antworten.

Ich habe auch noch Kontakt zu alten Ortsansässigen und zum Heimatverein aufgenommen. Laut deren Wissen war dort zu keiner Zeit in der jüngeren Vergangenheit ein Friedhof.

Der ursprüngliche Mann, der angeblich bis zur Römerzeit zurückblicken konnte, meinte ja dort seien Menschen verscharrt worden. Davon ist hier keinem etwas bekannt, zumindest nicht bis Mitte des 18. Jh. Was davor war, weiß ich nicht.
Schlussendlich kann man dann überall irgendetwas Negatives finden.

Aktuell wohne ich in einem sozialen Brennpunkt und hier hat man eher Schwierigkeiten mit den Geflogenheiten der Lebenden, als mit den Toten. Augenzwinkern

Ich ziehe einfach mit einem positiven Gefühl des Ortswechels um und lasse mich überraschen. Sollte ich einen Hausgeist finde, vertreibe ich ihn damit, das er sich an den Kosten beteiligen muss.
Der Wohnungs-/Hausmarkt ist selbst hier auf dem Land rar gesät und damit hatte ich echt Glück es zu bekommen.


Wie gesagt, mit Übersinnlichem hatte ich bis vor rund 10 Jahren nicht zu tun. Damals nahm ich eine neue Arbeitsstelle an. Es ging mir schlechter und schlechter, ich wollte morgens nicht mehr aufstehen und war total kraftlos.
Ein Bekannter ist Heilpraktiker und meinte, ob ich vielleicht auf einer Erdader sitze und ich meinen Platz doch etwas nach links oder recht verschieben sollte und sie da, es hatte gewirkt.
Seitdem hatte ich an dem Arbeitsplatz nie mehr Probleme. Also scheine ich ja auf so etwas zu reagieren, auch wenn es mir bis dahin nicht bekannt war.
26.07.2021 22:07 Angaro ist offline E-Mail an Angaro senden Beiträge von Angaro suchen Nehmen Sie Angaro in Ihre Freundesliste auf
Fenrir
Gespenstischer Wind



Dabei seit: 23.06.2019
Beiträge: 49

Level: 21 [?]
Erfahrungspunkte: 37.949
Nächster Level: 38.246

297 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Vielen Dank für die Rückmeldung!

Es freut mich zu hören, dass du dem Umzug positiv entgegensiehst und dir nichts Gegenteiliges einreden lässt.

Ich wünsche dir einen möglichst stressfreien Umzug und alles Gute im neuen Zuhause! großes Grinsen
01.08.2021 12:03 Fenrir ist offline Beiträge von Fenrir suchen Nehmen Sie Fenrir in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
GespensterWeb Forum » ~ GEISTER, SPUK & PHÄNOMENE ~ » Spuk und Phänomene » Wohnen auf ehemaligem Friedhof

>>> Zurück nach oben <<<


ForenregelnNutzungsbedingungenImpressumDatenschutzerklärung




GespensterWeb © 2001 - 2018
Neustart nach Reset im Juni 2018

Alle Dokumente auf dieser Website (Forum) unterliegen Copyrights.
Die unerlaubte Verwendung von Texten oder den hier abgebildeten Fotos und Videos ist deshalb nicht gestattet.

All documents on this website are subject to copyrights.
An unauthorised usage of either the text or any photos and videos will be prosecuted.

Das GespensterWeb-Team distanziert sich von den Inhalten der Beiträge der Besucher des Forums.
Weder ein Team-Mitglied, noch der Betreiber des Forums
kann für einen nicht selbst erstellten Beitrag haftbar gemacht werden.
Die Haftung und Verantwortung bleibt immer und allein beim Ersteller des Postings.


Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH

© Forendesign by GespensterWeb