GespensterWeb Forum

Registrierung Mitgliederliste Teammitglieder Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

Forenregeln Nutzungsbedingungen Datenschutzerklärung Impressum

Unsere Partner Ghosthunter:

Zur Webseite von AnDaPaVa Zur Facebookseite von Ghost Scientist Sebastian Kuhn Zur Webseite von Team Ghost Hunter Zur Webseite von Ghosthunter NRWUP & RLP


GespensterWeb Forum » ~ SPUKORTE & WEBCAMS ~ » Unheimliche Orte » Sachsenhain, Verden, Niedersachsen » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Sachsenhain, Verden, Niedersachsen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Atropos Atropos ist weiblich
Webmaster



images/avatars/avatar-9117.gif

Dabei seit: 19.12.2012
Beiträge: 582
Herkunft: Niedersachsen

Level: 38 [?]
Erfahrungspunkte: 1.417.456
Nächster Level: 1.460.206

42.750 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Sachsenhain, Verden, Niedersachsen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Der Sachsenhain ist eine ehemalige, großflächige Denkmalanlage der Nationalsozialisten im niedersächsischen Verden (Aller).
Heute betreibt die Evangelisch-lutherische Landeskirche Hannovers dort den Jugendhof Sachsenhain.

Der Name Sachsenhain bezieht sich auf das Blutgericht von Verden, bei welchem nach den Annales regni Francorum Karl der Große die Rädelsführer der Schlacht am Süntel im Jahre 782 hinrichten ließ.
Einen ersten Entwurf für eine Gedenkstätte mit einem 70 Meter hohen Monument und einer 12 Meter langen Widukind-Skulptur mit Pferd legte der antisemitische Verleger und Hauptsponsor der frühen NSDAP, Julius Friedrich Lehmann, vor.

Die 1934 vom Chefideologen der NSDAP, Alfred Rosenberg, geforderte antichristliche Gedenkstätte wurde im Auftrag der Forschungsgemeinschaft Deutsches Ahnenerbe vom Reichsarbeitsdienst und örtlichen Baufirmen unter Mithilfe lokaler Handwerksbetriebe angelegt.
Ausführender Architekt war Wilhelm Hübotter, leitender Ingenieur Reinhard Berkelmann.

Zwischen 1934 und 1936 ließ der Reichsführer SS, Heinrich Himmler, für den ovalgeformten Sachsenhain 4500 Findlinge zusammentragen und entlang eines zwei Kilometer langen und sechs Meter breiten Rundwegs aufstellen, als Gedenkstätte für die angeblich 4500 heidnischen Sachsen, die von Karl dem Großen beim Blutgericht von Verden an dieser Stelle hingerichtet worden sein sollen.

Die Bauern der Umgebung wurden verpflichtet, jeden Findling, den sie fanden, dort bereitzustellen.
Unter den Findlingen befinden sich auch Runen- und Opfersteine, was den Schluss nahelegt, dass durch die Maßnahme eine größere Anzahl Megalithgräber im Umland unwiederbringlich zerstört wurde.
Da die geforderte Anzahl von 4500 Findlingen nicht beschafft werden konnte, wurden die Lücken mit Bruchsteinen aufgefüllt.

Im Süden gibt es zwei Kanzeln, die auf eine große Wiese, den sogenannten Thingplatz, ausgerichtet sind.
Einen wirklichen Thingplatz hat es an dieser Stelle nie gegeben.
Im Norden der Anlage wurden fünf alte niedersächsische Fachwerkhäuser (darunter der Zehnthof des Herzogs Christian von Wolfenbüttel), die nach ihrem Abbruch an anderen Orten restauriert worden waren, wieder aufgebaut und der 80. SS-Standarte als Schulungsstätte übergeben.
Zum Bau der Schulungsstätte wurde von der Schutzstaffel (SS) das KZ-Außenlager Verden, ein Außenlager des KZ Neuengamme, von Januar bis April 1945 betrieben.
Der Innenbereich des Haines diente der SS als Übungsplatz.

Am 21. Juni 1935 fand eine große Einweihungs- und Sonnenwendfeier statt, in der die als heidnische Kultstätte und SS-Aufmarschplatz geplante, noch unfertige Anlage von Alfred Rosenberg, Heinrich Himmler und Walther Darré (Reichsbauernführer und Leiter des Rasse- und Siedlungshauptamtes der SS) eingeweiht wurde.

Nach dem Zweiten Weltkrieg wohnten zunächst Vertriebene in den Häusern.
Ab 1950 pachtete die Evangelische Jugend die Häuser von der britischen Militärregierung, 1956 erwarb die Evangelisch-Lutherische Landeskirche Hannovers das Gelände vom Land Niedersachsen.
Die Evangelische Jugend betreibt dort seit 1950 den „Evangelischen Jugendhof Sachsenhain“, eine Bildungs- und Tagungsstätte. 1976 wurden Teile der Anlage durch einen Brand zerstört, 1979 konnten die Häuser wieder genutzt werden.

Der steingesäumte Rundweg im Gelände des Jugendhofes ist zugänglich und ein Touristen- und Ausflugsziel, aber auch Anziehungspunkt für Neonazis und rechtsextreme, „neuheidnische“ Gruppen.

Quelle: Wikipedia
Dort erschienen unter diesen Lizenzbedingungen

______________________________

Auf vielen Steinen findet man Inschriften, manches waren wohl einst Grenz- oder Hofsteine.
Es ist ein schöner Ort, für einen ruhigen Spaziergang.
Bei düsterem Wetter und/oder Nachts ist es schon etwas unheimlich dort, wenn auch es da nicht spukt oder dergleichen.

Die angehängten Fotos sind alle von mir selbst gemacht, schon etwas älter, aber wirklich etwas verändert hat sich dort nicht.

Dateianhänge:
jpg DSCI0112.jpg (145,23 KB, 46 mal heruntergeladen)
jpg DSCI0113.jpg (129,33 KB, 42 mal heruntergeladen)
jpg DSCI0114.jpg (130 KB, 42 mal heruntergeladen)
jpg DSCI0120.jpg (141,40 KB, 43 mal heruntergeladen)
jpg DSCI0121.jpg (128 KB, 43 mal heruntergeladen)
jpg DSCI0123.jpg (123,09 KB, 41 mal heruntergeladen)
jpg DSCI0128.jpg (162,26 KB, 42 mal heruntergeladen)
jpg DSCI0129.jpg (135,21 KB, 43 mal heruntergeladen)
jpg DSCI0133.jpg (129 KB, 42 mal heruntergeladen)
jpg DSCI0134.jpg (143,31 KB, 44 mal heruntergeladen)


__________________
LG
Atropos
Webmaster
www.GespensterWeb.de


Fear me dear, for I am Death,
I'll take your hope, your dreams, your love,
Till there's nothing left.


When I was born the Devil said
"OH SHIT! COMPETITION!"
And then he ran into his room
and locked the door.
>>> Join me in hell <<<

Si vis pacem evita bellum !

~ Moonlight´s Sis ~



23.06.2018 14:08 Atropos ist offline E-Mail an Atropos senden Homepage von Atropos Beiträge von Atropos suchen Nehmen Sie Atropos in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
GespensterWeb Forum » ~ SPUKORTE & WEBCAMS ~ » Unheimliche Orte » Sachsenhain, Verden, Niedersachsen

>>> Zurück nach oben <<<


ForenregelnNutzungsbedingungenImpressumDatenschutzerklärung




GespensterWeb © 2001 - 2018
Neustart nach Reset im Juni 2018

Alle Dokumente auf dieser Website (Forum) unterliegen Copyrights.
Die unerlaubte Verwendung von Texten oder den hier abgebildeten Fotos und Videos ist deshalb nicht gestattet.

All documents on this website are subject to copyrights.
An unauthorised usage of either the text or any photos and videos will be prosecuted.

Das GespensterWeb-Team distanziert sich von den Inhalten der Beiträge der Besucher des Forums.
Weder ein Team-Mitglied, noch der Betreiber des Forums
kann für einen nicht selbst erstellten Beitrag haftbar gemacht werden.
Die Haftung und Verantwortung bleibt immer und allein beim Ersteller des Postings.


Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH

© Forendesign by GespensterWeb