GespensterWeb Forum

Registrierung Mitgliederliste Teammitglieder Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

Forenregeln Nutzungsbedingungen Datenschutzerklärung Impressum

Unsere Partner Ghosthunter:

Zur Webseite von AnDaPaVa Zur Facebookseite von Ghost Scientist Sebastian Kuhn Zur Webseite von Team Ghost Hunter Zur Webseite von Ghosthunter NRWUP & RLP


GespensterWeb Forum » ~ USER-BEITRÄGE ~ » Text-Beiträge » Mehrere Erlebnisse » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Mehrere Erlebnisse
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Atropos Atropos ist weiblich
Webmaster



images/avatars/avatar-9117.gif

Dabei seit: 19.12.2012
Beiträge: 582
Herkunft: Niedersachsen

Level: 38 [?]
Erfahrungspunkte: 1.398.207
Nächster Level: 1.460.206

61.999 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Mehrere Erlebnisse Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Ihr GespensterWebber,

ich finde es wirklich klasse, dass es so eine Seite gibt, auf der man sich austauschen kann und viel spannendes und gruseliges erfahren kann. Dies hat mich dazu bewogen auch etwas zu dieser Seite beizutragen.

Ich kam bereits einige Male mit paranormalen Phänomenen in Kontakt. Über einige möchte ich Euch hier erzählen.

Das erste Mal kam ich mit dem Thema Gespenster und Geister in Berührung als meine Schwester damals so ca. 6 Jahre alt gewesen ist. Ich war damals so ca. 9 Jahre alt. Wir hatten ein gemeinsames Spielzimmer in dem wir an diesem Tag gebastelt haben, als meine Schwester aus irgendeinem Grund hoch blickte und fürchterlich schrie. Sie brauchte einige Zeit um sich zu beruhigen und berichtete dann von einer Gestalt die eine dunkle Kutte mit Kapuze an hatte und eine Sense in der Hand hielt. Ca. 3 Jahre später fiel meiner Schwester ein Tarotkartensatz in die Hände. Aufgeregt zeigte sie mir die eine Karte mit den Worten:"Das war die Gestalt." Ich sah mir die Karte an es war der Tod.

Aber es geht noch weiter, mit 14 Jahren habe ich ein Wochenende bei meiner Oma verbringen dürfen. Ich sollte vielleicht erwähnen das meine Oma in einem alten Haus wohnte, indem es keine Heizung gab. Für die Hartgesottenen unter den Lesern, es gab noch nicht mal ne Dusche oder ne Badewanne. Eben Baujahr 1950. Nachts, ich schlief im Wohnzimmer, hörte ich Schritte die Holztreppe hinunter gehen, den Flur auf und ab gehen und die Stufen wieder hochgehen. Ich war wie erstarrt und wagte nicht mich zu bewegen. Am nächsten Morgen erfuhr ich von meiner Oma das dies öfters passiere und das dies der Opa wäre. Mein Opa war zu diesem Zeitpunkt bereits 2 Jahrzehnte tot. Sie erzählte mir auch das es ab und zu an der Haustür klopfen würde und niemand da wäre wenn man die Tür öffnete.

Einige Zeit später übernachteten meine Mutter meine Schwester und ich wieder bei meiner Oma. Meine Mutter und meine Schwester haben bei meiner Oma im Zimmer geschlafen. Mitten in der Nacht wurde meine Mutter von Stimmengemurmel geweckt. Sie sah meine Oma, die sich mit jemanden unterhielt. Es war niemand zu sehen, aber meine Mutter erzählte von einem gelblich/goldenen Schimmer.

Etliche Jahre später, ich war inzwischen 21 Jahre alt, starb mein Stiefvater völlig unerwartet zu Hause. Zwei Tage nach seinem Tod saß ich zusammen mit meiner Mutter auf der Terrasse, als wir das Geräusch welches das Aufschließen einer Haustür verursacht, hörten. Ich dachte es wäre meine Schwester und rief nach ihrem Namen, aber es war niemand da. Ungefähr 2 Stunden später standen meine Mutter und ich in der Küche, wir unterhielten uns während ich ihr beim Kochen zusah. Aus irgendeinem Grund wollte ich kurz aus der Küche gehen, und noch während ich die Küche verließ flogen einige Kochbücher aus dem Regal auf genau die Stelle wo ich vorher gestanden hatte. Des weiteren hatte man Wochen und Monate später immer ein komisches Gefühl allein in der Wohnung zu sein, weil man ständig der Meinung war das mein Stiefvater hinter uns stand.

Aber das Krasseste was ich je erlebt habe war nach dem Tot meiner Oma. Einen Tag nach ihrem Tot sah meine Mutter morgens einen Schatten durch die Wohnung huschen. Sie sagte uns wir sollten alle Türen über Nacht offen lassen (ausgenommen die Haustür natürlich) die Oma würde kommen um sich zu verabschieden, wir hielten uns an den Rat. In der Nacht merkte ich wie sich jemand (die Oma) zu mir aufs Bett setzte, kurz darauf strich jemand über meine Decke und stand auf. Auf nächsten Tag erzählte meine Schwester das bei Ihr auch jemand war. Doch anders als bei mir mußte sie 15 Minuten lang mit Jemanden Tauziehen machen der eigentlich nicht da war. So plötzlich wie es begonnen hatte war es auch wieder vorbei. Meine Schwester trägt nachts meistens Socken im Bett solange bis ihre Füße warm sind so auch in dieser Nacht. Sie streifte sich die Socken im Halbschlaf von den Füßen und schlief weiter. Am nächsten Morgen waren eben jene Socken ordentlich zusammengelegt.

Einige Wochen später, meine Oma war inzwischen beerdigt, wollten meine Mutter, meine Schwester und meine Cousine den Haushalt auflösen. Es war Winter und wie gesagt es gab keine Heizung, also feuerten sie den Ofen an. Wer die Dinger kennt weiß was die für eine Hitze machen können. Die Drei wollten also Rechnungen, Quittungen etc. vernichten, und doch saßen sie in ihren dicken Winterjacken in diesem kleinen Wohnzimmer. Der Ofen war richtig am feuern, das Ofenrohr hat rot geglüht aber es blieb eiskalt. Am Schluß wollten sie alles abschließen aber das Portemonnaie meiner Schwester war spurlos verschwunden. Drei Augenpaare suchten alles ab auch Orte wo niemand von ihnen gewesen ist. Als wäre nichts gewesen lag es wenig später wieder an seinem Platz. Alle Drei wollten die Räumlichkeiten so schnell wie möglich verlassen. Seitdem hat niemand von uns das Haus auch nur Betreten.

Vielleicht sollte ich noch erwähnen das meine Uroma eine Hexe gewesen ist...

Macht bitte so weiter.


__________________________________________________________________________

Die Genehmigung zur Veröffentlichung wurde von den Einsendern ausschließlich GespensterWeb erteilt.
Alle Dokumente auf dieser Website unterliegen Copyrights.
Die unerlaubte Verwendung von Texten oder den hier abgebildeten Fotos ist deshalb nicht gestattet.

All documents on this website are subject to copyrights.
An unauthorised usage of either the text or any photos will be prosecuted.

© GespensterWeb
12.05.2014 00:24 Atropos ist offline E-Mail an Atropos senden Homepage von Atropos Beiträge von Atropos suchen Nehmen Sie Atropos in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
GespensterWeb Forum » ~ USER-BEITRÄGE ~ » Text-Beiträge » Mehrere Erlebnisse

>>> Zurück nach oben <<<


ForenregelnNutzungsbedingungenImpressumDatenschutzerklärung




GespensterWeb © 2001 - 2018
Neustart nach Reset im Juni 2018

Alle Dokumente auf dieser Website (Forum) unterliegen Copyrights.
Die unerlaubte Verwendung von Texten oder den hier abgebildeten Fotos und Videos ist deshalb nicht gestattet.

All documents on this website are subject to copyrights.
An unauthorised usage of either the text or any photos and videos will be prosecuted.

Das GespensterWeb-Team distanziert sich von den Inhalten der Beiträge der Besucher des Forums.
Weder ein Team-Mitglied, noch der Betreiber des Forums
kann für einen nicht selbst erstellten Beitrag haftbar gemacht werden.
Die Haftung und Verantwortung bleibt immer und allein beim Ersteller des Postings.


Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH

© Forendesign by GespensterWeb