GespensterWeb Forum

Registrierung Mitgliederliste Teammitglieder Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

Forenregeln Nutzungsbedingungen Datenschutzerklärung Impressum

Unsere Partner Ghosthunter:

Zur Webseite von AnDaPaVa Zur Facebookseite von Ghost Scientist Sebastian Kuhn Zur Webseite von Team Ghost Hunter Zur Webseite von Ghosthunter NRWUP & RLP


GespensterWeb Forum » ~ USER-BEITRÄGE ~ » Text-Beiträge » Besuch von der Urgroßmutter? » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Besuch von der Urgroßmutter?
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Atropos Atropos ist weiblich
Webmaster



images/avatars/avatar-9117.gif

Dabei seit: 19.12.2012
Beiträge: 582
Herkunft: Niedersachsen

Level: 38 [?]
Erfahrungspunkte: 1.433.737
Nächster Level: 1.460.206

26.469 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Besuch von der Urgroßmutter? Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Durch eine Zeitschrift kam ich auf die Internetsite gespensterweb.de. Mir gefiel sofort das Design und ich war begeistert endlich einmal eine Seite über Paranormalitäten zu finden auf der man nicht nur verar**** wird.

Sofort stürzte ich mich über die Rubrik Gespensterfotos. Einige kannte ich schon aus Reportagen und eigenen Nachforschungen in diese Richtung.
Als ich dann auf das Foto mit dem Titel "Besuch von der Oma?" bei "Gespenster aus heutiger Zeit stieß, konnte ich meinen Blick nicht mehr abwenden. Irgendwie wollte sich eine längst vergilbte Erinnerung an die Oberfläche drängen. Ich ging Offline und saß fast 10 min. vor diesem Bild. Irgendetwas an diesem Bild kam sehr bekannt vor.
Dann kam es über mich, dieser Blick, diese Position des kleinen Greg. Ich habe auch so ein Foto, mit mir selber als Baby, jedoch ohne einen Schimmer, oder etwas, das als Gespenst/Geist identifiziert werden könnte.

Am späten Abend kam meine Großmutter, die sich um mich kümmert, wenn meine Eltern geschäftlich zu tun hatten. Sofort erzählte ich ihr von meiner "Entdeckung" und zeige ihr das Bild im Web. Ich konnte es nicht verstehen, plötzlich waren die Augen meiner Omi ganz glasig, füllten sich mit Tränen.

Dann fing sie an zu erzählen:
Sie waren eine sehr eng zusammengeschweißte Familie, sie und ihr Bruder sind die letzten von sechs Kindern, der Vater fiel im Krieg gegen ******. Sie waren allein und da freuten sie sich besonders als man erfuhr das meine Mutter ein Baby erwarte. Doch diese freudige Nachricht wurde mit dem Blutkrebs meiner Urgoßmutter sehr getrübt. Ihr zustand verschlimmerte sich dramatisch, sie musste ins Hospital, sie quälte sich schrecklich. Doch ihr einziger Wunsch war es noch ihr Urenkelkind in den Armen zu wiegen, um in Ruhe sterben zu können. Ihr starker Lebenswille hielt sie Monate länger am Leben als alle Ärzte es gedacht hätten. Es waren nur 2 Wochen bis zu meinem Geburtstermin. Es schein als würde meine Urgroßmutter noch ein letztes mal erblühen, sie wollte trotz der Schmerzen noch diese zwei Wochen weiterleben.

Da war er! Mein Geburtstermin, alle waren aufgeregt. Doch die Ärzte meinten meine Mutter sei zu verkrampft und der Muttermund überhaupt noch nicht geöffnet, d.h. noch länger warten. Meine Urgroßmutter jedoch konnte nicht mehr.

"Ich wollte es doch nur einmal sehen!", war das letzte was sie sagte. Sie starb am 14.11.1988,meinem Geburtstermin. Ich kam zwei Wochen später zur Welt am 5. Dezember . (mir ist auch aufgefallen, das unter vielen Fotos in eurer Galerie, dieses Datum, bei Geistererscheinungen steht)

Fünf Tage später wurde ich mit meiner Mutter nach Hause gelassen, da fing alles an. Abends, wenn meine Großmutter mich wickelte, war es ihr so, als ob ihr jemand Eiswürfel an den Körper legt. Das Zimmer wurde eiskalt, aber trotzdem nicht erschreckend, sondern irgendwie wohltuend. Dann roch sie das Lieblingsparfüm ihrer Mutter. Sie wusste, irgend etwas stimmte nicht. Plötzlich fing ich, ein fünf Tage junges Baby an zu lachen, normalerweise sind Babys in diesem Alter noch nicht richtig dazu fähig, meine Großmutter bekam eine Gänsehaut, ich lachte weiter und schaute schief hinter sie, strecke meine Ärmchen in die Luft und lachte und lachte.
Dieses Wiederholte sich immer öfter in den frühen Abendstunden.

Meine Großmutter wiegt mich wieder einmal zum Einschlafen in den Armen, doch plötzlich wachte ich auf, schaute ihr aber nicht ins Gesicht, sondern wieder hinter sie, streckte meine Ärmchen und lachte. Wieder kam diese Atmosphäre auf, eiskalte Luft, der Geruch des Parfüms meiner Urgroßmutter und dieses freudige Gefühl, das meine Großmutter nicht allein war. Es wiederholte sich immer und immer wieder, es wurde fast zu einem Ritual.

Dann lagen manchmal völlig fremde Spielzeuge, die mir definitiv nicht gehören konnten auf dem Wickeltisch, da wir uns solche Stofftierchen noch nicht leisten konnten.
Meine Oma machte dann auch Fotos mit mir, auf denen ich genauso aussehe wie der kleine Greg aus eurer Gespenstergalerie. Ich habe sie alle aus dem Keller geholt und nachgeschaut ob dort irgendwo ein Hinweis über meine Urgroßmutter zu finden ist. Leider Fehlanzeige, denn von der Umgebung ist nicht viel zu sehen, nur mein Gesicht, höchstens mal in sitzender Position auf dem Arm meiner Mutter.

Heute kommt sie auch manchmal wieder, wenn ich traurig bin, dann rieche ich ihr Parfüm, spüre die Kälte und weiß, das sie bei mir ist. Doch leider kann ich sie nicht mehr sehen.

Nachwort:
Ich werde mich vielleicht noch mal melden, da wir (meine Familie) schon viele Geschichten über Geister haben:
Zum- Beispiel als mein Urgroßvater im Krieg fiel, sind alle seine früheren Arbeitsgegenstände (er war Bernsteinschnitzer) zu Boden gefallen, man hörte das schellen durch das ganze Haus, alle 6 Kinder sprangen aus den Betten, rannten in die Werkstatt, weil sie dachten ihr Vater sei vielleicht wieder da, doch plötzlich hangen und lagen alle Gegenstände und die Fußbank an der alten Position, obwohl man genau gehört hatte, dass sie runter fielen, dann wieder in der Küche, die Kochpfanne viel zu Boden, es schepperte fürchterlich.
Alle rannten aufgeregt hin doch sie hing wieder an ihrem Nagel ...



__________________________________________________________________________

Die Genehmigung zur Veröffentlichung wurde von den Einsendern ausschließlich GespensterWeb erteilt.
Alle Dokumente auf dieser Website unterliegen Copyrights.
Die unerlaubte Verwendung von Texten oder den hier abgebildeten Fotos ist deshalb nicht gestattet.

All documents on this website are subject to copyrights.
An unauthorised usage of either the text or any photos will be prosecuted.

© GespensterWeb
12.05.2014 08:25 Atropos ist offline E-Mail an Atropos senden Homepage von Atropos Beiträge von Atropos suchen Nehmen Sie Atropos in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
GespensterWeb Forum » ~ USER-BEITRÄGE ~ » Text-Beiträge » Besuch von der Urgroßmutter?

>>> Zurück nach oben <<<


ForenregelnNutzungsbedingungenImpressumDatenschutzerklärung




GespensterWeb © 2001 - 2018
Neustart nach Reset im Juni 2018

Alle Dokumente auf dieser Website (Forum) unterliegen Copyrights.
Die unerlaubte Verwendung von Texten oder den hier abgebildeten Fotos und Videos ist deshalb nicht gestattet.

All documents on this website are subject to copyrights.
An unauthorised usage of either the text or any photos and videos will be prosecuted.

Das GespensterWeb-Team distanziert sich von den Inhalten der Beiträge der Besucher des Forums.
Weder ein Team-Mitglied, noch der Betreiber des Forums
kann für einen nicht selbst erstellten Beitrag haftbar gemacht werden.
Die Haftung und Verantwortung bleibt immer und allein beim Ersteller des Postings.


Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH

© Forendesign by GespensterWeb